TG Osthofen Handball e.V. – Tradition mit Zukunft

A-Jugend männlich Oberliga RPS

Alle Mannschaften
TGO A-Jugend männlich

mA-Jugend Saison 2017/2018

Hinten von links:
Tim Kratz, Niklas Ahl, Jan Libel, Lukas Klimavicius, Malte von Moltke, Max Emde

Mitte von links:
Ralf Weber (Co-Trainer), Constantin Hammer, Yannick Volk, Silas Höfler, Markus Rindchen (Co-Trainer), Mirko Höfler (Trainer)

Vorne von links:
Philipp Weber, Marcel Ortigosa, Daniel Miess, Julian Benkner, Jan-Mika Geißler


  • TGO mA-Jugend gewinnt Oberliga Topspiel beim TV Hochdorf mit 26:32

    Tim Kratz bei einem seiner 10 Treffer für die TGO mA-Jugend

    Am Sonntag, den 17.09.17 konnte sich die TGO mA-Jugend in einem hart umkämpften Spiel am Ende doch deutlicher wie dem Spielverlauf entsprechend mit 32:26 beim TV Hochdorf durchsetzen.

    Es wurde wie erwartet das schwere Oberliga Spiel zweier Mannschaften die sich für die aktuelle Saison vorgenommen haben ganz oben mitzuspielen. Währenddessen man auf Seiten der TGO immer noch verletzungsbedingt auf einige Spieler verzichten musste, konnte Hochdorf wieder auf einen vollständigen Kader zurück greifen.

    In der ersten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft Vorteile erspielen. Währenddessen Hochdorf immer wieder über den wurfgewaltigen Marco Kimpel zum Erfolg kam, konnte die TGO vor allem über die Außen und den Kreis zum Abschluss kommen. Über 6:6 und 11:11 trennte man sich zur Halbzeit mit 14:15 für den TV Hochdorf.

    Nach der Pause erspielte sich zunächst Hochdorf leichte Vorteile und hatte beim 22:20 die Chance das Spiel zu ihren Gunsten zu kippen. Doch die Pfälzer konnten in dieser Phase nach einer Zeitstrafe gegen die TGO die eigene Überzahl nicht nutzen und mussten den 22:22 Ausgleich hinnehmen. Die TGO Jungs überzeugten jetzt durch eine sehr starke kämpferische Leistung und konnten sich auf 23:26 absetzen. Selbst die rote Karte nach 3 mal 2 Minuten gegen Jan Libel beflügelte die Jungs eher, die sich dann in Unterzahl vorentscheidend auf 23:29 absetzen konnten. Zum Abschluss konnte man dann mit einem sehenswerten Kempa Trick von Silas Höfler auf Yannick Volk das Spiel mit 26:32 für sich entscheiden.

    „Wir sind froh, dass wir dieses schwere Spiel heute hier in Hochdorf in der aktuellen Situation für uns entscheiden konnten und somit nach der Auftaktniederlage in Illtal, wieder den Anschluss an die Tabellenspitze herstellen konnten. Vor allem die kämpferische Einstellung unserer Jungs war heute dafür verantwortlich, dass wir in diesem Oberliga Topspiel auswärts punkten konnten. Darauf können wir aufbauen und freuen uns schon auf die nächsten Spiele, wenn uns unser Kader bald wieder vollständig zur Verfügung steht.“, so resümierte das Trainer Team.

    Am Samstag, den 23.09.17 um 19.00Uhr spielt die TGO mA-Jugend ihr nächstes Heimspiel gegen die mABCD Kandel/Herxheim. Die Mannschaft würde sich über eine zahlreiche Unterstützung der TGO Fans in der Wonnegauhalle freuen!

    Für die TGO mA-Jugend spielten: Marcel Ortigosa (TW), Julian Benkner (TW), Daniel Miess (TW), Niklas Ahl (5), Yannick Volk (5), Max Emde (2), Philipp Weber (1), Matthias Nachtsheim, Lukas Klimavicius (1), Tim Kratz (10), Jan Libel (2), Fabio Volland, Silas Höfler (6), Tim Bahr

    Veröffentlicht am 18.09.2017 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend gewinnt Oberliga Derby gegen SG Mz-Bretzenheim mit 24:22

    Yannick Volk für die TGO mA-Jugend bei einem seiner 9 Treffer

    Am Sonntag, den 10.09.17 konnte sich die TGO mA-Jugend in einem schwachen Oberliga Derby ungefährdet gegen die SG Mz-Bretzenheim mit 24:22 durchsetzen.

    In einer sehr gut gefüllten Wonnegauhalle, konnte sich die weiterhin ersatzgeschwächte TGO mA-Jugend, die immer noch verletzungsbedingt die Ausfälle einiger Leistungsträger zu kompensieren hat, nach einem guten Start ins erste Heimspiel der neuen Saison schnell auf 6:1 absetzen. In dieser Anfangsphase der Begegnung konnte man vor allem noch durch schnellen Handball aus einer sehr gut organisieren Abwehr gefallen. Doch im Laufe der Spielzeit schalteten die TGO Jungs immer mehr einen Gang zurück, so dass Bretzenheim bis zur Halbzeit wieder auf 11:9 verkürzen konnte.

    Im zweiten Durchgang konnte man die Führung zwar kontinuierlich halten, schaffte es aber erst zum Ende sich weiter auf 24:18 abzusetzen. Vor allem Yannick Volk konnte in dieser Phase weiterhin mit schnellen Konterhandball gefallen. In den letzten 5 Minuten der Begegnung vergaben die TGO Jungs dann noch einmal reihenweise 100%ige Chancen gegen eine offene Manndeckung der SG Bretzenheim und konnte sich damit am Ende nur mit einem 24:22 gegen die Mainzer durchsetzen.

    „Unsere Jungs haben heute nicht den gewohnten schnellen Handball im Angriff gezeigt und zu früh einen Gang zurück geschaltet. Durch die Ausfälle muss sich die verbleibende Mannschaft aber erst noch finden, daran werden wir arbeiten, um kommende Woche in Hochdorf zu bestehen und den Anschluss an die Tabellenspitze herzustellen“, so TGO Trainer Mirko Höfler.

    Am Sonntag, den 17.10.16 um 18.00Uhr spielt die TGO beim TV Hochdorf, was in der aktuellen Besetzung kein leichtes Spiel werden wird, ist Hochdorf doch auch erst in der JBLH Qualifikation gescheitert. Die Mannschaft würde sich auch Auswärts über die Unterstützung der TGO Fans freuen!

    Für die TGO mA-Jugend spielen: Marcel Ortigosa (W), Julian Benkner (TW), Daniel Miess (TW), Niklas Ahl, Yannick Volk (9), Max Emde (3), Philipp Weber (1), Felix Landgraf, Lukas Klimavicius, Tim Kratz (3), Jan Libel (3), Enver-Can Demir, Silas Höfler (5), Tim Bahr

    Veröffentlicht am 11.09.2017 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend verliert Saisonauftakt bei der JSG HF Illtal mit 31:27

    Am Sonntag, den 03.09.17 musste sich die TGO mA-Jugend nach einem hart umkämpfenden Spiel bei der JSG HF Illtal zum Saisonauftakt in der Oberliga-RPS mit 31:27 geschlagen geben.

    Es wurde das erwartet schwere Auftaktspiel gegen die Saarländer die letzte Saison Vizemeister wurden und sich zur neuen Saison mit einigen neuen Spielern verstärkt hatten.

    Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase verloren die TGO Jungs beim Stand von 4:3 den Faden und Illtal konnte auf 10:3 davon ziehen. Doch durch eine starke kämpferische Einstellung und verbesserten Abwehr verhalten konnte man kurz vor der Halbzeit in Führung gehen. Verpasstes es aber diese noch auszubauen, so dass man mit einem 13:13 in die Pause ging.

    Auch im zweiten Durchgang blieb das Spiel offen, jedoch erspielte sich Illtal jetzt wieder leichte Vorteile. Vor allem im Rückraum konnte man nicht mehr die nötige Torgefahr auf die Platte bringen und auch das Tempospiel wurde nicht mehr konsequent genug umgesetzt. Beim Stand von 28:26 in der 56.ten Spielminute musste man dann eine doppelte 2 Minuten Strafe hinnehmen, die es auch mit einer offenen Deckung am Spielende nicht mehr möglich machte das Spiel zu kippen und so mussten sich die TGO Jungs am Ende mit 31:27 geschlagen geben.

    „Schade dass wir die guten Leistungen der Vorbereitung heute nicht ganz umsetzen konnten und die Verletzungsbedingten Ausfälle nicht komplett kompensieren konnten. Trotzdem sind wir mit der kämpferischen Einstellung unserer Jungs zufrieden und werden darauf aufbauen, um im kommenden Derby die ersten Punkte der Saison zu holen“, resümiert das Trainerteam nach der Begegnung.

    Am kommenden Sonntag, den 10.09.17 um 18.00Uhr spielt die TGO mA-Jugend im Rheinhessen Derby gegen die SG Bretzenheim ihr erstes Heimspiel der neuen Saison und würde sich über die zahlreiche Unterstützung der TGO Fans in der Wonnegauhalle freuen!

    Für die TGO mA-Jugend spielten: Julian Benkner (TW), Marcel Ortigosa (TW), Niklas Ahl (1), Yannick Volk (6), Max Emde (2), Philipp Weber (1), Jan-Mika Geißler (1), Lukas Klimavicius, Tim Kratz (1), Jan Libel (2), Matthias Nachtsheim, Silas Höfler (7), Constantin Hammer (6), Tim Bahr

    Veröffentlicht am 04.09.2017 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend gewinnt Testspiel gegen die HSG Vfr/Eintracht Wiesbaden 37:33

    Im ersten Testspiel der Vorbereitung zur Oberliga Saison 2017/2018 konnten sich die TGO Jungs gegen das Bundesliga Team der HSG Vfr/Eintracht Wiesbaden mit 37:33 (19:18) durchsetzten. Obwohl einige Spieler erst am Vortag aus dem Urlaub zurück kamen und weiterhin Spieler noch in Urlaub sind, überzeugten unsere Jungs und zeigten sich schon in einer guten spielerischen Verfassung.

    Am kommenden Sonntag, den 13.08.2017 gibt es gleich wieder Bundesliga Handball in Osthofen zu sehen, wenn die JBLH Jungs der SF Budenheim um 18.00Uhr in die Wonnegauhalle kommen.

    Für die TGO mA-Jugend spielten: Daniel Miess (TW), Niklas Ahl, Max Emde, Philipp Weber, Jan-Mika Geißler, Lukas Klimavicius, Tim Kratz, Malte von Moltke, Silas Höfler, Constantin Hammer, Tim Bahr

    Veröffentlicht am 07.08.2017 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend startet in die Oberliga Vorbereitung

    TGO mA-Jugend Kader Saison 2017/2018

    Nachdem sich unsere TGO Jungs langsam wieder aus den Ferien zurückmelden und letztes Wochenende das erste schweißtreibende Trainingslager mit Testspiel gegen unsere Herren 1 absolviert wurde, geht es die kommenden Wochen mit Volldampf Richtung Oberliga Saison 2017/2018.

    Am kommenden Samstag, den 05.08.2017 gibt es gleich wieder Bundesliga Handball in Osthofen zu sehen, wenn die JBLH Jungs der HSG VfR/Eintracht Wiesbaden zum Testspiel um 18Uhr in der Wonnegauhalle auflaufen.

    Das nächste Testspiel gegen die JBLH Mannschaft der SF Budenheim wird dann am darauf folgenden Sonntag, den 13.08.2017 um 17.00Uhr in der Wonnegauhalle stattfinden.

    Abschließend, zum letzten Test vor dem Rundenbeginn Anfang September in Illtal, werden dann die TGO Jungs noch einmal am Sonntag, den 27.08.2017 um 15.00Uhr gegen den badischen Oberligisten HG Oftersheim/Schwetzingen in der Wonnegauhalle antreten.

    Veröffentlicht am 31.07.2017 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend scheidet in der JBLH Endrunde in Ahlen aus

    Für die TGO mA-Jugend spielten: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Marcel Ortigosa (TW), Niklas Ahl, Yannick Volk, Max Emde, Philipp Weber, Jan-Mika Geißler, Lukas Klimavicius, Tim Kratz, Jan Libel, Malte von Moltke, Silas Höfler, Constantin Hammer

    Der Traum von der Jugendbundesliga Handball in Osthofen ist leider nicht in Erfüllung gegangen. Mit drei Niederlagen in der finalen Endrunde in Ahlen schafft es die TGO mA-Jugend nicht sich für die JBLH zu qualifizieren und wird kommende Saison 2017/2018 wieder in der Oberliga RPS antreten müssen.

    SV Sieverstedt : TG Osthofen 31 : 23 (16 : 15)

    Im ersten Spiel am Samstag, den 10.06.17 ging man übernervös und mit zu viel Respekt ins Spiel. Die wesentlich härtere Gangart, die durch die Schiedsrichter geduldet wurde, verunsicherten die TGO Jungs. Nach einem 5:1 Rückstand fand man aber ins Spiel und kämpfte sich zur Halbzeit auf 16:15 zurück.
    Diese Aufholjagd kostet allerdings viel Kraft und man konnte ab Mitte der zweiten Halbzeit nicht mehr schnell genug in der Abwehr agieren. Sieverstedt die einen wesentlich größeren Kader hatten, nutzte dies um von 23:19 auf 28:20 davon zu ziehen. Leider konnten sich die TGO Jungs nicht mehr zurück kämpfen und verloren letztendlich etwas zu hoch mit 31:23.

    TG Osthofen : JSG Werther/Borgholzhausen 21 : 28 (11 : 10)

    Das zweite Spiel des Tages verlief durchgehend ausgeglichen, über 5:5 und 8:8 ging man mit einer 11:10 Führung in die Pause. Mit einer besseren Chancen Auswertung hätte man die erste Halbzeit jedoch wesentlich deutlicher gestalten können.
    In der zweiten Halbzeit erlitt man das gleiche Problem wie im Spiel zuvor. Die Kräfte reichten nicht mehr aus um auf diesem Niveau dagegen halten zu können. Währenddessen die JSG Werther/Borgholzhausen noch frische Spieler bringen konnte, rieben sich die TGO Jungs im Angriff auf und konnten in der Abwehr kräftemäßig nicht mehr mithalten. Beim 16:16 legte die JSG einen 7 Tore lauf zum 16:23 hin. Diese Schwächephase konnte man nicht mehr aufholen und musste sich am Ende mit 21:28 geschlagen geben.

    TG Osthofen : Vfl Günzburg 18 : 20 (6 : 10)

    Obwohl man im letzten Spiel am Sonntag, den 11.06.17 nur noch eine minimale Chance auf die JBLH Qualifikation hatte, wollten sich die TGO Jungs nicht ohne Sieg aus der Endrunde verabschieden. Leider hatte der erste Turniertag schon seine Spuren hinterlassen und so konnte Rückraum Spieler Lukas Klimavicius verletzungsbedingt nicht mehr spielen, Tim Kratz am Kreis und Jan Libel im Rückraum waren auch stark angeschlagen. Noch dazu war vor Turnierbeginn auch Yannick Volk mit einer Schulter Luxation ausgefallen.
    Mit einer sehr dünn besetzten Auswechselbank ging es gegen den Vfl Günzburg, der mit einer starken körperlichen Präsenz in der ersten Halbzeit Vorteile hatte. Über 2:4 und 4:6 konnten sich die Bayern zur Halbzeit auf 6:10 absetzen.
    Doch in der zweiten Halbzeit zeigte die TGO einen unglaublichen Kampfgeist, denn die Trainer und Zuschauer stolz machte. Über 10:16 kämpften sich die Jungs auf 18:19 heran und mussten erst kurz vor dem Abpfiff das 18:20 zum Endstand hinnehmen.

    Die TGO Jungs zeigten während des Turniers, dass sie auf diesem Niveau mithalten können, allerdings war die Größe des Kaders für ein solches Turnier nicht ausreichend. Währenddessen Mannschaften mit 20 Feldspielern anreisten und den Luxus hatten Spieler zwischenzeitlich zu schonen, hatte die TGO von Anfang an und verletzungsbedingt nur 10 Feldspieler im Kader, der sich im Laufe des Turniers durch weitere Ausfälle noch reduzierte.

    Für alle TGO’ler ob Spieler, Trainer, Physio, Offizielle oder Eltern war es einmaliges Erlebnis auf Bundesliga Niveau Handball spielen zu dürfen. Auch wenn man die Qualifikation nicht geschafft hat und kommende Runde wieder in der Oberliga-RPS an den Start geht, kann man auf das Erreichte sehr stolz sein.

    Die TGO mA-Jugend und Trainer bedanken sich bei allen Eltern, Fans und dem Vorstand für die Unterstützung und dass es ihnen ermöglicht wurde an diesem besonderen sportlichen Erlebnis teilnehmen zu dürfen.

    Veröffentlicht am 13.06.2017 von Mirko Höfler

  • Mission Jugendbundesliga geht weiter!

    TGO mA-Jugend JBLH Qualifikation Kader

    Unsere Jungs der männlichen A-Jugend starten am kommenden Wochenende in Ahlen in die bundesweite Qualifikation Endrunde zur Jugend Bundesliga Handball.

    In einer 4er Gruppe mit den TSV Sieverstedt (HHV), der JSG Werther/Borgholzhausen (WHV) und dem Vfl Günzburg (BHV) geht es um zwei Startplätze in der JBLH.

     

     

    001   10.06.17  15:00   TSV Sieverstedt - TGO                                Friedrich-Ebert-Halle, Ahlen
    002   10.06.17  18:00   TGO - JSG Werther/Borgholzhausen    Friedrich-Ebert-Halle II, Ahlen
    003   11.06.17  09:00   TGO - VFL Günzburg                                  Friedrich-Ebert-Halle II, Ahlen

    http://sis-handball.de/default.aspx?view=AktuelleSeite&Liga=001517509511000000000000000000000003000

    Wir sind bei unseren TGO Jungs und wünschen viel Erfolg – holt die Bundesliga nach Osthofen!

    Veröffentlicht am 08.06.2017 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend qualifiziert sich für JBLH Endrunde in Ahlen

    TGO mA-Jugend in der JBLH Hauptrunde

    Am Sonntag, den 28.05.2017 konnte sich die TGO mA-Jugend bei der Jugendbundesliga Hauptrunde in Hofheim mit einem überlegenen 31:18 Sieg gegen die HSG Wettenberg und einer knappen 21:26 Niederlage gegen die HSG Wallau/Massenheim den zweiten Platz in der Gruppe A sichern und qualifizierte sich damit für die bundesweite Endrunde in Ahlen.

    In der ersten Begegnung gegen die HSG Wettenberg kam die TGO sehr gut ins Spiel. Vor einer tollen Kulisse konnten sich die TGO Jungs schon zur Pause deutlich auf 17:8 absetzen und begeisterten die zahlreich mitgereisten TGO Fans aus einer stabilen Abwehr mit schnellem Konterhandball, so dass man am Ende das erste Qualifikation Spiel deutlich mit 31:18 für sich entscheiden konnte.

    Nach einer nur zweistündigen Pause musste man dann in einer Hitzeschlacht gegen die Heimmannschaft antreten.

    Die HSG Wallau/Massenheim die ihr erstes Spiel gegen die HSG Wettenberg am Morgen auch souverän mit 24:11 gewonnen hatte wirkte von Anfang an etwas frischer. Der Angriff war dynamischer und die körperlich hart geführte 3-2-1 Abwehr bereitete den TGO Jungs Probleme. Zwar konnte man am Anfang das Spiel offen gestalten, tat sich dann aber immer schwerer und musste mit einem 7:13 Rückstand in die Pause gehen. Die Mannschaft stemmte sich zu Beginn der zweiten Halbzeit noch einmal dagegen und kämpfte sich wieder auf 3 Tore heran, doch Wallau spielte einfach den gewissen Tick besser. In den letzten 15 Minuten versuchte es die TGO noch einmal mit einer offensiven Deckung und konnte wieder bis auf 20:24 verkürzen, doch Wallau hatte einfach die größeren Reserven und konnte die Begegnung am Ende verdient mit 21:26 für sich entscheiden

    „Wir sind stolz auf die Leistung unserer Jungs die in den beiden Spielen über 50 Minuten, Handball auf hohen Niveau zeigten, über ihr Limit gingen und niemals aufsteckten. Ein ganz großer Dank geht an unseren Verein der uns das ermöglicht und die vielen Fans die uns hier unterstützt haben, das war ein ganz großes Erlebnis für unsere Jungs! Das es am Ende nicht zur direkten Qualifikation zur JBLH gereicht hat ist schade, aber wir sehen uns hier als Gewinner, den wir haben uns als Außenseiter für die bundesweite Endrunde qualifiziert und werden dort unser Bestes geben das es noch mit der Jugendbundesliga in Osthofen klappt!“ resümierte das Trainerteam Mirko Höfler, Markus Rindchen und Ralf Weber.

    Am Wochenende 10./11.06.2017 kann sich die TGO mA-Jugend nun bei der bundesweiten Endrunde in Ahlen für die JBLH qualifizieren. Die TGO Jungs würden sich über jeden Fan der sie dort unterstützt freuen!

    Für die TGO mA-Jugend spielten: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Marcel Ortigosa (TW), Niklas Ahl, Yannick Volk, Max Emde, Philipp Weber, Jan-Mika Geißler, Lukas Klimavicius, Tim Kratz, Jan Libel, Malte von Moltke, Silas Höfler, Constantin Hammer

    Veröffentlicht am 30.05.2017 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend startet am 28.05.17 in die Qualifikation zur Jugend Bundesliga

    TGO mA-Jugend JBLH Qualifikation Kader

    Nach einer intensiven Vorbereitungsphase startet unsere männliche A-Jugend am Sonntag, den 28.05.2017 im Hessischen Hofheim in die Qualifikation Hauptrunde für die höchste deutsche Jugend Spielklasse in die Jugendbundesliga.

    Mit einem 33:29 Sieg vor 14 Tagen gegen die SG Leutershausen/Heddesheim und einer knappen 32:33 Niederlage im letzten Testspiel gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen am letzten Wochenende, sieht das Trainer Team die Mannschaft gut vorbereitet, um beim Hauptrunden Qualifikationsturnier eine Chance zu haben sich für die kommende Saison zur JBLH zu qualifizieren.

    In den letzten 5 Wochen hat man sich gut trainiert, hart an der Physis gearbeitet und kann nach den beiden guten Testspiel Ergebnissen sagen, dass man auf JBLH Niveau mithalten kann. Obwohl die TGO gegen die etablierten hessischen Vertreter der HSG Wallau/Massenheim und HSG Wettenberg eher als Außenseiter in die Qualifikation starten, ist man sich sicher das die TGO Jungs auf der Platte alles geben werden, um sich gegen die hessischen Qualifikanten durchsetzen.

    Am Sonntag, den 28.05.17 um 13.00Uhr startet die TGO in die Qualifikation zur JBLH in Hofheim in der Ländcheshalle Wallau gegen die HSG Wettenberg und um 16.00Uhr gegen die HSG Wallau/Massenheim. Die TGO Jungs würden sich freuen wenn sie dort so viele Fans wie möglich unterstützen würden!

    TGO mA-Jugend JBLH Qualifikation Kader
    Oben: Tim Kratz, Niklas Ahl, Jan Libel, Lukas Klimavicius, Malte von Moltke, Max Emde
    Mitte: Ralf Weber (Co-Trainer), Constantin Hammer, Yannick Volk, Silas Höfler, Markus Rindchen (Co-Trainer), Mirko Höfler (Trainer)
    Unten: Philipp Weber, Daniel Miess, Julian Benkner, Marcel Ortigosa, Jan-Mika Geißler

    Veröffentlicht am 16.05.2017 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend startet in die Vorbereitung zur JBLH Qualifikation

    TGO mA-Jugend beim Jumping

    Nachdem man sich bei der TGO Handball erstmals dafür entschieden hat die männliche A-Jugend für die kommende Saison zur Qualifikation für die höchste deutsche Jugend Spielklasse in die Jugendbundesliga zu melden, starteten unseres Jungs nach einer kurzen Pause dieses Wochenende in die Vorbereitung.

    Mit einem Jumping Event im Fitness Balance von MyJumping unter der Leitung von Melanie Lange wurde den Jungs am Freitag beim einstündigen Training auf dem Trampolin ordentlich eingeheizt. Doch viel Zeit zur Regeneration bleibt den Jungs nicht.

    Nach einem Kurztrainingslager am Samstag wird man am Sonntag, den 23.04.17 um 19Uhr in der Wonnegauhalle ein erstes Testspiel gegen die JBLH Mannschaft der SG Leutershausen/Heddesheim spielen.

    In den kommenden 5 Wochen wird man versuchen die Mannschaft für die JBLH Qualifikation Hauptrunde am 27./28.05.17 Best möglichst vorzubereiten.

    Unsere Jungs freuen sich auf die Unterstützung der TGO Fans bei unserem Vorhaben JBLH 2017/2018.

    Veröffentlicht am 21.04.2017 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend verliert mit 25:19 bei der HSG Fraulautern/Überherrn

    Leonard Oberneder für die TGO mA-Jugend (Foto: Hans-Peter Oberneder)

    Am Sonntag, den 09.04.17 musste sich die TGO mA-Jugend zum Abschluss der Saison nach einer schwachen Angriffsleistung mit 25:19 bei der HSG Fraulautern/Überherrn geschlagen geben, beendet die Saison aber als Tabellendritter der Oberliga-RPS.

    Zum Saisonabschluss wollte man nach der langen Anreise ins Saarland an die französische Grenze noch einmal gegen die HSG Fraulautern/Überherrn punkten. Doch man merkte den TGO Jungs von Anfang an eine gewisse Leere und fehlende Leidenschaft im letzten Saisonspiel noch einmal das nötige Etwas zu investieren an. Vor allem im Angriff machte sich von Anfang an eine schwache Durchsetzungskraft bemerkbar. Zwar konnte man die ersten 25 Minuten der Begegnung stets mit leichten Vorteilen führen, sich aber nie entsprechend absetzen. Beim 9:9 unterliefen den TGO Jungs dann innerhalb kürzester Zeit 3 einfache technische Fehler, so dass Fraulautern mit einer unerwarteten 12:9 Führung in die Pause gehen konnte.

    In der zweiten Halbzeit wollte man noch einmal alles daran setzen die Begegnung zu kippen, doch es wollte an diesem Sonntag einfach nichts gelingen. Fraulautern konnte ihre Führung weiter ausbauen, die man bis zum Ende der Begegnung einfach nicht mehr verringern konnte und sich mit 25:19 geschlagen geben musste.

    Schade ist das man durch diese Niederlage eine mögliche Vize-Meisterschaft in der Oberliga-RPS, durch die ebenfalls unerwartete Niederlage der HF Illtal, verspielt hat. Allerdings kann man mit der gezeigten Leistung in der gesamten Saison und dem hervorragenden dritten Tabellenplatz in der Oberliga-RPS mit 28:16 Punkten sehr zufrieden sein.

    Aufgrund der gezeigten Leistungen während der Saison und der guten Platzierung in der Oberliga-RPS, hat man sich bei der TGO erstmals dafür entschieden kommende Saison für die Jugendbundesliga Qualifikation zu melden, um zu versuchen sich für die höchste deutsche Jugend Spielklasse zu qualifizieren.

    Die Trainer und Mannschaft freuen sich nun auf eine kurze Pause, bis man dann direkt wieder in die Vorbereitung zur JBLH Qualifikation starten wird und bedanken sich an dieser Stelle bei allen Fans und vor allem den Eltern für die Unterstützung in der vergangenen Saison!

    Für die TGO mA-Jugend spielen: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Yannick Volk (6), Max Emde, Philipp Weber (2), Jan-Mika Geißler, Tim Kratz (3), Jan Libel (1), Malte von Moltke (3), Leonard Oberneder (1), Timo Hochgesand (1), Silas Höfler (1), Constantin Hammer (1), Sascha Magura

    Veröffentlicht am 10.04.2017 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend mit 44:31 Kantersieg gegen die SF Budenheim

    Silas Höfler für die TGO mA-Jugend

    Am Samstag, den 01.04.17 konnte sich die TGO mA-Jugend deutlich mit einem 44:31 Kantersieg im Rheinhessen Derby der Oberliga RPS gegen die SF Budenheim durchsetzen und behauptet sich weiter auf dem dritten Tabellenplatz.

    Im letzten Heimspiel der Oberliga RPS Saison 2016/2017 wollten die TGO Jungs ihren Fans in der gut gefüllten Wonnegauhalle noch einmal attraktiven A-Jugend Handball zeigen, erwischten aber beim 1:3 zunächst den schlechteren Start. Osthofen erarbeitete sich zwar immer wieder leichte Vorteile, hatte aber Probleme den starken rechten Halben Matthias Kwasny in den Griff zu bekommen und so entwickelte sich bis zum 8:8 ein offenes Spiel. Über 11:8 konnte man sich dann bis auf 17:12 absetzen, doch zum Ende des ersten Durchgangs unterliefen den TGO Jungs wieder zu viele technische Fehler, so dass Budenheim zu Halbzeit noch einmal auf 20:17 verkürzen konnte.

    Im zweiten Durchgang stabilisierten die TGO Jungs die Abwehr und legten mit den daraus resultierenden schnellen Gegenstößen einen 6 Tore Lauf zum vorentscheidenden 26:17 auf die Platte. Beim 29:19 konnte man sich zum ersten Mal einen 10 Tore Vorsprung heraus spielen. Die TGO war nun im Angriff kaum mehr zu stoppen und konnte die daraus resultierende torreiche Begegnung am Ende mit 44:31 für sich entscheiden.

    „Unsere Mannschaft zeigte heute nach der zuletzt schwachen Leistung in Illtal eine gute Reaktion und setzte vor allem am Anfang des zweiten Durchgang die Halbzeit Vorgaben in der Abwehr sehr gut um, durch die wir danach einfach nicht mehr zu stoppen waren.“, resümierte Trainer Mirko Höfler.

    Am Sonntag, den 09.04.17 um 17.00Uhr muss man zum letzten Saisonspiel noch einmal bei der HSG Fraulautern-Überherrn antreten, was nach den letzten Ergebnissen der Saarländer keine einfache Aufgabe werden wird. Die TGO Jungs werden aber alles daran setzen auch dort zu Punkten, um den hervorragenden dritten Tabellenplatz in der Oberliga-RPS zu halten und würden sich über eine zahlreiche Unterstützung der TGO Fans freuen!

    Für die TGO mA-Jugend spielen: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Yannick Volk, Max Emde (6), Philipp Weber (3), Jan-Mika Geißler (2), Lukas Klimavicius (10), Tim Kratz (4), Jan Libel (1), Malte von Moltke (1), Timo Hochgesand (6), Silas Höfler (5), Constantin Hammer (4), Sascha Magura (2)

    Veröffentlicht am 03.04.2017 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend verliert nach desolater Leistung mit 28:38 bei der HF Illtal

    Philipp Weber für die TGO mA-Jugend (Foto: Hans-Peter Oberneder)

    Am Sonntag, den 26.03.17 musste sich die TGO mA-Jugend nach einer enttäuschenden schwachen Leistung auswärts bei der JSG HF Illtal mit 28:38 geschlagen geben und rutscht damit wieder auf den dritten Tabellenplatz der Oberliga-RPS ab.

    Eigentlich ging man trotz der langen Anreise ins Saarland hoch motiviert in die Begegnung, doch leider konnte man die Leistung des Hinspiels nicht auf die Platte bringen. In der Abwehr fand man zunächst keine Lösung gegen den starken Illtaler Rückraum und im Angriff unterliefen einfach zu viele technische Fehler. Illtal hingegen erwischte einen Sahne Tag, agierte aus einer starken 6-0 Abwehr, so dass sich die Saarländer über 10:5 bis zur Halbzeit auf 20:14 absetzen konnte.

    In der Pause stellte man noch einmal die Abwehr um und wollte im zweiten Durchgang alles geben, um noch einmal ins Spiel zu kommen. Doch an einem gebrauchten Tag lief einfach nichts zusammen. Innerhalb der ersten 5 Minuten des zweiten Durchgang zog Illtal mit einem 6 Tore Lauf spielentscheidend auf 26:14 davon. Im weiteren Verlauf konnten die TGO Jungs diesen Rückstand nicht mehr verkürzen und mussten sich am Ende verdient mit 28:38 geschlagen geben.

    Am kommenden Samstag, den 01.04.17 um 18.45Uhr spielt die TGO A-Jugend in ihrem letzten Heimspiel im Rheinhessen Derby gegen die SF Budenheim und möchte sich hier noch einmal mit einer ordentlichen Leistung von ihren TGO Fans verabschieden. Über eine zahlreiche Unterstützung würde man sich freuen!

    Für die TGO mA-Jugend spielen: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Niklas Ahl (1), Yannick Volk (7), Max Emde, Philipp Weber (1), Lukas Klimavicius (10), Tim Kratz (1), Jan Libel, Leonard Oberneder (1), Timo Hochgesand (3), Silas Höfler (2), Constantin Hammer (1), Sascha Magura (1)

    Veröffentlicht am 27.03.2017 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend gewinnt 28:26 bei der JSG Dudenhofen/Schifferstadt

    Yannick Volk für die TGO mA-Jugend (Foto: Hans-Peter Oberneder)

    Am Samstag, den 18.03.17 konnte sich die TGO mA-Jugend in der Harzfreien Hölle bei der JSG Dudenhofen/Schifferstadt mit 28:26 durchsetzen und belegt dadurch wieder den zweiten Tabellenplatz in der Oberliga-RPS.

    Dudenhofen hatte in der bisherigen Saison erst ein Heimspiel verloren und so war man auf ein schweres Auswärtsspiel eingestellt. Noch dazu bereitete den TGO Jungs das harzfreie Sportgerät von Anfang an massive Probleme. Über 2:4 erspielte man sich bis zum 4:8 klare Vorteile. Die Abwehr stand gut und Dudenhofen hatte sichtlich Probleme sich gegen den stabilen Verbund Lösungen zu erarbeiten. Doch wieder einmal ermöglichte man es dem Gegner über eine schlechte Chancen Auswertung und etliche technische Fehler von 12:16 zur Halbzeit auf 15:16 zu verkürzen.

    Der zweite Durchgang verlief ähnlich dem Ersten. Die TGO Jungs konnten zwar direkt über 15:19 auf 20:26 davon ziehen, verpasste es aber wieder einmal das Spiel vorzeitig zu entscheiden. So konnte Dudenhofen bedingt durch die Osthofener Fehler wieder auf 24:28 verkürzen. Doch man hatten die JSG im Griff und konnte das Spiel am Ende mit 26:28 für sich entscheiden.

    Am Sonntag, den 26.03.17 um 13.30Uhr müssen die TGO Jungs im letzten Topspiel noch einmal ins Saarland zum aktuellen Tabellendritten JSG HF Illtal, gegen die man sich auf jeden Fall wieder steigern muss und würden sich auch dort über die Unterstützung der TGO Fans freuen!

    Für die TGO mA-Jugend spielten: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Yannick Volk (7), Max Emde (2), Timo Hochgesand (2), Lukas Klimavicius (7), Tim Kratz (5), Philipp Weber (2), Leonard Oberneder (2), Sascha Magura (1), Silas Höfler, Niklas Ahl, Constantin Hammer

    Veröffentlicht am 21.03.2017 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend spielt 33:33 Unentschieden gegen einen starken TV Hochdorf

    Malte von Moltke für die TGO mA-Jugend

    Am Sonntag, den 12.03.17 konnte sich die TGO mA-Jugend gegen einen starken TV Hochdorf nur ein knappes 33:33 Unentschieden erkämpfen.

    Mit dem 3. Liga Nachwuchs des TV Hochdorf kam der Tabellen Fünfte der Oberliga RPS in die gut gefüllte Wonnegauhalle gegen den sich wie erwartet ein schweres Spiel auf Augenhöhe entwickelte. Die Jungbiber konnten sich direkt Vorteile erspielen und über 2:4 in Führung gehen. Vor allem die linke Angriffsseite mit einem sehr starken David Zahradsky machte der TGO Abwehr immer wieder Probleme. Doch die TGO Jungs kämpften sich ins Spiel und konnten die Begegnung bis zum 13:13 wieder offen gestalten. Im weiteren Verlauf machte man aber erneut zu viele leichte Fehler, die Hochdorf mit einen 3 Tore Lauf zum 13:16 nutze und dann mit einer 15:17 Führung in die Halbzeit gehen konnte.

    In der Pause stellte man die Abwehr auf der rechten Seite besser auf den Hochdorfer Angriff ein, so dass man sich direkt über 19:19 leichte Vorteile erspielen konnte. Beim 29:25 ging man erstmals mit 4 Tore in Führung, doch anstatt das Spiel für sich zu entscheiden unterliefen der TGO wieder zu viele technische Fehler im Angriff, die Hochdorf zu direkten Gegenstößen nutze und über 30:30 sogar mit 30:32 in Führung gehen konnte. Doch die TGO Jungs blieben ruhig und kämpften sich wieder heran. 5 Sekunden vor dem Schluss beim Stand von 32:33 verhinderte dann ein Hochdorfer Spieler durch unsportliches Verhalten die Ausführung des letzten Freiwurf der TGO und wurde mit einer Roten Karte und folglich einen direkten 7m bestraft, den man zum 33:33 Entstand nutzen konnte.

    „Wir hatten heute große Probleme den Hochdorfer Angriff in den Griff zu bekommen. Positiv war aber das die Mannschaft den Kampf angenommen hat und auch beim erneuten Rückstand in der Schlussphase kühlen Kopf bewahrte um zumindest einen Punkt zu retten“, resümierte Trainer Mirko Höfler nach der Begegnung.

    Am kommenden Samstag, den 18.03.17 um 18.30Uhr muss die TGO mA-Jugend bei der HSG Dudenhofen/Schifferstadt antreten und würde sich auch Auswärts wieder über die Unterstützung der TGO Fans freuen!

    Für die TGO mA-Jugend spielten: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Yannick Volk (3), Max Emde (2), Philipp Weber, Jan-Mika Geißler, Lukas Klimavicius (10), Tim Kratz (5), Jan Libel, Malte von Moltke (1), Leonard Oberneder, Timo Hochgesand (8), Silas Höfler (4), Sascha Magura

    Veröffentlicht am 16.03.2017 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend gewinnt mit 29:22 bei der mABCD Kandel/Herxheim

    Timo Hochgesand für die TGO mA-Jugend

    Am Samstag, den 04.03.17 konnte sich die TGO mA-Jugend nach einer starken kämpferischen Leistung mit 29:22 bei der mABCD Kandel/Herxheim durchsetzen und belegt durch die Niederlage der HG Saarlouis beim TV Hochdorf wieder den zweiten Tabellenplatz in der Oberliga-RPS.

    Nachdem Kandel/Herxheim in den letzten beiden Spielen nur knapp an zwei Überraschungen gegen die Tabellenspitze vorbei geschrammt war, wollte man das Spiel keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. Doch die TGO erwischte einen schlechten Start. Nach 5 Minuten beim Stand von 3:1 für die Pfälzer hatte man schon 3 technische Fehler und 4 100%ige Chancen vergeben. Doch man blieb im Spiel und kämpfte sich über einen guten Abwehrverbund zurück ins Spiel. Beim Stand von 6:6 legte man mit einem 3 Tore Lauf auf 6:9 vor, erlaubte sich aber in der Schlussphase des ersten Durchgangs wieder zu viele leichte Fehler und schlechte Abschlüsse, so dass Kandel zur Halbzeit verdient auf 10:10 verkürzen konnte.

    In der zweiten Hälfte agierte man im Angriff konzentrierter und konnte sich schnell auf 12:15 absetzen. Doch Kandel kämpfte sich beim 16:16 noch einmal zurück. Die TGO Jungs blieben allerdings unbeeindruckt und zeigten, vor allem durch eine gefestigte Abwehr vor einem sehr gut haltenden Torhüter, dass sie nicht gewillt waren wie alle anderen Spitzenteams an diesem Wochenende die Punkte liegen zu lassen. So konnte man sich Mitte der zweiten Halbzeit spielentscheidend auf 16:21 absetzen und über 19:26 zum Schluss ungefährdet mit 22:29 gewinnen.

    Sehr positiv gegenüber einigen Spielen zuvor war, dass man zu keiner Phase des Spiels die Abwehrarbeit vernachlässigte und so kontinuierlich aus einer guten kämpferischen Defensive nach vorne spielte.

    Am kommenden Sonntag, den 12.03.17 um 17.30Uhr erwartet die TGO mA-Jugend die Jungbiber des TV Hochdorf in der Wonnegauhalle und würde sich bei diesem bestimmt nicht einfachen Heimspiel wieder über eine zahlreiche Unterstützung der TGO Fans freuen!

    Für die TGO mA-Jugend spielten: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Max Emde (5), Philipp Weber, Jan-Mika Geißler (1), Lukas Klimavicius (6), Tim Kratz (4), Malte von Moltke (1), Leonard Oberneder, Timo Hochgesand (9), Silas Höfler (2), Sascha Magura (1)

    Veröffentlicht am 06.03.2017 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend gewinnt in einem ausgeglichenen Spiel mit 36:34 gegen HF Illtal

    Max Emde für die TGO mA-Jugend

    Am Sonntag, den 19.02.17 konnte sich die TGO mA-Jugend nach einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber den letzten Saisonspielen gegen den Tabellendritten der Oberliga-RPS HF Illtal mit 36:34 durchsetzen und sich damit wieder selbst den dritten Tabellenplatz zurück erobern.

    Nach der wirklich schlechten Leistung im letzten Rundenspiel hatte man sich gegen den Tabellendritten aus dem Saarland viel vorgenommen. Vor allem im Abwehrverband wollte man aggressiver am Mann decken, aber auch im Angriff wieder zum gewohnten Tempohandball zurück finden. So konnte man sich über 4:1 bis zur Mitte der ersten Halbzeit auf 11:6 absetzen. Trotz doppelter Manndeckung konnte Illtal die Osthofener Offensive nicht stoppen, so dass die TGO mit einer 20:14 Führung in die Halbzeit gehen konnte.

    Im zweiten Durchgang gestaltete Illtal das Spiel offener, konnte jedoch bis zum 34:29 den 5 Tore Vorsprung der TGO nicht maßgeblich verringern. Zum Ende erlaubte man sich dann aber zu viele unnötige technische Fehler, die es Illtal ermöglichten 5 Minuten vor Schluss beim 34:32 zum ersten Mal wieder in Schlagweite zu kommen. Die TGO Jungs spielten jedoch ihren Vorsprung clever über die Zeit und konnten am Ende das ausgeglichene und torreiche Oberligaspiel mit 36:34 für sich entscheiden.

    „Unsere Jungs konnten sich heute deutlich steigern und haben sich aufgrund einer starken gemeinsamen Angriffsleistung verdient durchgesetzt“, resümierte Trainer Mirko Höfler nach der Begegnung.

    Am Samstag, den 04.03.17 um 15.30Uhr müssen die TGO Jungs auswärts in der Pfalz bei der JSG Kandel/Herxheim antreten und würden sich auch dort über die Unterstützung der TGO Fans freuen!

    Für die TGO mA-Jugend spielten: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Max Emde (5), Philipp Weber (2), Jan-Mika Geißler (2), Lukas Klimavicius (10), Tim Kratz (8), Malte von Moltke (3), Leonard Oberneder, Silas Höfler (5), Constantin Hammer, Sascha Magura (1)

    Veröffentlicht am 20.02.2017 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend verliert Rheinhessen Derby gegen die SG Bretzenheim mit 32:25

    Yannick Volk für die TGO mA-Jugend

    Am Sonntag, den 12.02.17 musste sich die TGO mA-Jugend nach einer enttäuschenden schwachen Leistung auswärts bei der SG Bretzenheim mit 32:25 geschlagen geben und rutscht damit auf den vierten Tabellenplatz der Oberliga-RPS ab.

    Leider konnte man die verletzungsbedingten Ausfälle dieses Mal nicht gut kompensieren und zeigte von Anfang an wenig Durchschlagskraft im Angriff. Bis zum 6:8 konnte man das Spiel noch mit Vorteilen für die TGO gestalten, doch dann legte Bretzenheim mit einem 5 Tore Lauf auf 11:8 vor. Vor allem in der Abwehr ließ man wieder einmal die nötige Konsequenz vermissen und machte es Bretzenheim zu einfach vor allem aus dem Rückraum zum Abschluss zu kommen, so dass man zur Halbzeit mit 17:13 zurück lag.

    Im zweiten Durchgang versuchte man mit mehreren Umstellungen der Abwehr das Bretzenheimer Spiel zu unterbinden, doch die Mainzer konnten den Vorsprung immer wieder ausbauen. Beim 24:20 verkürzte man noch einmal auf 4 Tore, vergab aber mehrere klare Chancen um das Spiel wieder offen zu gestalten. Eine offene Manndeckung zum Ende des Spiels konnte die Niederlage gegen eine an diesem Tag bessere Mannschaft aus Mainz auch nicht mehr verhindern, so dass Bretzenheim das Spiel verdient mit 32:25 für sich entschied.

    Am kommenden Sonntag, den 19.02.17 um 14.00Uhr spielt die TGO A-Jugend gegen den Tabellendritten JSG HF Illtal, gegen die man eine klare Leistungssteigerung vor allem in der Abwehr zeigen muss, möchte man den Anschluss an das obere Tabellendrittel nicht verlieren. Unsere Jungs würden sich bei diesem wichtigen Spiel über eine zahlreiche Unterstützung der TGO Fans freuen!

    Für die TGO mA-Jugend spielen: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Niklas Ahl, Yannick Volk (1), Max Emde (1), Philipp Weber, Jan-Mika Geißler (1), Tim Kratz (2), Jan Libel (2), Malte von Moltke (3) Leonard Oberneder (3), Silas Höfler (11), Constantin Hammer (1)

    Veröffentlicht am 13.02.2017 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend gewinnt mit 36:28 auswärts beim VTV Mundenheim

    Niklas Ahl für die TGO mA-Jugend

    Am Samstag, den 04.02.17 konnte sich die TGO mA-Jugend auswärts beim 3. Liga Nachwuchs des VTV Mundenheim deutlich mit 36:28 durchsetzen und damit wieder den dritten Tabellenplatz in der Oberliga-RPS zurück erobern.

    Die TGO Jungs taten sich am Anfang schwer, zum einen musste man einige Krankheit und Verletzungsbedingte Ausfälle kompensieren, zum anderen stellte das ungeharzte Sportgerät ein Handicap dar und so hatte man im ersten Durchgang schon wieder mehr als zehn 100%ige Torchancen liegen gelassen. Die Begegnung verlief bis zum 10:10 noch ausgeglichen, doch zum Ende der ersten Halbzeit konnte man sich leichte Vorteile erspielen und mit einer knappen 13:15 Führung in die Pause gehen.

    Im zweiten Durchgang wechselte die TGO zu einer offensiveren Deckungsvariante durch die man immer mehr zum gewohnten Tempohandball fand. Mit einfachen Ballgewinnen konnte man sich von 17:21 bis auf 21:29 absetzen. Mundenheim konnte sich jetzt nur noch schwer durchsetzen und musste sich am Ende deutlich mit 28:36 geschlagen geben.

    Besonders positiv hervorzuheben ist, dass man aufgrund der Breite des Spieler Kaders den Ausfall fehlender Leistungsträger kompensieren konnte und die Spieler entsprechend mehr Verantwortung übernahmen das Spiel für die TGO zu entscheiden.

    Am kommenden Sonntag, den 12.02.17 um 18.00Uhr müssen die TGO Jungs im Rheinhessen Derby bei der SG Bretzenheim antreten und würden sich wieder über eine zahlreiche Unterstützung der TGO Fans freuen!

    Für die TGO mA-Jugend spielen: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Niklas Ahl (3), Yannick Volk (4), Max Emde (2), Philipp Weber, Jan-Mika Geißler (2), Tim Kratz (3), Jan Libel (2), Leonard Oberneder (3), Silas Höfler (12), Constantin Hammer (4), Sascha Magura (1)

    Veröffentlicht am 06.02.2017 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend verliert gegen Bundesliga Nachwuchs der HG Saarlouis mit 30:33

    Jan Libel für die TGO mA-Jugend

    Am Sonntag, den 22.01.2017 musste sich die TGO mA-Jugend im nächsten Spitzenspiel der Oberliga-RPS gegen den Tabellenzweiten die HG Saarlouis nach ausgeglichenem Spiel mit 30:33 erneut geschlagen geben.

    Das Spiel gegen die robusten Saarländer entwickelte sich von Anfang an wie erwartet zu einem ruppigen, körperlich hart geführten Oberliga Spiel mit insgesamt 15 Zeitstrafen. Die TGO Jungs starteten über 3:0 mit leichten Vorteilen, schafften es aber im weiteren Verlauf nicht sich abzusetzen, so dass sich eine ausgeglichen Begegnung entwickelte. Die HG Saarlouis nutzte zum Ende der ersten Halbzeit eine Schwächephase der TGO mit vielen technischen Fehlern, um sich zur Pause auf 13:17 abzusetzen.

    Im zweiten Durchgang entwickelte sich das Spiel wieder zu einem offen Schlagabtausch, bei dem die Saarländer aber immer wieder mit eins bis zwei Tore in Führung lagen. Die TGO agierte nun mit einer Manndeckung gegen den starken linken Rückraum, schafften es aber im Abwehr Verbund nicht konsequent zu decken, so dass die HG Saarlouis immer wieder unnötig zum Abschluss kommen konnte. Auch im Angriff nutzte man mehrfach die sich durch Überzahl ergebenden Chancen nicht, um an den Saarländern vorbei zu ziehen. Beim 30:31 kurz vor Schluss stand das Spiel noch einmal auf der Kippe, aber die TGO Jungs schafften es nicht erfolgreich abzuschließen, so dass die HG Saarlouis am Ende mit 30:33 gewinnen konnte.

    Wieder einmal mangelte es den Wonnegauern in den entscheidenden Phasen an einer konsequenten Abwehreinstellung, woran man zukünftig arbeiten muss, möchte man in Topspielen gegen Mannschaften auf Augenhöhe bestehen.

    Am Sonntag, den 29.01.17 muss man um 17.00Uhr beim 3. Liga Nachwuchs des VTV Mundenheim antreten, die man zuhause keinesfalls unterschätzen sollte. Ein Sieg wäre nach den beiden Niederlagen in den Topspielen äußerst wichtig, um den Anschluss am oberen Tabellendrittel zu halten. Die TGO mA-Jugend würde sich auch auswärts über die Unterstützung der TGO Fans freuen!

    Für die TGO mA-Jugend spielen: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Niklas Ahl, Yannick Volk (2), Max Emde (1), Philipp Weber, Jan-Mika Geißler (2), Lukas Klimavicius (10), Tim Kratz (3), Jan Libel, Malte von Moltke (3), Timo Hochgesand, Silas Höfler (9), Constantin Hammer

    Veröffentlicht am 23.01.2017 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend verliert Oberliga Spitzenspiel gegen Kastellaun-Simmern 32:23

    Timo Hochgesand für die TGO mA-Jugend (Foto: Hans-Peter Oberneder)

    Am Samstag, den 14.01.2017 musste sich die TGO mA-Jugend im Spitzenspiel der Oberliga-RPS etwas zu deutlich mit 32:23 bei der HSG Kastellaun-Simmern geschlagen geben, kann aber weiterhin den zweiten Tabellenplatz behaupten.

    Das Spiel war von Anfang an von einem überragenden Luca Korbion im Tor der HSG geprägt, so war die TGO bereits beim Stand von 1:1 mit drei 100%igen Chancen am gegnerischen Schlussmann gescheitert. Bis zum 4:4 war das Spiel ausgeglichen, die TGO Jungs standen gut in der Abwehr und hatten den starken Spielmacher der Rheinländer sehr gut im Griff. Kastellaun nutzte aber die Abschlussschwäche der TGO um mit einem 4 Tore Lauf von 6:5 auf 10:5 davon zu ziehen und konnte diesen Vorsprung bis zur Halbzeit sogar auf 15:8 ausbauen.

    Im zweiten Durchgang verlief die Begegnung wieder ausgeglichener, wobei man sich bis zum 20:13 schwer tat den Rückstand zu verkürzen. Mitte der zweiten Halbzeit konnte sich die TGO dann aber leichte Vorteile erspielen und beim 24:21 erstmals wieder auf 3 Tore verkürzen. Doch leider nutzen die TGO Jungs weiterhin nicht ihre Möglichkeiten, scheiterten weiter reihenweise am gegnerischen Schlussmann und ermöglichten es so den Rheinländern wieder auf 27:22 davon zu ziehen. Zum Schluss leistete man sich dazu noch zu viele technische Fehler, so dass der Tabellenführer der Oberliga RPS das Spiel am Ende zwar etwas zu deutlich, aber verdient mit 32:23 gewinnen konnte.

    Am Sonntag, den 22.01.17 kommt es um 16.00Uhr in der Wonnegauhalle gegen den Tabellendritten HG Saarlouis zum nächsten Topspiel der Oberliga RPS. Möchte man sich für die Hinspiel Niederlagen bei den Saarländern revanchieren und den zweiten Tabellenplatz verteidigen, muss man sich vor allem wieder im Abschluss steigern. Die TGO mA-Jugend würde sich bei diesem schweren Heimspiel über die zahlreiche Unterstützung der TGO Fans freuen!

    Für die TGO mA-Jugend spielen: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Yannick Volk (2), Max Emde (3), Timo Hochgesand (7), Lukas Klimavicius (3), Tim Kratz (3), Jan Libel (1), Sascha Magura, Malte von Moltke (1), Silas Höfler (3), Jan-Mika Geißler, Constantin Hammer

    Veröffentlicht am 16.01.2017 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend verabschiedet sich mit 36:21 Kantersieg in die Winterpause

    Tim Kratz für die TGO mA-Jugend

    Am Samstag, den 10.12.16 konnte sich die TGO mA-Jugend mit einem 36:21 Kantersieg gegen die JSG Bendorf/Vallendar durchsetzen und belegt nach diesem Sieg über die Winterpause den zweiten Tabellenplatz in der Oberliga-RPS.

    Die TGO Jungs zeigten von Anfang an, dass es für die Rheinländer im letzten Saisonspiel dieses Jahr in der Wonnegauhalle nichts zu holen gibt. Über 9:1 und 14:4 spielte man den gewohnten schnellen Konter Handball. Einige Nachlässigkeiten in der Abwehr, Mitte der ersten Halbzeit, ermöglichten es Bendorf jedoch Schadensbegrenzung zu betreiben und den Rückstand zur Halbzeit auf 19:12 zu reduzieren.

    Im zweiten Durchgang spielte die TGO weiter schnellen Offensivhandball und konnte das Ergebnis über 24:13 bis zum Ende auf 36:21 ausbauen. Allerdings ließ man wieder etliche 100%ige Chancen aus, um das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten.

    „Ein zweiter Tabellenplatz mit dieser Jungen Mannschaft ist mehr als ich erwartet habe. Die Jungs sind in der A-Jugend Oberliga richtig gut angekommen und wir werden alles daran setzen zu Beginn des neuen Jahres in den ausstehenden Topspielen die Meisterschaft noch einmal spannend zu gestalten!“, resümiert TGO Trainer Mirko Höfler zufrieden.

    Die Wonnegauer sind jetzt bis zum Topspiel am 14.01.2017 beim Tabellenführer HSG Kastellaun/Simmern spielfrei und werden die Winterpause zum regenerieren der verletzten Spieler nutzen.

    Die TGO mA-Jugend wünscht allen Fans ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und freut sich schon jetzt auf die Unterstützung in 2017!

    Für die TGO mA-Jugend spielen: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Niklas Ahl (1), Yannick Volk (2), Max Emde (2), Philipp Weber (2), Jan-Mika Geißler (1), Lukas Klimavicius (9), Tim Kratz (4), Jan Libel, Malte von Moltke (4), Silas Höfler (7), Constantin Hammer (2), Sascha Magura (2)

    Veröffentlicht am 12.12.2016 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend gewinnt mit 34:22 gegen die HSG Fraulautern-Überherrn

    Max Emde für die TGO mA-Jugend

    Am Sonntag, den 04.12.16 konnte sich die TGO mA-Jugend mit einem deutlichen 34:22 Kantersieg gegen die HSG Fraulautern/Überherrn durchsetzen.

    Aus einer gegenüber dem letzten Spiel gefestigten Abwehr konnten sich die TGO Jungs direkt über 4:0 und 6:1 absetzen und zeigten den Zuschauern mit schnellem Konterhandball dass es für die Saarländer in der Wonnegauhalle nichts zu holen sein soll. Bis zur Pause versäumte man es aber den Vorsprung noch weiter auszubauen und ging mit einer 16:10 Führung in die Halbzeit.

    Im zweiten Durchgang legte man bis zum 27:17 noch etwas zu. Fraulautern-Überherrn fand keine Mittel gegen die Angriffe der Osthofener, die die Begegnung noch deutlicher für sich hätten entscheiden können. Am Ende stand ein ungefährdeter 34:22 Heimsieg auf der Anzeigetafel, mit dem unsere Jungs weiter den Anschluss an die Tabellenspitze halten.

    „Meine Mannschaft hat heute schönen schnellen Konter Handball gezeigt und vor allem gegenüber dem letzten Spiel deutlich besser in der Abwehr gestanden.“, resümierte TGO Trainer Mirko Höfler zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

    Am kommenden Samstag, den 10.12.16 um 18:15Uhr spielt die mA-Jugend in der Wonnegauhalle gegen die JSG Bendorf/Vallendar ihr letztes Spiel vor der Winterpause. Die TGO Jungs würden sich wieder über die zahlreiche Unterstützung der TGO Fans in der Wonnegauhalle freuen!

    Für die TGO mA-Jugend spielen: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Niklas Ahl (1), Yannick Volk (2), Max Emde (2), Philipp Weber, Jan-Mika Geißler (3), Lukas Klimavicius (9), Tim Kratz (4), Malte von Moltke (4), Leonard Oberneder (2), Silas Höfler (6), Constantin Hammer (1), Sascha Magura

    Veröffentlicht am 05.12.2016 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend gewinnt Rheinhessen Derby gegen SF Budenheim mit 41:34

    Timo Hochgesand für die TGO mA-Jugend

    Am Sonntag, den 27.11.16 konnte sich die TGO mA-Jugend deutlich mit 41:34 gegen die SF Budenheim durchsetzen und behauptet sich weiter auf dem dritten Platz der Oberliga RPS.

    Osthofen erwischte über 4:1 den besseren Start, doch Budenheim konnte beim 5:5 wieder ausgleichen. Die erste Halbzeit zeichnete sich auf beiden Seiten vor allem durch eine schwache Abwehrarbeit aus und so konnte Budenheim nach einer torreichen ersten Hälfte knapp mit 20:19 in die Halbzeit gehen.

    Im zweiten Durchgang änderte sich bis zum 27:27 nicht viel, wobei eine Abwehrumstellung bei der TGO den Budenheimer Haupttorschützen Johann von Römer ausschaltete. Beim 29:29 konnten sich die TGO Jungs dann mit einem 7 Tore Lauf spielentscheidend auf 29:36 absetzen. In der Abwehr fand Budenheim weiterhin keine Mittel den TGO Rückraum zu stoppen, der nach Belieben einnetzte und man das Spiel am Ende mit 34:41 deutlich für sich entscheiden konnte.

    „Im ersten Durchgang haben wir sehr schwach in der Abwehr gestanden, dies haben wir in der zweiten Hälfte etwas besser gemacht. Im Angriff haben wir überragend gespielt und Budenheim nie ein Mittel gegeben uns zu stoppen, darauf werden wir auch in den letzten beiden Heimspielen aufbauen.“, resümierte Trainer Mirko Höfler.

    Am Sonntag, den 04.12.16 um 17.00Uhr erwartet man die HSG Fraulautern-Überherrn in der Wonnegauhalle und würde sich wieder über die zahlreiche Unterstützung der TGO Fans freuen!

    Für die TGO mA-Jugend spielen: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Niklas Ahl, Yannick Volk (3), Max Emde, Philipp Weber, Jan-Mika Geißler (2), Lukas Klimavicius (14), Tim Kratz (3), Malte von Moltke (1), Leonard Oberneder (1), Timo Hochgesand (11), Silas Höfler (5), Constantin Hammer (1)

    Veröffentlicht am 28.11.2016 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend gewinnt überlegen 35:26 beim TV Hochdorf

    Leonard Oberneder für TGO mA-Jugend

    Am Samstag, den 19.11.16 konnte sich die TGO mA-Jugend auswärts beim Drittliga Nachwuchs des TV Hochdorf überlegen mit 35:26 durchsetzen und festigt mit diesem Sieg den dritten Tabellenplatz in der Oberliga RPS.

    Bis zum 4:4 konnte der TV Hochdorf die Begegnung noch offen gestalten, doch dann fanden die Pfälzer immer weniger Alternativen gegen die kompakte TGO Abwehr, so dass sich die TGO Jungs mit schnellem Konterhandball über 6:11 bis zum Halbzeitstand von 14:20 absetzen konnten.
    In der zweiten Halbzeit änderte sich nicht viel am Spiel auf beiden Seiten. Hochdorf wechselte jedoch den Torwart, der einen überragenden Tag erwischte und mit seinen Paraden gefühlte zwanzig 100%ige Chancen verhinderte. Doch die TGO Jungs ließen sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen und legten beim 23:29 noch einmal einen Zwischenspurt auf 24:34 hin. Zum Schluss stand ein 26:35 Endergebnis für die TGO auf der Anzeigetafel das noch höher hätte ausfallen können, wenn man konsequenter die Chancen genutzt hätte.

    „Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden. Ein großes Lob, dass man sich durch die schlechte Chancenauswertung im zweiten Durchgang nicht aus dem Konzept hat bringen lassen und den Sieg sicher nach Hause gespielt hat!“, so TGO Trainer Mirko Höfler.

    Am kommenden Sonntag, den 27.11.16 kommt es um 17Uhr zum sicherlich wieder spannenden Rheinhessen Derby beim SF Budenheim. Die TGO Jungs würden sich wieder über die zahlreiche Unterstützung der TGO Fans in der Waldsporthalle in Budenheim freuen!

    Für die TGO mA-Jugend spielen: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Niklas Ahl (1), Yannick Volk (2), Max Emde, Philipp Weber (1), Jan-Mika Geißler (3), Lukas Klimavicius (11), Tim Kratz (4), Jan Libel (1), Malte von Moltke (3), Leonard Oberneder (1), Timo Hochgesand (5), Silas Höfler (3)

    Veröffentlicht am 20.11.2016 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend gewinnt ungefährdet 33:29 gegen HSG Dudenhofen/Schifferstadt

    Philipp Weber für TGO mA-Jugend

    Am Samstag, den 12.11.16 konnte sich die TGO mA-Jugend mit 33:29 gegen die HSG Dudenhofen/Schifferstadt durchsetzen und behauptet mit diesem Sieg aktuell den dritten Tabellenplatz in der Oberliga RPS.

    Die TGO Jungs konnten sich direkt aus einer stabilen 6-0 Abwehr gegen die Dudenhofen kaum Mittel fand auf 7:3 absetzen. Doch dann ging man mit der erspielten Führung wieder zu leichtfertig um, leistete sich zu viele technische Fehler, so dass die Pfälzer auf 9:9 ausgleichen konnten. Bis zur Halbzeit schaltete man dann aber wieder einen Gang hoch, so dass man mit 17:13 in die Pause ging.

    Im zweiten Durchgang konnte Dudenhofen beim 21:19 noch einmal aufschließen, doch die TGO Jungs konnten sich wieder über 26:22 auf 31:24 absetzen. In der Schlussphase versäumte man es sich einen deutlicheren Sieg zu erspielen, konnte aber ungefährdet mit 33:29 gewinnen.

    „Wir haben heute aus einer guten Abwehr unseren Tempohandball auf die Platte gebracht und Dudenhofen damit stark unter Druck gesetzt. Darauf werden wir aufbauen wenn es kommende Woche gegen den TV Hochdorf geht.“, resümierte Trainer Mirko Höfler nach der Begegnung.

    Am Samstag, den 19.11.16 spielen die TGO Jungs um 16.30Uhr beim TV Hochdorf und würden sich auch auswärts über die Unterstützung der TGO Fans freuen!

    Für die TGO mA-Jugend spielen: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Niklas Ahl (2), Max Emde, Philipp Weber (1), Jan-Mika Geißler (1), Lukas Klimavicius (9), Tim Kratz (6), Malte von Moltke (2), Leonard Oberneder, Timo Hochgesand (2), Silas Höfler (6), Constantin Hammer (1), Sascha Magura (3)

    Veröffentlicht am 14.11.2016 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend gewinnt mit 36:31 gegen SG Kandel-Herxheim

    Lukas Klimavicius für TGO mA-Jugend

    Am Sonntag, den 30.10.16 konnte sich die TGO mA-Jugend mit 36:31 gegen die SG Kandel-Herxheim durchsetzen und belegt durch den Sieg aktuell den vierten Tabellenplatz der Oberliga RPS.

    Nach einem anfänglich ausgeglichenen Spiel konnte sich kein Team bis zum 8:8 Vorteile erspielen. Doch dann kam das Tempospiel der TGO gegen das bis dahin sehr gute Rückzugsverhalten der Pfälzer ins Rollen und man konnte sich über 15:10 auf 17:11 absetzen. Unnötig schalteten die TGO Jungs jetzt einen Gang zurück, erlaubten sich wieder einmal zu viele Fehler, so dass Kandel/Herxheim bis zur Pause auf 17:16 aufschließen konnte.

    Im zweiten Durchgang ging man wieder konzentrierter zur Sache und setze sich über 23:18 bis auf 28:22 ab, in dieser Phase glänzte vor allem auch Julian im Tor mit einigen sehr starken Paraden. Doch anstatt jetzt ruhig die eigenen Vorteile sicher auszuspielen agierte man zu fahrlässig und lies Kandel wieder bis auf 30:28 heran kommen. In der Schlussphase konnten die Wonnegauer dann aber ihre spielerischen Vorteile ausspielen und das Spiel mit 36:31 ungefährdet gewinnen.

    „Wir haben heute zweimal leichtfertig eine 6 Tore Führung verspielt, so etwas kann gegen stärkere Gegner in die Hose gehen, da müssen wir einfach cleverer unser Spiel spielen. Trotzdem bin ich mit der Leistung der Jungs zufrieden“, so TGO Trainer Mirko Höfler.

    Am Samstag, den 12.11.16 um 19.45Uhr erwartet man erneut zuhause in der Wonnegauhalle die HSG Dudenhofen/Schifferstadt. Die TGO Jungs würden sich auch hier wieder über die Unterstützung der TGO Fans freuen!

    Für die TGO mA-Jugend spielen: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Niklas Ahl (1), Yannick Volk (1), Max Emde (1), Philipp Weber, Jan-Mika Geißler (2), Lukas Klimavicius (12), Tim Kratz (3), Jan Libel (1), Malte von Moltke (4), Leonard Oberneder (1), Silas Höfler (11), Constantin Hammer

    Veröffentlicht am 31.10.2016 von Mirko Höfler

  • Sponsorendank TGO mA-Jugend männlich

    TGO mA-Jugend Jahrgang 98/99 Oberliga RPS Saison 2016/2017

    Danke für die neuen Aufwärmshirts...

    Die TGO mA-Jugend möchte sich bei unseren Sponsoren Physiotherapie Höfler und Metallbau Emde für die neuen Aufwärmshirts für die Oberliga Saison 2016/2017 bedanken!

    Nach den beiden spielfreien Wochenenden in den Herbstferien erwarten unsere Jungs am Sonntag, den 30.10.16 um 18.00Uhr die SG Kandel/Herxheim in der Wonnegauhalle und würden sich wieder über eine zahlreiche Unterstützung der TGO Fans freuen!

    Veröffentlicht am 25.10.2016 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend spielt 29:29 gegen SG Mz-Bretzenheim

    Tim Kratz für TGO mA-Jugend

    Am Sonntag, den 09.10.16 trennte sich die TGO mA-Jugend nach einem spannenden lokal Derby 29:29 gegen die SG Mz-Bretzenheim und belegt trotz des Unentschieden aktuell den dritten Tabellenplatz der Oberliga RPS.

    In einem ausgeglichenen Spiel konnte sich die TGO mA-Jugend über 6:6 auf 13:10 absetzen, schaffte es aber nicht den Vorsprung zu festigen und ging mit 15:15 in die Halbzeit.

    Im zweiten Durchgang konnte man sich anfänglich leichte Vorteile erspielen, Bretzenheim schaffte es aber immer wieder eine Lücke in der Abwehr der TGO zu finden und konnte über 24:24 in der Schlussphase sogar mit 26:28 in Führung gehen. In den letzten 20 Sekunden beim Stand von 29:29 konnten die TGO Jungs nicht ihre letzte Abschlusschance nutzen und trennte sich mit einem dem Spielverlauf entsprechend gerechten 29:29.

    „Unsere Jungs zeigten heute in der Abwehr nicht die notwendige Konsequenz bis zum Ende zu verteidigen und ermöglichte es so Bretzenheim immer wieder zum Abschluss zu kommen. Da war mehr drinnen als nur ein Unentschieden, damit müssen wir aber leben und es in den kommenden Spielen wieder besser machen“, so TGO Trainer Mirko Höfler.

    Am Sonntag, den 30.10.16 um 18.00Uhr erwartet man die SG Kandel/Herxheim in der Wonnegauhalle und würde sich wieder über die Unterstützung der TGO Fans freuen!

    Für die TGO mA-Jugend spielen: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Yannick Volk (2), Max Emde (2), Philipp Weber (2), Jan-Mika Geißler (1), Lukas Klimavicius (8), Tim Kratz (4), Jan Libel, Malte von Moltke (2), Leonard Oberneder, Timo Hochgesand (3), Silas Höfler (4), Constantin Hammer (1)

    Veröffentlicht am 10.10.2016 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend gewinnt mit 39:31 gegen VTV Mundenheim

    Jan-Mika Geißler für die TGO mA-Jugend

    Am Sonntag, den 02.10.16 konnte sich die TGO mA-Jugend zuhause deutlich mit 39:31 gegen den VTV Mundenheim durchsetzen und somit wieder den Anschluss an die obere Tabellenhälfte der Oberliga RPS knüpfen.

    In einer ausgeglichenen Anfangsphase bis zum 4:4 hatte die TGO noch Probleme den Rückraummitte Spieler des VTV in den Griff zu bekommen, wobei das Tempospiel nach vorne schon gut funktionierte. Mit einem 3 Tore Lauf konnten sich die TGO Jungs dann aus einer stabilisierten Abwehr auf 8:5 absetzen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit verpasste man es trotz guter Chancen sich weiter abzusetzen. Technische Fehler und ausgelassene 100%ige Torchancen ermöglichten es Mundenheim nur mit einem 3 Tore Rückstand mit 20:17 in die Halbzeit zu gehen.
    Im zweiten Durchgang änderte sich nicht viel, weiterhin war man Mundenheim spielerisch überlegen, nutzte aber seine Vorteile nicht aus und konnte sich erst beim 28:23 erstmals mit 5 Toren absetzen. Über 35:28 setzte man sich dann spielentscheidend ab und konnte zum Ende doch einen deutlichen 39:31 Sieg gegen die Pfälzer erzielen.

    „Wir haben heute wieder unseren Tempohandball auf die Platte gebracht und Mundenheim damit stark unter Druck gesetzt, auch wenn wir uns weiterhin zu viele technische Fehler erlauben und 100%ige Torchancen auslassen. Darauf müssen wir für das erste Rheinhessen Derby kommende Woche gegen Bretzenheim aufbauen“, resümierte Trainer Mirko Höfler nach der Begegnung.

    Wir möchten an dieser Stelle dem Mundenheimer Rückraumspieler gute Besserung wünschen, der sich in einer unglücklichen Angriffsaktion schwer an der Wirbelsäule verletzte.

    Am kommenden Sonntag, den 09.10.16 um 16.00Uhr erwartet man im ersten Rheinhessen Derby der Oberliga RPS die SG Bretzenheim in der Wonnegauhalle und würde sich wieder über eine zahlreiche Unterstützung der TGO Fans freuen!

    Für die TGO mA-Jugend spielen: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Niklas Ahl (2), Yannick Volk (5), Max Emde (1), Philipp Weber (1), Jan-Mika Geißler (3), Tim Kratz (5), Jan Libel, Malte von Moltke (3), Leonard Oberneder, Timo Hochgesand (7), Silas Höfler (12), Constantin Hammer

    Veröffentlicht am 03.10.2016 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend verliert mit 25:20 bei der HG Saarlouis

    Malte von Moltke für die TGO mA-Jugend

    Die TGO mA-Jugend musste sich am Sonntag, den 25.09.16 beim 2. Liga Nachwuchs der HG Saarlouis mit 25:20 geschlagen geben.

    In einer ruppigen Begegnung konnten sich die TGO Jungs zwar von Beginn an Vorteile erspielen, doch leider musste man direkt am Anfang den Ausfall von Lukas kompensieren, der sich in einer Angriffsaktion leider so verletzte das er nicht mehr eingesetzt werden konnte. Saarlouis spielte körperlich hart, teilweise grenzwertig und so entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Leider konnte man zum Ende der ersten Hälfte die spielerischen Vorteile nicht mehr nutzen und ging mit einem knappen 15:13 Rückstand in die Pause.

    Im zweiten Durchgang verkürzte man noch einmal auf 17:16, erlaubte sich dann aber wieder zu viele technische Fehler, die es Saarlouis ermöglichten auf 22:19 davon zu ziehen. In den letzten 10 Minuten agierten die TGO Jungs dann unglücklich, anstatt ruhig ihre Chancen heraus zu spielen, wollte man immer wieder mit Einzelaktionen durch die harte Abwehr der Saarländer, was weiter zu vielen Ballverlusten führte und Saarlouis die Begegnung am Ende mit 25:20 für sich entscheiden konnte.

    „Uns haben zum Ende die Alternativen im Angriff gefehlt um die Abwehr von Saarlouis auszuspielen und haben nicht mehr als Team agiert. Daran müssen wir arbeiten, wollen wir ähnliche Spiele in Zukunft für uns entscheiden“, resümierte Trainer Mirko Höfler nach der Begegnung.

    Am kommenden Sonntag, den 02.10.16 um 18.00Uhr erwartet man den VTV Mundenheim in der Wonnegauhalle, was ebenfalls wieder ein schwere Aufgabe für die Mannschaft werden wird, die sich über eine zahlreiche Unterstützung der TGO Fans freuen würde!

    Für die TGO mA-Jugend spielten: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Niklas Ahl, Yannick Volk (1), Max Emde (3), Philipp Weber, Jan-Mika Geißler, Lukas Klimavicius (1), Jan Libel (2), Malte von Moltke (5), Leonard Oberneder (1), Silas Höfler (5), Constantin Hammer (2), Sascha Magura

    Veröffentlicht am 26.09.2016 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend verliert Heimspiel gegen HSG Kastellaun/Simmern mit 22:29

    Silas Höfler für die TGO mA-Jugend

    Am Samstag, den 17.09.16 konnte die TGO mA-Jugend keine optimale Leistung abrufen und musste sich leider gegen eine sehr starke HSG Kastellaun/Simmern mit 22:27 geschlagen geben.

    Es wurde wie erwartet ein schweres Heimspiel gegen einen Gegner, der mit 4 Spieler die bereits im Herren Oberliga Kader der HSG Kastellaun/Simmern stehen antrat. Nach dem Saisonauftaktsieg gegen die JSG Bendorf/Vallendar wollte man aber nachlegen und gegen einen der Meisterschaft Favoriten zuhause punkten.

    Doch die TGO fing übernervös an, viele technische Fehler und nahezu jeder Ball landete neben dem Tor, so dass man nach 10 Minuten beim Stand von 0:6 direkt eine Auszeit nehmen musste. Diese zeigte Wirkung und die Osthofener kämpften sich, mit einem tollen Publikum im Rücken, wieder auf 9:9 heran. Die Abwehr stand nun besser und im Angriff konnte man sich immer wieder durchsetzen. Leider verletzte sich Timo Hochgesand kurz vor der Halbzeit nach einem groben Foulspiel, so dass er nicht mehr einsatzfähig war. Beim Stand von 11:13 für die HSG ging es dann in die Halbzeitpause.

    Im zweiten Durchgang konnte man bis zum 16:17 die Begegnung offen gestalten, doch Kastellaun/Simmern legte mit einen 4 Tore Lauf zum 16:21 vor. In dieser Phase scheiterte man immer wieder mit 100%igen Chancen am überragenden Torwart der HSG Luca Korbion. Im weiteren Verlauf der Begegnung schlichen sich nun immer mehr technische Fehler, überhastete Abschlüsse und ausgelassene Großchancen ein, so dass man diesen Vorsprung bis zum Ende nicht mehr ausgleichen konnte und etwas zu hoch mit 22:29, gegen einen Gegner der an diesem Tag einfach besser war, verlor.

    „Meine Jungs haben heute keinen guten Tag erwischt und unter ihren Möglichkeiten gespielt. Wenn man 10-15 100%ige Torchancen liegen lässt kann man gegen einen solchen Gegner nicht Punkten. Wir haben aber gezeigt, dass wir mit den starken Mannschaften der Oberliga mithalten können, darauf bauen wir auf und werden kommende Woche in Saarlouis nachlegen“, resümiert Trainer Mirko Höfler nach der Begegnung.

    Am kommenden Sonntag, den 25.09.16 um 16:00Uhr müssen die Wonnegauer bei der HG Saarlouis antreten und haben dort die Chance wieder den Anschluss an das obere Tabellendrittel zu knüpfen.

    Für die TGO mA-Jugend spielen: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Niklas Ahl, Yannick Volk (1), Max Emde, Philipp Weber, Jan-Mika Geißler, Lukas Klimavicius (5), Tim Kratz (3), Malte von Moltke (2), Leonard Oberneder (1), Timo Hochgesand (2), Silas Höfler (7), Constantin Hammer (1)

    Veröffentlicht am 19.09.2016 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend gewinnt Saisonauftakt 37:24 gegen JSG Bendorf/Vallendar

    Daniel Miess für die TGO mA-Jugend

    Die TGO mA-Jugend konnte am Samstag, den 10.09.16 mit einem deutlichen 37:24 Auswärtssieg gegen die JSG Bendorf/Vallendar erfolgreich in die neue Oberliga RPS Saison starten.

    Gegen den Vorjahres Zweiten der Oberliga RPS zeigten die TGO Jungs von Anfang an eine konzentrierte Leistung. Aus einer stabilen Abwehr, mit einer sehr guten Torwart Leistung, konnte man über 2:5 auf 7:13 davon ziehen, wobei die JSG zu keiner Zeit das hohe Tempo mithalten konnte und zur Halbzeit schon vorentscheidend mit 11:20 zurück lag.
    Auch im zweiten Durchgang änderte sich nichts am Spielverlauf, die TGO Jungs spielten weiter mit hohem Tempo und konnten am Ende überlegen ihren ersten Auswärtssieg in der neuen Saison mit 24:37 feiern.

    „Unsere Jungs haben heute ein gutes Spiel gezeigt. Wir haben von Anfang an Gas gegeben und nichts anbrennen lassen. Darauf werden wir die kommende Spiele aufbauen“, resümierte Trainer Mirko Höfler nach der Begegnung.

    Am kommenden Samstag, den 17.10.16 um 19.45Uhr erwartet man die HSG Kastellaun/Simmern zum ersten Heimspiel in der Wonnegauhalle, die ihr Auftaktspiel ebenfalls deutlich gegen die HG Saarlouis gewonnen haben. Diese Aufgabe wird um einiges schwerer werden, deswegen hoffen die TGO Jungs trotz der Osthofener Weinwanderung auf eine zahlreiche Unterstützung der TGO Fans!

    Für die TGO mA-Jugend spielen: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Philipp Weber (1), Yannick Volk (8), Max Emde (1), Timo Hochgesand (5), Lukas Klimavicius (9), Tim Kratz (2), Leonard Oberneder (2), Sascha Magura (1), Jan-Mika Geißler (3), Silas Höfler (3), Niklas Ahl (1), Constantin Hammer (1)

    Veröffentlicht am 12.09.2016 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend gewinnt Testspiel 34:30 gegen JSG Leutershausen/Heddesheim

    Lukas Klimavicius für die TGO mA-Jugend

    Die TGO mA-Jugend konnte am Samstag, den 27.08.16 ihr zweites Testspiel gegen eine Jugend Bundesliga Mannschaft der JSG Leutershausen/Heddesheim mit 34:30 gewinnen und befindet sich auf einem sehr guten Weg in der Vorbereitung für die kommende Oberliga RPS Saison 2016/2017.

    Musste man sich in der Woche zuvor noch überdeutlich mit 31:49 gegen die HSG Hochheim/Wicker (JBLH-Ost) geschlagen geben, konnte man diese Woche schon eine deutliche Leistungssteigerung erkennen. Vor allem im Abwehrverbund machte man große Fortschritte. Aus einem stabilen Innenblock konnte man immer wieder mit Ballgewinne über schnelles Tempospiel den Bundesliga Nachwuchs aus Leutershausen überraschen. Trotz schweißtreibenden 6 Stunden Training zuvor konnten die TGO Jungs das Tempo ohne einzubrechen halten und am Ende verdient mit 34:30 das Testspiel für sich entscheiden.

    Auf der gezeigten Leistung lässt sich bis zum Start in die neue Oberliga-RPS Saison am Samstag, den 10.09.16 bei der JSG Bendorf/Vallendar aufbauen. Zuvor können sich die TGO Fans noch einmal in der Wonnegauhalle vom Leistungsstand der Jungs überzeugen, wenn man beim letzten Testspiel am Samstag 03.09.2016 um 18.00Uhr gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen (OL-BW) spielt.

    Für die TGO mA-Jugend spielen: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Niklas Ahl, Yannick Volk, Max Emde, Philipp Weber, Jan-Mika Geißler, Lukas Klimavicius, Tim Kratz, Jan Libel, Malte von Moltke, Leonard Oberneder, Timo Hochgesand, Silas Höfler, Constantin Hammer, Sascha Magura

    Veröffentlicht am 29.08.2016 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend startet in die Vorbereitungsphase 2 zur Oberliga-RPS

    TGO mA-Jugend Jahrgang 98/99 Oberliga RPS Saison 2016/2017

    Die TGO mA-Jugend startet diese Woche in den zweiten Teil der Vorbereitungsphase zur kommenden Oberliga-RPS Saison 2016/2017. In den knapp 5 Wochen bis zum Saisonstart am 10.09.16 bei der JSG Bendorf/Vallendar wird man sich nun auf die Spielerischen Elemente konzentrieren und diese in mehreren Testspielen gegen hochkarätige Gegner aus der Jugendbundesliga festigen.

    Die Termin der Testspiele in der Wonnegauhalle Osthofen sind wir folgt:

     

    Samstag 20.08.2016, 11.30Uhr, HSG Hochheim/Wicker, JBLH-Ost
    Samstag 27.08.2016, 17.00Uhr, SG Leutershausen, JBLH-Ost
    Samstag 03.09.2016, 18.00Uhr, HG Oftersheim/Schwetzingen, JBLH-Süd

    Die TGO mA-Jugend möchte sich an dieser Stelle für die neuen Trikots bei unseren Sponsoren Ansgar Pelzer (Fidus Apotheke), Thomas Kratz (Kratz&Kehl), Helmut von Moltke (Kanzlei Brauer - Graf von Moltke - Hoëcker) und Thomas Dick (Timepartner) bedanken!

    Veröffentlicht am 06.08.2016 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend gewinnt ungeschlagen Oberliga-Turnier in Schifferstadt

    TGO mA-Jugend in Schifferstadt

    Am Sonntag, den 17.07.2016 konnte die TGO mA-Jugend ungeschlagen mit einem 10:6 Sieg im Finale gegen den VTV Mundenheim das A-Jugend Oberliga Vorbereitungsturnier in Schifferstadt gewinnen.

    Nachdem man beide Vorrundenspielen souverän mit 19:9 gegen den TV Offenbach und 22:12 gegen die HSG Eppstein/Maxdorf gewinnen konnte, spielten die TGO Jungs im Finale gegen den Oberliga_RPS Liga Konkurrenten VTV Mundenheim. Auch dieses Spiel gestaltete man mit schnellen Konter Handball, aus einer gute funktionierenden 6-0 Abwehr und konnte am Ende mit einem ungefährdet 10:6 Sieg das Turnier ungeschlagen gewinnen.

    „Mit der gezeigten Leistung kann man sehr zufrieden sein“ resümierte Trainer Mirko Höfler und schickte seine Jungs im Anschluss erst einmal in eine 3 wöchige Ferienpause, bevor man dann Anfang August in die entscheidende Vorbereitungsphase zur kommenden Oberliga Saison 2016/2017 starten wird.

    Für die TGO mA-Jugend spielten: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Niklas Ahl, Philipp Weber, Jan-Mika Geißler, Lukas Klimavicius, Tim Kratz, Jan Libel, Malte von Moltke, Max Emde, Silas Höfler, Constantin Hammer, Sascha Magura

    Veröffentlicht am 18.07.2016 von Mirko Höfler

  • Nachruf

    Wir trauern um unseren langjährigen Freund und Helfer der männlichen A-Jugend

    Alfred Libel

    Alfred ist am 22.06.2016 im Alter von 55 Jahren plötzlich und unerwartet von uns gegangen.

    Wir werden ihn nicht vergessen. Alfred war Spielervater, Zeitnehmer, Berater, lautstarker Motivator und immer für uns da wenn wir ihn gebraucht haben. Er wird uns sehr fehlen.

    Unser tiefes Mitgefühl gilt Birgit, Sven, Thorsten und unserem Mannschaftskameraden Jan Libel.

    Die TGO mA-Jugend, ihre Eltern, die Trainer, der Vorstand, sowie die Mitglieder der TG Osthofen e.V.

    Veröffentlicht am 05.07.2016 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend qualifiziert sich mit einem 44:32 Sieg für die Oberliga-RPS

    TGO mA-Jugend und Fans

    Am Samstag, den 11.06.2016 konnte die TGO mA-Jugend ihr zweites Qualifikationsspiel gegen den TV Nierstein überlegen mit 44:32 gewinnen und qualifiziert sich somit ungeschlagen für die kommende Oberliga RPS Saison 2016/2017.

    In der für Jugendhandball mit mehr als 150 Zuschauern sehr gut besuchten Wonnegauhalle konnte man die Brisanz der Begegnung förmlich spüren. Nierstein hätte mit 4 Toren gewinnen müssen um sich noch für die Oberliga RPS zu qualifizieren, für Osthofen hätte selbst eine Niederlage mit 5 Toren noch gereicht. Doch diese Rechenspiele standen nicht zur Debatte, denn die TGO Jungs hatten sich von Anfang an vorgenommen den Aufstieg selbst auf der Platte zu entscheiden.

    Über ein schnelles 4:0 konnten sich die TGO Jungs auf 17:7 absetzen. Aus der stabilen, gut funktionierenden 6-0 Abwehr konnte man immer wieder leichte Ballgewinne erzielen die man über schnellen Konterhandball zu einfachen Toren nutzte. Gegend Ende der ersten Halbzeit agierten die Wonnegauer allerdings etwas fahrlässiger und ermöglichten so Nierstein bis zur Halbzeit auf 19:14 wieder heran zu kommen.

    Im zweiten Durchgang ging man wieder konzentrierter zu Sache und konnte sich über 30:22 entscheidend absetzen. Es zeigte sich, dass Nierstein nicht die Mittel hatte um das Spiel noch einmal offener zu gestalten. Zum Ende der Begegnung zeigten die TGO Jungs dann noch einige sehenswerte Torabschlüsse und konnten die Begegnung überlegen mit 44:32 für sich entscheiden.

    „Unsere Jungs haben heute ein sehr gutes Spiel auf der Platte gezeigt. Wir haben von Anfang an Gas gegeben und Nierstein gezeigt, dass man hier nichts anbrennen lassen wird. Gute Abwehr Arbeit und vor allem schneller Konterhandball waren der Schlüssel zum Erfolg.“, resümierte Trainer Mirko Höfler nach der Begegnung.

    Mit diesem Sieg haben sich in der kommenden Saison als Rheinhessische Vertreter für die männliche A-Jugend in der Oberliga RPS die TG Osthofen und die SG Bretzenheim qualifiziert. Komplettiert werden die Startplätze durch die SF Budenheim die in der Hauptrunde der JBHL Qualifikation scheiterten und somit auch in der Oberliga RPS antreten werden.

    Die Mannschaft bedankt sich für die tolle Unterstützung der TGO Fans und freut sich auf eine weitere Saison in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland.

    Für die TGO mA-Jugend spielten: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Niklas Ahl (3), Yannick Volk (1), Timo Hochgesand (2), Philipp Weber, Jan-Mika Geißler (1), Lukas Klimavicius (15), Tim Kratz (3), Jan Libel (1), Malte von Moltke (3), Max Emde (2), Silas Höfler (12), Constantin Hammer (1)

    Veröffentlicht am 13.06.2016 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend gewinnt bei der SG TSG/DJK Mz-Bretzenheim mit 30:25

    TGO mA-Jugend nach dem wichtigen Sieg

    Am Samstag, den 04.06.2016 konnte die TGO mA-Jugend mit einem 30:25 Auswärtssieg bei der SG TSG/DJK Mz-Bretzenheim ihr erstes Oberliga RPS Qualifikationsspiel gewinnen und hat nun am kommenden Samstag gegen den TV Nierstein die Möglichkeit sich ungeschlagen für die Oberliga RPS 2016/2017 zu qualifizieren.

    Bretzenheim führte in dem Spiel nur beim 1:0, danach übernahm die TGO über 1:4 die Kontrolle. Aus einer sicheren 6-0 Abwehr konnte man sich bis zur Halbzeit auf 12:14 absetzen, wobei man im ersten Durchgang etliche Chancen liegen ließ und eigentlich mit einer höheren Führung in Pause hätte gehen müssen.

    Im zweiten Durchgang änderte sich nicht viel, die TGO Jungs kontrollierten das Spiel und konnten sich beim 20:25 erstmals ein 5 Tore Vorsprung erspielen. In der Endphase wurde es noch einmal hektisch, als man in der 56. Spielminute beim 24:27 in doppelter Unterzahl auf der Platte stand. Doch die 4 Jungs schafften es ohne Gegentor in der Abwehr zu bestehen und konnten sogar die Führung ausbauen, so dass man mit einem 25:30 Auswärtssieg das erste der beiden entscheidenden Qualifikationsspiele für sich entscheiden konnte.

    „Ich war heute sehr zufrieden mit der Leistung meiner Jungs. Sie haben absoluten Siegeswillen gezeigt und vor allem in der Abwehr sehr gut gearbeitet“, resümierte Trainer Mirko Höfler nach der Begegnung.

    Mit dieser Einstellung und diesem Wille als Team, sollte man am kommenden Samstag, den 11.04.16 um 18Uhr in der Wonnegauhalle gegen den TV Nierstein den Deckel auf die Oberliga-RPS Qualifikation machen können. Doch die Trainer warnen, denn Nierstein wird bis auf die letzte Sekunde kämpfen, um selbst noch eine Chance zur Qualifikation zu haben und ist damit ein Gegner den man keinesfalls unterschätzen sollte!

    Die Mannschaft würde sich über die zahlreiche Unterstützung der TGO Fans bei diesem wichtigen und entscheidenden Qualifikation Spiel freuen.

    Für die TGO mA-Jugend spielten: Daniel Miess (TW), Julian Benkner (TW), Niklas Ahl (1), Yannick Volk (1), Timo Hochgesand (8), Philipp Weber, Jan-Mika Geißler, Lukas Klimavicius (6), Tim Kratz (4), Jan Libel (5), Malte von Moltke (5), Max Emde, Sascha Magura, Constantin Hammer

    Veröffentlicht am 06.06.2016 von Mirko Höfler

  • TGO mA-Jugend startet in die Oberliga Qualifikation gegen SG Bretzenheim

    TGO mA-Jugend Saison 2016/2017

    TGO mA-Jugend startet in die Oberliga Qualifikation gegen SG TSG/DJK Mz-Bretzenheim

    Nachdem am letzten Samstag das Heimspiel vom SSV Meisenheim abgesagt und als verloren gegeben wurde, startet die TGO mA-Jugend nun am kommenden Samstag, den 04.06.2016 auswärts gegen die SG TSG/DJK Mz-Bretzenheim in die Qualifikation für die Oberliga RPS. Diese Aufgabe wird nicht leicht werden, verfügen die Bretzenheimer doch über mehrere Spieler die bereits A-Jugend und Aktive Erfahrung sammeln konnten. Aber die Jungs der TGO die zum Großteil aus der letztjährigen Oberliga B-Jugend besteht möchten mit einem Sieg gleich die Weichen in Richtung Oberliga stellen.

    Anpfiff in der IGS Mainz-Bretzenheim ist um 18.00Uhr, die Mannschaft würde sich über eine zahlreiche Unterstützung der TGO Fans bei diesem wichtigen ersten Qualifikation Spiel freuen!

    Veröffentlicht am 19.05.2016 von Mirko Höfler

  • Bericht WZ: Osthofens A-Jugend Oberliga-Meister

    Von Reiner Philipp Koch/OSTHOFEN

    Den „Matchball“ hatte die Handball-A-Jugend der TG Osthofen bereits am vergangenen Dienstag zu ungewohnt später Stunde verwandelt.

    In der Nachholpartie bei der SG Bendorf/Vallendar gewann der an diesem Abend von den Aktiventrainern Dieter Bösing und Wolfgang Schneider (für den verhinderten Coach Björn Scheuer) betreute TGO-Nachwuchs nach starker Leistung mit 28:24 (13:10). Damit hatten die Wonnegauer als Tabellenführer den Dritten in der Rangfolge der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar endgültig distanziert. Außerdem waren TGO-ler aufgrund des positiven Direktvergleiches auch nicht mehr von VTV Mundenheim, dem hartnäckigsten Verfolger, einzuholen – unabhängig vom Resultat beim Finale am Sonntag in heimischer Halle gegen die JSG Hunsrück. Die Meisterschaft war perfekt, der damit verbundene Aufstieg in die Bundesliga eingetütet. Was für ein Erfolg für die jungen Rheinhessen!

    „Die Jungs haben absoluten Siegeswillen gezeigt“, attestierte Jutta Winter, die Mannschaftsverantwortliche, der Mannschaft in Bendorf/Vallendar eine tadellose Leistung. Ein Extralob gab’s für Torwart Patrick Quickert, den Rückhalt der TGO-Sieben.

    Überhaupt: Die gesamte Saison über präsentierte sich das Team, sieht man einmal von den beiden Niederlagen in Mundenheim und in Meisenheim ab, wie aus einem Guss. „Highlight“ war für Winter das Auswärtsspiel in Saarlouis am Endspieltag der Handball-Europameisterschaft, als Jugendspieler, Betreuer, Eltern und Fans vorm Fernseher anschließend überschwänglich den EM-Titel feierten. „Das war mannschaftsbildend“, erinnert sich die Betreuerin.

    Apropos Mannschaft: Der gute „Teamspirit“ rührte auch daher, dass es zwischen der A-Jugend, die fachlich bei der TGO den Aktiven unterstellt ist, und den jüngeren Jahrgängen bei den B-Junioren einen leistungsfördernden personellen Austausch gibt. So waren mit Silas Höfler, Tim Kratz und Malte von Moltke drei der Jüngeren, weil durch die Verletzungen von Sascha Magura und Martin Winter Not am Mann war, in Bendorf/Vallendar im Einsatz. „Wir konnten die Oberligasaison nur durchführen, weil die B-Jugend von Mirko Höfler ausgeholfen hat. Die haben sich toll eingebracht“, schwärmt Winter.

    Da bis auf Magura und Timo Hochgesand alle Spieler der meisterlichen A-Jugend nach der Saison zu den Aktiven wechseln werden, bilden die hochtalentierten B-Junioren (Winter: „Ein ganz starker Jahrgang“) das tragende Gerüst für die zukünftige A-Formation. Die wird übrigens dann von Höfler trainiert und von Ralf Weber betreut. Ob da aber die Bundesliga zum jetzigen Zeitpunkt nicht eine Nummer zu groß wäre? „Das haben wir aus sportlichen und finanziellen Gründen relativ schnell ad acta gelegt“, sagt Stefan Abe’, der Ressortleiter männliche B-Jugend der TGO.

    Die Meistermannschaft: Patrick Quickert/Nico Karapanagiotidis (Tor); Ansgar Bachmann, Fabian Hack, Lars Heck, Timo Hochgesand, Jan Keller, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Sascha Magura, Martin Winter, Silas Höfler, Tim Kratz, Malte v. Moltke.

    Veröffentlicht am 28.04.2016 von Carsten Eckelmann

  • Meisterschaft in der Oberliga RPS perfekt gemacht !

    Letztes "Briefing" vor Spielbeginn

    Nachdem am vergangenen Wochenende mit dem 20:34 Auswärtssieg bei der SG Bretzenheim bereits die Weichen gestellt wurden, verwandelte das Team der TGO am gestrigen Dienstag ihren Matchball um die Meisterschaft in der Oberliga RPS.

    In einer von beiden Kontrahenten leidenschaftlich geführten Begegnung, siegten die Jungs der TGO beim Tabellendritten, der JSG Bendorf/ Vallendar, mit 24:28 (10:13).

    Zum Spielgeschehen:

    Bereits vor Anpfiff appellierten Trainer Dieter Bösing und Wolfgang „Wolle“ Schneider, welche den beruflich verhinderten Björn Scheuer vertraten, den Gegner nicht zu unterschätzen und an die gute Leistung der vergangenen Begegnung anzuknüpfen.

    Die Anfangsphase wirkte seitens der TGO zunächst noch etwas nervös, wonach es dem Gastgeber bis zum Spielstand von 5:4 (13.) gelang, die Partie vorübergehend zu bestimmen.

    Mit zunehmender Spieldauer und Dank einer hervorragenden, kämpferischen Einstellung, fand das Team aus dem Wonnegau jedoch immer besser ins Spiel. Eine immer kompakter agierende Abwehr zwang den Gegner ein ums andere Mal zu unüberlegten Abschlüssen. Daraus resultierender Ballbesitz wurde in Zählbares umgemünzt, wonach die Führung bis zum Spielstand von 8:9 (22.) ständig wechselte.

    Kurz vor der Pause zog dann die TGO das Tempo merklich an und setzte sich durch anschauliche Aktionen ihrer Offensiv-Abteilung über 8:12 (26.) bis zum Halbzeitstand von 10:13 ab.

    Auch mit Beginn der zweiten Spielhälfte sorgten eine nach wie vor sehr bewegliche und konsequente Abwehr, als auch ein hervorragend zwischen den Pfosten der TGO agierender Patrick Quickert dafür, dass der drei Tore Vorsprung zunächst gehalten wurde. Der Meisterschaftsaspirant begann nun, basierend auf seinem deutlich dynamischeren und variableren Angriffsspiel, die Partie immer stärker zu dominieren und dem Spiel seinen Stempel aufdrücken.

    Über 17:24 (50.) und 18:26 (54.) steuerte der Tabellenführer dem sicheren Sieg entgegen und machte beim Endstand von 24:28 die Meisterschaft letztendlich perfekt.

    Ihren Matchpunkt verwandelten erfolgreich: Patrick Quickert (Tor), Nico Karapanagiotidis (Tor), Ansgar Bachmann, Fabian Hack, Lars Hecke, Timo Hochgesand, Silas Höfler, Jan Keller, Tim Kratz, Malte von Moltke, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Trainerteam Dieter Bösing und Wolfgang „Wolle“ Schneider sowie Betreuerin Jutta Winter.

    Vorschau:

    Am kommenden Sonntag den 24.04.16 empfängt das Team der TGO um 12.10 Uhr die JSG Hunsrück in der heimischen Wonnegauhalle. Trotz der bereits geklärten Meisterschaftsfrage möchte man selbstverständlich auch in dieser letzten Begegnung beide Punkte erringen.

    Den Planungen entsprechend, folgt im Anschluss der Begegnung die Ehrung durch den Vizepräsident Jugend des Handball-Verbandes Saar, Hr. Hans-Gerd Fries, wo der beeindruckenden Spielzeit unserer TGO-Jungs sozusagen „die Krone“ aufgesetzt wird.

    Also liebe Handballfans und Anhänger der TGO,

    unter diesen Voraussetzungen kann man von einer unterhaltsamen Handballtag in der Wonnegauhalle ausgehen. Die Jungs würden sich freuen, mit ihnen gemeinsam die errungene Meisterschaft gebührend zu feiern.

    Veröffentlicht am 20.04.2016 von Oliver Hack

  • TGO dominiert Begegnung fast nach Belieben

    Ein Team auf Meisterschaftskurs

    Von Beginn an ließen die Jungs der TGO keine Zweifel an ihrer Dominanz aufkommen.

    Nach vierzehn Minuten lagen sie bereits mit 1:13 in Führung und ließen dem Gegner aus Bretzenheim keine Chance.

    Erst in der 15. Minute musste Torhüter Patrick Quickert das zweite Mal hinter sich greifen. Danach kamen die Gastgeber zwar häufiger zum erfolgreichen Abschluss, doch näher als neun Tore rückten sie nicht heran.

    So nahm das Team aus dem Wonnegau einen komfortablen 10:21 Halbzeit-Vorsprung mit in die Kabine.

    Auch in Halbzeit zwei fehlten Bretzenheim die richtigen Mittel gegen das dynamische Angriffsspiel der TGO. Als Folge bauten die Gäste ihre Führung über 11:24 (35.) und 14:27 (45.) bis zum letztlichen Endstand von 20:34 aus.

    „Ich war heute sehr zufrieden mit der Leistung meiner Jungs. Sie haben schnell gespielt, gut kombiniert und verteidigt“, resümierte Trainer Björn Scheuer nach der Begegnung.

    Die Punkte aus Bretzenheim entführten: Patrick Quickert (Tor), Ansgar Bachmann, Jan-Mika Geißler, Fabian Hack, Lars Hecke, Timo Hochgesand, Silas Höfler, Jan Keller, Tim Kratz, Malte von Moltke, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Coach Björn Scheuer sowie Betreuerin Jutta Winter.

    Wie bereits angekündigt, trifft das Team der TGO, im Rahmen einer Nachholbegegnung, bereits am morgigen Dienstag den 19.4.16/ 18.45 Uhr, auswärts auf die aktuell drittplatzierte JSG Bendorf/ Vallendar.

    Gelingt es auch der A-Jugend, sich vorzeitig die Meisterschaft zu sichern ?

    Schau´n wir mal ;-)

    Veröffentlicht am 18.04.2016 von Oliver Hack

  • Erfolgreich revanchiert - TGO unterstreicht Titelambitionen

    Mit einem deutlichen 46:25 (22:15)-Erfolg über den SSV Meisenheim revanchierte sich die TGO für die (unnötige) 22:21-Niederlage aus dem Hinspiel und unterstrich abermals ihre Titelambitionen in der Handball-Oberliga RPS.

    Doch trotz des klaren Sieges war längst nicht alles Gold, was glänzt.

    In der Abwehr standen die Hausherren, auch aufgrund einer doppelten Manndeckung, zwar relativ sicher, im Angriff schlossen die Jungs von Trainer Björn Scheuer allerdings viel zu oft ungenau ab bzw. man konnte sich dem Eindruck nicht erwehren, dass sie den gegnerischen Keeper erst noch „Warmschießen“ wollten.

    So war die Partie bis zum Spielstand von 8:7 (10.) noch relativ ausgeglichen. Erst danach konnte man die häufig überhasteten oder von einem, auch in dieser Begegnung wieder hervorragend aufgelegtem, Patrick Quickert vereitelten Torversuche, erfolgreich nutzen. So wurde der Vorsprung kontinuierlich über 12:8 (15.) und 16:11 (24.) bis zum Halbzeitstand von 22:15 ausgebaut.

    Die zweite Halbzeit begann das Team der TGO konzentriert. Einer weiterhin aggressiv agierenden Abwehr, gelang immer wieder die erfolgreiche Balleroberung. Daraus resultierende Kontermöglichkeiten wurden zum Torerfolg genutzt und die Führung innerhalb von 10 Minuten auf einen vorentscheidenden Spielstand von 32:17 erhöht.

    Die individuelle Überlegenheit im Angriffsspiel, als auch ein, vom Leistungsniveau deutlich breiter aufgestellte Kader der TGO, sorgten letztlich dafür, dass die Tordifferenz über 42:22 (51.) ausgebaut wurde und man sich bei einem Endstand von 46:25 vom Gegner und den zahlreich erschienen Fans verabschiedete.

    Abermals erfolgreich waren: Patrick Quickert (Tor), Ansgar Bachmann, Fabian Hack, Lars Hecke, Timo Hochgesand, Jan Keller, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Coach Björn Scheuer sowie die Betreuer Jutta Winter und Sascha Magura.

    Vorschau:
    Im Rahmen ihrer nächsten Begegnungen trifft die Mannschaft der TGO:
    - am Sonntag den 17.4.16/ 14 Uhr auswärts auf die SG TSG/DJK Bretzenheim.
    - bereits am Dienstag den 19.4.16/ 18.45 Uhr auswärts auf die JSG Bendorf/Vallendar,
    Die jeweilige Ausgangslage ist klar: Siegen ist Pflicht, will man sich die Meisterschaftschancen wahren.

    Veröffentlicht am 15.04.2016 von Oliver Hack

  • Die Entscheidung in der Meisterschaft naht

    Aktuelle Tabellensituation

    Bei noch vier ausstehenden Spieltagen, ist die heiße Phase der Saison eingeläutet.

    Am Samstag/ 16.50 Uhr könnte das Team der TGO, durch einen Heimsieg gegen den SSV Meisenheim, erneut die Tabellenführung übernehmen.

    Auch hierbei würden sich die Jungs wieder über eine rege Publikumsteilnahme und Unterstützung durch ihre Fans freuen.

    Veröffentlicht am 06.04.2016 von Oliver Hack

  • Abi-Feiern, kurze Nächte und kleiner Kader halten TGO nicht auf !

    Im Auswärtsspiel gegen HWE Homburg eroberten sich die Jungs der männlichen A-Jugend vergangenen Sonntag ihre kurzzeitig an die VTV Mundenheim abgegebene Spitzenposition zurück.

    Trotz eines äußerst überschaulichen, acht Spieler umfassenden und weitestgehend von den anstrengenden Abi-Feiern gezeichneten Kader, gelang es dem Team, im 106 km entfernten Saarland, einen souveränen 25:31 (11:16) Erfolg zu erzielen.

    Zum Spielverlauf:

    Für Interimscoach Oliver Hack, der für den beruflich verhinderten Björn Scheuer einsprang, war klar, dass seine wesentliche Aufgabe an diesem Spieltag darin bestand, seine Party geschwächte Truppe sowohl in deren Abwehrverhalten als auch im Rahmen ihrer Angriffsbemühungen wach zu halten.

    Nach einer ersten, etwa 15 minütigen „Abtastphase“ konnte Homburg zunächst gut gegenhalten und das Spiel bis zum Stand von 7:7 offen gestalten. Doch allmählich fand das Team der TGO immer besser ins Spiel und setzte sich über 9:12 (26.) bis auf einen Halbzeitstand von 11:16 ab.

    Mit Beginn der zweiten Halbzeit legte der Gast aus dem Wonnegau zunächst einen kurzen, vier Tore beinhaltenden Zwischenspurt ein und baute seine Führung auf 11:20 aus. In der Abwehr wurde seitens der TGO mächtig Druck auf den gegnerischen Angriff ausgeübt, was diesen zu überhasteten Abschlüssen und Ballverlusten bewegte. Konsequent wurden daraus resultierende, einfache Ballgewinne genutzt, um durch zahlreiche Tempo-Gegenstöße den Vorsprung bis auf ein vorentscheidendes 15:27 (47.) auszubauen.

    In der Endphase der Partie schaltete die TGO wieder etwas zurück, was dazu führte, dass der zwischenzeitliche 12-Tore Vorsprung wieder etwas zusammenschmolz und die Begegnung beim Spielstand von 25:31 beendet wurde.

    "Ich muss meiner Mannschaft ein echtes Kompliment aussprechen. Trotz der anstrengenden Woche mit dem kräfteraubenden Spiel in Mundenheim, dem ganzen Stress rund um die Abitur-Feierlichkeiten und den damit verbundenen, kurzen Nächten, haben die Jungs heute, von der ersten Minute an, richtig Gas gegeben. Wie auch schon vergangenen Donnerstag haben sie eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und miteinander als auch füreinander gekämpft. Wenn es das Team schafft, diesen positiven Spirit und diese Einstellung beizubehalten, ist in den kommenden vier Begegnungen alles möglich“, resümierte ein sichtlich erleichterter TGO-Coach und fügt schmunzelnd hinzu: „Sicherlich wird der ein oder andere Spieler heute Nacht noch von mir und meinen verbalen Aufforderungen wie - "Ich hör nix, redet in der Abwehr ...", oder "Sag was an ...", - träumen“.

    In ihre wohlverdiente Osterpause verabschiedeten sich: Patrick Quickert (Tor), Ansgar Bachmann, Fabian Hack, Lars Hecke, Jan Keller, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Interimscoach Oliver Hack sowie die Betreuer Jutta Winter und Sascha Magura.

    Veröffentlicht am 24.03.2016 von Oliver Hack

  • TGO hat trotz Punktverlust weiterhin die Nase vorn

    Das Team der TGO bedankt sich bei seinen Fans

    In einer mit Spannung nicht zu überbietenden Begegnung und vor toller Kulisse (an dieser Stelle möchten sich die Jungs der TGO sowohl bei ihren so zahlreich angereisten Anhängern als auch bei dem sehr fairen Mundenheimer Publikum bedanken) musste sich das Team von Coach Wolfgang „Wolle“ Schneider leider knapp dem VTV Mundenheim geschlagen geben. Fast hätte es noch zu einem Punkt gereicht, war doch der Ausgleich absolut im Bereich des Möglichen.

    Zum Spielverlauf:

    Eine nervösen Anfangsphase der TGO vermochten die Hausherren zu nutzen um sich schnell bis auf 4:0 abzusetzen. Doch der Gast ließ sich davon nicht beeindrucken, stabilisierte seine Abwehr und glich in der 20. Spielminute auf 8:8 aus. Die VTV konnte zwar immer wieder ein Tor vorlegen, sich jedoch nicht entscheidend absetzen. Kurz vor dem Seitenwechsel legten die Jungs der TGO in der Abwehr die berühmte „Schippe“ drauf, forcierten im Angriffsspiel das Tempo, erzielten so drei Treffer in Folge und gingen mit einer verdienten 12:14 Führung in die Kabine.

    Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte das Team um „Wolle“ Schneider leider eine zwei Minuten Zeitstrafe der Gastgeber nicht effektiv genug nutzen und so gelang es den Hornissen erstmals beim Stand von 16:16 auszugleichen. Eine überaus fragwürdige, dritte Zeitstrafe und damit verbundene Disqualifikation war sicherlich mit ein Grund dafür, dass die TGO nun etwas aus ihrem Konzept gebracht wurde. Diese Phase verstand der Gastgeber zu seinen Gunsten zu nutzen und 5 Minuten vor Ende der Partie mit 27:23 in Führung zu gehen.

    Doch Dank einer hervorragend kämpferischen Einstellung fanden die Jungs der TGO wieder zurück ins Spiel und verkürzten kurz vor Spielende bis auf 28:27. Der Spannungsbogen der Partie erreichte nun seinen Scheitelpunkt. Würde der TGO ein zu diesem Zeitpunkt verdienter Ausgleich und damit verbundene Punkteteilung gelingen ?

    Kurz und knapp: Leider nein, setzte doch der Gastgeber mit dem 29:27 den Schlusspunkt der Partie.

    Handball auf hohem Niveau zeigten: Patrick Quickert (Tor), Nico Karapanagiotidis (Tor), Ansgar Bachmann, Fabian Hack, Lars Hecke, Timo Hochgesand, Silas Höfler, Jan Keller, Lukas Klimavicius, Tim Kratz, Sascha Magura, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Philipp Weber, Coach Wolfgang Schneider sowie Betreuerin Jutta Winter.

    Trotz des Punktverlustes aber Aufgrund des 31:26 Hinspielsieges, haben die Jungs der TGO im direkten Vergleich zunächst noch die Nase vorn und die Möglichkeiten einer Meisterschaft gewahrt. Bei noch fünf ausstehenden Spielen ist demnach jedoch jede Begegnung gewissermaßen ein Endspiel.

    Eines dieser Endspiele bestreitet das Team am Sonntag den 20.3.16/ 17.30 Uhr beim HWE Homburg. Wird sich die Reise in das 106 km entfernte Saarland lohnen ? Wir werden sehen – Bericht folgt :-)

    Veröffentlicht am 22.03.2016 von Oliver Hack

  • A-Jugend nach Sieg gegen Hassloch weiter auf Kurs

    Sportlich fair verabschiedet man sich vom Gastgeber

    Mit einem souveränen 23:39 (14:21) gegen die TSG Hassloch hat sich die A–Jugend einen weiteren Saisonsieg gesichert. Das Team um Coach Björn Scheuer kontrollierte hierbei von Beginn an die Partie, ohne wirklich ans Limit gehen zu müssen.

    Zum Spielverlauf:

    Grundsätzlich war den Jungs der TGO vor Spielbeginn klar, dass als Tabellenführer ein Auswärtssieg gegen den Tabellen 10. gewissermaßen Pflicht war.

    Um so überraschender war allerdings, die seitens der Gäste zunächst eher verhalten begonnene Startsequenz. Zwar übernahm man von Beginn an die Führung, setzte sich aber innerhalb der ersten 15 Spielminuten lediglich bis auf 8:11 ab. Erst die Umstellung auf eine etwas offensiver ausgerichtete Abwehrvariante, führte zu einfachen Ballgewinnen. Daraus resultierend, erfolgreich abgeschlossenen Tempo-Gegenstößen sorgten dafür, dass der Vorsprung bis zum Seitenwechsel bereits auf ein vorentscheidendes 14:21 ausgebaut werden konnte.

    Nach der Pause versuchte Hassloch zwar alles, kam aber nicht mehr entscheidend heran, zu deutlich war die Dominanz des Gastes aus dem Wonnegau. Im Angriff zeigte man seine individuelle Stärken im Eins gegen Eins, die Abwehr neutralisierte weiterhin sehr effizient die gegnerischen Angreifer. Was dennoch den Weg durch die Defensive schaffte, fand in einem wiederholt hervorragend aufgelegtem Patrick Quickert im Tor der TGO seinen Meister. Mit einem letztendlich souveränen 23:39 Auswärtssieg verabschiedete sich das Scheuer-Team sportlich fair vom Gastgeber und trat die Heimreise an.

    Für weitere zwei Punkte sorgten: Patrick Quickert (Tor), Ansgar Bachmann, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Fabian Hack, Lars Hecke, Silas Höfler, Jan Libel, Coach Björn Scheuer sowie Betreuerin Jutta Winter.

    Veröffentlicht am 14.03.2016 von Oliver Hack

  • Donnertag 17.03.16 – und wieder geht’s um „Big Points" !

    Tabellensituation und bisheriger Saisonverlauf

    Bereits am Donnerstag den 17.03.16/ 18.45 Uhr treffen die Jungs der A-Jugend mit den „Hornissen“ vom VTV Mundenheim auf den aktuellen Tabellen-Nachbarn und weiteren Titelaspiranten auf die Meisterschaft. Unter diesen Voraussetzungen muss man von einem spannenden und abermals wegweisenden Spiel ausgehen.

    Also liebe Handballfans und Anhänger der TGO,
    vielleicht sieht man sich im Schulzentrum von Mundenheim, das Team würde sich über eine Unterstützung zahlreicher Fans freuen.

    Veröffentlicht am 14.03.2016 von Oliver Hack

  • Sieg der TGO im nasskalten Hunsrück

    Die A-Jugend der TG Osthofen darf nach dem verdienten 26:29 (14:15)-Auswärtserfolg über die JSG Hunsrück weiter auf die Meisterschaft in der Oberliga RPS hoffen.

    Geschenkt bekam das Team der TGO gegen die JSG nichts. Zwar arrangierten sich die Spieler mit der Gegebenheit einer harzfreien Zone (Halle), taten sich aber ohne das besagte Haftmittel zunächst, wie auch im letzten Spiel gegen die HSG Dudenhofen/ Schifferstadt, extrem schwer.

    Gerade im ersten Abschnitt leistete der Gastgeber erheblichen Widerstand und stemmte sich aufopferungsvoll und auch überaus effektiv gegen einen eventuellen Punktverlust. Immer wieder gelang es die Außenspieler erfolgreich in Szene zu setzen, was dazu führte, dass sich die Hausherren vorübergehend sogar mit bis zu 4 Treffern absetzten konnten. Doch dank ihrer Routine und einem, in der 29. Spielminute erfolgreich verwandelten 7 Meter, schafften es die Jungs der TGO, mit einer 14:15 Führung in die Halbzeit zu gehen.

    Erst ein Mitte der zweiten Halbzeit seitens der TGO gestarteter Zwischenspurt, ermöglichte es dem Team um Björn Scheuer, einen fünf Tore Abstand herzustellen. Mit einem überragenden Kai Serbin und Ansgar Bachmann im Innenblock, wurde in der Abwehr von nun an deutlich aggressiver agiert und die Führung erfolgreich verteidigt. Gelang es wider erwartend doch einem der Gastgeber sich „Durchzutanken“, so stand mit Patrick Quickert ein hervorragend aufgelegter Rückhalt zwischen den Pfosten, der ein ums andere Mal selbst freie Würfe mit reaktionsschnellen Paraden entschärfte. Im Angriff nutzte man weiterhin erfolgreich die sich bietenden Möglichkeiten und so verabschiedete man sich mit einem 26:29 Sieg vom Gegner und dem nasskalten (und teilweise noch Schnee bedeckten) Hunsrück.

    „Das war ein hartes Stück Arbeit. Die JSG war ein erwartet schwer einzuschätzender Gegner. Meine Mannschaft hat gerade im Rahmen der zweiten Halbzeit die für unseren Erfolg dringend notwendige, kämpferische Leistung gezeigt. Jan Keller hatte heute einen echten Sahne Tag – ich hoffe, dass er aus diesem Spiel das notwendige Selbstvertrauen gezogen hat und dieses Leistungsniveau auch in den nächsten Begegnungen reproduzieren kann“, resümierte ein sichtlich erleichterte Coach Björn Scheuer und fügte an: „Auch heute möchte ich es nicht versäumen, mich bei Lukas, Silas, Tim und Max aus dem Kader der B-Jugend zu bedanken. Es ist schon super, wie selbstverständlich die Jungs von der B-Jugend ihren Sonntag „opfern“ um meine, noch immer von Krankheit und Verletzungen gebeutelte Mannschaft, tatkräftig zu unterstützen. Das zeigt wie klasse das Verhältnis, sowohl der Spieler untereinander, als auch unter uns Trainern ist“.

    Erfolgreich im Dress der TGO waren: Patrick Quickert (Tor), Ansgar Bachmann, Max Emde, Fabian Hack, Silas Höfler, Jan Keller, Lukas Klimavicius, Tim Kratz, Jan Scherer, Kai Serbin, Coach Björn Scheuer sowie Betreuerin Jutta Winter.

    Vorschau:
    Am Samstag den 12.03.16/ 18.00 Uhr trifft die Mannschaft der TGO in ihrer nächsten Begegnung auswärts auf die Jungbären der TSG Hassloch.

    Veröffentlicht am 08.03.2016 von Oliver Hack

  • Trotz durchwachsener Leistung – TGO holt weitere 2 Punkte in der Fremde

    Am Samstag den 22.02.16 traf die Mannschaft der männlichen A-Jugend auswärts auf die HSG Dudenhofen Schifferstadt.

    Vom Papier her war die Partie eigentlich zunächst recht klar: Aktueller Tabellenführer trifft auf den aktuell Tabellenneunten, welchen man im Hinspiel bereits deutlich mit 33:22 bezwungen hatte. Sollte es den Jungs um Trainer Björn Scheuer demnach also abermals gelingen, an diesen Erfolg anzuknüpfen ?

    Ja, das Team der TGO konnte sich trotz einer eher schwachen Leistung gegen die junge Truppe der „Panther“ mit 36:32 (19:18) durchsetzen und die Tabellenführung weiterhin verteidigen.

    In einer ausgeglichen ersten Halbzeit dominierten auf beiden Seiten die Abwehrreihen, sodass es keinem der Kontrahenten gelang, sich entscheidend abzusetzen. Respekt gilt es hierbei der jungen Truppe des Gastgebers zu zollen, ließen diese doch vom Spielbeginn an erkennen, dass sie gut vorbereitet und nicht gewillt waren, irgendwelche Punkte kampflos abzugeben.

    Im Gegensatz zu den Gästen verstanden sie es, immer wieder ihre Außenspieler erfolgreich einzusetzen, sowie den Kreisläufer über Sperre/Absetzten zum Torabschluss zu verhelfen.

    Mit Beginn der zweiten Spielhälfte führte eine Serie von Unkonzentriertheiten seitens der TGO, sowohl im Angriffs- als auch Abwehrbereich dann dazu, dass sich der Gegner sogar vorübergehend bis auf drei Toren absetzen konnte.

    In dieser Phase des Spiels klappte bei Dudenhofen/ Schifferstadt fast alles – würde der Tabellenführer aus dem Wonnegau ins berühmte straucheln kommen ?

    Erst mit Beginn der 50. Spielminute besann man sich seitens der Truppe um Trainer Björn Scheuer wieder auf das Ziel, diese Punkte unbedingt aus der gegnerischen Halle mitzunehmen, wollte man doch nicht den bis dato so erfolgreichen Höhenflug vorzeitig beenden.

    Fehler im Angriffsspiel der Gastgeber und Nachlässigkeiten in deren Abwehrbereich, wurden nun seitens der TGO konsequenter zum Ballgewinn und daraus resultierenden Torerfolg genutzt. Der jetzt einsetzende Kräfteverschleiß beim Gastgeber trug ein Übriges bei. So wurde der Spieß in den letzten 10 Spielminuten nochmals umgedreht und die Partie beim Endstand von 36:32 zu Gunsten der TGO abgeschlossen.

    Trainer Björn Scheuer nach dem Spiel: "Zunächst möchte ich mich bei Silas, Tim und Philipp aus der B-Jugend nochmals für deren wiederholte Bereitschaft bedanken, die krankheitsbedingten Ausfälle meiner Mannschaft zu kompensieren. Bei allem Respekt vor der Leistung unseres Gegners - wir haben heute deutlich unter unseren Möglichkeiten gespielt und letztendlich nur aufgrund unserer physischen Überlegenheit gewonnen. Das Harzverbot rechtfertigt zwar gewissermaßen den erfolglosen Abschluss im Angriffsspiel, aber auf keinen Fall unser zu passives und demnach mangelhaftes Abwehrverhalten. Daran werden wir arbeiten und ich bin überzeugt davon, dass die Jungs wieder zur gewohnten Leistungsstärke zurückfinden“.

    Ob dies gelingt, soll die nächste Begegnung am Sonntag den 6.3.16/ 15.00 Uhr zeigen, wo man auswärts auf die JSG Hunsrück trifft. Hier wird weit mehr als eine Leistungssteigerung gebraucht, will man gegen den aktuell Tabellenvierten bestehen.

    Einen glücklichen, aber letztendlich doch auch verdienten Sieg für die TGO errangen: Patrick Quickert (Tor), Niko Karapanagiotidis (Tor), Ansgar Bachmann, Fabian Hack, Silas Höfler, Tim Kratz, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Philipp Weber, Coach Björn Scheuer und Betreuerin Jutta Winter.

    Veröffentlicht am 03.03.2016 von Oliver Hack

  • A-Jugend geht in der Oberliga unbeirrt ihren Weg

    Einen überaus deutlichen 43:21-Erfolg konnte das Team der männlichen A-Jugend im Rahmen ihres „Lokalderby“ gegen die HSG-Worms verbuchen.

    Von Beginn an bestimmten die Jungs der TGO die Partie und wirbelten die überforderten Gäste gehörig durcheinander. Die HSG hatte dem Osthofener Tempohandball kaum etwas entgegenzusetzen und wurde förmlich überrollt.

    Nach gerade einmal sieben Minuten führten die Wonnegauer bereits mit 6:2. Die „Torehatz“ ging bis zum Pausenpfiff ungebremst weiter. Immer wieder überzeugte der Gastgeber sowohl mit kreativem Angriffsspiel als auch deutlicher Überlegenheit im „Eins gegen Eins“.

    Über die Stationen 10:4 und 15:5 wurde der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut und betrug beim 22:7 bereits vorentscheidende fünfzehn Treffer. Mit einer verdienten 27:8 Führung ging es demnach in die Halbzeitpause.

    Nach dem Seitenwechsel schaltete die TGO zunächst sowohl in ihrem Angriffsspiel, als auch in der Defensive den berühmten Gang zurück, was der Gegner über 28:12 und 31:16 zur vorübergehenden „Ergebniskosmetik“ nutzte. Außerdem konzentrierte man sich nun mehr darauf, durch Kabinettsstückchen wie „No-Look-Pass“ oder „Kempa-Trick“ die zahlreichen Fans zu entzücken.

    Erst im letzten Drittel der Partie erinnerte man sich auf Seite der TGO wieder daran, dass außer dem Zuwachs vom Punktekonto auch ein Ausbau der Tordifferenz spätestens am Ende der Saison ein mögliches Zünglein an der „M.......schaftswaage“ sein könnte.

    Eine nun wieder deutlich aggressiver agierende Abwehr der Hausherren, provozierte bei den Gästen immer wieder technische Fehler, welche gnadenlos zum erfolgreichen Tempogegenstoß genutzt wurden.

    Jan Keller war es dann vorbehalten, für sein Team zum 40:19 einzunetzen und somit die obligatorische Kiste „Erfrischungsgetränk“ zu spendieren.

    Nach 60 unterhaltsamen Spielminuten und einem Endstand von 43:21 trennten sich beide Mannschaften sportlich fair voneinander.

    „Das hört sich jetzt vielleicht etwas überheblich an, aber letztlich war das 43:21 fast noch zu wenig. Den Jungs ist leider das obligatorische Kabinenfest (Anm. der Redaktion: Wird vom Trainer im Falle des 50. Treffer ausgerichtet) entgangen“, zog „Wolle“ Schneider hinterher schmunzelnd Bilanz, wollte er doch nicht wirklich etwas kritisieren.

    Tolle Unterhaltung seitens der TGO boten: Niko Karapanagiotidis (Tor), Patrick Quickert (Tor), Ansgar Bachmann, Jan-Mica Geissler, Fabian Hack, Lars Hecke, Timo Hochgesand, Tim Kratz, Jan Keller, Jan Scherer, Luca Steinführer, Coach Wolfgang Schneider und Betreuerin Jutta Winter.

    In ihrem nächsten Pflichtspiel trifft die Mannschaft der TGO am 20.02.16/ 18:30 Uhr auswärts auf die „Panther“ der HSG Dudenhofen/Schifferstadt. Vielleicht sieht man sich in der 50 km entfernten Ganerbhalle (Iggelheimer Strasse 33; 67373 Dudenhofen). Die Jungs würden sich freuen.

    Veröffentlicht am 18.02.2016 von Oliver Hack

  • A-Jugend unterstreicht ihre Spitzenstellung in der Oberliga RPS

    Gemeinsam verfolgt man das Endpiel der Handball EM

    Nach der deutschen Handball-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Polen und Angelique Kerber bei den Australien Open, hat auch die männliche A-Jugend im fernen Saarland ihren Beitrag für ein erfolgreiches Sport-Wochenende geleistet.

    Im Spiel gegen die HG Saarlouis konnten sich die Jungs der TGO souverän durchsetzen und ihre Spitzenstellung in der Oberliga RPS erfolgreich verteidigen.

    Zum Spielverlauf:

    Der Tabellenführer gegen den Tabellen sechsten, die Ausgangssituation war recht klar. Alles andere als ein Sieg seitens der TGO wäre eine Enttäuschung gewesen.

    Die Strategie zur Zielerreichung: Hinten eine konzentriert und konsequent arbeitende Abwehr, nach vorne ein schnelles, variables Angriffsspiel – diese Maßnahmen sollten den Weg zum Erfolg ebnen.

    Gut eingestellt und entsprechend motiviert ging das Team der TGO in die Partie.

    Trotzdem zu Beginn noch die ein oder andere Torchance ausgelassen wurde, gelang es dem Gast aus dem Wonnegau, sich zunächst schnell über 2:0 auf 5:2 abzusetzen. Der Gastgeber konnte zwar vorübergehend auf 6:5 verkürzen, wovon sich die Jungs der TGO jedoch nicht großartig beeindrucken ließen. Das Tempo im Angriffsspiel wurde abermals forciert, der Rückraum erfolgreich in Position gebracht und die Führung über 9:6 zum Pausenstand von 12:6 ausgebaut.

    Auch nach dem Seitenwechsel blieb das Team der TGO ihrer Strategie treu, kam hellwach aus der Kabine und knüpfte nahtlos an die gute Leistung der ersten Spielhälfte an. Eine jetzt noch aggressiver agierende Abwehr und ein glänzend aufgelegter Patrick Quickert im Tor der TGO, sorgten für den notwendigen Ballbesitz und leiteten einen schnellen Konter nach dem anderen ein. So wurde der Vorsprung kontinuierlich über 16:7 und 20:10 ausgebaut.

    Am Ende gewinnt die TGO überlegen mit 24:12, wobei dieser Sieg sogar noch höher hätte ausfallen müssen, ließ die Mannschaft doch noch so einige klare Chancen ungenutzt.

    Die Tabellenführung verteidigten: Patrick Quickert (Tor), Ansgar Bachmann, Fabian Hack, Timo Hochgesand, Silas Höfler, Jan Keller, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Interimscoach Oliver Hack (für den erkrankten Björn Scheuer – von dieser Stelle aus gute Besserung) sowie Betreuerin Jutta Winter.

    Im Lokalderby trifft die männliche A-Jugend am Samstag den 13.02.2016/ 19.50 Uhr in der heimischen Wonnegauhalle auf die HSG Worms. Auch zu dieser Begegnung würden sich die Jungs wieder über eine rege Publikumsteilnahme freuen. Für das leibliche Wohl wird wie gewohnt durch unser Bewirtungsteam gesorgt sein.

    Veröffentlicht am 03.02.2016 von Oliver Hack

  • Auch im letzten Spiel des Jahres 2015 erfolgreich

    Abermals ein starker Rückhalt im Tor der TGO - Patrick Quickert

    Im letzten Spiel des Jahres 2015 feierte die männliche A-Jugend gegen die JSG Mz-Bretzenheim einen deutlichen 35:27 (16:13) Erfolg.

    Die Jungs der TGO begannen recht zielstrebig und setzten sich schnell mit 6:3 (11.) ab. Dann sorgten jedoch einige technische Fehler in deren Angriffsspiel und Nachlässigkeiten im Abwehrbereich dafür, dass der Gegner wieder auf Augenhöhe herankam und beim Spielstand von 6:6 (14.) ausgleichen konnte.

    Auch eine, konsequenterweise von Trainer Björn Scheuer eiligst genommene Auszeit, erbrachte zunächst nicht die erhoffte Wende. Immer wieder wechselten sich eine ein Tore Führung der Gäste mit dem Ausgleich des Gastgebers ab. Dass zu diesem Zeitpunkt das Spiel nicht kippte, war sicherlich auch der Verdienst von TGO-Keeper Patrick Quickert der ein übers andere Mal selbst freie Bälle der gegnerischen Angreifer gekonnt vereitelte.

    Dann aber gelang der TGO endlich wieder der Zugriff auf Ball und Gegner was dazu führte, dass man über 10:9 und 11:9 wieder die Führung übernahm.

    Ein von den Gästen demnach ebenfalls genutztes Team-Time-out, änderte an diesem Lauf der TGO nichts. Tor um Tor wurde seitens des Gastgebers erzielt, der Vorsprung auf 15:10 (25.) ausgebaut und die erste Halbzeit bei einem Spielstand vom 16:13 beendet.

    Leider setzten sich auch mit Beginn des zweiten Spielabschnitts zunächst technische Fehler und oftmals erfolglos und unvorbereitete Einzelaktionen fort. Erst eine, in der 35. Spielminute von Trainer Björn Scheuer angeordnete Umstellung auf zwei Kreisläufer, brachte die TGO letztendlich klar auf die Siegesstraße.

    Die nun gezwungenermaßen deutlich defensiv agierende Gästeabwehr, eröffnete dem Osthofener Rückraum nun erheblich bessere Möglichkeiten des erfolgreichen Torabschlusses. So setzte man sich schnell bis auf 21:16 (42.) ab. Auch durch die dann vom Gästecoach genommene Auszeit, ließ sich das Team der TGO nicht beirren. Sehenswerte Anspiele an die am Kreis agierenden Ansgar Bachmann und Tim Kratz wurden beiderseits erfolgreich in Tore umgemünzt und der Vorsprung auf 26:17 (47.) ausgebaut, was einer Vorentscheidung gleichkam.

    Von nun an verwaltete der Gastgeber nur noch das Spielgeschehen, was dazu führte, dass sich nach einem zwischenzeitlichen Spielstand von 29:20 (51.) und 32:24 (56.) beide Mannschaften beim Endstand von 35:27 sportlich fair mit dem üblichen Handschlag und Glückwunsch voneinander verabschiedeten.

    Für die TGO kämpften und siegten: Patrick Quickert (Tor), Ansgar Bachmann, Lars Hecke, Silas Höfler, Jan Keller, Tim Kratz, Martin Winter, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Trainerteam Björn Scheuer/ Wolfgang „Wolle“ Schneider sowie Betreuerin Jutta Winter.

    Zur nächsten Begegnung am Sonntag den 10.01.2016/ 15:00 Uhr wird die Mannschaft ins 106 km entfernte Rhaunen reisen, wo man auf die JSG Hunsrück, den aktuell Tabellen 6. trifft.

    Das Team der männlichen A-Jugend möchte sich an dieser Stelle bei allen Zuschauern, Fans, Helfern, Gönnern und vor allem natürlich bei den Jungs der männlichen B-Jugend für die tolle Unterstützung in diesem Jahr bedanken und wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016 !

    Veröffentlicht am 20.12.2015 von Oliver Hack

  • „Weiße Weste“ hat ersten Fleck bekommen

    Die Mannschaften machen sich bereit

    Die mA-Jugend unterlag am vergangenen Sonntag mit 22:21 (9:11) beim SSV Meisenheim. Im Vorfeld war bereits bekannt, dass das Spiel im Paul-Schneider-Gymnasium keine leichte Aufgabe werden würde. Nicht nur der Gegner, welcher unbedingt den Anschluss an die Spitze halten wollte, sondern auch das harzfreie Spielgerät stellte für die Jungs der TGO eine große Herausforderung dar.

    Beide Oberligisten lieferten sich von Beginn an ein Duell auf Augenhöhe. Solide Abwehrleistungen und zwei prächtig aufgelegte Torhüter auf beiden Seiten, sorgten dafür, dass nach 10 Spielminuten lediglich zwei Treffer je Mannschaft erzielt wurden.

    Vorübergehend gelang es dann aber der TGO, den Rückraum des Gastgebers effektiver am Torerfolg zu hindern, über 5:6, 6:9 und 7:11 in Führung zu gehen und letztendlich beim Spielstand von 9:11 die Seiten zu wechseln.

    Zu Beginn der zweiten Halbzeit verlor das Team um Trainer Björn Scheuer leider zunächst etwas den Faden. Im Angriffsspiel wurde phasenweise zu überhastet abgeschlossen bzw. wurde es erfolglos mit der berühmten „Brechstange“ versucht.

    Freie Torchancen und Strafwürfe wurden nicht erfolgreich verwertet, was konsequenterweise dazu führte, dass es dem Gastgeber gelang, zum 12:12 auszugleichen.

    Von ihren Fans lautstark unterstützt, nutzten die Meisenheimer ihren Heimvorteil und konnten somit beim Stand von 14:13 erstmals wieder in Führung gehen. Von nun an wechselte sich ständig ein Ein- bzw. Zwei Tore-Vorsprung der Gastgeber, mit dem Ausgleich der Gastmannschaft ab.

    In der letzten Spielminute kam es dann beim Spielstand von 21:21 zum berühmten „Showdown“: Einen zweifelhaften 7-Meter verwandelt der SSV zum 22:21, der nachfolgende Angriff der TGO kann vom gegnerischen Abwehrblock erfolgreich abgewehrt werden.

    Letztendlich trennten sich nach einer beider seitens umkämpften Partie zwei, über weite Strecken ebenbürtige Mannschaften. Man darf demnach auf das am 9.04.16 stattfindende Rückspiel in der heimischen Wonnegauhalle gespannt sein.

    Für die TGO im Einsatz waren: Patrick Quickert (Tor), Nico Karapanagiotidis (Tor), Ansgar Bachmann, Lars Hecke, Jan Keller, Jan Libel, Sascha Magura, Martin Winter, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Trainer Björn Scheuer sowie Betreuerin Jutta Winter.

    „Meine Jungs waren heute einfach platt. Die physischen Belastungen der letzten Wochen haben bei einigen Spielern deutliche Spuren hinterlassen. Demnach gilt es die nächsten Tage zur Regeneration zu nutzen, bevor wir am Samstag den 12.12.15/ 19.00 Uhr in heimischer Wonnegauhalle auf die SG TSG/DJK Mz-Bretzenheim treffen. Gegen den Mitaufsteiger der zurückliegenden Rheinhessenliga-Saison möchten die Jungs ihrem Publikum wieder eine gute Leistung zeigen und in die Erfolgsspur zurückkehren“ resümiert Coach Björn Scheuer nach dem Spiel.

    Also liebe Handballfans und Anhänger der TGO,                                                                                        auch zu ihrem vorerst letzten Heimspiel diesen Jahres würden sich die Jungs der A-Jugend wieder über eine rege Publikumsteilnahme freuen.

    Veröffentlicht am 10.12.2015 von Oliver Hack

  • Oberliga-Spitzenreiter setzt seinen Höhenflug fort

    Ein starker Rückhalt im Tor der TGO - Nico Karapanagiotidis

    Am Samstagabend haben die Jungs der männlichen A-Jugend im Heimspiel gegen HWE Homburg nicht nur ihre Spitzenposition in der Oberliga verteidigt, sondern auch weiter ausgebaut. Die Mannschaft um Trainer Björn Scheuer feierte in der heimischen Wonnegauhalle mit 30:22 Toren ihren achten Sieg in Folge, zur Halbzeit stand es 16:9.

    Zum Spielverlauf:

    Nach einer ersten, etwa 13 minütigen „Abtastphase“ konnte der Gast aus dem Saarland zunächst gut gegenhalten und das Spiel bis zum Stand von 5:5 offen gestalten.

    Danach zog das Team der TGO das Tempo merklich an und setzte sich über 12:7 (22.) bis auf einen Halbzeitstand von 16:9 ab.

    Zu Beginn von Halbzeit zwei dümpelte das Spiel zunächst etwas dahin. Fehlwürfe und technische Fehler auf beiden Seiten sorgten dafür, dass sich zunächst am Vorsprung der Gastgeber nicht viel änderte. Doch allmählich fanden die Jungs der TGO wieder etwas besser ins Spiel und erhöhten den Abstand über 26:19 (50.) und 29:20 (55.) bis zum letztlichen Endstand von 30:22.

    Ihren Höhenflug setzten fort: Nico Karapanagiotidis (Tor), Patrick Quickert (Tor), Ansgar Bachmann, Silas Höfler, Jan Keller, Tim Kratz, Sascha Magura, Martin Winter, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Trainerteam Björn Scheuer/ Wolfgang „Wolle“ Schneider sowie Betreuerin Jutta Winter.

    "Wir fahren am kommenden Sonntag als Tabellenerster nach Meisenheim und wollen auch von dort mit einer weißen Weste wieder nach Osthofen zurückkehren. Ich habe heute leider zu viele technische Fehler in unserem Angriffsspiel gesehen. Auch im Abwehrverhalten hat meine Mannschaft noch nicht ihr eigentliches Leistungsniveau gezeigt. Wollen wir in Meisenheim punkten, müssen wir uns diesbezüglich unbedingt steigern", prognostiziert Trainer Björn Scheuer nach dem Spiel.

    Also liebe Fans der TGO,

    die Jungs der A-Jugend würden sich freuen, wenn ihr euch auch am Sonntag/ 16.00 Uhr wieder möglichst zahlreich, im zugegeben fernen Meisenheim (Paul-Schneider-Gymnasium; Präses Held Str.1), einfinden würdet um das Team bei ihrem nächsten Topspiel zu unterstützen.

    Veröffentlicht am 02.12.2015 von Oliver Hack

  • And the Winner is: TG Osthofen

    Die männliche A-Jugend der TGO schwebt derzeit sprichwörtlich auf „Wolke sieben“!

    Nach der TSG Haßloch und dem VTV Mundenheim bekamen am letzten Spieltag auch die Spieler der JSG Bendorf/ Vallendar die Heimstärke der TGO zu spüren. In einem Handballkrimi der Extraklasse und vor prächtiger Kulisse, schlugen die Jungs um Trainer Björn Scheuer die ambitionierten Bendorfer letztlich verdient mit 34:31 (17:14).

    Somit steht man mit sensationellen 14:0 Punkten weiterhin unangefochten auf dem 1. Tabellenplatz in der Oberliga RPS und ist ganz sicher das „Team der Stunde“ in dieser zweithöchsten Spielkasse.

    Zum Spielverlauf:
    Die Jungs der TGO brauchten keine Minute, um in das Spiel zu finden. Getragen von der Atmosphäre in der Halle (an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an die zahlreich erschienenen heimischen Handballfans, dem Anhang aus Bendorfer/ Vallendar welcher die weite Strecke bis in den Wonnegau auf sich genommen hatte und natürlich an die Trommler-Kids sowie Hallensprecher Tim Bachmann, die für eine super professionelle Kulisse gesorgt und die Wonnegauhalle förmlich zum kochen gebracht haben) setzten sie sich schnell über 4:0 und 9:4 ab. Auf beiden Seiten wurde mit aller Kraft um jeden Ballgewinn gekämpft. Verdientermaßen gelang es aber dem Team der TGO, die Führung immer wieder erfolgreich zu verteidigen und sich bei einem Halbzeitstand von 17:14 in die Kabine zu verabschieden.

    Auch in Halbzeit zwei war die Bedeutung der Partie bei beiden Lagern von Beginn an zu spüren. Es ging hart zur Sache, man schenkte sich nichts. Aber die TGO blieb am „Drücker“ und war auch weiterhin das spielbestimmende Team auf dem Feld. Das Tempo wurde abermals angezogen, der Abstand kontinuierlich auf 30:25 (49.) ausgebaut und den Gästen deutlich gemacht, dass heute für sie in der Wonnegauhalle nichts zu holen sein würde.

    Am Ende ging man dann dazu über, den sicheren Sieg zu verwalten, gewährte der JSG noch ein wenig Ergebniskorrektur und beendete letztendlich hochverdient bei einem Endstand von 34:31 als Gewinner die Partie.

    Schmerzlich für den Gegner wiegt sicherlich die Disqualifikation ihres „Top-Scorers“, welcher in der letzten Spielminute die Ausführung eines Freistoßes verhinderte und dafür regelkonform die rote Karte sah.

    „Das war ein klasse Auftritt meiner Mannschaft. Ganz im Gegensatz zur letzten Partie haben die Jungs vorne sehr diszipliniert gespielt, ein sehr gutes Rückzugsverhalten gezeigt und in der Abwehr aufopferungsvoll und konsequent gekämpft. Patrick, zwischen den Pfosten, war auch heute wieder ein überragender Rückhalt“ bilanziert Coach Björn Scheuer nach dem Spiel.

    “Es ist fantastisch was das Team im bisherigen Saisonverlauf geleistet hat. Allerdings müssen wir gerade jetzt eine Sache zwingend verinnerlichen: Es gilt auf dem Boden zu bleiben und  entsprechend konzentriert und fokussiert in jedes Spiel zu gehen ! Auch wenn die Einstellung im Spiel gegen Haßloch nicht optimal war, glaube ich doch, dass sich die Mannschaft den Rückhalt der Fans heute verdient hat, jedoch durch entsprechende Leistung und Leidenschaft auch weiter verdienen muss.“

    Die „Big Points“ holten: Patrick Quickert (Tor), Nico Karapanagiotidis (Tor), Ansgar Bachmann, Fabian Hack, Lars Hecke, Silas Höfler, Jan Keller, Sascha Magura, Malte von Moltke, Lukas Klimavicius, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Trainerteam Björn Scheuer/ Wolfgang „Wolle“ Schneider sowie Betreuerin Jutta Winter.

    Vorschau:
    Am kommenden Samstag den 28.11.15/ 16.00 Uhr trifft die TGO, wiederum in heimischer Halle, auf die HWE Homburg.
    Auch zu dieser Begegnung würden sich die Jungs wieder über eine Unterstützung seitens zahlreich erscheinender Fans freuen. Für das leibliche Wohl wird wie gewohnt gesorgt sein.

    Veröffentlicht am 24.11.2015 von Oliver Hack

  • Samstag 21.11.15/19.30 Uhr Wonnegauhalle - erste "Big Points" werden vergeben

    Aktuelle Tabellensituation

    Der Saisonauftakt der A-Jugend verlief bis jetzt äußerst erfolgreich. Die Mannschaft um Trainer Björn Scheuer hat von Beginn an die Tabellenführung übernommen und bis dato souverän behauptet.

    Kann man diesen Höhenflug fortsetzen ?

    Ein echte Herausforderung für die Jungs der TGO und die Vergabe erster „Big Points“ steht am kommenden Samstag an, wenn sie in eigener Halle auf den aktuellen Tabellennachbarn, die JSG Bendorf/ Vallendar, treffen.

    Erste Kontakte mit den Bendorfern hatte man ja bereits in der B-Jugend Oberligasaison 2013, wobei sich natürlich beide Kontrahenten bis zum aktuellen Zeitpunkt sowohl personell verändert als auch handballerisch weiter entwickelt haben.

    Man muss davon ausgehen, dass die JSG den weiten Weg nicht auf sich genommen hat, um nachfolgend ohne Punkte wieder die Heimreise anzutreten.

    Aber die Jungs der TGO wissen um die Schwere ihrer Aufgabe und hoffen auch am Samstag wieder auf eine entsprechende Unterstützung zahlreicher Fans.

    Tenor: „Die Unterstützung in den letzten Spielen war einfach großartig, das merken wir Spieler auf dem Feld. Bendorf kann wieder eins dieser Spiele werden, in denen die Halle bzw. unsere Fans den Ausschlag geben können“.

    Also liebe Handballfans und Anhänger der TGO,                                                                                  unter diesen Voraussetzungen kann man von einem spannenden und wegweisenden Spiel ausgehen.

    Vielleicht sieht man sich in der Halle, für das leibliche Wohl wird wie gewohnt gesorgt sein.

    Veröffentlicht am 20.11.2015 von Oliver Hack

  • Kantersieg gegen die "Juniorbären" der TSG Haßloch

    Übliches „Begrüßungsritual“ der Mannschaften

    Deutlich gewonnen und doch nicht gut gespielt ! Auf diesen eher ungewöhnlichen Nenner lässt sich der Auftritt vom Spitzenreiter der Oberliga RPS bringen.

    Dabei konnten die Jungs der TG Osthofen ihre Tabellenführung durch einen 34:26 (18:14) Heimerfolg gegen die TSG Haßloch erfolgreich verteidigten, blieben aber spielerisch dem zahlreich erschienenen Publikum doch einiges schuldig.

    In aller Kürze zum Spielverlauf:

    Falls sich die „Juniorbären“ aus Haßloch vor der Partie insgeheim etwas ausgerechnet hatten, so zerbrach diese Hoffnung bereits nach wenigen Minuten. Schnell erspielte sich das Team der TGO einen komfortablen Vorsprung und es war unschwer zu erkennen, dass dem Gast aus der Pfalz die notwendigen Mittel fehlten, den Favoriten in ernsthafte Schwierigkeiten zu bringen.

    Diese offensichtliche Überlegenheit verleitete den Gastgeber wohl dazu, nicht an die Grenze seines Leistungsvermögens zu gehen, um die Möglichkeit zu nutzen, sein Torverhältnis etwas komfortabler zu gestalten.

    Von der zuletzt gepriesenen Kombinationsfreude im Angriffsspiel und der kämpferischen Einstellung im Abwehrbereich konnte nur in Ausnahmefällen die Rede sein.

    Zwar gelangen einige ansehnliche Treffer, doch mehr als eine durchwachsene Leistung bot die Mannschaft von Trainer Björn Scheuer an diesem Spieltag nicht.

    Spielstationen: 6:1 (6.), 9:4 (12.), 14:8 (18.), 18:14 (30.), 20:14 (34.), 25:20 (49.), 31:23 (54.), 34:26 (60.).

    Es mag zugegebenermaßen sehr kritisch klingen, aber irgendwie war man als Zuschauer dem Eindruck erlegen, dass dieses Spiel den Jungs der TGO so gar keinen großen Spaß gemacht hatte.

    Letztendlich kann man, außer den zwei errungenen Punkten, diesem Auftritt natürlich auch positiv abgewinnen, dass, falls „Kiebitze“ anderer Vereine vor Ort waren um den kommenden Gegner zu beobachten, diese keine nennenswerten Erkenntnisse erlangt haben.

    Abermals die Tabellenführung verteidigten: Patrick Quickert (Tor), Nico Karapanagiotidis (Tor), Ansgar Bachmann, Fabian Hack, Lars Hecke, Jan Keller, Tim Kratz, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Philipp Weber, Martin Winter, Trainer Björn Scheuer sowie Betreuerin Jutta Winter.

    Man muss davon ausgehen, dass die Jungs der TGO am kommenden Samstag den 21.11.15/ 19:30 Uhr, wenn man zuhause im Spitzenspiel auf den aktuell Tabellen-Zweiten und heiß gehandelten Meisterschaftsfavoriten JSG Bendorf/ Vallendar trifft, eine deutlich motiviertere Einstellung auf die Platte bringen.

    Nur so und mit der nötigen Unterstützung der hoffentlich wieder zahlreich erscheinenden, heimischen Fans, wird es möglich sein, den erfolgreichen Höhenflug fortzusetzen.

    Für das leibliche Wohl wird wie gewohnt gesorgt sein.

    Veröffentlicht am 17.11.2015 von Oliver Hack

  • Tabellenführer TGO zieht den „Hornissen" vom VTV Mundenheim den Stachel

    Gaben den berühmten TGO-Song und die zugehörige Performance zum Besten - die Jungs der TGO

    Nach einer großartigen kämpferischen Leistung konnten die Jungs der TGO in ihrem fünften Spiel der Oberliga-Saison 2015/ 2016 zwei weitere Punkte erringen, die man nicht fest eingeplant, aber im Stillen doch erhofft hatte.

    Im Duell gegen die VTV Mundenheim konnte sich die Truppe um Coach Wolfgang Schneider, der den verhinderten Björn Scheuer vertrat, mit 31:26 Toren durchsetzen.

    Einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren hierfür stand zwischen den Pfosten der TGO, wo es einem hervorragend aufgelegten „Hexer" Patrick Quickert immer wieder gelang, durch fantastische Paraden selbst frei vor ihm auftauchenden Hornissen den Stachel zu ziehen.

    Mit ihrem körperbetonten und robusten Spiel gelang es den Oberliga erfahrenen Gästen aus Mundenheim, Tabellenfünfter vor der Partie, zunächst schnell mit 3:1 in Führung zu gehen. Die Jungs der TGO steckten aber nicht auf und so wechselten sich bis zur 25 Minute ständig eine ein Tore Führung der Hornissen mit dem Ausgleich der Gastgeber ab.                                     Eine vorübergehende zwei Tore Führung seitens der TGO konnte leider nicht in die Halbzeit gerettet werden und so trennte man sich bei einem Spielstand von 15:15 zum Pausentee.

    Nach diesem sehr unterhaltsamen und spannenden ersten Spielabschnitt erwarteten die zahlreich erschienenen Zuschauer sehnsüchtig den Beginn der zweiten Hälfte. Würden es die Jungs der TGO schaffen und das Spiel gar für sich entscheiden ?

    Anscheinend wurde die Pause von Coach Wolfgang Schneider optimal genutzt, um die Mannschaft neu zu justieren. Hochmotiviert und konzentriert kamen die Jungs der TGO aus der Kabine. Ein nun noch beweglicher vorgetragenes Angriffsspiel sorgte immer wieder dafür, sich noch besser in Szene zu setzen und den erfolgreichen Torabschluss zu suchen.

    Die Abwehr der Hausherren zeigte sich nun wesentlich kompakter und aggressiver und das Miteinander/ die mannschaftliche Geschlossenheit traten nun deutlich stärker in den Vordergrund. Man konnte klar erkennen, dass man dem Gegner nicht gestatten würde, irgendwelche Punkte aus der Wonnegauhalle zu entführen. Ja, und das, was die Abwehrreihen passierte, fand schnell mit dem „Hexer" (s.o.) im Kasten der TGO seinen Meister.

    Verdientermaßen wurde der Vorsprung, in einer sich zusehends kämpferisch entwickelnden Partie, über 24:19, 29:25 bis zum letztlichen Endstand von 31:26 ausgebaut.

    Die Tabellenführung verteidigten: Patrick Quickert (Tor), Nico Karapanagiotidis (Tor), Ansgar Bachmann, Fabian Hack, Lars Hecke, Jan Keller, Tim Kratz, Malte von Moltke, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Martin Winter, Coach Wolfgang Schneider sowie Betreuerin Jutta Winter.

    Die Fans der TGO waren sich einig: Das Team um „Wolle" Schneider war heute kämpferisch über sich hinausgewachsen. Die mentale Einstellung und Moral, speziell in der zweiten Halbzeit war großartig. Man war deutlich entschlossener als der Gegner, wollte dieses Spiel unbedingt gewinnen und wurde verdientermaßen für seinen nimmermüden Einsatz belohnt.

    Wird es gelingen, an diese gute Vorstellung anzuknüpfen ? Die nächste Begegnung wird es zeigen, wenn man am Samstag den 14.11.15/ 18:00 Uhr, in der heimischen Wonnegauhalle, auf die TSG Haßloch trifft.

    Wie auch in den letzten Heimspielen, würde sich die Mannschaft wieder über eine rege Unterstützung durch zahlreiche Fans und Handballfreunde freuen.

    Für das leibliche Wohl wird wie gewohnt gesorgt sein.

    Veröffentlicht am 12.11.2015 von Oliver Hack

  • Ehrung im Rahmen vom Jahresempfang der Stadt Osthofen

    Ehrung durch Stadtbürgermeister Thomas Goller

     

    Am Samstag den 24.10.15 wurde die männliche A-Jugend, deren letztjähriger Trainer Dieter Bösing sowie Betreuerin Jutta Winter, im Rahmen vom Jahresempfang der Stadt Osthofen nachträglich geehrt.


    Stadtbürgermeister Thomas Goller zeichnete im Rahmen dieser feierlichen Veranstaltung jeden vom Team für die errungene Meisterschaft in der Rheinhessenliga-Saison 2014/2015 mit der Sportplakette in Bronze und zugehöriger Urkunde aus.

    Veröffentlicht am 01.11.2015 von Oliver Hack

  • Sieg gegen die HSG Dudenhofen/ Schifferstadt und erneut Tabellenführer

    Appell vom Trainer im Rahmen des Team-Timeout der TGO

    Nach Schlusspfiff der Oberligapartie gegen die HSG Dudenhofen/ Schifferstadt waren weitere zwei Punkte eingefahren und die erneute Übernahme der Tabellenführung perfekt.

    In aller Kürze zum Spielverlauf:
    Von Anfang an lies der Gastgeber keinen Zweifel daran, wer diese Partie als Sieger für sich entscheiden würde. Trotz einer offensiv ausgerichteten Deckung seitens der HSG, führte die TGO bereits nach den ersten zehn Minuten mit 6:2 und baute diesen Vorsprung zum Seitenwechsel bis auf 15:9 aus.

    Auch in der zweiten Halbzeit erarbeiteten sich die Jungs um das Trainergespann Björn Scheuer/ Wolfgang Schneider weiter Chance um Chance. Der Vorsprung wurde, abermals innerhalb von etwa zehn Minuten, weiter bis auf 21:11 ausgebaut.

    Wohl diese deutliche Führung, als auch eine kurze schöpferische Auszeit, was die Themen „Konzentration in Angriff als auch Abwehr“ angeht, führten dazu, dass die Jungs der TGO vorübergehend einen Gang zurückschalteten. Glücklicherweise fruchtete jedoch ein kurzer Appell des Trainers im Rahmen des demnach genommenen „Team-Timeout“. So wurden seitens des Gastgebers erneut die Zügel angezogen und der Vorsprung über 30:17 bis zum Endstand von 33:22 ausgebaut.

    Erfolgreich im Dress der TGO waren: Patrick Quickert (Tor), Nico Karapanagiotidis (Tor), Ansgar Bachmann, Fabian Hack, Jan Keller, Tim Kratz, Jan Libel, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Martin Winter, Trainerteam Björn Scheuer/ Wolfgang Schneider sowie Betreuerin Jutta Winter.

    Hochachtung gilt hier auch der jungen Gastmannschaft (lediglich 3 der 13 Spieler waren vom Jahrgang 97) die sich zu keiner Phase des Spielverlaufs aufgaben oder gar aufsteckten.

    Bei aller Freude ist man sich seitens der TGO einig: Das Ergebnis hätte doch deutlich höher ausfallen müssen, denkt man nur an die vielen leichtfertig vergebenen Chancen und das doch ab und an zu passive Abwehrverhalten seitens der Gastgeber.

    Stellschrauben, an welchen in den nächsten Trainingseinheiten gedreht werden muss, damit die Jungs auch weiterhin ihren erfolgreichen Saisonstart fortsetzen können.

    Ob dies gelingt werden die nächsten Begegnungen zeigen. Hierbei trifft man am 7.11.15/ 17:30 Uhr in der Wonnegauhalle auf die „Hornissen“ vom VTV Mundenheim. Wird es den Jungs der TGO gelingen dem Gegner den Stachel zu ziehen ?

    Wie auch in den letzten Heimspielen, würde sich die Mannschaft wieder über eine rege Unterstützung durch zahlreiche Fans und Handballfreunde freuen. Für das leibliche Wohl wird wie gewohnt gesorgt sein.

    Veröffentlicht am 01.11.2015 von Oliver Hack

  • HSG Dudenhofen/ Schifferstadt am Sonntag zu Gast in der Wonnegauhalle

    Erfolgreich mit seinem Team - Trainer Björn Scheuer

    Im Rahmen des Jahresempfanges der Stadt Osthofen wird die männliche A-Jugend am Samstag den 24.10.15 für die letztjährig erreichte Meisterschaft in der Rheinhessenliga geehrt.

    Man kann demnach davon ausgehen, dass am darauffolgenden Sonntag den 25.10.15/ 16 Uhr ein hoch motiviertes TGO-Team in der heimischen Wonnegauhalle auf die HSG Dudenhofen/ Schifferstadt trifft.

    Schaffen es die Jungs von Trainer Björn Scheuer ihre Erfolgsserie fortzusetzen und die, aufgrund weniger Begegnungen an die JSG Bendorf/ Vallendar abgegebene, Tabellenführung zurück zu gewinnen ?

    Also liebe Handballfans und Anhänger der TGO, unter diesen Voraussetzungen kann man von einer unterhaltsamen und spannenden Partie ausgehen. Über eine rege Publikumsteilnahme würde sich die Mannschaft sicherlich freuen.

    Veröffentlicht am 22.10.2015 von Oliver Hack

  • Derbysieg und Tabellenführung in der Oberliga

    So sehn Derbysieger aus !

    Mit einem zu keiner Zeit gefährdeten 35:23 (16:12) Auswärtssieg bei der HSG Worms hat die männliche A-Jugend ihren erfolgreichen Saisonstart fortgesetzt und die Tabellenführung in der Oberliga übernommen.

    Der noch immer personell gebeutelte Kader wurde hierbei tatkräftig durch die B-Jugendlichen Silas Höfler, Tim Kratz, Lukas Klimavicius und Philipp Weber unterstützt, welche sich auch alle, sehr zur Freude ihres Trainers und der mitgereisten Fans, in die Torschützenliste eintragen konnten.

    Zum Spielverlauf:

    Von Beginn an konnte man erkennen, dass die Jungs der TGO „heiß“ auf dieses Spiel waren. So übernahmen das Team um Trainer Björn Scheuer sofort die Kontrolle und zog schnell über ein 5:1 davon. Gelang es dem Gegner widererwartend doch zum Torwurf zu kommen, stand mit Niko Karapanagiotidis ein glänzender Rückhalt zwischen den Pfosten der TGO, der durch tolle Paraden den Wormser Schützen von Anfang an den Zahn zog.

    Bei einem zwischenzeitlich bis auf 12:5 ausgebauten Spielstand, ruhte man sich dann etwas aus, und gestattete der HSG bis Ende der ersten Halbzeit den Abstand wieder bis auf 16:12 zu verkürzen.

    Doch am Erfolg der TGO vermochte die HSG auch nach dem Seitenwechsel nicht mehr zu rütteln. Abermals zog der Gast das Tempo an und zeigte jetzt eindeutig wer „Chef im Ring" bzw. Nikolaus-Dörr-Halle war. Aggressiver Abwehrarbeit, folgte ein sehenswertes sicher vorgetragenes und schnell kombiniertes Angriffsspiel, gespickt mit tollen eins gegen eins Situationen und gekrönt vom dazugehörigen Torerfolg (Anmerkung: Im Gegensatz zu zwei Verwarnungen, vier Zeitstrafen und einer roten Karte wegen grobem Foulspiels seitens des Wormser Gastgebers, bekam das Team der TGO lediglich eine einzige Verwarnung über den gesamten Spielverlauf !).

    Ja, phasenweise war hier ein regelrechter Klassenunterschied zu erkennen. Zu überlegen präsentierte sich der Meister und Mitaufsteiger der vergangenen Rheinhessenliga aus dem schönen Wonnegau.

    Auch der, mitte der zweiten Halbzeit zum Einsatz gekommene Torhüter Patrick Quickert, konnte an die starke Leistung seines Vorgängers anknüpfen und so gelang es den Abstand kontinuierlich auszubauen. Es stellte sich nunmehr lediglich die Frage: Werden die Jungs der TGO ihr Torverhältnis so gestalten können, dass es am Ende zur Tabellenführung reicht ?

    Es sollte gelingen und man konnte verdientermaßen bei einem Endstand von 35:23 „die Ernte einfahren“ – Tabellenführer !

    Doch trotz aller Euphorie ist man sich im Osthofener Lager darüber im Klaren, dass die echten Prüfsteine, wie beispielsweise Bendorf oder Mundenheim, noch ausstehen und die Saison ja schließlich erst begonnen hat.

    Gelingt es jedoch weiterhin neben der, bis dato nahtlosen Integration der B-Jugendlichen, die taktisch disziplinierte und kämpferisch geschlossenen Mannschaftsleistung zu reproduzieren, sollte so manche Überraschung möglich sein und der ein oder andere "Bigpoint" errungen werden.

    Tolle Unterhaltung seitens der TGO boten: Niko Karapanagiotidis (Tor), Patrick Quickert (Tor), Ansgar Bachmann, Fabian Hack, Lars Hecke, Silas Höfler, Lukas Klimavicius, Tim Kratz, Sascha Magura, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Philipp Weber sowie Trainer Björn Scheuer und Mannschaftsbetreuerin Jutta Winter.

    Vorschau:

    In ihrer nächsten Begegnung trifft das Team am Sonntag den 25.10.15/ 16 Uhr in heimischer Halle auf die Mannschaft der HSG Dudenhofen/ Schifferstadt. Schafft man es auch hier die Tabellenführung beizubehalten bzw. gar auszubauen ?

    Vielleicht sieht man sich bei einem sicherlich unterhaltsamen und spannenden Handballspiel, die Jungs würden sich freuen.

    Veröffentlicht am 16.10.2015 von Oliver Hack

  • Zweites Spiel – zweiter Sieg

    Trainer und Mannschaft beim "Team-Timeout"

    Auch in ihrem zweiten Spiel der Oberliga-Saison 2015/ 2016, konnte die männliche A-Jugend am vergangenen Wochenende in heimischer Halle ihren zweiten Sieg feiern. Tatkräftig wurde hierbei der personell doch stark gebeutelte Kader von den B-Jugendlichen Yannick Volk, Constantin Hammer, Malte von Moltke, Tim Kratz und Jan Libel (auch an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank !).

    Wie schon eine Woche vorher gegen Büdesheim, wusste der TGO-Nachwuchs dank einer starken Abwehr, als auch einem beweglichen und sicher kombinierten Angriffsspiel zu überzeugen.

    Von Anfang an waren die Jungs um „Wolle“ Wolfgang Schneider, der an diesem Spieltag den verhinderten Björn Scheuer vertrat, deutlich präsenter. Durch geschickte Positionswechsel und einstudierte Spielzüge konnten entstehende Abwehrlöcher erfolgreich genutzt werden. So gelang es, sich phasenweise auf bis zu 5 Tore, abzusetzen und letztlich bei einem Spielstand von 14:11 die Seiten zu wechseln.

    Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Spieler zunächst an die erfolgreiche Spielweise der ersten Halbzeit anknüpfen. Wieder wurde Tor um Tor erzielt und die Führung abermals auf einen komfortablen fünf Tore Vorsprung ausgebaut.

    Wohl um den Zuschauern etwas mehr Spannung zu bieten, und den Adrenalinspiegel von „Wolle“ ein wenig zu puschen, gönnte man sich etwa 10 Minuten vor Ende der Begegnung eine kleine schöpferische Pause. Dies führte dazu, dass der Gegner beim Spielstand von 24:25 zum ersten Mal (und auch zum einzigen Mal ;-)) im gesamten Spielverlauf in Führung gehen konnte.

    Doch auch in dieser brenzligen Situation zeigte die Mannschaft der TGO, dass sie nicht nur spielerisch sondern auch mental gereift ist. Nach einem kurzen „Team-Timeout“ in welchem sich Trainer und Spieler neu abstimmten, wurden die Angriffe wieder konzentrierter abgeschlossen und die Abwehr stabilisiert.

    So gelang es dem Team der TGO, letztendlich auch hoch verdient, diese unnötigerweise noch „enge Kiste“ mit 29:28 für sich zu entscheiden.

    Auf diesem Sieg gilt es abermals aufzubauen und an die gezeigte Abwehr und Angriffsleistung in den nächsten Begegnungen anzuknüpfen.

    Gekämpft und gesiegt haben: Patrick Quickert (Tor), Nico Karapanagiotidis (Tor), Ansgar Bachmann, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Fabian Hack, Constantin Hammer, Lars Hecke, Tim Kratz, Jan Libel, Malte von Moltke, Yannick Volk sowie deren Trainer/ Betreuer Wolfgang Schneider/ Jutta Winter.

    It´s Derbytime !

    Am kommenden Samstag den 10.10.15/ 19.00 Uhr trifft die A-Jugend auswärts auf die HSG Worms. Auch in der Nikolaus-Dörr-Halle möchte man seine bis dato weiße Weste nicht beflecken.

    Also liebe Handballfans und Anhänger der TGO, unter diesen Voraussetzungen kann man von einem spannenden Spiel ausgehen indem sich unsere Jungs abermals über eine rege Publikumsteilnahme freuen würden.

    Veröffentlicht am 06.10.2015 von Oliver Hack

  • Bericht Allgemeine Zeitung Mainz: Zwei Niederlagen gegen Osthofen

    HANDBALL Oberliga-Junioren aus Büdesheim und Ingelheim ziehen jeweils den Kürzeren

    RHEINHESSEN - (wai). Zwei Niederlagen gegen Osthofen kassierte der Handball-Nachwuchs der Region in den Jugend-Oberligen. Bei der A-Jugend verlor die DJK Grün-Weiß Büdesheim das Rheinhessenderby trotz Heimvorteils und größeren Kaders durch einen Einbruch in der zweiten Halbzeit. Die B-Jugend der JSG Ingelheim/Budenheim gab ihr Auswärtsspiel nach der Pause aus der Hand. Eine Auswärtsniederlage gab es auch für die C-Jugend der MJSG Ober-Hilbersheim/Ingelheim/Budenheim.

    A-Jugend, DJK GW Büdesheim – TG Osthofen 25:34 (11:12). – Die spielerisch schwache erste Halbzeit nahm einen sehr ausgeglichenen Verlauf und brachte beim 7:9 erstmals eine Zwei-Tore-Führung für die Gäste. Nach dem 11:12 zur Pause baute Büdesheim in der Defensive ab und ließ die individuell starken TGO-Spieler immer wieder zum Abschluss kommen. Bis zur 38. Minute waren die Gäste auf 18:14 davongezogen, ehe sich einer ihrer Spieler eine schwere Schulterverletzung zuzog, die eine 30-minütige Unterbrechung nach sich zog. Die mit nur sieben Feldspielern angereisten Osthofener steckten den Schock aber gut weg und drehten danach erst richtig auf, obwohl sie nun keinerlei Wechselmöglichkeiten mehr zur Verfügung hatten. Sie bauten ihren Vorsprung auf 31:21 aus und spielten die Partie unaufgeregt zu Ende. „In der zweiten Halbzeit war unsere Abwehr schwach. Wir hatten nach der Unterbrechung überhaupt keinen Zugriff mehr aufs Spiel“, kommentierte DJK-Trainerin Desiree Schönhoff.

    Tore Büdesheim: Zwiegela (5), R Fechtenkötter (4), Süngü (7), Angelkort (1), Primec (2/1), Luzius (2), Weymar (3/1), Kaya (1).

    B-Jugend, TG Osthofen - JSG Ingelheim/Budenheim 29:25 (13:15). – Dass Rückraumspieler und Leistungsträger Matthias Kwasny wegen einer Bänderverletzung im Knöchel für sechs Wochen ausfällt, war nicht die einzige schlechte Nachricht für die JSG vor dem Rheinhessenderby. Neben weiteren Verletzten sagten kurzfristig auch noch einige Akteure erkrankt ab, sodass die Spielgemeinschaft mit nur einem Auswechselspieler anreiste. Trotzdem bestimmte sie in der ersten Halbzeit das Spiel, lag früh mit 5:2 in Führung und zur Pause verdient mit 15:13 vorne. Danach wurde der Vorsprung aber nur noch kurz gehalten, was Trainer Axel Ludwig auch mit einigen Fehlentscheidungen gegen sein Team begründete. „Statt drei Tore vorne zu liegen, stand es plötzlich 19:19 unentschieden. Als Osthofen dann auch noch in Führung ging, hatten wir nicht mehr die Kraft, dagegen zu halten. Die TGO war personell einfach breiter aufgestellt und hat dann auch verdient gewonnen“, kommentierte er den weiteren Spielverlauf.

    Tore MJSG: Baum (3), E. Pries (1), D. Hilbert (7/1), Rosenbauer (4), L. Bang (7/2), Glindemann (3).

    Veröffentlicht am 01.10.2015 von Carsten Eckelmann

  • Erfolgreich in die Oberliga-Saison 2015/ 2016 gestartet

    Zum Start der Oberliga-Saison 2015/ 2016 konnte die männliche A-Jugend und deren Trainer Björn Scheuer am vergangenen Wochenende auswärts einen ersten Sieg feiern.

    Im Spiel gegen die DJK-GW-Büdesheim gestaltete sich die 1. Halbzeit zunächst ausgeglichen, wobei die TGO zwar ständig in Führung lag, sich jedoch nicht entscheidend absetzen konnte. Demnach trennten sich beide Teams beim Spielstand von 12:11 zur Halbzeitpause.

    Doch schon kurz nach Anpfiff der 2. Hälfte war klar, dass die Büdesheimer am heutigen Tag keinen ebenbürtigen Gegner darstellten. Unsere Jungs wussten nun immer mehr zu überzeugen. Wichtige Erfolgsgaranten waren außer einer hervorragenden Torhüterleistung, eine deutliche kompakter agierende Abwehr, ein immer wieder schnell kombinierend und beweglich vorgetragenes Angriffsspiel sowie das jeweilig individuell starke Durchsetzungsvermögen im „Eins gegen Eins“. So baute man seinen Vorsprung Tor um Tor aus und beendete mit einem 34:25 Endstand die Partie.

    Einen bitteren Beigeschmack hat dieser, aus Sicht der TGO, erfolgreiche Spieltag allerdings: Im Rahmen eines unglücklichen Zusammenpralls mit dem Gegner kugelte sich Martin Winter die Schulter aus und musste durch einen hinzugerufenen Notarzt behandelt werden. Martin, auch auf diesem Wege nochmals alles Gute und baldige Genesung.

    An die vorgehend beschriebene Abwehr und Angriffsleistung gilt es nun in der nächsten Begegnung am 3.10.15/ 18:40 Uhr, wo man in der heimischen Wonnegauhalle auf die HG Saarlouis trifft, anzuknüpfen.

    Aufgrund der nach wie vor angespannten Personalsituation sicherlich keine leichte Aufgabe, wobei sich die Mannschaft über eine rege Publikumsteilnahme und entsprechende Unterstützung freuen würde.

    Erfolgreich für die TGO waren: Patrick Quickert (Tor), Nico Karapanagiotidis (Tor), Ansgar Bachmann, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Fabian Hack, Lars Hecke, Martin Winter sowie deren Trainer/ Betreuer Björn Scheuer/ Jutta Winter.

    Veröffentlicht am 30.09.2015 von Oliver Hack

  • Oberliga - wir kommen !

    Es ist geschafft - nachdem die Mannschaft souverän Rheinhesenmeister wurde, hat sie den nächsten Erfolg errungen und sich für die Saison 2015/2016 für die Oberliga RPS qualifiziert.

    Die männliche B-Jugend hatte sich am Tag vorher mit einer grandiosen Leistung im Auswärtsspiel gegen Ingelheim/Budenheim ebenfalls qualifiziert, so dass die A-Jugend natürlich am 13.6.2015 im Spiel gegen HSG Worms nicht zurück stehen wollte.

    In einer gut gefüllten Halle stellte die Mannschaft ganz schnell klar, wer hier gewinnt. Zur Halbzeit stand es 25:12 und am Ende 42 : 28, der Aufstieg war sicher.

    In der nächsten Saison wird es ungleich schwerer, da die Mannschaften in der Oberliga über eine andere Qualität als die mannschaften in der Rheinhessenliga verfügen. Einige kennt man noch aus der Oberligasaison B-Jugend 2013/2014 - die Jungs haben sich gegenüber damals physisch und spieltechnisch weiterentwickelt, so dass man sich auf spannende Spiele freuen darf.

    Es steigen auf: Patrick Quickert , Niko Karapanagiotidis ( TW ), Ansgar Bachmann, Fabian Hack, Lars Hecke, Jan Keller, Sascha Magura, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Martin Winter

    Veröffentlicht am 14.06.2015 von Jutta Winter

  • Fast erfolgreicher Start in die Qualifikation zur Oberliga

    Zum ersten Qualifikationsspiel musste man in Meisenheim antreten. Dort verschenkte man den Sieg und musste sich, sehr zum berechtigten Ärger des Trainers, mit einem 30 : 30 begnügen. Am 7.6.2015 stand das Heimspiel gegen GW Büdesheim an. Um eine erneute markige Ansprache des Trainers zu vermeiden, konzentrierten sich die Spieler während des gesamten Spiels, wobei es ihnen auch leicht gemacht wurde, da Büdesheim mit zwei Ausnahmen mit A-Jugendlichen des jüngeren Jahrgangs sowie mit B-Jugendlichen antrat. Schnell wurde ein 4 : 0 herausgespielt, bevor Büdesheim sein erstes Tor erzielte. Auch zwei verworfene 7m hinderten nicht den überzeugenden Halbzeitstand von 18 : 9. In der zweiten Halbzeit zauberten die Jungs und setzten Spielzüge um, die die zahlreich erschienenen Zuschauer mit begeistertem Applaus bejubelten. Die Büdesheimer konnten dem Spiel der Osthofener nichts entgegensetzen und versuchten es mit Härte, so dass insgesamt 8 Strafverwürfe gegen sie verhängt wurden. Am Ende stand es 37 : 18 und die Spieler konnten sich von einem zufriedenen Publikum verabschieden und beruhigt ihrem Trainer in die Kabine folgen.

    Am 13.6.2015 steht das nächste und jetzt entscheidende Qualifikationsspiel in der Wonnegauhalle um 19 Uhr gegen HSG Worms an.

    Die Wormser waren die einzige Mannschaft in der vergangenen Runde, denen es gelang, gegen den späteren Rheinhessenmeister ein Unentschieden zu erzielen, so dass Osthofen, trotz der langen Saison noch einmal alle Kräfte mobilisieren muß, um einen der Aufstiegsplätze zu erreichen. Bei diesem ( erneuten ) Lokalderby - die Mannschaften standen sich schon im Endspiel um die Rheinhessenmeisterschaft gegenüber - ist ein spannendes Spiel zu erwarten und es wäre schön, wenn dies wieder vor zahlreichen Zuschauern stattfinden könnte.

    Für Essen und  Trinken ist wie immer gesorgt.

     Vor der A-Jugend männlich trägt die A-Jugend weiblich ebenfalls ihr Oberligaqualifikationsspiel um 17 Uhr aus, so dass es sich lohnt, früher in die Halle zu kommen.

    Gegen Büdesheim gewannen: Patrick Quickert, Niko Karapanagiotidis ( Tor ), Ansgar Bachmann (5 ), Fabian Hack (8), Lars Hecke, Jan Keller (6), Sascha Magura (1), Jan Scherer (5), Kai Serbin (4), Luca Steinführer (7), Martin Winter (1) - Trainer: Dieter Bösing

    Veröffentlicht am 09.06.2015 von Jutta Winter

  • Amtierender Rheinhessenmeister startet in die Qualifikation zur Oberliga RPS

    Letzte Vorbereitungen zum bevorstehenden Start in die Quali

    Nachdem bereits die männliche B-Jugend der TG Osthofen in die Qualifikation zur Oberliga RPS gestartet ist, zieht nun die männliche A-Jugend in ihrer Altersklasse nach. Im Rahmen der dazu erforderlichen Qualifikationsspiele trifft der amtierende Rheinhessenmeister auf die Konkurrenten SSV Meisenheim, SG TSG/DJK Mz-Bretzenheim, HSG Worms und GW Büdesheim wobei die drei bestplatzierten Teams letztendlich sicher den Aufstieg schaffen werden.
    Nach einer intensiven Vorbereitungsphase möchte die Truppe um Trainer Dieter Bösing einen ersten Fuß in die Tür zur Oberliga setzen und am Samstag den 30.05.15/ 19 Uhr auswärts in Meisenheim (Paul-Schneider-Gymnasium; Präses Held Str. 1) entsprechend Punkten.

    Also liebe Handballfreunde,
    auch wenn der Weg nach Meisenheim sicherlich weit ist, würden sich die Jungs der TGO über eine zahlreiche Unterstützung durch mitgereiste Fans freuen.

    Hier noch ein Ausblick auf den weiteren Spielplan der TGO und entsprechende Ergänzung ihres persönlichen Terminplaners ;-):
    • 7.06.15/ 19 Uhr in der heimischen Wonnegauhalle gegen GW Büdesheim
    • 13.06.15/ 19 Uhr in der heimischen Wonnegauhalle gegen HSG Worms
    • 27.06.15/ 18 Uhr auswärts gegen die SG TSG/DJK Mz-Bretzenheim

    Wie gewohnt wird unser Bewirtungsteam an den Heimspielen für das gewohnte Catering sorgen. Außer den sicherlich interessant und spannenden Handballspielen, ein Grund mehr, in der Wonnegauhalle vorbei zu schauen.

    Veröffentlicht am 28.05.2015 von Oliver Hack

  • Wir sind die Besten im HVR und deshalb Meister

    Am 9.5. traten die Jungs in einer prall gefüllten Wonnegauhalle gegen ihren Halbfinalgegner HSG Zotzenheim / St. Johann / Sprendlingen, den Zweitplazierten der Rheinhessenliga Gr. 2 an. Es war sehr schnell klar, dass der Gegner der Mannschaft nichts entgegen setzen konnte, da lediglich beim 1:1 ein Gleichstand erzielt wurde, Osthofen dann sein schnelles Angriffsspiel aufbaute und massiv in der Abwehr stand. All das, was man sich im Training angeeignet hatte, konnte umgesetzt werden und die Jungs zeigten zur Begeisterung des Publikums perfekte Spielzüge und Anspiele, so dass der Gegner manchmal nicht mehr wusste, wo der Ball denn eigentlich war. Zur Halbzeit mit dem Spielstand 24 : 8 stand der Sieger dieser Partie fest, so dass es in der zweiten Halbzeit lediglich darum ging, ob der Trainer sein Kastenversprechen – mehr als 30 Tore für Osthofen und weniger als 20 Tore für den Gegner – einlösen musste. An dieser Aufgabe wurde dann vorrangig gearbeitet und zur Freude der Spieler ( und auch des Trainers, der sein Versprechen gerne einlöste ) endete das Spiel 36 : 19.

    In der zweiten Halbfinalbegegnung standen sich Mainz-Bretzenheim, der verlustpunktfreie Erste der Gruppe 2 und HSG Worms gegenüber. Mit tatkräftiger Unterstützung, auch teilweise des Osthofener Publikums lieferten sich die Wormser ein packendes Duell mit den Mainzern und trugen verdient, aber so vor dem Spiel nicht erwartet, den Sieg davon.

    Am 10.5.kam es damit zum Traumfinale Osthofen gegen Worms, dass in Mainz – Bretzenheim ausgetragen wurde, da die Bretzenheimer wohl fest damit gerechnet hatten, ins Finale zu kommen.

    Gegen Worms hatten unsere Jungs noch eine Rechnung offen, da die Wormser uns den einzigen Verlustpunkt der laufenden Saison abknöpften. Natürlich war auch dann noch der Ehrgeiz, dass, was die erste Herrenmannschaft gegen Worms nicht gepackt hatte, durch die A-Jugend wieder zu egalisieren.

    Das Spiel begann auf beiden Seiten nervös und mit einigen Fehlversuchen. Erst in der fünften Spielminute fiel das erste Tor für Osthofen. Bis zum 6 : 4 konnte die HSG, auch dank ihres Torwartes, mithalten, bevor durch 7 Tore in Folge die Jungs klarstellten, dass man als Sieger vom Platz gehen wird. Mit dieser Gewissheit zeigte die Mannschaft Handball vom Feinsten und wurde über den Halbzeitstand 20 : 9 mit 41 : 20 verdient Meister.

    Eine klasse Saison mit dem krönenden Abschluss spielten:

    Felix Wahlig, Niko Karapanagiotidis ( Tor ), Ansgar Bachmann, Fabian Hack, Lars Hecke, Jan Keller, Sascha Magura, Christian Saul, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Florian Sturm, Jonas Wiedemann, Martin Winter

    Das Saisonziel wurde mit einer überragenden Leistung geschafft und wir sagen

    DANKE

    an

    - Wolle, der mit seiner leisen, unaufgeregten Art als Co-Trainer die Mannschaft vorangetrieben hat

    - die Zeitnehmer Andreas, Erhard , Jutta und Oli, die sich immer gerne bereit erklärten, bei Heim- und Auswärtsspielen vom Tisch aus das Spiel zu führen

    - Oli für die seine Spielaufzeichnungen, auch von künftigen Gegnern, um dem Trainer eine Grundlage für die Einstellung der Mannschaft zu geben

    - die Eltern, die mit der Bewirtung die Mannschaftskasse füllten, den Fahrdienst zu den Spielen übernahmen und als die treuesten Fans die Mannschaft unterstützten

    - Steffi und Ralph, die immer ein offenes Ohr hatten und für die großen und kleine Probleme im Spielbetrieb immer eine Lösung fanden

    - Hanne und Werner, die sich um die Getränke kümmerten

    - den Vorstand, der die finanziellen Voraussetzungen für den Spielbetrieb geschaffen hat

    - Firma Sohl Logistik GmbH, die die Trainingsjacken gesponsert hat

    - vor allem an die Jungs, die mit Begeisterung ihren Sport gelebt und an manchen Wochenenden nicht nur A-Jugend, sondern auch bei der Ersten, der Zweiten und der Dritten gespielt haben. Mit der errungenen Meisterschaft wisst ihr jetzt auch, warum ihr mit Querläufen und sonstigen Folterinstrumenten gequält wurdet – ohne das wäre der Erfolg nicht machbar gewesen.

    Die Saison hat Spaß gemacht und die Jungs haben nun das nächste Ziel vor Augen – den Aufstieg in die Oberliga. Aber mit einem solchen Spielerpotenzial ist das auch zu schaffen.

    Dieter Bösing

    Jutta Winter

    Veröffentlicht am 12.05.2015 von Jutta Winter

  • TG Osthofen wird verdient Meister in der Rheinhessenliga

    Das Meisterteam der TGO

    .

     

     

     

     

     

     

    Veröffentlicht am 10.05.2015 von Oliver Hack

  • Final-Four – Sekt oder Selters für die Jungs der TGO ?

    Heiß auf den Titel – die Jungs der TGO

    Am kommenden Wochenende ist es soweit, am Samstag den 09.05.15 treffen in der Wonnegauhalle, die vier bestplatzierten Mannschaften der Rheinhessenliga, männliche A-Jugend, in nachfolgenden Halbfinalpaarungen aufeinander:
    • 17.30 Uhr: TG Osthofen gegen HSG Zotzenheim/ St.Johann/ Sprendlingen
    • 19.30 Uhr: SG TSG/ DJK Bretzenheim gegen HSG Worms
    Das Finale, gerne mit Osthofener Beteiligung, findet dann am darauffolgenden Sonntag den 10.05.15 um 11 Uhr in der IGS Bretzenheim statt.

    Also liebe Handballfans und Anhänger der TGO,
    es gilt sich am kommenden Samstag, zu bester Handballzeit, möglichst zahlreich in der heimischen Wonnegauhalle einzufinden und die Jungs der TGO zu unterstützen. Für das leibliche Wohl ist wie gewohnt durch unser Bewirtungsteam gesorgt.

    Veröffentlicht am 06.05.2015 von Oliver Hack

  • It`s „Derbytime“ in der Wonnegauhalle

    Am morgigen Samstag den 28.02.2015/ 19 Uhr trifft in der heimischen Wonnegauhalle mit der männliche A-Jugend der aktuelle Tabellenführer der Rheinhessenliga Gruppe 1 auf den Tabellenzweiten, die HSG Worms.
    Die Jungs der TGO sollten entsprechend motiviert sein, hat man doch durch ein Remis beim letzten Aufeinandertreffen seinen bis dato einzigen Verlustpunkt gelassen.
    Also liebe Handballfans und Anhänger der TGO, unter diesen Voraussetzungen kann man von einem spannenden Spiel ausgehen in dem sich unsere Jungs über eine rege Publikumsteilnahme freuen würden.
    Für das leibliche Wohl ist wie gewohnt durch unser Bewirtungsteam gesorgt.

    Veröffentlicht am 27.02.2015 von Oliver Hack

  • A-Jugend - zweites Qualifikationspiel zur Oberliga

     

    Am 24.5.2014 musste die Mannschaft zu ihrem zweiten Qualifikationsspiel in Meisenheim antreten. Da sowohl Meisenheim als auch Osthofen in den Spielen zuvor gegen die MJSG Ingelheim/Budenheim verloren hatten, ging es für die Jungs darum, das Spiel zu gewinnen. Ein Unentschieden nützte nur den Meisenheimer etwas, da diese im Spiel gegen Ingelheim/Budenheim ein Tor mehr als Osthofen erzielt hatten.

    Meisenheim war aber, trotz einiger verletzter Spieler und mit nur acht Feldspielern, nicht gewillt, den Heimvorteil abzugeben und ging schon im ersten Angriff mit 1:0 in Führung. Der darauffolgende 7m für Osthofen konnte zwar zum 1:1 verwandelt werden dies sollte aber in der ersten Halbzeit der einzige ausgeglichene Spielstand bleiben. Insbesondere in den Anfangsminuten war die Abwehr nicht in der Lage, sich auf die körperlich robusten und spieltechnisch gewitzteren Angreifer einzustellen und Osthofen lag immer mit zwei oder drei Toren in Rückstand. Angriffe wurden überhastet abgeschlossen und es wurde auch nicht der notwendige Druck auf die gegnerische Abwehr aufgebaut. Gegen ende der ersten Halbzeit baute Meisenheim seinen Vorsprung auf 6 Zähler aus und ging mit 21:15 in die Pause.

    Während in der ersten Halbzeit die Spieler ihre individuellen Fähigkeiten nicht vollausgeschöpft hatten, änderte sich dies grundlegend in der zweiten Halbzeit. Die Mannschaft war in der Abwehr konsequent und besann sich insbesondere in der Anfangsphase auf ihre Schnelligkeit, als von den ersten vier Toren drei Tore durch Tempogegenstöße erzielt werden konnten. Kontinuierlich verkürzte man den Rückstand auf 23:21, ließ sich auch nicht in dem Spielrythmus stören, als Meisenheim auf 27:21 wiederum davonzog und erzielte kurz vor Schluss das Unentschieden zum 31:31. Osthofen konnte jedoch den Lohn für seine Aufholjagd nicht eingefahren. Ein Tor für Osthofen wurde von den Schiedsrichtern zuvor zugunsten eines Freiwurfes abgepfiffen, Meisenheim erzielte das 32:31 und der letzte Angriff brachte keinen Torerfolg.

    Der Trainer Dieter Bösing äußerte sich zum Spiel:

    „ Die Spieltaktik war so ausgelegt, dass wir in der ersten Halbzeit nicht mehr als 3 Tore Rückstand zulassen. Wir wussten, dass Meisenheim in der zweiten Halbzeit konditionell nicht standhalten würde und wir da unsere Chancen sahen. Das Konzept ist im Prinzip aufgegangen, allerding haben uns die 3 Tore in Folge kurz vor der HZ das Genick gebrochen. Die Halbzeitansprache hat genau diese zum Ausdruck gebracht und Ziel der zweiten Hälfte war, mit viel Tempo den Rückstand zu minimieren und ab der 50. Minute Tore vorzulegen. In großen Teilen ist das Konzept so auch aufgegangen, leider mit dem glücklicherer Ende für Meisenheim.“

    Die zweite Halbzeit ging klar an die Osthofener Mannschaft, da sie hier stark gespielt und um jedes Tor gekämpft hat. Aber leider besteht das Spiel aus zwei Halbzeiten, so dass Osthofen nunmehr davon abhängig ist, ob Rhein-Nahe die Qualifikation zur Jugendbundesliga schafft. Sollte Rhein-Nahe es nicht schaffen, kommt es zu zwei Entscheidungsspielen gegen Rhein-Nahe. Wenn Rhein-Nahe es schafft, ist Osthofen in der Oberliga.

    Es spielten: Timo Löcher (T), Felix Wahlig (T), Ansgar Bachmann (4), Fabian Hack (4), Oliver Hiegele, Timo Hochgesand, Jan Keller (1), Nils Münk (1), Christian Saul (2), Jan Scherer (2), Kai Serbin (2), Luca Steinführer (11), Florian Sturm (2), Jonas Wiedemann (2)

    Trainer: Dieter Bösing, Mathias Obenauer

    Veröffentlicht am 26.05.2014 von Jutta Winter

  • A-Jugend männlich

    Erstes Qualifikationsspiel zur Oberliga RPS

    Am 11.5.2014 trat die Mannschaft, die aus den A-Jugendspielern der vergangenen Saison und den neu in die A-Jugend aufgerückten Spielern der ehemaligen B-Jugend neuformiert wurde, zu ihrem ersten Qualifikationsspiel gegen die MJSG Ingelheim /Budenheim in der heimischen Wonnegauhalle an. Vor zahlreich erschienenen Zuschauern ging man in diese Partie gegen einen Gegner, der zumindest den alten B-Jugendspielern aus der zurückliegenden Oberligasaison bestens bekannt war. Hinter der Mannschaft lagen drei Wochen intensiver Vorbereitung im Training und in drei Freundschaftsspielen, so dass man davon ausgehen konnte, dass die Spieler körperlich und spieltechnisch fit in diese Partie gehen würden.

    Leider konnte das im Training Erarbeitete in keiner Phase des Spieles umgesetzt werden. Die Mannschaft geriet rasch mit 1 : 5 Toren in Rückstand, da man zunächst einmal den durchdachten Spielzügen des Gegners im Angriff nicht mit der notwenigen Konsequenz in der Abwehr begegnete und im Angriff sich zu viele Fehlwürfe und technische Fehler erlaubte. Durch zwei 7m kam man dann auf 4 : 6 heran und konnte dann zum 10 : 10 erstmals ausgleichen. Ingelheim/Budenheim ließ jedoch eine Führung der Osthofener nicht zu und es ging mit 12 : 14 in die Pause.

    In der zweiten Halbzeit wurde der Abstand zwar auf 13 : 14 verkürzt, der gutstehenden Abwehr und dem konsequent ihre Chancen nutzenden Angriff von Ingelheim/Budenheim gelang es jedoch mit bis zu sechs Toren einen Vorsprung herauszuspielen. Die Torerfolge von Osthofen resultierten nicht aus den im Training eingeübten Spielzügen, sondern aus Einzelaktionen heraus. Am Ende konnte man froh sein, dass das Ergebnis mit 26 : 29 sich noch erträglich gestaltete.

    Der Trainer Dieter Bösing äußerte sich dahingehend, dass die Spieler in fast allen Mannschaftsteilen nicht an die Leistung der zurückliegenden Vorbereitungsspiele anknüpfen konnte und die MJSG Ingelheim/Budenheim an diesem Tage verdient gewonnen hat.

    Die Mannschaft muss sich nun auf das nächste Qualifikationsspiel am 25.5.2014 gegen Meisenheim konzentrieren und insbesondere in diesem Spiel ihr spielerisches und körperliches Potenzial, das zweifelsfrei vorhanden ist, abrufen, um noch eine Chance zu haben, sich für die Oberliga zu qualifizieren. Es kommt hierbei zu einem echten „ Endspiel „, da Meisenheim gleichfalls das erste Qualifikationsspiel gegen Ingelheim/Budenheim mit 27 : 29 verloren hat.

    Es spielten: Timo Löcher ( TW ), Felix Wahlig ( TW ), Ansgar Bachmann, Fabian Hack (4 ), Oliver Hiegele ( 1 ), Timo Hochgesand ( 1 ), Jan Keller (2), Nils Münk (3), Christian Saul ( 2 ), Jan Scherer ( 3 ) , Kai Serbin, Luca Steinführer ( 6 ),Florian Sturm ( 3 ), Jonas Wiedemann ( 1 )

    Trainer: Dieter Bösing/Mathias Obenauer

    Veröffentlicht am 19.05.2014 von Jutta Winter

Datum Uhrzeit Heim Gast Ergebnis
Platz Mannschaft Spiele + ± - Tore D Punkte

Leistungsbezogener Handball auch in der Oberliga...

Nach der verpassten JBLH Qualifikation wird unsere männliche A-Jugend auch diese Saison wieder in der Oberliga-RPS antreten und möchte dort erneut um die Top-Platzierungen mitspielen.

Nachdem man in der zurückliegenden Saison mit einem fast durchgängig jünger besetzten Kader schon einen überraschenden und sehr guten dritten Tabellenplatz in der Oberliga-RPS erreichte, entschied man sich bei der TGO erstmals für die höchste deutsche Jugendspielklasse zu melden und in die Jugendbundesliga Qualifikation zu gehen.
Nach einer sehr intensiven Vorbereitung konnte man sich in der JBLH Hauptrunde in Wallau durch einen Sieg gegen die HSG Wettenberg und einer knappen Niederlage gegen die HSG Wallau/Massenheim für die bundesweite JBLH Endrunde in Ahlen qualifizieren. Dort konnte die Mannschaft zwar mithalten, musste sich aber gegen den SV Sieverstedt, der JSG Werther/Borgholzhausen und dem Vfl Günzburg am Ende geschlagen geben. Die Spiele machten deutlich, dass der aktuelle Kader zwar spielerisch JBLH Niveau besitzt, aber im Vergleich zu den anderen Bundesliga Nachwuchsmannschaften zu dünn besetzt ist, um in einer solchen Klasse bestehen zu können.

Auch wenn die Enttäuschung groß war, dass Ziel ‘Bundesliga in Osthofen‘ nicht erreicht zu haben, hat die Mannschaft eine großartige Leistung gezeigt und sich durch die Vorbereitung und JBLH Qualifikation stark weiterentwickelt, worauf man stolz sein kann.

Wichtiger als das Abschneiden in der kommenden Saison ist die individuelle Weiterentwicklung des talentierten Kaders und die Heranführung bzw. Integration der Spieler in den Aktivenbereich. So ist es das primäre Ziel möglichst vielen Spielern die Fähigkeiten mit zu geben, um im leistungsbezogenen Handball bestehen und langfristig im höherklassigen Aktivenbereich integriert werden zu können. Deshalb möchte man auch weiteren mit Testspielen gegen JBLH Mannschaften das Leistungsniveau möglichst hoch halten. Sollte der Kader bestehen bleiben und sich die bisherigen Leistungen festigen bzw. ausbauen lassen, kann die Mannschaft in der kommenden Oberliga-RPS Saison bestimmt wieder ganz oben mitspielen. Zur Umsetzung dieser Ziele konnte schon in der JBLH Vorbereitung mit Markus Rindchen ein weiterer erfahrener Co-Trainer zum bestehenden Trainerteam Mirko Höfler und Ralf Weber hinzugewonnen werden, der der Mannschaft auch in der kommenden Saison erhalten bleibt.

Mit Spannung erwarten wir die kommende Saison 2017/2018, hoffen dass wir eine weitgehend verletzungsfreie Saison spielen können und freuen uns auf die tolle Unterstützung der Eltern, Fans, Sponsoren und unseres Vereins!

Euer Trainerteam Mirko Höfler, Ralf Weber und Markus Rindchen

 

Trainingszeiten: 
Montag von 20:30 bis 22:00 Wonnegauhalle
Dienstag von 17:30 bis 19:30 Wonnegauhalle
Donnerstag von 20:30 bis 22:00 Wonnegauhalle
Freitag von 17:00 bis 18:00 Jahnsaal, Carl-Schill-Turnhalle

Spieler

  • Daniel Miess
    Trikot-Nr:1
    Position:
    Geburtsdatum:1999
    Im Verein seit:2008
    Letzter Verein:TG Osthofen eV
  • Niklas Ahl
    Trikot-Nr:2
    Position:
    Geburtsdatum:1999
    Im Verein seit:2008
    Letzter Verein:TG Osthofen eV
  • Yannick Volk
    Trikot-Nr:3
    Position:
    Geburtsdatum:1999
    Im Verein seit:2007
    Letzter Verein:TG Osthofen eV
  • Max Emde
    Trikot-Nr:4
    Position:
    Geburtsdatum:1999
    Im Verein seit:2015
    Letzter Verein:HSV Alzey
  • Philipp Weber
    Trikot-Nr:5
    Position:
    Geburtsdatum:1999
    Im Verein seit:2007
    Letzter Verein:TG Osthofen eV
  • Jan-Mika Geißler
    Trikot-Nr:6
    Position:
    Geburtsdatum:1999
    Im Verein seit:2011
    Letzter Verein:TG Osthofen eV
  • Lukas Klimavicius
    Trikot-Nr:7
    Position:
    Geburtsdatum:1999
    Im Verein seit:2009
    Letzter Verein:TG Osthofen eV
  • Tim Kratz
    Trikot-Nr:8
    Position:
    Geburtsdatum:2000
    Im Verein seit:2010
    Letzter Verein:TG Osthofen eV
  • Jan Libel
    Trikot-Nr:9
    Position:
    Geburtsdatum:1999
    Im Verein seit:2012
    Letzter Verein:HSG Eckbachtal
  • Malte von Moltke
    Trikot-Nr:10
    Position:
    Geburtsdatum:1999
    Im Verein seit:2008
    Letzter Verein:TG Osthofen eV
  • Tim Bahr
    Trikot-Nr:11
    Position:
    Geburtsdatum:2000
    Im Verein seit:2008
    Letzter Verein:TG Osthofen eV
  • Marcel Ortigosa
    Trikot-Nr:12
    Position:
    Geburtsdatum:2000
    Im Verein seit:2014
    Letzter Verein:TV Hochdorf
  • Matthias Nachtsheim
    Trikot-Nr:13
    Position:
    Geburtsdatum:2000
    Im Verein seit:2010
    Letzter Verein:TG Osthofen eV
  • Silas Höfler
    Trikot-Nr:14
    Position:
    Geburtsdatum:1999
    Im Verein seit:2008
    Letzter Verein:TG Osthofen eV
  • Constantin Hammer
    Trikot-Nr:16
    Position:11
    Geburtsdatum:1999
    Im Verein seit:2015
    Letzter Verein:HSV Alzey
  • Julian Benkner
    Trikot-Nr:28
    Position:
    Geburtsdatum:1999
    Im Verein seit:2016
    Letzter Verein:HSV Alzey
  • Markus Rindchen
    Trikot-Nr:99
    Position:
    Geburtsdatum:1971
    Im Verein seit:1983
    Letzter Verein:TG Osthofen eV
  • Mirko Höfler
    Trikot-Nr:99
    Position:
    Geburtsdatum:1972
    Im Verein seit:1978
    Letzter Verein:TG Osthofen eV
  • Ralf Weber
    Trikot-Nr:99
    Position:
    Geburtsdatum:1967
    Im Verein seit:2006
    Letzter Verein:TG Osthofen eV

Premium-Partner

› Premium-Partner werden

Mannschafts-Partner

› Mannschafts-Partner werden