TG Osthofen Handball e.V. – Tradition mit Zukunft

Aktuelles

Oktober 2015
Herren 1

HVR Pokal - Tolles Los in Runde 3

In der Runde 3 des Rheinhessenpokals der Männer treffen die beiden Mannschaften der TG Osthofen und der HSG Worms aufeinander. Das Spiel wurde mittlerweile auf Sonntag, 01.11.2015, 18:00 Uhr, in der Wonnegauhalle in Osthofen festgelegt. Wir freuen uns auf regen Zuspruch!

Unsere Damen haben ein Auswärtsspiel zugelost bekommen und treten bereits am Donnerstag, 29.10.2015, 20:30 Uhr bei der TuS Wörrstadt an. Auch hier sind Fans gerne willkommen!

Veröffentlicht am 27.10.2015 von Ralph Müller

B1-Jugend männlich

TGO mB-Jugend Spieler für die RLP Auswahl beim Grenzlandpokal nominiert

Für die RLP Auswahl nominiert Lukas Klimavicius und Silas Höfler

Für die Rheinland-Pfalz Auswahl (RLP Handball) Jahrgang 99, aus den Handballverbänden Rheinhessen, Rheinland und Pfalz, wurden als einzige aus Rheinhessen Lukas Klimavicius und Silas Höflervon der TG Osthofen mB-Jugend für das kommende Wochenende beim Grenzlandpokal in Bitburg nominiert.

Das Grenzlandpokal Turnier dient als Vorbereitung auf die abschließenden Länderturniere Ende Dezember in Berlin. Die Teams aus Baden-Württemberg (HV Südbaden), Frankreich (HV Lothringen), Luxemburg, Rheinland-Pfalz (RLP Handball) und dem Saarland (HV Saar) sowie die nordrhein-westfälischen Handballverbände vom Mittel- und Niederrhein treten am 24.10. in zwei Vorrundengruppen gegeneinander an, die Platzierungsspiele und das Finale finden dann am 25.10. in Bitburg statt.

Wir wünschen unseren Jungs von der TGO mB-Jugend viel Erfolg!

Veröffentlicht am 23.10.2015 von Mirko Höfler

A-Jugend männlich

HSG Dudenhofen/ Schifferstadt am Sonntag zu Gast in der Wonnegauhalle

Erfolgreich mit seinem Team - Trainer Björn Scheuer

Im Rahmen des Jahresempfanges der Stadt Osthofen wird die männliche A-Jugend am Samstag den 24.10.15 für die letztjährig erreichte Meisterschaft in der Rheinhessenliga geehrt.

Man kann demnach davon ausgehen, dass am darauffolgenden Sonntag den 25.10.15/ 16 Uhr ein hoch motiviertes TGO-Team in der heimischen Wonnegauhalle auf die HSG Dudenhofen/ Schifferstadt trifft.

Schaffen es die Jungs von Trainer Björn Scheuer ihre Erfolgsserie fortzusetzen und die, aufgrund weniger Begegnungen an die JSG Bendorf/ Vallendar abgegebene, Tabellenführung zurück zu gewinnen ?

Also liebe Handballfans und Anhänger der TGO, unter diesen Voraussetzungen kann man von einer unterhaltsamen und spannenden Partie ausgehen. Über eine rege Publikumsteilnahme würde sich die Mannschaft sicherlich freuen.

Veröffentlicht am 22.10.2015 von Oliver Hack

Herren 1

Überzeugender Sieg der TGO in Kirn

Überzeugender Sieg der TGO in Kirn

Mit einem deutlichen
hochverdienden und nie gefährdenden 55:29 ( 30:11 ) Auswärtssieg kehrten die
Handballer der TGO vom Pokalspiel beim ambitionierten Verbandsligisten TuS Kirn
zurück. Im Vorfeld hatten die Verantwortlichen schon Respekt vor dem
Verbandsligazweiten dazu kam die lange Anreise sowie der Ausfall von Leo
Vuletic, Florian Sturm, Jan Scherer und Kai Serbin. Die Gastgeber konnten nach
0;2 und 2:5 Rückstand das Spiel bis zum 5:6 nach 8 Minuten ausgeglichen
gestalten, danach drehten die wie entfesselt spielenden Wonnegauer richtig auf
und setzen sich über 5:9 , 6:16 auf 7:23 ab und bauten den Vorsprung bis zum
Seitenwechsel auf 11:30 aus. In der Anfangsphase war es insbesondere Daniel
Strack, der in Abwesenheit von Leo Vuletic die Spielmacherrolle übernahm, der
aus allen Lagen traf und außerdem seine Mitspieler gut in Szene setzen konnte.
11 seiner insgesamt 14 Tore konnte er in den ersten 20 Minuten erzielen. Aber
auch die Außen Luca Steinführer (10) und Matthias Zellmer (7) konnten immer
wieder Ballgewinne der in der ersten Halbzeit vor einem glänzend aufgelegten
Niklas Seelig gut stehenden 6-0 Abwehr in schnellen Gegenstößen verwerten.
Aufgrund des hohen Vorsprungs konnte die TGO munter durchwechseln, was aber den
Spielfluß nie beeinträchtigte. So konnten sich alle eingesetzten Feldspieler in
die Torschützenliste eintragen. Tane Seitz ( 8) und Jan Keller (2) konnten ihre
Chancen auf den Halbpositionen ebenso nutzen wie der später geschonte Peter Gasz
(4). Die am Kreis eingesetzten Tobias Aul ( 4), Manu Pfaff (2) und Ansgar
Bachmann (2) boten ebenso eine solide Vorstellung wie Linksausßen Christoph
Müller und Eric Popple, der überwiegend im Rückraum eingesetzt wurde. Nach dem
Wechsel beherrschte die TGO Sieben weiterhin klar das Spielgeschehen, ließ
allerdings aufgrund des hohen Vorsprungs etwas die Zügel schleifen was sich
insbesondere in der Abwehr mit 18 Gegentoren in der zweiten Halbzeit negativ
bemerkbar machte. Aber auch im Angriff wurden zahlreiche hochkarätige Chancen
liegengelassen, sodass ein noch höherer Erfolg verpasst wurde. Dennoch geht ein
großes Lob an die Mannschaft, die ihrer Favoritenrolle beim Verbandsligisten
absolut gerecht wurde und das im Vorfeld als nicht einfach eingestufte Spiel
sehr souverän nach Hause brachte. Die bisherige Saison der TGO mit 8:0 Punkten
in der Rheinhessenlige und zwei ungefährdeten Pokalsiegen gegen Zotzenheim und
Kirn ist sehr erfolgversprechend verlaufen. Der gute Mix aus erfahrenen Spielern
und den integrierten A-Jugendspielern hat sich absolut bewährt, was auch eine
sehr positive Stimmung in Mannschaft und Umfeld zur Folge hat.

Nun freut man sich auf Seiten der TGO auf das Bonusspiel im Pokalviertelfinale!!!

Gegner in der Wonnegauhalle wird der Oberligist HSG Worms sein!!!

 

Veröffentlicht am 22.10.2015 von Carsten Eckelmann

B1-Jugend männlich

TGO mB-Jugend erkämpft sich einen 26:24 Heimsieg gegen TV Hochdorf

Tim Kratz für die TGO mB-Jugend

Am Samstag, den 17.10.2015 konnte sich die TGO mB-Jugend durch eine starke kämpferische Leistung, nach einer schwachen ersten Halbzeit gegen den TV Hochdorf mit 26:24 durchsetzen.

Die TGO Jungs waren heiß darauf nach den zuletzt aus eigenen Verschulden verlorenen Spielen eine bessere Leistung vor dem heimischen Publikum abzuliefern. Vor allem der Abschluss unter Bedrängnis, was hauptsächlich Inhalt der letzten Trainingseinheiten war, musste besser werden, um in der Oberliga RPS bestehen zu können.

Doch was die TGO in der ersten Halbzeit ablieferte brachten Trainer und Zuschauer zur Verzweiflung. Gefühlt in jedem zweiten Angriff wurde der Ball durch einen technischen Fehler her geschenkt. So war es auch nicht verwunderlich das man nach ausgeglichener Anfangsphase zur Halbzeit mit 10:12 hinten lag.

Im zweiten Durchgang konnte man die technischen Fehler reduzieren und durch eine geschlossene kämpferische Mannschaftsleistung beim 14:14 das Spiel wieder offen gestalten. Die TGO Jungs die wesentlich breiter aufgestellt waren und auf allen Positionen zum Erfolg kamen, erspielten sich nun Vorteile. Als man beim 18:17 den bis dahin überragenden Hochdorfer Jannis Schneibel (11 Tore) in Manndeckung nahm fanden diese kaum noch Möglichkeiten gegen die starke TGO Abwehr, vor einem sehr gut haltenden TGO Torhüter Daniel Miess. Über 22:18 ging man 2 Minuten vor Schluss mit 26:22 in Führung, das Spiel war entschieden, auch wenn Hochdorf zum Ende noch etwas Ergebnis Kosmetik zum 26:24 betrieb.

Auf die Leistung in der zweiten Halbzeit lässt sich aufbauen und optimistisch nach vorne schauen. Die TGO Jungs müssen allerdings ihre technischen Fehler in den Griff bekommen, stärkere Mannschaften der Liga nutzen dies besser aus als Hochdorf und veranstalten dann ein Schlachtfest.

Am Sonntag, den 01.11.2015 spielt die männliche B-Jugend um 15.15Uhr erneut zuhause gegen den Bundesliga Nachwuchs der TSG Friesenheim. Die Mannschaft würde sich wieder über die Unterstützung der Fans freuen!

Für die TGO mB-Jugend spielten: Daniel Miess (TW), Niklas Ahl (2), Yannick Volk, Max Emde (3), Jan-Mika Geißler (1), Lukas Klimavicius (6), Tim Kratz (3), Jan Libel (3), Malte von Moltke (3), Silas Höfler (5), Tim Bahr, Constantin Hammer

Veröffentlicht am 19.10.2015 von Mirko Höfler

A-Jugend männlich

Derbysieg und Tabellenführung in der Oberliga

So sehn Derbysieger aus !

Mit einem zu keiner Zeit gefährdeten 35:23 (16:12) Auswärtssieg bei der HSG Worms hat die männliche A-Jugend ihren erfolgreichen Saisonstart fortgesetzt und die Tabellenführung in der Oberliga übernommen.

Der noch immer personell gebeutelte Kader wurde hierbei tatkräftig durch die B-Jugendlichen Silas Höfler, Tim Kratz, Lukas Klimavicius und Philipp Weber unterstützt, welche sich auch alle, sehr zur Freude ihres Trainers und der mitgereisten Fans, in die Torschützenliste eintragen konnten.

Zum Spielverlauf:

Von Beginn an konnte man erkennen, dass die Jungs der TGO „heiß“ auf dieses Spiel waren. So übernahmen das Team um Trainer Björn Scheuer sofort die Kontrolle und zog schnell über ein 5:1 davon. Gelang es dem Gegner widererwartend doch zum Torwurf zu kommen, stand mit Niko Karapanagiotidis ein glänzender Rückhalt zwischen den Pfosten der TGO, der durch tolle Paraden den Wormser Schützen von Anfang an den Zahn zog.

Bei einem zwischenzeitlich bis auf 12:5 ausgebauten Spielstand, ruhte man sich dann etwas aus, und gestattete der HSG bis Ende der ersten Halbzeit den Abstand wieder bis auf 16:12 zu verkürzen.

Doch am Erfolg der TGO vermochte die HSG auch nach dem Seitenwechsel nicht mehr zu rütteln. Abermals zog der Gast das Tempo an und zeigte jetzt eindeutig wer „Chef im Ring" bzw. Nikolaus-Dörr-Halle war. Aggressiver Abwehrarbeit, folgte ein sehenswertes sicher vorgetragenes und schnell kombiniertes Angriffsspiel, gespickt mit tollen eins gegen eins Situationen und gekrönt vom dazugehörigen Torerfolg (Anmerkung: Im Gegensatz zu zwei Verwarnungen, vier Zeitstrafen und einer roten Karte wegen grobem Foulspiels seitens des Wormser Gastgebers, bekam das Team der TGO lediglich eine einzige Verwarnung über den gesamten Spielverlauf !).

Ja, phasenweise war hier ein regelrechter Klassenunterschied zu erkennen. Zu überlegen präsentierte sich der Meister und Mitaufsteiger der vergangenen Rheinhessenliga aus dem schönen Wonnegau.

Auch der, mitte der zweiten Halbzeit zum Einsatz gekommene Torhüter Patrick Quickert, konnte an die starke Leistung seines Vorgängers anknüpfen und so gelang es den Abstand kontinuierlich auszubauen. Es stellte sich nunmehr lediglich die Frage: Werden die Jungs der TGO ihr Torverhältnis so gestalten können, dass es am Ende zur Tabellenführung reicht ?

Es sollte gelingen und man konnte verdientermaßen bei einem Endstand von 35:23 „die Ernte einfahren“ – Tabellenführer !

Doch trotz aller Euphorie ist man sich im Osthofener Lager darüber im Klaren, dass die echten Prüfsteine, wie beispielsweise Bendorf oder Mundenheim, noch ausstehen und die Saison ja schließlich erst begonnen hat.

Gelingt es jedoch weiterhin neben der, bis dato nahtlosen Integration der B-Jugendlichen, die taktisch disziplinierte und kämpferisch geschlossenen Mannschaftsleistung zu reproduzieren, sollte so manche Überraschung möglich sein und der ein oder andere "Bigpoint" errungen werden.

Tolle Unterhaltung seitens der TGO boten: Niko Karapanagiotidis (Tor), Patrick Quickert (Tor), Ansgar Bachmann, Fabian Hack, Lars Hecke, Silas Höfler, Lukas Klimavicius, Tim Kratz, Sascha Magura, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Philipp Weber sowie Trainer Björn Scheuer und Mannschaftsbetreuerin Jutta Winter.

Vorschau:

In ihrer nächsten Begegnung trifft das Team am Sonntag den 25.10.15/ 16 Uhr in heimischer Halle auf die Mannschaft der HSG Dudenhofen/ Schifferstadt. Schafft man es auch hier die Tabellenführung beizubehalten bzw. gar auszubauen ?

Vielleicht sieht man sich bei einem sicherlich unterhaltsamen und spannenden Handballspiel, die Jungs würden sich freuen.

Veröffentlicht am 16.10.2015 von Oliver Hack

B1-Jugend männlich

Unnötige 32:25 Niederlage bei der HSG Dudenhofen/Schifferstadt

Lukas Klimavicius für die TGO mB-Jugend

Am Sonntag, den 11.10.2015 musste die TGO mB-Jugend die nächste unnötige 32:25 Auswärtsniederlage bei der HSG Dudenhofen/Schifferstadt hinnehmen.

Die TGO Jungs wussten das es an diesem Sonntagmorgen gegen einen Gegner auf Augenhöhe geht und so konnte man sich auch hoch motiviert aus einer stabilen Abwehr direkt auf 2:6 absetzen. Doch leider konnte man den Vorsprung nicht ausbauen und erlaubte sich wieder zu viele technische Fehler die es Dudenhofen ermöglichte mit 13:12 in die Pause zu gehen.

Im zweiten Durchgang hielt man das Spiel anfänglich noch offen, bevor man den Faden verlor und sich Dudenhofen auf 21:16 absetzen konnte. Erneut die schlechte Chancenauswertung und einfache Ballverluste ermöglichten Dudenhofen zu viele einfache Konter. Durch die Umstellung auf eine offensivere auf Ballgewinn ausgerichtete Abwehr verschaffte man sich gegen Ende wieder Vorteile und Ballgewinne, die man allerdings im Angriff wieder leichtfertig verspielte und sich am Ende mit 32:25 geschlagen geben musste.

Auch an diesem Tag waren es wieder die individuellen Fehler und ungenutzten 100%igen Chancen die zur Niederlage führten. Die Mannschaft muss nun in den kommenden Spielen zeigen das wesentlich mehr Potential in ihnen steckt und dieses auch über 50 Minuten abrufen.

Am kommenden Samstag, den 17.10.2015 spielen die TGO Jungs um 18.00Uhr zuhause in der Wonnegauhalle gegen den TV Hochdorf. Die Mannschaft würde sich wieder über die zahlreiche Unterstützung der Fans freuen!

Für die TGO mB-Jugend spielten: Daniel Miess (TW), Niklas Ahl (1), Yannick Volk (3), Max Emde (1), Philipp Weber (2), Jan-Mika Geißler, Lukas Klimavicius (10), Tim Kratz (2), Jan Libel, Malte von Moltke (2), Silas Höfler (4), Tim Bahr, Constantin Hammer

Veröffentlicht am 12.10.2015 von Mirko Höfler

Allgemein

Von Null auf 100, SOFORT

Von Null auf 100, SOFORT

1. Osthofener Oktoberfest des Förderkreis Handball e.V. war ein voller Erfolg

Von Beginn an war das Publikum in der mit 440 Besuchern ausverkauften Carl-Schill-Turnhalle auf Feiermodus.
Um 19.45 Uhr zog der 1. Vorsitzende des Förderkreis Handball e.V. Carsten Eckelmann zusammen mit dem Bürgermeister der Stadt Osthofen Thomas Goller, begleitet vom Wonnegauer Blasorchester unter bayrischer Blasmusik in die Halle ein.
Nach einer kurzen Begrüßungsrede des 1. Vorsitzenden, der sich bei allen Sponsoren und Helfen bedankte und einer kleinen Ansprache des Bürgermeisters vollzog Thomas Goller den offiziellen Fassbieranstich.
Hier besteht allerdings für die 2. Auflage des Festes noch ein wenig Übungsbedarf, nach dem ersten Schlag brach der Zapfhahn, so dass unter lautem Gegröle der Menge das Oktoberfest vom 1. Vorsitzenden mit trockener Kehle eröffnet werden musste.
Für die nächsten 30 Minuten übernahm das WBO das Musikkommando in der Halle und die Gäste konnten zur bayrischen Blasmusik ihre Haxen und Hähnchen verspeisen.

Um 20.15 Uhr trat dann die bayrische Band D´Hundskrippeln auf und 10 Sekunden später brachen alle Dämme. Die Massen standen auf den Bänken und feierten zu deutschen, internationalen und bayrischen Liedern.

Bürgermeister Goller war von dem Abend und der Stimmung begeistert und sprach davon, dass in Osthofen ein neues Fest geboren sei.
Die 1. Vorsitzende der Turngemeinde Osthofen Gabi Naumann war ebenfalls begeistert von dem Fest und sicherte dem Förderkreis für 2016 bereits die Carl-Schill-Turnhalle zu.
Der 1. Vorsitzende des Förderkreises Carsten Eckelmann ist begeistert und erleichtert, dass das Fest von Beginn an bei den Osthofenern eingeschlagen ist wie eine Bombe!!!
So macht planen und veranstalten Spaß. Es gibt einige kleine Punkte die in 2016 noch zu verbessert sind, aber im großen und ganzen war es eine runde Sache, die wir so beibehalten werden.
Die Anfrage bei der Band für 2016 ist ebenfalls schon gestellt und somit können sich alle auf ein 2. Oktoberfest in Osthofen freuen.

Veröffentlicht am 07.10.2015 von Carsten Eckelmann

A-Jugend männlich

Zweites Spiel – zweiter Sieg

Trainer und Mannschaft beim "Team-Timeout"

Auch in ihrem zweiten Spiel der Oberliga-Saison 2015/ 2016, konnte die männliche A-Jugend am vergangenen Wochenende in heimischer Halle ihren zweiten Sieg feiern. Tatkräftig wurde hierbei der personell doch stark gebeutelte Kader von den B-Jugendlichen Yannick Volk, Constantin Hammer, Malte von Moltke, Tim Kratz und Jan Libel (auch an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank !).

Wie schon eine Woche vorher gegen Büdesheim, wusste der TGO-Nachwuchs dank einer starken Abwehr, als auch einem beweglichen und sicher kombinierten Angriffsspiel zu überzeugen.

Von Anfang an waren die Jungs um „Wolle“ Wolfgang Schneider, der an diesem Spieltag den verhinderten Björn Scheuer vertrat, deutlich präsenter. Durch geschickte Positionswechsel und einstudierte Spielzüge konnten entstehende Abwehrlöcher erfolgreich genutzt werden. So gelang es, sich phasenweise auf bis zu 5 Tore, abzusetzen und letztlich bei einem Spielstand von 14:11 die Seiten zu wechseln.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Spieler zunächst an die erfolgreiche Spielweise der ersten Halbzeit anknüpfen. Wieder wurde Tor um Tor erzielt und die Führung abermals auf einen komfortablen fünf Tore Vorsprung ausgebaut.

Wohl um den Zuschauern etwas mehr Spannung zu bieten, und den Adrenalinspiegel von „Wolle“ ein wenig zu puschen, gönnte man sich etwa 10 Minuten vor Ende der Begegnung eine kleine schöpferische Pause. Dies führte dazu, dass der Gegner beim Spielstand von 24:25 zum ersten Mal (und auch zum einzigen Mal ;-)) im gesamten Spielverlauf in Führung gehen konnte.

Doch auch in dieser brenzligen Situation zeigte die Mannschaft der TGO, dass sie nicht nur spielerisch sondern auch mental gereift ist. Nach einem kurzen „Team-Timeout“ in welchem sich Trainer und Spieler neu abstimmten, wurden die Angriffe wieder konzentrierter abgeschlossen und die Abwehr stabilisiert.

So gelang es dem Team der TGO, letztendlich auch hoch verdient, diese unnötigerweise noch „enge Kiste“ mit 29:28 für sich zu entscheiden.

Auf diesem Sieg gilt es abermals aufzubauen und an die gezeigte Abwehr und Angriffsleistung in den nächsten Begegnungen anzuknüpfen.

Gekämpft und gesiegt haben: Patrick Quickert (Tor), Nico Karapanagiotidis (Tor), Ansgar Bachmann, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Fabian Hack, Constantin Hammer, Lars Hecke, Tim Kratz, Jan Libel, Malte von Moltke, Yannick Volk sowie deren Trainer/ Betreuer Wolfgang Schneider/ Jutta Winter.

It´s Derbytime !

Am kommenden Samstag den 10.10.15/ 19.00 Uhr trifft die A-Jugend auswärts auf die HSG Worms. Auch in der Nikolaus-Dörr-Halle möchte man seine bis dato weiße Weste nicht beflecken.

Also liebe Handballfans und Anhänger der TGO, unter diesen Voraussetzungen kann man von einem spannenden Spiel ausgehen indem sich unsere Jungs abermals über eine rege Publikumsteilnahme freuen würden.

Veröffentlicht am 06.10.2015 von Oliver Hack

B1-Jugend männlich

TGO mB-Jugend verliert gegen starke JSG Bendorf/Vallendar 21:28

Philipp Weber für die TGO mB-Jugend

Am Samstag, den 03.10.2015 musste sich die TGO mB-Jugend gegen den aktuellen Tabellenführer der Oberliga RPS der JSG Bendorf/Vallendar mit 21:28 geschlagen geben.

Von Anfang an setzte die JSG Bendorf/Vallendar die TGO über ihren körperlich extrem starken Kreisläufer unter Druck, der vom Innenblock einfach nicht in den Griff zu bekommen war. Die TGO Jungs kämpften allerdings dagegen und konnten einen zwischen zeitlichen 3:9 Rückstand auf 9:13 zur Pause verkürzen.

Im zweiten Durchgang startete die TGO mit 5 Ballgewinnen, wobei man im Angriff 3 Fehlwürfe und 2 technische Fehler verbuchen musste. Hätte man diese Chance genutzt hätte das Spiel noch kippen können. Doch die JSG spielte nun wieder stabiler. Vor allem der sehr stark haltende RLP Auswahltorhüter Adam Studentkowski machte den TGO Jungs das Leben schwer, die mehrfach 100%ige Torchancen liegen ließen. Am Ende musste man sich mit 21:28 dem an diesem Tag einfach stärkeren rheinländischen Team geschlagen geben.

Möchte man in dieser Klasse mit den Top Teams mithalten muss man seine Chancen nutzen. Alleine in der zweiten Hälfte vergab man so viele 100%ige Würfe, mit denen man das Spiel ausgeglichen gestalten hätte können. Die gilt es nun in den kommenden Spielen abzuschalten.

Am kommenden Sonntag, den 11.10.2015 müssen die TGO Jungs um 11.15Uhr auswärts in der Pfalz gegen die HSG Dudenhofen/Schifferstadt antreten. Die Mannschaft würde sich über die Unterstützung der Fans in Schifferstadt freuen!

Für die TGO mB-Jugend spielten: Daniel Miess (TW), Marcel Ortigosa (TW), Niklas Ahl (1), Yannick Volk, Max Emde (5), Philipp Weber (2), Jan-Mika Geißler, Lukas Klimavicius (3), Tim Kratz (3), Jan Libel, Malte von Moltke (5), Silas Höfler (1), Tim Bahr, Constantin Hammer (1)

Veröffentlicht am 05.10.2015 von Mirko Höfler

A-Jugend männlich

Bericht Allgemeine Zeitung Mainz: Zwei Niederlagen gegen Osthofen

HANDBALL Oberliga-Junioren aus Büdesheim und Ingelheim ziehen jeweils den Kürzeren

RHEINHESSEN - (wai). Zwei Niederlagen gegen Osthofen kassierte der Handball-Nachwuchs der Region in den Jugend-Oberligen. Bei der A-Jugend verlor die DJK Grün-Weiß Büdesheim das Rheinhessenderby trotz Heimvorteils und größeren Kaders durch einen Einbruch in der zweiten Halbzeit. Die B-Jugend der JSG Ingelheim/Budenheim gab ihr Auswärtsspiel nach der Pause aus der Hand. Eine Auswärtsniederlage gab es auch für die C-Jugend der MJSG Ober-Hilbersheim/Ingelheim/Budenheim.

A-Jugend, DJK GW Büdesheim – TG Osthofen 25:34 (11:12). – Die spielerisch schwache erste Halbzeit nahm einen sehr ausgeglichenen Verlauf und brachte beim 7:9 erstmals eine Zwei-Tore-Führung für die Gäste. Nach dem 11:12 zur Pause baute Büdesheim in der Defensive ab und ließ die individuell starken TGO-Spieler immer wieder zum Abschluss kommen. Bis zur 38. Minute waren die Gäste auf 18:14 davongezogen, ehe sich einer ihrer Spieler eine schwere Schulterverletzung zuzog, die eine 30-minütige Unterbrechung nach sich zog. Die mit nur sieben Feldspielern angereisten Osthofener steckten den Schock aber gut weg und drehten danach erst richtig auf, obwohl sie nun keinerlei Wechselmöglichkeiten mehr zur Verfügung hatten. Sie bauten ihren Vorsprung auf 31:21 aus und spielten die Partie unaufgeregt zu Ende. „In der zweiten Halbzeit war unsere Abwehr schwach. Wir hatten nach der Unterbrechung überhaupt keinen Zugriff mehr aufs Spiel“, kommentierte DJK-Trainerin Desiree Schönhoff.

Tore Büdesheim: Zwiegela (5), R Fechtenkötter (4), Süngü (7), Angelkort (1), Primec (2/1), Luzius (2), Weymar (3/1), Kaya (1).

B-Jugend, TG Osthofen - JSG Ingelheim/Budenheim 29:25 (13:15). – Dass Rückraumspieler und Leistungsträger Matthias Kwasny wegen einer Bänderverletzung im Knöchel für sechs Wochen ausfällt, war nicht die einzige schlechte Nachricht für die JSG vor dem Rheinhessenderby. Neben weiteren Verletzten sagten kurzfristig auch noch einige Akteure erkrankt ab, sodass die Spielgemeinschaft mit nur einem Auswechselspieler anreiste. Trotzdem bestimmte sie in der ersten Halbzeit das Spiel, lag früh mit 5:2 in Führung und zur Pause verdient mit 15:13 vorne. Danach wurde der Vorsprung aber nur noch kurz gehalten, was Trainer Axel Ludwig auch mit einigen Fehlentscheidungen gegen sein Team begründete. „Statt drei Tore vorne zu liegen, stand es plötzlich 19:19 unentschieden. Als Osthofen dann auch noch in Führung ging, hatten wir nicht mehr die Kraft, dagegen zu halten. Die TGO war personell einfach breiter aufgestellt und hat dann auch verdient gewonnen“, kommentierte er den weiteren Spielverlauf.

Tore MJSG: Baum (3), E. Pries (1), D. Hilbert (7/1), Rosenbauer (4), L. Bang (7/2), Glindemann (3).

Veröffentlicht am 01.10.2015 von Carsten Eckelmann