TG Osthofen Handball e.V. – Tradition mit Zukunft

Aktuelles

September 2014
B1-Jugend männlich

Bittere 32:41 Heimniederlage gegen GW Büdesheim

Daniel-Jonah Jungkenn für die TGO mB-Jugend (Foto: Mirco Metzler/Die Knipser)

Am Samstag, den 27.09.2014 musste die TGO mB-Jugend ihre erste 32:41 Heimniederlage in der Rheinhessenliga gegen GW Büdesheim hinnehmen, nachdem man es nicht schaffte eine stabile Abwehrleistung auf die Platte zu bringen.

Die TGO Jungs hatten von Beginn an immer wieder Probleme im Abwehr Zentrum mit Übergängen der Büdesheimer, so dass man nach 10 Minuten mit 4:8 zurück lag. Im weiteren Verlauf stabilisierte sich zwar die Abwehr, jedoch schaffte man es nicht weiter aufzuschließen und ging mit einem 4 Tore Rückstand mit 11:15 in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang wollte man nun das Blatt wenden, verschlief aber leider den Beginn so das Büdesheim auf 13:20 davon ziehen konnte. Beim Stand von 20:27 stellt die TGO auf eine 5:1 Abwehr mit Manndeckung des starken linken Rückraumspieler um. Mit enormen Kampfgeist konnte man nun das Spiel wieder an sich reißen und verkürzte bis auf 2 Tore zum 26:28. Nachdem 5 Minuten vor Schluss Büdesheim wieder auf 31:35 davon zog öffnete die TGO die Abwehr und versuchte das Spiel in einer offenen Manndeckung noch einmal zu kippen. Doch dies ging zum Überraschen der Trainer kräftig in die Hose und Büdesheim überrannte die TGO Jungs in der Schlussphase mit einem verdienten 32:41.

Auch wenn das Ergebnis in dieser Höhe nicht repräsentativ ist, müssen die TGO Jungs weiter an ihrer Abwehr Einstellung arbeiten, den 41 Gegentore sind bei Weiten zu viel. Positiv muss man den Kampfgeist sehen mit dem sie sich Mitte der zweiten Halbzeit wieder komplett ins Spiel zurück kämpften! Jetzt gilt es am kommenden Wochenende beim HSC Ingelheim mit einem Auswärtssieg wieder Selbstvertrauen zutanken und den Anschluss ans obere Tabellendrittel zu halten!

Für die TGO mB-Jugend spielten: Marcel Ortigosa (TW), Daniel Miess (TW), Niklas Ahl (2), Yannick Volk (4), Felix Horn, Philipp Weber (1), Daniel-Jonah Jungkenn, Lukas Klimavicius (7), Tim Kratz (3), Jan Libel (5), Malte von Moltke (6), Silas Höfler (4), Niklas Zapf

Veröffentlicht am 29.09.2014 von Mirko Höfler

B1-Jugend männlich

32:25 Auswärtssieg zum Saisonauftakt beim SSV Meisenheim

Saisonauftakt 2014/2015 TGO mB-Jugend Jahrgang 98/99

Am Sonntag, den 21.09.2014 konnte die TGO mB-Jugend in ihrem ersten Saisonspiel in der Rheinhessenliga einen 32:25 Auswärtssieg gegen den SSV Meisenheim erzielen.

Getreu nach dem Motto wie bringe ich meine Trainer und die mitgereisten Zuschauer direkt am Anfang zum Verzweifeln, stand es nach 4 Minuten 5:0 für den SSV Meisenheim. Doch scheinbar überlegt man sich noch einmal schnell das es doch nicht so eine tolle Idee ist und stellte mit einem 6 Tore Lauf doch wieder den Anschluss zum 6:6 her. Jetzt waren die TGO Jungs wach und spielten sich direkt weiter eine 5 Tore Führung zum 13:8 heraus, die man bis zur Halbzeit halten konnte und mit 17:12 in die Kabine ging.

Im zweiten Durchgang schaltete man scheinbar wieder unbewusst einen Gang zurück, so das Meisenheim beim 25:23 erstmals wieder auf ungemütliche 2 Tore heran kam. Doch nach einer Auszeit legten TGO Jungs wieder zu und konnten auf 28:23 davon ziehen. Am Ende konnte man mit einen ungefährdeten 32:25 Auswärtssieg die ersten beiden Punkte auf die Haben Seite holen.

Am kommenden Samstag, den 27.09.2014 spielt die TGO mB-Jugend um 17:15Uhr ihr erstes Heimspiel in der Wonnegauhalle gegen GW Büdesheim, die ihre Auftaktpartie gegen Ingelheim 39:20 gewinnen konnten. Sicherlich wird dies ein schwereres Spiel, zu dem wir hoffentlich wieder viele Fans in der Wonnegauhalle begrüßen dürfen!

Für die TGO mB-Jugend spielten: Marcel Ortigosa (TW), Niklas Ahl (6), Yannick Volk (1), Philipp Weber (2), Daniel-Jonah Jungkenn (2), Lukas Klimavicius (4), Tim Kratz (2), Jan Libel (5), Malte von Moltke (3), Silas Höfler (5), Niklas Zapf (2), Niklas Rischak

Veröffentlicht am 22.09.2014 von Mirko Höfler

B1-Jugend männlich

Starker 2. Platz der mB-Jugend beim Werner-Gallon-Turnier in Bischofsheim!

TGO mB-Jugend beim Werner-Gallon-Gedächtnisturnier in Bischofsheim

Am Sonntag, den 14.09.2014 konnte sich die TGO mB-Jugend mit einer durchgehend starken Leistung den zweiten Platz beim Werner-Gallon-Gedächtnisturnier im hessischen Bischofsheim sichern!

Zum Abschluss der Vorbereitungsphase spielten die TGO Jungs beim Turnier hoch motiviert mit einer guten Leistung in Abwehr und Angriff auf. In der Gruppenphase musste man zunächst gegen den Reinhessischen Nachbarn HSV Alzey antreten und gewann das Spiel ohne große Mühe mit 14:10. Im zweiten Spiel ging es gegen die sehr starke Bezirksauswahl Darmstadt. Die TGO Jungs konnten in einem sehr guten B-Jugend Spiel lange mithalten, mussten sich aber am Ende doch der individuellen Klasse der Auswahl Mannschaft mit 11:15 geschlagen geben. Als Gruppen Zweiter musste man nun im Halbfinale gegen die TG Rüsselsheim spielen. In dieser Begegnung spielten die TGO Jungs extrem stark! Aus einer kompakten Abwehr, gegen eine körperlich starke Mannschaft, konnte man immer wieder Ballgewinne erzielen und über schnelle Konter einen 12:8 Sieg feiern. Im Finale ging es nun wieder gegen die Bezirksauswahl Darmstadt. Zwar ging man hoch motiviert in das Spiel, bekam aber schnell den Zahn gezogen, so das man sich am Ende verdient mit 14:6 geschlagen geben musste!

Alles in allem war das Turnier ein sehr gelungener Vorbereitungsabschluss, der uns auf die startende Runde freuen lässt. Die TGO mB-Jugend Jungs sind nun heiß am kommenden Sonntag, den 21.09.14 gegen SSV Meisenheim in die Rheinhessenliga Saison zu starten. Aufbauend auf diese Leistung können wir mit breiter Brust in diese Begegnung gehen und hoffen die ersten beiden Punkte nach Osthofen zu holen!

Für die TGO mB-Jugend spielten: Daniel Miess (TW), Marcel Ortigosa (TW), Niklas Ahl, Yannick Volk, Felix Horn, Philipp Weber, Christoph Siegel, Lukas Klimavicius, Tim Kratz, Jan Libel, Malte von Moltke, Silas Höfler, Niklas Zapf, Niklas Rischak

Veröffentlicht am 14.09.2014 von Mirko Höfler

Allgemein

Erfolgsrezept: Schweiß entsteht, wenn Muskeln weinen!

Mit neuen Trikots zum Meistertitel: ein großes Dankeschön an unsere Sponsoren Braumanufaktur Sander, Weingut Knierim, Stauffer it-media und Kuntz Architektur.

Die Vorbereitung auf letzte Saison lief sehr schleppend. Eine dünne Personaldecke erschwerte die harte Trainingsarbeit, sodass erfolgreiche Rekrutierung alter Handballveteranen in den Mannschaftsfokus rückte.
Zu diesem Zeitpunkt konnte keiner ahnen, welch fulminante Rolle die Dritte diese Saison zu übernehmen vermochte. Man entwickelte sich zum Titelsammler. Vom Erfolg verwöhnt, motiviert bis in jede Haarspitze, zeigte jeder Spieler, dass Schweiß entsteht, wenn Muskeln weinen.
Da man sich direkt am ersten Spieltag, bis zum Zweiten, an der Tabellenspitze festsetzte, wurde jedem Spieler klar, dass die Trainingseinheiten intensiviert und das Saisonziel umformuliert werden musste. Neben Bier und Fußball nahmen auch Koordinationsleiter und gelbe, lange, harte Dinger am Trainingsbetrieb teil. Anbei ein Dankeschön an Popple Gas, Wasser und die ganze andere Scheiße!
Vorbei mit dem Spaß: Erfolgstrainer Andreas Kuntz trainierte Spielzüge, hauptsächlich der Fuchs geht herum, Häschen in der Grube links sowie Fliegeralarm und einfaches Kreuzen. Ebenso der Strafenkatalog nahm straffere Züge an. Disziplinlosigkeiten und mangelnde Motivation wurden somit im Keim erstickt. Der kommende Erfolg gab ihm Recht.
Spitzenreiter, Meisterbezwinger, Derbysieger (dazu später mehr), Eichbezwinger Bezwinger, Meister der Schmerzen und TGO Publikumsmagnet (hier ein Dankeschön an unseren Edelfan Melly M.!), um nur einige Titel der letzten Saison zu nennen!
Wir danken Maria Krebs für das Entgegenkommen im Rückspiel, nachdem der Meistertitel für Eich bereits feststand und durch die Meisterfeier der angebliche Magnesiummangel nicht mehr zu kompensieren war (…..)!

Genug der Lobhudelei - widmen wir uns der nächsten Saison:
Da alle Feldspieler und Torhüter, motiviert durch Erfolg, auch nächste Saison die Handballschuhe schnüren und weitere Handballveteranen rekrutiert wurden, kann, muss und darf nur der Meistertitel als Saisonziel ausgerufen werden.
Unser Trainerteam um Fackel Bernd beschäftigt sich nicht mit Rückschritten und blickt deshalb mit weit aufgerissenen Augen in die neue Saison.
Wir danken allen Spielern für einen weiteren außerordentlichen Titel, da wir mit 25 eingesetzten Feldspielern die meisten Spielereinsätze zählen und somit „Personalnot“ aus dem Wortschatz unserer Dritten gelöscht werden kann.
Da nächste Saison unser neuer Sponsor Sanderbräu bei Spielen der Dritten sein leckeres Gesöff verscherbelt, hoffen wir, dass noch mehr Zuschauer den Weg in die Wonnegauhalle finden und somit die Erste Mannschaft unsere Tribünen abbaut.

Zack, Bumm usw.
Eure Dritte

P.S. Leider müssen wir auch negative Aspekte in diesen Rückblick einblenden, da Disziplinlosigkeit (2-min Strafe nach 20 Sekunden Spielzeit), fehlen bei Mannschaftsfeiern und schlechte Trainingsbeteiligung, fehlerhafte Sportgrüße („Wir Zack TGO“) für einen Kapitän und Spielführer dieses Formats unprofessionell und somit untragbar erscheinen.

Veröffentlicht am 14.09.2014 von Christoph Stauffer

B1-Jugend männlich

Sechs TGO mB-Jugend Spieler vom HVRh für Landesjugendsportfest nominiert!

TGO mB-Jugend Spieler mit der HVRh Auswahl beim Landesjugendsportfest

Vom Handball Verband Rheinhessen wurden am letzten Samstag, den 13.09.2014 gleich 6 HVRh Auswahl Spieler der TG Osthofen mB-Jugend für den Ländervergleich m99 im Rahmen des Landesjugendsportfest in Mendig nominiert.

Die Jungs spielten mit der HVRh Auswahl gegen die Auswahl Mannschaften der Handball Verbände Pfalz und Rheinland zum Abschluss der Auswahl Förderung auf Verbandsebene. Leider musste sich die HVRh Auswahl in beiden Spielen deutlich geschlagen geben, aber die TGO Jungs konnten durchaus überzeugen und Zeichen für die weiteren Fördermaßnahmen auf RLP Ebene setzen. Teilweise war sogar eine fast reine TGO Handball Mannschaft als Vertretung des HVRh auf der Platte.

Vier Spieler der TGO haben es bereits in den RLP Stützpunkt des HVRh geschafft, in dem sie nun weiter gefördert werden, bis sie im April beim RLP-Sichtungscamp m99 für die Rheinland-Pfalz Auswahl gesichtet werden.

Von der TGO mB-Jugend spielten für die HVRh Auswahl: Silas Höfler, Niklas Ahl, Jan Libel, Philipp Weber, Tim Kratz und Lukas Klimavicius

Veröffentlicht am 14.09.2014 von Mirko Höfler

Herren 1

„Wollen vor der HSG stehen“


„Wollen vor der HSG stehen“

Von Florian Stenner

TG OSTHOFEN Handball-Rheinhessenligist möchte Wormser in neuer Saison überflügeln

OSTHOFEN - Im Wonnegau war man bei den Handballern der TG Osthofen nicht zufrieden mit dem Verlauf der abgelaufenen Rheinhessenliga-Saison 2013/2014. Denn in dieser reichte es am Ende nur für Tabellenplatz vier. Der Trainer der Ersten Mannschaft, Frank Herbert, sprach sogar von einer „Seuchensaison“. Diese haben Spieler und Trainerteam wenige Wochen vor Beginn der neuen Runde jedoch hinter sich gelassen: „Wir haben die entsprechenden Lehren gezogen und möchten mit einer neu formierten Mannschaft durch Fleiß und harte Arbeit am Ende vor der HSG Worms und möglichst ganz oben in der Tabelle zu stehen“, gibt Herbert in der Saisonvorbereitung die Ziele aus.

Sollte die TGO am Ende der neuen Handballsaison tatsächlich in der Tabelle vor der Konkurrenz aus der Nibelungenstadt landen, dürfte dieser Umstand gleichbedeutend mit dem Aufstieg in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar sein. Denn beide Mannschaften werden im Kampf um den Aufstieg als Favoriten gehandelt. Um dieser Rolle gerecht zu werden, hat die HSG ihren Kader mit einigen Neuzugängen verstärkt. Gleiches gilt aber auch für das Team von Frank Herbert, der mit seiner Mannschaft in die dritte Saison als Trainer geht. Dass die selbstgesteckten Ziele im Hinblick auf die neue Runde durchaus ambitioniert sind, dessen ist sich der Coach bewusst. Aufgrund eines deutlichen Umbruchs meint der Trainer: „Bis Automatismen greifen, wird es noch einige Zeit dauern.“ Drei Spieler aus dem festen Rheinhessenligakader, sowie zwei Spieler aus dem erweiterten Kreis der ersten Mannschaft, haben die TG Osthofen verlassen. Herbert sieht darin einen „Substanzverlust, den es aufzufangen galt, zumal speziell die Abgänge von Torwart Sebastian Montino und Kapitän Patrick Bitsch Lücken hinterlassen haben.“ Um die aufgegriffenen Lücken zu schließen, bastelten der Trainer sowie Herren-Ressortleiter Carsten Eckelmann über Wochen hinweg an Verstärkungen. Dabei wurden die beiden TGO-Verantwortlichen nicht nur in Rheinhessen fündig, sondern auch im Ausland. So dürfen sich die Osthofener Handballfreunde im ersten Saisonspiel, das am 28. September in heimischer Halle gegen die SG Saulheim II stattfinden wird, auf zahlreiche bekannte und neue Gesichter freuen.

Aus der Oberliga sicherten sich die TGOler die Dienste von Spielmacher Leo Vuletic (SG Saulheim), der sich nach einer mehrwöchigen Hängepartie für die Rückkehr zu seinem Heimatverein entschied. „Mit dem exzellenten Spielmacher soll unser Spiel mehr Strukturen bekommen“, so der Coach über seinen neuen Routinier. Vom benachbarten TV 1888 Eich lotste die TGO den wurfgewaltigen Rückraumspieler Tane Seitz in den Wonnegau. Auch dieser erhält von Herbert nur Worte des Lobes: „Durch seine überragende Trainingsbeteiligung macht er eine richtig gute Entwicklung. Besonders sein Antizipationsverhalten in der Abwehr gefällt mir sehr gut.“ Des weiteren schlossen sich Peter Gasz, der zuletzt in Ungarn spielte und insbesondere die Defensive stabilisieren soll, sowie Alexander Eusterholz (TuS Dansenberg) und Sven Grasser (SF Budenheim) der TGO an. Nach einem Jahr in der zweiten Mannschaft kehrt zudem Benni Kühling wieder zurück ins Team, ebenso wie der gesundheitlich wieder voll hergestellte Florian Reichelt, den Herbert ebenfalls zu den Neuen zählt.

Um trotz einiger personeller Veränderungen im Kampf um den Aufstieg und gegen den Rivalen aus Worms gewappnet zu sein, möchte Frank Herbert in der neuen Saison mit neuen Varianten in Abwehr und Angriff spielen. Sein Rezept lautet: „Die Kunst wird es sein, gegen vermeintlich schwache Mannschaften nicht zu patzen und in den Topspielen die optimale Leistung zu bringen. Wir gehen es an.“

Veröffentlicht am 10.09.2014 von Carsten Eckelmann

D-Jugend weiblich

Tag des Handballs – Wir waren dabei!

Foto: privat

Früh aufstehen hieß es für die weibliche D-Jugend der TGO am 6. September. Denn man sollte wach sein für den Tag des Handballs in Frankfurt.
Hier fand in der Commerzbank Arena ab 10 Uhr das große Jugendturnier mit insgesamt 80 teilnehmenden Mannschaften statt. Bei bestem Wetter spielte die weibl. D-Jugend auf der ungewohnten Rasenfläche vier Gruppenspiele gegen Vereine u.a. aus Nürnberg und Waldsee. Leider erwies sich die Gruppe als recht stark, so dass sich die TGO-Mädels nicht weiter qualifizierten. Dennoch war der Siegeswillen und der Mannschaftsgeist wieder geweckt.
Am Nachmittag fand in der Commerzbank Arena das „Promi-Duell: Buschi gegen Kretsche“ statt und am frühen Abend waren die Mädels mit dabei, als es hieß, den Zuschauerweltrekord für ein Handballspiel aufzustellen. Bei der Bundesliga-Begegnung RNL – HSV wurden über 40.000 Handballbegeisterte in der Arena gezählt. Dank des TGO-Sponsors timepartner hatte die TGO-Mannschaft für beide Veranstaltungen Eintrittskarten erhalten.
Alles in allem verbrachten die Mädels einen sportlich aufregenden Tag rund um den Handball.

Veröffentlicht am 08.09.2014 von Administrator