TG Osthofen Handball e.V. – Tradition mit Zukunft

Aktuelles

Juni 2013
Allgemein

wB-Jugend beim Beach-Handball Turnier in Bretzenheim

Am Sonntag den 23.6.13 konnte sich die neue wB-Jugend beim Beach-Handball Turnier in Bretzenheim, erstmals unter Beweis stellen und erreichte den 4. Platz.

In der wB-Jugend waren 10 Mannschaften gemeldet, daher spielte man in zwei Gruppen. Am Ende trafen die Gleichplatzierten der jeweiligen Gruppen im Endspiel aufeinander und trugen so das Spiel um den entscheidenden Platz aus.

Die TGO Mädels starteten nach einer guten Vorbereitung hoch motiviert in ihr erstes Spiel gegen Idstein. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten mit dem neuen Spielsystem des Beach-Handballs, konnte die TGO das Spiel klar für sich entscheiden.

Nach kurzer Pause traf man auf Kastel. Durch ungenaue Pässe und einigen Lücken in der Abwehr, musste man sich leider geschlagen geben.

Es folgte eine einstündige Pause, die natürlich Gelegenheit bot, die Verspflegungsstände des Turniers aufzusuchen.

Als man im Anschluss auf Büdesheim traf, machte sich dies bemerkbar. Die TGO-Mädels gingen nicht mehr so entschlossen in das Spiel, was zu Fehlpässen und unkontrollierten Torwürfen führte.

Nach der zweiten Niederlage fand man den Ehrgeiz wieder und ging voll motiviert in das letzte Gruppenspiel gegen Bretzenheim 2.

Durch das schnelle und geschickte Spiel im Angriff konnte man einige sehr schöne Tore erzielen und auch die kompakte Abwehr stellte den Gegner vor eine Herausforderung, sodass man einen souveränen Sieg erspielte.

Als 2. der Gruppe, spielte die wB-Jugend nun gegen Oberligisten Bretzenheim 1, um Platz 3. Am Ende war es die aggressive und offensive Abwehr des Gegners, die das hochklassige Spiel entschied und den Mädels der TGO den 4. Platz sicherte.

Für die TGO B-Jugend weiblich spielten: Nicole Fischer, Hannah Kranendonck, Luisa Osadschy, Alina Jungkenn, Jana Jungkenn, Annika Selzer, Lena Horn, Laura Reichert, Mai Sané, Katharina Kratz, Ann-Christin Knierim, Nora Krämer

Geschrieben von Patricia Seelig

Veröffentlicht am 27.06.2013 von Carsten Eckelmann

B1-Jugend männlich

Turniersieg der männlichen B-Jugend beim Handball-Kleinfeldturnier im badischen Niederbühl

Nach der erfolgreich abgeschlossenen Qualifizierungsrunde zur Oberliga RPS (Anmerkung: Der Spielplan für die kommende Saison ist bereits im SIS eingestellt) galt es nun etwas abzuspannen. Was bietet sich da besser an als der Besuch eines der größten Handball-Kleinfeld-Rasenturniere in Südbaden.

Gesagt getan, also machte man sich am frühen Samstag morgen auf nach Niederbühl bei Rasstatt. Nach etwas über eine Stunde Fahrzeit traf man am Murgstadion, dem Ort des Geschehens, ein. Dort baute man zunächst sein Zeltlager auf (es handelt sich schließlich um ein sehr gut organisiertes, zweitägiges Turnier mit entsprechendem Rahmenprogramm) und legte seinen Sportdress an.

Der Wettergott meinte es (übrigens an beiden Turniertagen) gut und verwöhnte die handballbegeisterte Gemeinde mit angenehmen klimatischen Bedingungen.

Bei der männlichen B Jugend wurde die Vorrunde in zwei Gruppen ausgespielt. Dabei trafen unsere Jungs auf die Mannschaften aus Sandweier, Mutterstadt/Ruchheim, Ehningen sowie Ettlingen/ Bruchhausen/ Ettlingenweier. Dank des schnell und sicher vorgetragenen Kombinationsspiels konnte man in überzeugend, souveräner Manier alle Spiele am Tag eins für sich entscheiden. So war der Grundstock für gute Laune, geselliges Zusammensein und Party, Party, Party gelegt (O-Ton der Jungs: „Was in Niederbühl passiert bleibt in Niederbühl“).

Am zweiten Tag machte sich demnach bei dem ein oder anderen Spieler zunächst die anstrengende Nacht an der Partymeile dezent bemerkbar und so musste man erst langsam in Gang kommen.

Aber schnell waren die Körperkräfte bei einem guten Frühstück wieder reaktiviert und so konnte man durch einen 6:5 Sieg gegen den Viertelfinalgegner aus Odenheim/ Unteröwisheim ins Halbfinale einziehen.

Hier traf man auf die Mannschaft aus Heidelsheim wo es nach der regulären Spielzeit 7:7 stand. Dank zweier gehaltener Siebenmeter unseres Torhüters konnte man letztendlich verdient mit 9:7 ins Finale einziehen.

Hier konnte man auch die Mannschaft aus Pforzheim mit 6:5 erfolgreich bezwingen und somit ungeschlagen den Turniersieg erringen.

Ein positives Bild der TG Osthofen hinterließen bei ihren badischen Gastgebern: Patrick Quickert, Jan Scherer, Jan Keller, Fabian Hack, Timo Hochgesand, Martin Winter, Ansgar Bachmann, Luca Steinführer, Florian Sturm, deren Trainer Eduard „Edu“ Stitzel sowie Betreuerin Jutta Winter.

Veröffentlicht am 25.06.2013 von Oliver Hack

B1-Jugend männlich

Männliche B-Jugend spielt nächste Saison in der Oberliga RPS !

Im letzten Qualifizierungsspiel traf man in eigener, mit vielen Handballfans gut gefüllten Halle, auf die Mannschaft des HSC Ingelheim, einen Gegner den man allzu gut aus der zurückliegenden Saison der Rheinhessenliga kannte.

Die Taktik der TGO war klar: Durch eine entsprechend offensiv ausgerichtete Deckung, versuchte man die beiden Hauptakteure des HSC, Nils Bullerjahn und Henrik Walb, aus dem Spiel zu nehmen. Dies gelang jedoch nur unzureichend, wobei die beiden Ingelheimer es immer wieder auch gut verstanden ihre Nebenleute erfolgreich in Szene zu setzen.

Im Angriff sollte ein schnelles Kombinationsspiel und einstudierte Spielzüge zum notwendigen Torerfolg führen. Überraschenderweise agierten die Ingelheimer nicht wie in der letzten Saison üblichen 3:2:1 bzw. 4:2, sondern standen äußerst kompakt in einer 6:0 Abwehrformation woran man sich zu oft „die Zähne ausbiss“.

Als Folge liefen unsere Jungs über die gesamte Spielzeit ständig einem Rückstand hinterher.

So hieß der verdiente Sieger dieses heiß umkämpften und spannenden Handballspiels letztendlich HSC Ingelheim (Endstand 22:27).

Gekämpft aber leider diesmal nicht gesiegt haben: Patrick Quickert, Jan Scherer, Jan Keller, Fabian Hack, Lars Hecke, Timo Hochgesand, Oliver Hiegele, Martin Winter, Ansgar Bachmann, Luca Steinführer und deren Trainer Eduard „Edu“ Stitzel.

Mit gesenktem Haupt verabschiedete sich die Mannschaft der TGO noch bei ihren zahlreichen Fans. Jetzt begann für sie die bange Zeit des Wartens, trafen doch erst am Mittwoch den 19.6.13, im letzten und alles entscheidenden Qualifikationsspiel, der HSC Ingelheim auf den direkten Aufstiegskontrahenten HSG Rhein Nahe Bingen.

Dann endlich der „Tag der Wahrheit“ und die frohe Kunde aus der Binger Rundsporthalle dass die Mannschaft aus Ingelheim mit 31:25 einen deutlichen Sieg über die Binger errungen hatte. Damit steht die Mannschaft der TGO als zweiter Aufsteiger in die Oberliga RPS fest und ist demnach die Truppe, welche in der kommenden Saison in der höchsten Spielklasse aller TGO Mannschaften antritt.

Herzliche Glückwünsche von allen Fans, Freunden und Eltern an die Jungs der männliche B-Jugend und deren Trainer Eduard „Edu“ Stitzel zur erfolgreichen und verdienten Qualifikation.

Glückwünsche gehen natürlich auch an die Mannschaft und Trainer des HSC Ingelheim für deren ebenfalls erfolgreiches Abschneiden in der Qualifikation.

Veröffentlicht am 20.06.2013 von Oliver Hack

B1-Jugend männlich

Oberliga Qualifikation RPS: Sieg der männliche B-Jugend über die HSG Rhein Nahe Bingen

In der zweiten Partie der Qualifikation zur Oberliga RPS traf man auswärts auf die schwer einzuschätzende Mannschaft der HSG Rhein Nahe Bingen welche, wie man aus der Presse entnehmen konnte, mit Vincent Klug und Janik Adenau zwei potentielle Kandidaten für die U17-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes in ihren Reihen hat.

Vom Gegner jedoch wenig beeindruckt zeigten unsere Jungs ein sowohl couragiert und flüssig vorgetragenes Angriffs- als auch konsequent und konzentriertes Abwehrspiel. So gelang es sich, bis auf ein 12:12, über die gesamte erste Spielhälfte mit bis zu drei Tore abzusetzen und demnach mit einer 12:13 Führung in die Halbzeitpause zu gehen.

Gestützt auf starke Paraden unseres Torwarts, einer nach wie vor geschlossen und homogenen Mannschaftsleistung sowie einem unbändigen Siegeswillen gelang es über einen kurzen Zwischenspurt die Führung in Halbzeit zwei zeitweise sogar bis auf einen 6 Tore Abstand auszubauen und letztendlich, absolut verdient, das Spiel mit 27:30 für sich zu entscheiden.

Siegreich für die TGO waren: Patrick Quickert, Jan Scherer, Jan Keller, Fabian Hack, Lars Hecke, Timo Hochgesand, Oliver Hiegele, Martin Winter, Ansgar Bachmann, Luca Steinführer und deren Trainer Eduard „Edu“ Stitzel.

Im letzten Qualifikationsspiel kommt es am Sonntag den 16.06.13 um 19.00 Uhr in der heimischen Wonnegauhalle zum „Kräftemessen“ gegen den HSC Ingelheim. Unsere Mannschaft um Trainer Edu Stitzel ist hoch motiviert, kann man doch, mit einer guten Leistung vor heimischer Kulisse, den Aufstieg ins Oberhaus aus eigener Kraft und vorzeitig perfekt machen.

Vielleicht sieht man sich bei einem sicherlich unterhaltsamen und spannenden Handballspiel, die Jungs würden sich freuen (für Speisen und Getränke ist gesorgt).

Veröffentlicht am 14.06.2013 von Oliver Hack

B1-Jugend männlich

TGO hat noch ein „Eisen im Feuer“ (Oberliga Qualifikation RPS männliche B-Jugend)

Nachdem leider im A-Jugendbereich die MJSG Osthofen/ Worms die Qualifikation zur Oberliga nicht erfolgreich abschließen konnte, gilt es nun im Bereich der männlichen B-Jugend, die Mannschaft der TGO tatkräftig, in deren zweiten Qualifikationsspiel zur Oberliga RPS, zu unterstützen.

Am 12.06.13 um 19.30 Uhr trifft man auswärts auf die schwer einzuschätzende Mannschaft der HSG Rhein Nahe Bingen.

Die Jungs der TGO haben sich gut vorbereitet, bekanntermaßen bereits ihr erstes Qualifikationsspiel gegen Budenheim souverän gewonnen, und können demnach mit einem gesunden Selbstbewusstsein die Reise nach Bingen antreten.

Also liebe Freunde des gepflegten Handballsports, bevor sich „handballerische Entzugserscheinungen“ einstellen, gilt es sich am Mittwoch Abend nach Bingen aufzumachen, (die Mannschaft trifft sich um 17.45 Uhr zur Abfahrt an der heimischen Wonnegauhalle), die Jungs der TGO lautstark zu unterstützen und den Rücken zu stärken.

Veröffentlicht am 10.06.2013 von Oliver Hack

Damen 1

Weitere Neuzugang bei den TGO Damen

Weiterer Neuzugang

Die Handballerinnen der TG Osthofen haben einen weiteren
Neuzugang zu vermelden. Mit Mona Schmitt schließt sich eine weitere, dazu noch
eine der talentiertesten Spielerinnen im Kreis Alzey-Worms den TGO Damen an.


Mona wechselt vom Nachbarverein HSG Worms nach Osthofen. Von ihr erhoffen
sich Ressortleiter Frank Zimmermann und Trainerin Vida Tauriene
einenweiteren Schritt nach vorne.

Mit den Neuzugängen Mona Schmitt, Kristina Graf, Mura Ripp und Torfrau Katja Morasch
sind damit die Planungen für die kommende Runde abgeschlossen.


von rechts: Trainerin Vida Tauriene , Mona Schmitt und Vorstandsmitglied Frank Zimmermann.

Veröffentlicht am 10.06.2013 von Carsten Eckelmann

Herren 1

Bericht Wochenblatt: Die TGO präsentiert vier Neuzugänge für den Rückraum

Meisterschaft und Pokalgewinn im Visier

Die TGO präsentiert vier Neuzugänge für den Rückraum

Vergangenen Dienstag stellten Carsten Eckelmann, Ressortleiter Herren, zusammen mit Regionalleiter Thomas Dick in den Räumlichkeiten des Hauptsponsors Timepartner vier Neuzugänge vor, die den Kader um Trainer Frank Herbert im Rückraum weiter verstärken und gleichzeitig dabei helfen sollen, die ambitionierten Ziele des Vereins für die kommende Saison zu verwirklichen.

Osthofen-Denn die sind nicht von schlechten Eltern und lauten: Meisterschaftgewinn, Aufstieg in die Oberliga sowie der Gewinn des Rheinhessenpokals, der, nebenbei, vergangenen Dezember im Endspiel gegen den späteren Meister HSG Rhein-Nahe Bingen knapp verfehlt wurde. Es sind ehrgeizige Ziele, die dennoch realistisch erscheinen. Schließlich konnte die von Herbert selbst gesteckte Messlatte der letzten Saison, im oberen Tabellendrittel mitzuspielen, nicht nur erreicht, sondern mit dem am Ende erzielten zweiten Tabellenplatz sogar noch getoppt werden, und dass trotz der vielen verletzungsbedingten Ausfälle unter anderem von Spitzenspieler Florian Reichelt und Christian Kulaszewicz.

Nun gelang es der Vereinsführung, mit dem 25-jährigen Carsten Landgraf, Christian Rack (21 Jahre) und Orintas Klimavicius (20 Jahre) drei junge und gleichzeitig frühere Jugendspieler der TGO wieder für die Mannschaft zu gewinnen. Rack und Klimavicius kehren beide von der HSG Worms zurück. Landgraf spielte letzte Saison in der zweiten Mannschaft der TGO. Klimavicius habe die Leistung des TGO-Teams während der inzwischen abgelaufenen Saison gespannt verfolgt.

"Die Mannschaft spielt aus einer stabilen Deckung schnelles Handball nach vorne", schwärmte der Neuzugang. Last not least stößt mit dem 19-jährigen Furkan Tok der vierte neue Spieler hinzu, der in der letzten Saison bereits Oberligaluft mit seinem Team des VTV Mundenheim schnuppern konnte. Aufgrund seiner Erfahrung könne er auf allen drei Rückraumpositionen variabel eingesetzt werden, verriet Eckelmann und erklärte weiter, dass man sich langfristig mit den talentierten Neuzugängen eine zweite starke Truppe im Rückraum aufbauen wolle.

Um die gesteckten Saisonziele schließlich zu erreichen, wird aktuell bis zu vier Mal pro Woche trainiert. "Und das sehr hart. Ich bin froh, derzeit nicht mit den Spielern tauschen zu müssen", scherzte Eckelmann augenzwinkernd. Aber wie sagt man doch so schön: Ohne Fleiß kein Preis.

Von: Stefan Lubojansky

Bild: Die Knipser

Veröffentlicht am 06.06.2013 von Carsten Eckelmann