TG Osthofen Handball e.V. – Tradition mit Zukunft

Aktuelles

Oktober 2012
Allgemein

Spielbericht 27.10.

TGO-Mädels stehen noch am Anfang der Runde. Am Samstag den, 27.10.2012 im Heimspiel gegen HSV Sobernheim konnte man klar das Spiel 15:8 gewinnen. Die Mannschaft ging von der ersten Minute an konzentriert zu Werke, die Vorgaben der Trainer wurden umgesetzt. Einziges Manko war die Chancenverwertung. Viele freie Würfe wurden vergeben, ansonsten wäre der Sieg noch höher ausgefallen. In den nächsten Trainingseinheiten sollte dieses Manko abgestellt werden. Ziel für die laufende Runde ist es, sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen.

Bild von links nach rechts.

Janina Bott, Jana Jungkenn, Annika Grasser, Patricia Seelig, Lena Gagel, Vanessa Hambrecht, Carina Schrumpf, Michelle Köhler, Shannon Popple, Ann-Christin Knierim, Katharina Kratz, Laura Reichert, Alina Jungkenn.

Veröffentlicht am 31.10.2012 von Christoph Stauffer

Allgemein

Geht doch!

Nachdem die männl. C2 ihre erste 4 Spiele zum Teil sehr unnötig verloren hatte, sollte am  Sonntag den 28.10.12 endlich mal ein Sieg beim Tabellennachbarn aus und in MZ-Bretzenheim gelingen.

Schon vor dem Spiel wurde in der Kabine- nicht nur vom Trainer – die Fehler der letzten Partien angesprochen. Alle waren sich einig, dass nur über eine gute Abwehr das Spiel gewonnen werden könne.

Etwas nervös, aber sehr motiviert begann das Spiel und siehe da die im Training geübte 3-2-1 Abwehr stand, wie eine Mauer. Mal auf Mal wurde der Ball erobert und der immer wieder geübte Tempogegenstoß gelaufen- leider zu Beginn -mit vielen Fehlwürfen. Aufgemuntert durch den Trainer – und insbesondere durch Spielmacher Malte v. Moltke und Niklas Zapf-  gelang nach den ersten 5 Minuten dann fast alles. Tor für Tor wurde geworfen, ob durch Tempogegenstoß, 2. Welle oder Kombinationen mit Einläufer. Dadurch erzielte das TGO-Team in der 1. Halbzeit 19, die Bretzenheimer nur 5 Treffer- auch weil der Osthofener Torhüter fast alle Würfe entschärften.

Die 2. Halbzeit begann ähnlich. Die hochmotivieren  TGO-Jungs zogen noch weiter davon. Bald war nur noch vom Kasten Cola die Rede(30. Tor), was Malte wahrmachte und dann gegen Ende des Spiel von Pizza (40.Tor)- Danke Niklas Zapf-.

Alle Feldspieler konnten sich auch in die Torschützenliste eintragen, was auch für den guten Teamgeist, der bisher doch gebeutelten Mannschaft spricht.

Die Partie endete mit 13: 40 für die TGO!

Cola- trinken und Pizza-essen werden: Daniel Miess(Tor 1.HZ),Marcel Ortigosa(2.HZ Tor), Niklas Ahl, Sebastian Scheer, Tim Kratz, Malte v. Moltke, Jonas Quenzer, Niklas Rischak, „D.J.“ Jungkenn,  Niklas Zapf, Patrick Wilhelm (aber auch diejenigen ,die nicht bei diesem Kantersieg dabei sein konnten)

Trainer: Tobias Sturm

Geschrieben von Erhard Winter (Betreuer)

Veröffentlicht am 31.10.2012 von Christoph Stauffer

Herren 1

Egal wie, Hauptsache gewonnen!

SG Saulheim 2 – TG Osthofen 25:30 (12:17)

Frank Herbert hatte seine Jungs richtig eingestellt, die Mannschaft war daher gewarnt.
Die TGO 7 begannen ganz konzentriert und man konnte sich über 0:4, 2:7 auf zunächst 7:12 absetzen.
Eine kompakte Abwehrleistung und ein daraus resultierendes starkes Gegenstoßspiel ermöglichten bis zur Pause einen 12:17 Führung gegen eine kampfstarke SG Saulheim, die nie aufgab und wie man aus der Vergangenheit wusste, nicht einfach zu spielen ist.

Nach einen guten Start nach der Pause und einen Ausbau der Führung auf 15:21 machte sich die mangelnde Durchschlagskraft im TGO-Rückraum bemerkbar.
Bedingt durch das Harzverbot in der SG Halle kamen daher enorme Probleme auf und die SG konnte zum 19:22 verkürzen.
Bei diesem Spielstand kam es dann sicherlich zur Schlüsselszene in der Thorsten Heck, mit 2 Paraden, die TGO-Führung halten konnte, ansonsten hätte das Spiel sicherlich kippen können.
Die TGO legten 2 Tore nach und sorgten somit für die Vorentscheidung.
In der Endphase, nach einer taktischen Umstellung, verbesserte sich die TGO Angriffsleistung und man konnte die Führung weiter auf 21:28 und am Ende auf 25:30 ausbauen.

Verlass war erneut auf die gute Deckungsarbeit, sowie im Angriff auf die beiden Außen Liebisch und Bitsch, die jeweils mit 6 Toren erfolgreich waren.

Auch solche Spiele müssen gewonnen werden und am Ende zählen die 2 Punkte auf der Habenseite.

Am kommenden Wochenende, Sonntag 04.11. um 18.00 Uhr, geht es zu Hause gegen Bretzenheim.
Wir freuen uns auf eine zahlreiche Unterstützung in der Wonnegauhalle.

Spielfilm: 0:4, 2:7, 7:12, 12:15, 12:17(Hz); 15:21, 19:22, 19:24, 21:28, 25:30.

Tore Osthofen: Beckerle 1, Strack 4/2, Pfaff M. 4. Aul 1, Bitsch 6, Liebisch 6, Kulaszewicz 3, Zellmer 2, Kühling 1, Reichelt 2.

Veröffentlicht am 30.10.2012 von Carsten Eckelmann

B1-Jugend männlich

Herzschlagfinale in Bretzenheim

Nach einer hektischen und mit vielen technischen Fehlern behafteten Anfangsphase, gelang es dem Gastgeber schnell sich auf 10:5 abzusetzen. Dieser Spielverlauf zwang unseren Trainer Mathias Obenauer nach 16 Minuten eine erste Auszeit zu nehmen um seine Spieler wachzurütteln.

Dies gelang allerdings nur bedingt und so konnten die Bretzenheimer mit einer 17:13 Führung in die Halbzeitpause gehen.
Erst in der zweiten Halbzeit besannen sich unsere Jungs auf ihre eigentlichen Stärken und holten, durch eine deutlich aggressivere Abwehrarbeit sowie ein schnelleres Spiel nach vorne, Tor um Tor auf.

Anders als eine Woche zuvor gegen Budenheim, wurde diesmal ihr Einsatz belohnt und so gelang es das Spiel noch mit einem 29:36 für sich zu entscheiden.

Für die nächsten Spiele gilt es aus diesen Erfahrungen seine „Lehren“ zu ziehen, um die Nerven, sowohl vom Trainer, Betreuer, als der mitgereisten Fans zu schonen, und eine Zunahme an grauen Haaren in Grenzen zu halten ;-)

Für die TGO kämpften und siegten: Patrick Quickert, Jan Scherer, Jan Keller, Fabian Hack, Timo Hochgesand, Oliver Hiegele, Ansgar Bachmann, Nils Münk, Christian Saul, Luca Steinführer, Florian Sturm, Trainer Mathias „Obi“ Obenauer, Betreuer Manfred Saul.

Veröffentlicht am 30.10.2012 von Oliver Hack

B2-Jugend männlich

Katastrophale Chancenauswertung besiegelt zweite Saisonniederlage

Am Sonntag, den 28.10.2012 musste die TGO mC1-Jugend ihre zweite Saisonniederlage in der  Rheinhessenliga mit 31:24 gegen die favorisierte SG TSG/DJK Mz.-Bretzenheim 1 hinnehmen!

Die TGO Jungs hatten sich einiges vorgenommen und hielten von Beginn an engagiert gegen die körperlich starken Bretzenheimer dagegen. Über 4:4 und 9:8 konnte man das Spiel offen gestalten, wobei die TGO in der ersten Hälfte etwas träge wirkte und nur selten über einfaches Tempospiel nach vorne kam. Die Bretzenheimer hingegen waren schnell auf den Beinen und kamen mit viel Druck gestoßen, doch die TGO Abwehr stand gut gegen die starken Rückraumspieler der SG Bretzenheim, die sich erst kurz vor der Pause einen kleinen 12:9 Vorsprung herauswerfen konnten.
Im zweiten Durchgang wollte man mehr über die zweite Welle und schnelle Gegenstöße den Erfolg suchen. Doch mit einer katastrophalen Chancenauswertung konnte man weiterhin über 17:14 und 21:18 nur dran bleiben, aber nicht verkürzen. Nach einer Auszeit Mitte der zweiten Hälfte versuchte man durch eine offensivere Abwehr dem Spiel die Wende zu geben. Dies hätte auch funktionieren können, doch auch in dieser Phase war die Chancenausbeute seitens der TGO einfach zu schlecht! Die Bretzenheimer hingegen nutzen die dadurch entstehenden Freiräume, um mit einem Zwischenspurt auf 26:20 davon zu ziehen. Vor allem der schnelle Rückraum Mitte Johannes Klar (7) konnte die Freiräume immer wieder nutzen um selbst zu punkten oder seine Nebenspieler hervorragend in Szene zu setzen. Am Ende musste man sich verdient mit 31:24 geschlagen geben, wobei der Spielverlauf wesentlich enger war als das Endergebnis vermuten lässt!
Allein in der zweiten Hälfte zeigen 12 freie Fehlwürfe, davon 5 vergebene 100%ige Tempo Gegenstöße, dass an diesem Sonntag mehr drinnen gewesen wäre! Möchte man mit unserer noch jungen Mannschaft in der Rheinhessenliga bestehen kann man sich solche Torquoten nicht erlauben, woran es auch jetzt in den kommenden Wochen zu arbeiten gilt, bevor es am 11.11.2012 um 16.30Uhr in der heimischen Wonnegauhalle gegen den HSV Sobernheim zu Punkten gilt. Die TGO mC1-Jugend würde sich wieder über eine lautstarke Unterstützung freuen!

Für die TGO mC1-Jugend spielten: Jakob Mallmann (TW), Tim Kratz (1), Yannick Volk, Philipp Weber (1), Til Fleischer, Lukas Klimavicius (3), Johannes Seluga (2), Jan Libel (4), Felix Horn (2), Christoph Siegel (2), Silas Höfler, Timo Hochgesand (9)

Veröffentlicht am 30.10.2012 von Mirko Höfler

Herren 1

TGO zieht dem HSG Drachen alle Zähne

TG Osthofen - HSG Worms 35:22 (14:12)
Zum Ende der ersten Halbzeit machten sich die konditionellen Schwächen der Gäste schon bemerkbar!

Die Trommlerkids hatten sich warm getrommelt, die Halle war ausverkauft  und die Jungs der TGO heiß auf das Derby gegen den Mitmeisterschaftsfavoriten HSG Worms.

Gleich zu Beginn legte die TGO einen guten Start, zur 4:1-Führung vor einer beeindruckender Zuschauerkulisse hin.
Die HSG hielt eine Halbzeit dagegen, verschleppte im Angriff zwar permanent das Tempo um das konditionelle Defizit auszugleichen und stand somit oftmals vor Zeitspiel.
Die beiden Schiedsrichter verstanden es nicht das Zeitspiel nach einer angemessenen Zeit abzupfeifen und ließen somit die Verzögerungen sehr ausgiebig zu.
Beim 7:7 und 8:8 konnte die HSG nochmals zweimal ausgleichen.
Am meisten machte der TGO die offensiven HSG-Deckung und der beste Mann der HSG , Torwart Christoph Hiegele, Probleme.
Allerdings konnte auch er nicht alle Fehler seiner Vorderleute ausbügeln.
Ende der 1. Halbzeit konnte sich die TGO nochmals leicht absetzen. Zu diesem Zeitpunkt musste auch der bis dahin beste Feldspieler der HSG mit einer Wunde am Kinn das Spielfeld verlassen.
Was aber nicht allein für die Niederlage der HSG entscheidend war.

Nach der Halbzeit erhöhte die TGO nochmals das Tempo und somit konnte man sich von der 41.-51. Minute ohne Gegentor, von 18:15 auf 26:15 absetzen.
Die Entscheidung war somit frühzeitig gefallen, womit nach dem 1. Durchgang schon zu rechnen war.
Thorsten Heck im TGO-Tor hat wieder einen überragenden Tag erwischt und konnte die wenigen Würfe, die auf das Tor durchkamen, entschärfen.
Mit einer ganz starke Deckungsleistung nach der Pause und einer Konzentration auf die linke Angriffsseite der HSG konnten die Leistungsträger völlig ausgeschaltet werden.
Ein Großteil der Metzdorf-Tore fiel erst in der Endphase als das Spiel entschieden war, Ermisch konnte auch keine Akzente setzen, Augst wurde von den Außenspielern au(gst)geschaltet
und Klimavicius kämpfte lieber mit der Griffigkeit seines Schuhwerks anstatt mit der TGO Abwehr. Somit resignierte Worms bereits nach 45(!) Minuten.
Zu diesem Zeitpunkt begann dann bei der HSG das übliche wenn sie ins Hintertreffen geraten. Sie verfingen sich in Einzelaktionen, Bleser warf direkt nach seiner Einwechselung meterweit übers Tor und Ströning kämpfte eher mit seinen Aggressionen als mit dem Ball und fand in Manu Pfaff und Florian Reichelt den falschen Gegenspieler. All dies führte wiederum zu leichten Tempogegenstoßtoren der TGO.

Am Ende kam es dann noch bitterer als Christian Kulaszewicz direkt nach dem Anstoß geradewegs durch die HSG Abwehr aufs Tor zurannte, ohne dass die HSG Spieler im Zurücklaufen überhaupt wahrnahmen was geschah, lag der Ball schon im Tor.

Frank Herbert: \"Wir haben nach der Pause die Schlagzahl erhöht, aufs Tempo gedrückt, so dass auch einige Abschlüsse über den Tempogegenstoß gelangen\".

Die Mannschaft hat als Kollektiv in diesem wichtigen Spiel überzeugt, auch wenn wir mit Florian Reichelt den überragenden Individualisten in unseren Reihen hatten.
Der Sieg war  hochverdient. Mit einem solch deutlichen Ausgang war im Vorfeld allerdings nicht zu rechnen.
Das war der Lohn für die kontinuierliche Trainingsarbeit der letzten Wochen.

Ein Wehmutstropfen bleibt allerdings, für Carl May war es endgültig das letztes Spiel für die TGO.
Carl wird in München studieren und somit nicht mehr als Spieler zur Verfügung stehen. Vor der Partie wurde er vom Vorstand mit einem kleinen Präsent und seinem aktuellen Trikot mit der Unterschrift seiner Mannschaftkollegen verabschiedet, die B-Jugend, die er trainierte, überreichte ihm noch einen Studenten-Fresskorb und ein Bildband damit er sich auch in München an die Zeit in Osthofen erinnern kann. Wobei wir aber auch wissen das Carl, immer wenn es die Zeit erlaubt, bei der TGO vorbeischauen wird.  So wurde auch in der Abschiedsrede der B-Jugend von Jan Scherer prophezeit, dass sie in ein paar Jahren zusammen mit ihm für die TGO auflaufen werden.

TGO-Tore: Reichelt 11/2, Beckerle 1, Strack 5/2, Pfaff M 2, Bitsch 2/1, Liebisch 4, Kulaszewicz 4, Zellmer 2, Kühling 3, Popple 1.
HSG: Görtz 2, Schloß 5/2, Ermisch 2, Büscher 1, Ströning 1, Metzdorf 7, Augst 1, Terhorst 2, Klimavicius 1.

Veröffentlicht am 23.10.2012 von Carsten Eckelmann

B1-Jugend männlich

Erstes Spiel nach den Herbstferien leider verloren

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase konnten sich die Gäste aus Budenheim zur Halbzeit mit 15:19 absetzen. Erst nach der Pause besannen sich unsere Jungs auf ihre Stärken und holten, durch eine deutlich aktivere und aggressivere Abwehrarbeit, sowie ein schnelleres Spiel nach vorne, Tor um Tor auf.

Die letzten fünf Minuten waren aufgrund des permanenten Führungswechsels kaum noch an Spannung zu überbieten. Doch leider wurde all die Mühe nicht belohnt. So gelang es doch Budenheim über einen Spielstand von 31:31 zwei Minuten vor Schluß und einer Zeitstrafe für Osthofen noch das Spiel mit 31:33 für sich zu entscheiden.

Im Rahmen vom Heimspiel der Herren 1 am darauffolgenden Sonntag, ließen es sich die Jungs trotz der Niederlage nicht nehmen, ihren Trainer Carl May gebührend zu verabschieden. Nach Übergabe eines „Survivalkorb für Studenten“ (Carl zieht es zum Studium nach München) und ein paar feierlichen Worten, gaben die Jungs für ihn noch ein TGO-typisches „Zack Bum“ zum Besten.

Auch auf diesem Weg möchten sich die Spieler, wie auch deren Eltern, nochmals für sein Engagement bedanken, wünschen ihm für die Zukunft viel Glück und Erfolg und würden sich freuen, wenn ihn sein Weg irgendwann einmal wieder zur TGO zurückführt.

Veröffentlicht am 23.10.2012 von Oliver Hack

B2-Jugend männlich

Erster Heimsieg gegen die SF Budenheim 2

Lukas Klimavicius beim 7m zum 6:5 für die TGO C1-Jugend (Mirco Metzler - Die Knipser)

Am Samstag, den 20.10.2012 konnte die TGO mC1-Jugend ihren ersten Sieg in der C-Jugend Rheinhessenliga mit 27:26 gegen die SF Budenheim 2 feiern!

Die TGO Jungs legten dieses Mal mit einer geschlossen Mannschaftsleistung und einen gemeinsamen Wille zum Sieg den Grundstein für den ersten Heimerfolg. Die Abwehr stand im Gegensatz zum letzten Spiel im Mittelblock stark verbessert. Währenddessen das Budenheimer Spiel vom körperlich starken linken Rückraum Kevin Neufurth (10) bestimmt wurde, konnte die TGO über eine ausgeglichene Mannschaftsleistung immer wieder zum Erfolg kommen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich jedoch im ersten Durchgang absetzen und so ging man nach ständig wechselnder Führung beim Stand von 13:13 in die Halbzeitpause.
Im zweiten Durchgang verschlief die TGO die ersten 5 Minuten, so dass sich die Budenheimer nach einigen technischen Fehlern der TGO mit 3 Toren in Folge auf 13:16 absetzen konnten. Durch eine frühe Auszeit konnte man schlimmeres verhindern und die TGO Jungs wieder in die Spur bringen, die beim Stand von 19:19 erstmals wieder ausgleichen konnten. Im weiteren Verlauf erspielten sich unsere Jungs leichte Vorteile, verpassten es aber beim Stand von 23:21 und 24:22 sich entscheidend abzusetzen, so dass es bis in die Schlusssekunden eine enge Kiste blieb. Beim Stand von 26:26 konnte die TGO den letzten Angriff erfolgreich zum 27:26 Endstand abschließen und sich somit den ersten Heimsieg sichern!
Auf diesen Erfolg muss die junge Mannschaft aufbauen und weiter die Abwehrarbeit im Mittelblock stärken, um bei der nächsten schweren Aufgabe, dem Auswärtsspiel am kommenden Wochenende gegen die SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim ebenfalls bestehen zu können.

Für die TGO mC1-Jugend spielten: Jakob Mallmann (TW), Yannick Volk, Johannes Seluga (1), Philipp Weber (1), Lukas Klimavicius (4), Jan Libel (4), Felix Horn (1), Tim Kratz (2), Silas Höfler (4), Timo Hochgesand (10)

Veröffentlicht am 22.10.2012 von Mirko Höfler

Herren 2

Enttäuschende Niederlage im Derby gegen Worms

Verdienter 25:21 Sieg der Wormser Mannschaft aufgrund der schlechten Chancenverwertung auf Osthofener Seite.

15 frei vergebene und somit klare Torchancen zählte der Osthofener Trainer Frank Zimmermann, was er sich aufgrund der guten Trainingsleistungen nicht erklären konnte.
Trotzdem war es kein schlechtes Spiel seiner Mannschaft, jedoch setzte sich Worms mit seinem guten Rückraum immer wieder durch und lag teilweise mit sieben Tore vorne.
Osthofen kämpfte sich immer wieder zurück ins Spiel und kam Mitte der zweiten Halbzeit auf 2 Tore heran, um dann wieder durch die Abschlußschwäche alles zu verspielen.
So konnte Worms den Sieg nach Hause bringen und die TGO stand mit leeren Händen da.
Erwähnenswert waren noch die guten Torhüterleistungen auf beiden Seiten.

Veröffentlicht am 22.10.2012 von Christoph Stauffer

D-Jugend männlich

Die Erfolgserie reißt ab

Am 21.10. trafen wir uns relativ früh, um gemeinsam nach Bretzenheim zu fahren.
Wo wir eigentlich unseren vierten Sieg mit heimbringen wollten.
Sehr selbstbewusst betraten wir die Mainzer Sporthalle.
Die Trainer betonten noch, dass das Spiel kein Zuckerschlecken werden würde.
Der Schiri Pfiff die Partie an. Sehr schnell gingen die Gastgeber in Führung unser Team hielt
Tapfer dagegen. Aber die gegnerische Bretzenheimer Mannschaft wollte es anscheinend einen Ticken mehr als wir. Wir waren zu spät am Mann und erlaubten den Mainzern
den Ball schneller zu bewegen. Somit erspielten sich diese mehr Torchancen die eiskalt genutzt wurden.
Bei uns war es wie verhext die Bälle kamen nicht präzisse an, wir gaben zu oft den Ballbesitz ab und der Abschluss zum Tor gelang uns zu selten.
Somit verhalfen wir der D Jugend von Bretzenheim die Möglichkeit zu kontern da stand unser Keeper allein da. Wobei er auch hier und da mit Sicherheit die Möglichkeit gehabt hätte, den Schuss zu entschärfen. Es Stand zur Halbzeit 11-9 für den Gegner.
In der Pause war Motivation angesagt.
Leider ging es in der zweiten hälfte so weiter wir gaben dass Spiel aus der Hand.
Und verloren mit 29- 11.
Woran lag es ? Vielleicht waren wir uns zu Sicher ? Vielleicht lag es daran dass wir zu unserem Spiel nur zu acht angetreten sind. Da ein Spieler krank war und ein Spieler nicht kommen konnte ?
Jetzt haben die Trainer die Möglichkeit an bestimmten Stellschrauben zu drehen um die Mannschaft wieder auf die Erfolgsspur zu bringen.
Dass nächste Spiel findet am 27.10.2012 um 15.15 Uhr gegen die HSG Worms statt.
Da wollen wir wieder zurück auf die Erfolgsspur. Die D Jugend bittet um tolle Heim Unterstützung.

Gespielt haben: Philipp Macher, Philipp Scriba, Jan-Mika Geissler, Tim Bahr, Max Zimmermann, Noah Edenhofer, Tufan Kaya , Marcel Ortigosa ( T )

Trainer: Hagen Gutland, Co Trainer: Heiko Scriba Betreuer: Francisco Ortigosa

Geschrieben von Francisco Ortigosa

Veröffentlicht am 22.10.2012 von Heiko Scriba

D-Jugend männlich

Dritter Sieg in Folge

Spiel vom 14.10.2012

Am 14.10.2012 spielten unsere Jungs in Osthofen gegen Sobernheim.
Nach einer kleinen Vorbesprechung gingen unsere Spieler aufs Feld und
wirbelten unseren Gegner die Bälle um die Ohren. So stand es in kürzester Zeit 11-0
für uns. Unser Keeper hielt, wenn er gebraucht wurde zuverlässig. So gingen wir ohne einen
Gegentor in die Pause.
Entspannt betraten wir wiederum dass Feld. Der Gegner wollte sich nicht geschlagen geben und zog dass Tempo an, allerdings stand unsere Mannschaft geschlossen in der Abwehr und so beendeten wir die Partie mit einem klaren 22-4.
Rein theoretisch hätte es sogar noch höher für uns ausgehen können da wir viele Chancen nicht verwertet hatten.

Gespielt haben: Philipp Macher, Philipp Scriba, Jan-Mika Geissler, Tim Bahr, Max Zimmermann, Noah Edenhofer, Tufan Kaya , Lukas Miess, Patrick Freckot, Marcel Ortigosa ( T )

Trainer: Hagen Gutland, Co Trainer: Heiko Scriba Betreuer: Francisco Ortigosa

Geschrieben von Francisco Ortigosa

Veröffentlicht am 22.10.2012 von Heiko Scriba

Herren 1

Das Derby schlechthin in der Rheinhessenliga

Sonntag, 18 Uhr, Wonnegauhalle Osthofen:
TG Osthofen – HSG Worms

Die TGO ist mit 2 Siegen, in einem nicht einfachen Programm zum Rundenbeginn, glänzend in die RHL gestartet.
An den 3 spielfreien Wochenenden seit dem letzen Ligaspiel hatten wir 2 Pokaleinsätze und sind erfolgreich ins Halbfinale der Pokalrunde eingezogen.
Somit wurde wenigstens etwas der Spielrhythmus gewahrt, auch wenn die Gegner Ingelheim und HSV Alzey keine allzu großen Hürden darstellten.
Das Derby gegen Worms erscheint offen. Die HSG verfügt m.E. über den torgefährlichsten Rückraum der Liga und vor allem mit Metzdorf über einen absoluten Goalgetter sowie körperlich sehr präsenten Spieler.
Daneben strahlen auch Schloss, Klimavicius, Görtz und Schulz enorme Torgefahr aus. Wir sind daher gewarnt, zumal die TGO in der letzten Saison beide Vergleiche verlor.
Die Aufgabe nehmen wir sehr ernst, die HSG Worms stellt den bislang härtesten Prüfstein in dieser Saison für unsere Mannschaft dar und zählt auch u.a. zum Kreis der Titelanwärter, auch wenn die HSG, wie immer, sich dies nicht auflasten möchte und meist laut Zeitungsberichten die Führungsspieler vor den Partien immer angeschlagen sind.
In der hoffentlich vollbesetzten Halle müssen wir kühlen Kopf bewahren und unsere Stärken ausspielen. Da ist jeder einzelne gefordert, die Negativserie gegen die HSG zu beenden.
Zuletzt ein gelungenes Comeback konnte Kreisläufer Tobias Aul feiern, der jedoch im Dienstagtraining wieder Beschwerden im lädierten Fuß verspürte. Benedikt Beckerle musste krankheitsbedingt im Training passen, sollte bis Sonntag aber wieder genesen sein. Respekt vor Torwart Thorsten Heck, der sich trotz permanenter Rückenbeschwerden in den Dienst der Mannschaft stellt, im Rahmen seiner Möglichkeiten trainiert und eine vorbildliche Einstellung zeigt. Gemeinsam mit Hagen Gutland bildet Heck das TW-Gespann gegen Worms. Nicklas Seelig, der fantastisch trainiert macht zwar weiterhin Boden gut, wird aber in der zweiten Mannschaft spielen. Erfreulicherweise zeigte zuletzt auch die Leistungskurve von Rückraumspieler Daniel Strack nach oben, der nach dem Ausscheiden von Marius Stumm und Carl May im Rückraum gefragt ist.
Ansonsten entscheidet das Abschlusstraining am Donnerstag über die Zusammensetzung des 14er-Kaders für Sonntag.

Wir hoffen, dass ihr zahlreich in die Wonnegauhalle kommt und freuen uns dieses Jahr wieder auf die Unterstützung der Trommlerkids.

Bis Sonntag
ZACK BUMM

Veröffentlicht am 18.10.2012 von Carsten Eckelmann

Herren 1

Sieg im Viertelfinale des Rheinhessenpokal

HSV Alzey - TG Osthofen 27:46 (11:22)

Die TGO nahm das Spiel keinesfalls auf die leichte Schulter und legte eine 6:0-Führung nach 5 Minuten vor und sorgte somit frühzeitig für klare Verhältnisse.
Alzey fand vor einer stattlichen Zuschauerkulisse zunächst kein Mittel gegen die aufmerksame Deckungsarbeit des Rheinhessenligisten.
Mitte der 1. Halbzeit schlichen sich der Schlendrian, auch aufgrund einiger personeller Wechsel, im Spiel der TGO ein. Alzey konnte dies zur Ergebniskosmetik nutzen.
Bereits beim 11:22 zur Pause war die Partie entschieden.

Nach dem Seitenwechsel versuchte es der TVA mit einer Manndeckung gegen Florian Reichelt, die allerdings keinen Erfolg brachte.
Im Umschalten von Abwehr auf Angriff überzeugte die TGO, jedoch nicht in der Deckung, dort fehlte es, dass ein ums andere mal, an der Konzentration.
Der angeschlagene TW Thorsten Heck rückte in der 40. Minute für Hagen Gutland zwischen die Pfosten.
Am Ende stand ein souveräner Erfolg gegen den HSV Alzey zu buche,der HSV spielt zwar zwei Klassen tiefer, ist dort aber Meisterschaftsfavorit.
Bei der TGO fehlten mit Kapitän Patrick Bitsch und Manuel Pfaff zwei Leistungsträger. Tobias Aul konnte nach seinem Bänderriss ein gelungenes Comeback feiern.
Eine starke Leistung boten in Abwehr und Angriff die beiden Außenspieler Julius Liebisch und Lucas Pfaff.

TGO: Gutland/Heck; May 1, Beckerle 1, Strack 2, Aul 5, Liebisch 11, Kulaszewicz 4, Zellmer 2, Bachmann 3, Kühling, Pfaff 5, Reichelt 10/4, Popple 2.

Veröffentlicht am 16.10.2012 von Carsten Eckelmann

Allgemein

Auslosung Viertelfinale Landespokal Rheinhessen

Die Auslosung des Viertelfinales im Landespokal Rheinhessen ergab folgende Paarungen für unsere Mannschaften:

HSV Alzey (Kreisliga) - TGO Herren 1
HSV Sobernheim (Verbandsliga) - TGO Herren 2
TSV Schott Mainz (Rheinhessenliga) - TGO Damen 1

Die Partien finden am Wochenende 13./14. Oktober statt. Eine fest Zeit ist noch nicht angesetzt.

Veröffentlicht am 03.10.2012 von Christoph Stauffer

Herren 2

Auch zweite TGO-Truppe weiter

02.10.2012 - OSTHOFEN

HANDBALL-POKAL 24:21-Erfolg gegen Wörrstadt / HSG-Zweite hat nichts zu melden

(wai). Nach der ersten ist auch die zweite Mannschaft der HSG Worms in der dritten Runde des Handball-Landespokal am TV Bodenheim gescheitert. Nachdem das Wormser Rheinhessenliga-Team gegen die Bodenheimer Zweite ausgeschieden war, konnte die Verbandsliga-Truppe der HSG den Spieß nicht umdrehen und blieb gegen die Bodenheimer Erste absolut chancenlos. Wie die erste ist hingegen auch die zweite Mannschaft der TG Osthofen nach einem Heimsieg gegen die TuS Wörrstadt ins Pokal-Viertelfinale eingezogen.

TG Osthofen II - TuS Wörrstadt 24:21. - Die TGO stellte zwar eine gute Abwehr, tat sich aber schwer mit ihrer Chancenverwertung. So kippte die 2:0-Führung in ein 2:3 und auch beim 4:5 lagen die Gäste noch einmal vorne. Dann nahm die TuS eine Auszeit, die Osthofen deutlich besser bekam. Mit fünf Toren in Folge setzten sich die Gastgeber auf 9:5 ab, ehe es über 10:8 zum 12:8-Pausenstand ging. Auch in der zweiten Hälfte blieb die TGO im Abschluss unkonzentriert. Immerhin war aber auf die Torhüter Verlass, sodass nach dem 15:13 immer ein Vorsprung von zwei, drei Toren gehalten wurde. Einzig beim 20:19 kamen die Gäste noch einmal bis auf ein Tor heran. Die TGO ließ den Ausgleich aber nicht zu und brachte einen 24:21-Sieg nach Hause.

Die Tore für Osthofen: Ca. Müller (4/4), Gärtner (6), Fleischer (3), Stauffer (1), Landgraf (4), P. Weißbach (6).

Veröffentlicht am 03.10.2012 von Christoph Stauffer