TG Osthofen Handball e.V. – Tradition mit Zukunft

Aktuelles

Juli 2014
Damen 1

Bericht Wochenblatt: TGO-Frauen wollen hoch hinaus

Aufstieg in Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar als Saisonziel auserkoren

TGO-Frauen wollen hoch hinaus

29. Juli 2014, 16:58 Uhr

Der Frauenhandball in Osthofen startet in die anstehende Saison mit mächtig Schwung: Neben zahlreichen neuen Spielerinnen im Jugend- und Aktivenbereich vermeldete der TGO-Verantwortliche, Frank Zimmermann, einen neuen Trainer sowie die Neumeldung von gleich zwei zusätzlichen Mannschaften für die Saison 2014/2015.

Osthofen - Diese Veränderungen sorgen für große Euphorie im Wonnegau, die sich insbesondere in der Formulierung der kurzfristigen und langfristigen Ziele niederschlägt. Noch während die Saisonvorbereitung aller Teams in vollem Gange ist, äußert sich Frank Zimmermann optimistisch: Die erste Mannschaft der TGO will in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar aufsteigen. Sollte dieses Vorhaben gelingen, haben Osthofens Verantwortliche bereits das nächste Ziel vor Augen: Die Etablierung der ersten Mannschaft in der vierthöchsten Spielklasse Deutschlands und die Förderung des Nachwuchses mit Hilfe einer zweiten Mannschaft. Diese soll künftig als Unterbau für die erste Mannschaft fungieren und junge Handballtalente aus Osthofen und Umgebung an das Niveau in der Oberliga heranführen. "Für die Saison 2014/2015 sind wir in allen Bereichen – auch mit Blick auf die Zukunft – hervorragend aufgestellt", so das Zwischenfazit von Frank Zimmermann.

Um die gesteckten Ziele über kurz oder lang zu erreichen, hat sich die TG Osthofen vor allem mit Spielerinnen aus der unmittelbaren Nachbarschaft verstärkt. Alleine für die erste Mannschaft werden in der neuen Saison eine Hand voll Spielerinnen um den Aufstieg in die Oberliga kämpfen, die in der vergangenen Saison noch für das Rheinhessenligateam der HSG Worms aufliefen. Grund für die zahlreichen Neuzugänge aus der Nibelungenstadt ist der für Außenstehende äußerst überraschende Umstand, dass die HSG Worms jüngst ihre Frauenmannschaft aus der Liga abgemeldet hat. Deshalb wird in der kommenden Saison keine Wormser Frauenmannschaft im Aktivenbereich an den Start gehen. Profiteur des Wormser Aderlasses ist dabei die TG Osthofen, die unter anderem Susanna Graf, Lena Jäger, Katharina Schlösser und Elena Weick in den Wonnegau locken konnten. Außerdem kehrte mit der langzeitverletzten Jenny Penzes ein bekanntes Gesicht zurück in die Mannschaft. Über ein Jahr lang konnte die Torfrau der Mannschaft nicht helfen, seit wenigen Wochen nimmt sie jedoch wieder am regulären Trainingsbetrieb teil.

Das Training leitet mit Beginn nicht mehr wie in den Jahren zuvor Vida Taurine, denn auch abseits des Feldes hat die TGO-Veränderungen vorgenommen. Christian Mentges heißt der Mann, dem die Vereinsverantwortlichen die Umsetzung der ambitionierten Ziele zutrauen. Mentges war in der Vergangenheit als Trainer in Hessen tätig, weshalb der rheinhessische Handball für ihn komplettes Neuland ist. Jedoch gestand der Trainer im Rahmen seiner offiziellen Vorstellung: "Ich habe bereits in der abgelaufenen Saison die letzten Heimspiele meiner Mannschaft verfolgt und sah schon damals großes Potenzial in ihr. Mit den Verstärkungen haben wir eine vielsprechende Truppe zusammen."

Neben den zahlreichen Neuzugängen aus Worms hat sich auch die erfahrene Oberligaspielerin Constanze Schnaubelt der TG Osthofen angeschlossen. Sie kommt vom TV Ruchheim und soll der Mannschaft laut Frank Zimmermann „mit ihrer Vielseitigkeit und Erfahrung auf verschiedenen Positionen weiterhelfen.“ Nicht mehr Teil der neuen Osthofener Mannschaft sind Jasmin Schulz und Nele Olinger, die beide aus Studiengründen Rheinhessen verlassen haben. Routinier Maria Diemer wird auch in der kommenden Saison für Osthofen auf dem Feld stehen, jedoch gibt sie ihre Trainerfunktion ab und bringt ihre Erfahrung nur noch im Spiel an die Mannschaft weiter.

Neben dem Aktivenbereich zeigte sich Zimmermann zudem erfreut über die Entwicklungen im Jugendbereich. In der A-Jugend werden in der Saison 2014/2015 gleich zwei Osthofener Mannschaften auf hohen handballerischem Niveau an den Start gehen: Ein Team in der Rheinhessenliga, ein weiteres Team in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar. Deshalb ist Frank Zimmermann überzeugt: "Wir haben schon einige Vorbereitungsspiele und Trainingseinheiten hinter uns. Deshalb haben wir allen Grund, zuversichtlich in die anstehende Handballsaison zu gehen."

Bericht: Florian Stenner

Veröffentlicht am 30.07.2014 von Carsten Eckelmann

B1-Jugend männlich

Zweiter Platz der männlichen B-Jugend beim Jugend Turnier in Ingelheim

TGO mB-Jugend beim Jugendturnier in Ingelheim

Am Sonntag, den 20.07.2014 konnte sich die TGO mB-Jugend mit einer durchwachsenen Leistung den zweiten Platz beim Jugend Turnier in Ingelheim sichern!

Zum Abschluss der ersten Vorbereitungsphase für die kommende Saison spielten die TGO Jungs am letzten Wochenende beim Jugendturnier in Ingelheim. Man merkte ihnen jedoch wie auch schon im Freundschaftsspiel davor gegen den TV Hochdorf an, dass sie nach der langen Saison und der durchgehenden Vorbereitungsphase nicht mehr die Leistung auf die Platte bringen konnten zu der sie in der Lage sind.

Im ersten Spiel musste man gegen den TV Nieder-Olm antreten, gegen den man sich lange schwer tat aber am Ende mit 14:11 schlug. Im zweiten Spiel gegen die Heimmannschaft des HSC Ingelheim zeigte man dann eine souveräne Leistung und konnte mit einem 12:3 Kantersieg das Spiel für sich entscheiden. Auch das dritte Spiel des Tages bereitete den Jungs keine Probleme und man schlug die TG Rüdesheim ungefährdet mit 17:11. Doch schon im nächsten Spiel, gegen den Liga Konkurrenten SSV Meisenheim, tat man sich unnötig schwer. Immer wieder war die Abwehr im Zentrum einfach zu offen und man gab einen eigentlich sicheren Sieg in letzter Sekunde mit 14:14 aus der Hand. Im entscheidenden Spiel um den Turniersieg gegen GW Büdesheim zeigte sich, dass man einfach nicht mehr den notwendigen Biss auf die Platte bringen konnte. Ungewohnt viele technische Fehler und schwache Abschlüsse im Angriff ermöglichten den Büdesheimern einfach Tempogegenstoß Tore und in der Abwehr wurde man immer wieder über die Außen ausgespielt, so das GW Büdesheim am Ende verdient mit 17:12 den Turniersieg für sich entschied.

Man sollte mit dem zweiten Platz nicht unzufrieden sein, aber von dieser Mannschaft kann und muss man mehr erwarten! Jetzt dürfen sich alle erst einmal auf die wohlverdiente Sommerpause freuen, nach der es dann im September frisch und hoffentlich hoch motiviert in die Rheinhessenliga Saison startet.

Für die TGO mB-Jugend spielten: Daniel Miess (TW), Marcel Ortigosa (TW), Yannick Volk, Felix Horn, Philipp Weber, Christoph Siegel, Lukas Klimavicius, Tim Kratz, Daniel-Jonah Jungkenn, Malte von Moltke, Patrick Wilhelm, Silas Höfler, Niklas Zapf, Niklas Rischak

Veröffentlicht am 21.07.2014 von Mirko Höfler

Damen 1

TGO-Damen 1 Team sucht ehrenamtliche Helfer

TGO-Damen 1 Team sucht ehrenamtliche Helfer

Für die Saison 2014/2015 sucht das Damen 1 Team noch Verstärkung im Umfeld der Rundenspiele in der Rheinhessenliga.

Wir suchen engagierte und tatkräftige Hilfe z.B. beim kassieren der Heimspiele, bei der Bewirtung, Aufbau der Tribüne, oder als Hallensprecher-in.

Über Rückmeldungen würden wir uns sehr freuen.

Kontaktaufnahme kann erfolgen über

Manfred Saul: m.saul@kabelmail.de oder saul.manfred@ewr-netz.de Tel. 06242-4568

René Bott: rene.bott@kalle.de Tel. 06242-5806

Frank Zimmermann: frank.zimmermann@schott.com Tel. 06242-4498

Veröffentlicht am 21.07.2014 von Carsten Eckelmann

Handballzwerge

Neuer Trainer für unsere Handball-Minis

Seit Anfang Juni 2014 ist Christian Heth Trainer der Handball-Minis. Neu ist auch die Rückkehr der Minis in die IGS-Sporthalle und die Trainingszeiten (Donnerstags 17:00 – 18:30 Uhr). An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Katharina Kratz und Ann-Christin Knierim, die die Minis als engagierte Trainerinnen in der letzten Saison begleitet haben.

Ausblick

„Jetzt spielen wir Handball wie die Großen“

Zurück in ihrer „alten“ Halle, mit neuen Trainingszeiten und einem neuen Trainer ist es nun an der Zeit für unsere Minis sich neu aufzustellen und zu einer Mannschaft zusammen zu wachsen.

Und die Kids haben richtig Lust!

Bälle werfen und fangen, Regeln verstehen und umsetzen, sowie den Mannschaftsgeist zu wecken, stehen jetzt ganz oben auf der Todo-Liste.

Kleine Turniere mit Spaßfaktor und lockere Freundschaftsspiele sollen das regelmäßige Training ergänzen und die Kinder in ihrer Handballer-Entwicklung voranbringen.

Wir freuen uns auf eine intensive und spaßige Saison 2014 / 2015!

Christian Heth (Trainer) und Tanja Faß (Betreuerin)

Trainingszeiten für die Jungs und Mädels der Jahrgänge 2007 & 2008:

Donnerstags 17:00 – 18:30 Uhr IGS-Sporthalle

 

 

Veröffentlicht am 08.07.2014 von Nina Heck