TG Osthofen Handball e.V. – Tradition mit Zukunft

Aktuelles

Dezember 2012
B2-Jugend männlich

„Schlafwagenhandball“ beim Auswärtsspiel!

Am Sonntag, den 09.12.2012 spielte die TGO mC1-Jugend um 10.00 Uhr morgens gegen die JSG Saulheim/Nieder-Olm 1 und musste sich nach einem komplett verschlafenen Spiel deutlich mit 24:35 geschlagen geben. 

Zu früher Stunde im Schneegestöber machten sich die TGO Jungs auf nach Nieder-Olm, vergaßen aber leider aus dem Bett zu steigen. Das Spiel war kaum angepfiffen, stand es schon 4:0 für den Gastgeber. Im weiteren Spielverlauf konnte man zwar noch einmal auf 5:4 verkürzen, doch bis zur Halbzeit führten etliche vergeben Torchancen und eine Unzahl an technischen Fehlern dazu, dass die JSG mit 16:12 zur Pause führte. Vor allem aber das zuvor besprochene Tempospiel war überhaupt nicht vorhanden und wurde in keiner Phase umgesetzt! Eigentlich hätten die TGO Jungs bis dahin die Chance gehabt das Spiel offener zu gestalten, aber dazu fehlte wohl auch der absolute Wille an diesem Morgen?

So startete man genauso katastrophal in die zweite Halbzeit,  mit 4 Toren in Folge zog die JSG auf 20:12 davon, so dass man direkt eine Auszeit nahm und versuchte die Mannschaft noch einmal wach zu rütteln. Dies gelang aber nicht mehr, eine weiterhin grausige Chancenauswertung, etliche technische Fehler und “Schlafwagenhandball“ führten dazu, dass man am Ende sogar eine Klatsche mit 24:35 hinnehmen musste. Wieder einmal konnte man zu keiner Zeit die beiden Saulheimer Rückraumspieler Niklas Kaul (15) und Kai Walter (10) in den Griff bekommen, die das Spiel  eigentlich im Alleingang gewannen.

Ein solches Spiel sollte man schnellst möglich vergessen, abhaken und nach vorne schauen! Da dies das letzte Spiel in diesem Jahr war, wird man bis zum Rückrundenbeginn am 20.01.2013 daran arbeiten die weitere Runde positiver zu gestalten. Man muss aber auch die Entwicklung dieser sehr jungen Mannschaft in der höchsten Spielklasse in Rheinhessen für C-Jugend Mannschaften sehen, konnte man doch bei den meisten Spielen mithalten, leider aber noch nicht die entscheidenden Punkte holen!

Die TGO mC1-Jugend wünscht an dieser Stelle allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 Für die TGO C1-Jugend männlich spielten: Jakob Mallmann (TW), Tim Kratz (4), Yannick Volk, Philipp Weber (1), Til Fleischer (4), Lukas Klimavicius (6), Johannes Seluga, Jan Libel (4), Felix Horn (2), Christoph Siegel (2), Patrick Wilhelm, Silas Höfler (1)

Veröffentlicht am 09.12.2012 von Mirko Höfler

Allgemein

Mühevoller Sieg in Mainz

Tabellenerster gegen Tabellenletzter – eigentlich eine klare Angelegenheit sollte man meinen. Der erste Adventsonntag sollte die Jungs, als man auswärts gegen Mainz 1817 antrat, eines Besseren belehren. Im Hinspiel hatte man die Mainzer noch klar mit 36: 19 besiegen können und so fuhr man wohlgemut am 2.12.2012 in die Landeshauptstadt. Auch den Ausfall von zwei Stammspielern, die Abwesenheit des Trainers und die notwendige Aushilfe von drei C – Jugendspielern jagten der Mannschaft keinen Schrecken ein. Der Gegner spielte zunächst einmal mit, das heißt er ließ zu, dass Osthofen mit vier Toren nach vorne ging, bevor er in der 10. Spielminute sein erstes Tor erzielte. Bis zum 15: 8 ging der Plan, die Tabellenführung zu behalten, voll auf. Anspielfehler und eine Vielzahl von Fehlwürfen (im gesamten Spiel 22 Fehlwürfe aufs Tor und 14 Anspiel- oder Abspielfehler), eine 2-Minuten Strafe, einen 7 –m für Mainz und einen vergebenen 7 – m für Osthofen ließen den Gegner bis zur Halbzeitpause auf 12: 16 herankommen. Die zweite Halbzeit wurde von beiden Seiten mit vielen Fouls und Nickligkeiten geführt. Verbissen wurde um jeden Ball gekämpft und die Mainzer konnten Tor um Tor aufholen, da Osthofen zeitweise vollkommen den spielerischen Faden verlor. Beim Stand von 20: 21 vergaben die Mainzer die klare Chance zum Gleichstand, indem Felix im Tor nicht nur den 7 – m hielt, die nachfolgenden Würfe gegen die Latte bzw. ins Aus gingen. Durch zwei Hinausstellungen befanden sich die Jungs in doppelter Unterzahl und die gegnerische Mannschaft nutzte die Gelegenheit um mit 4 Toren in Folge zum 23: 22 in Führung zu gehen. Beide Mannschaften mobilisierten die letzten Kräfte und vergaben sich, was die Zwei-Minuten Strafen angingen nun nichts mehr. Zwei Minuten vor Schluss stand es 24 : 26, als Osthofen mit einem Mann weniger durch Hinausstellung spielen musste und Mainz einen 7 – m zugesprochen bekam. Felix bewies  hier, wie auch bei dem kurz vor Abpfiff verhängten 7 – m, seine Qualität als 7 – m Killer und hielt das Ergebnis mit 25: 27 in seinen Händen fest. Ein Spiel – nichts für schwache Nerven ! Am 16.12.2012 findet das Spiel gegen die bislang ungeschlagenen Niersteiner statt, die Mannschaft wird sich anstrengen müssen, um dann ebenfalls siegreich zu sein.

Es kämpften verbissen bis zur letzten Sekunde: Felix Wahlig (T), Jan-Thomas Burmann, Paul Bock (12), Lars Hecke (2), Silas Höfler (1), Lukas Klimavicius, Kai Serbin (4), Aaron Wagner (6), Phillipp Weber, Martin Winter (2) – Interimstrainer: Erhard Winter

Veröffentlicht am 03.12.2012 von Administrator

B1-Jugend männlich

Nie gefährdeter 17:38 Auswärtssieg beim HSV Alzey

Der guten Abwehrleistung, einem beweglichem Angriffsspiel und schnell vorgetragenen Tempogegenstößen konnte der Gegner aus Alzey zu keiner Zeit des Spieles etwas entgegen setzen.

So kamen unsere Jungs zu einem verdienten und nie gefährdeten 17:38 Auswärtssieg gegen den HSV Alzey.

Einziger Wermutstropfen dieses erfolgreichen Spieltages ist sicherlich die schwere Fingerverletzung unseres Spielers Timo Hochgesand dem alle Fans, Mitspieler und Mannschaftsverantwortlichen auch auf diesem Wege gute Besserung wünschen !

Für die TGO siegten: Patrick Quickert, Tobias Gumbrich, Jan Scherer, Jan Keller, Timo Hochgesand, Ansgar Bachmann, Nils Münk, Christian Saul, Luca Steinführer, Florian Sturm, Trainer Mathias Obenauer, Betreuer Manfred Saul.

Am 15.12.2012/ 17:50 Uhr trifft man im Auswärtsspiel auf die JSG Saulheim/ Nieder-Olm welche man in der Hinrunde bereits mit 30:29 geschlagen hatte.

Unter diesen Voraussetzungen kann man von einem spannenden und wiederum wegweisenden Spiel ausgehen in dem sich unsere Jungs über eine rege Publikumsteilnahme freuen würden.

Veröffentlicht am 02.12.2012 von Oliver Hack