TG Osthofen Handball e.V. – Tradition mit Zukunft

Aktuelles

November 2015
B1-Jugend männlich

TGO mB-Jugend verliert nach desolater Leistung mit 41:21 in Zweibrücken

Am Sonntag, den 29.11.2015 musste die TGO mB-Jugend nach einer desolaten Leistung einen 41:21 Kantersieg beim letztjährigen Halbfinalisten um die deutsche Meisterschaft SV64 Zweibrücken hinnehmen.

Eigentlich wollte man befreit aufspielen und Spaß am Handball zeigen, hatte man doch bei der Topmannschaft aus Zweibrücken nichts zu verlieren. Doch von Anfang an tat man sich gegen die aggressive offensive Abwehr schwer und produzierte Ballverluste am laufenden Band. Da wieder einmal das Rückzugsverhalten eine einzige Katastrophe war bestrafte Zweibrücken alle Fehler der TGO mit schnellen Gegenstößen, so dass man bis zur Pause schon hoffnungslos mit 21:8 zurück lag.

Obwohl man sich im zweiten Durchgang zusammen reißen wollte änderte sich nicht viel. Zweibrücken spielte weiter schnellen Konterhandball und im gebundenen Spiel bekam man den DHB U17 Nationalspieler Kian Schwarzer nie richtig in den Griff, der alleine auf 15 Treffer kam. Und so kam es das sich die TGO am Ende mit einer 41:21 Klatsche aus Zweibrücken verabschieden musste.

Jetzt gilt es Aufbauarbeit zu leisten, das Problem liegt nicht im Spielerischen, den die TGO Jungs können wesentlich stärker Spielen, sondern im Kopf. Wir hoffen bis zum nächsten Spiel die richtige Einstellung zu finden das unsere Jungs wieder zeigen was wirklich in ihnen steckt!

Am Sonntag, den 13.12.2015 spielt die männliche B-Jugend ihr letztes Spiel in diesem Jahr gegen den aktuellen Tabellenführer HSG Kastellaun/Simmern, bei dem man in allen Bereichen eine Leistungssteigerung zeigen muss, möchte man nicht erneut unter die Räder kommen. Die Mannschaft würde sich trotzdem weiter über die Unterstützung der Fans freuen!

Für die TGO mB-Jugend spielten: Daniel Miess (TW), Marcel Ortigosa (TW), Niklas Ahl (2), Yannick Volk, Max Emde, Philipp Weber, Jan-Mika Geißler, Lukas Klimavicius (5), Tim Kratz (3), Jan Libel (1), Malte von Moltke (7), Silas Höfler (1), Constantin Hammer (2)

Veröffentlicht am 30.11.2015 von Mirko Höfler

A-Jugend männlich

And the Winner is: TG Osthofen

Die männliche A-Jugend der TGO schwebt derzeit sprichwörtlich auf „Wolke sieben“!

Nach der TSG Haßloch und dem VTV Mundenheim bekamen am letzten Spieltag auch die Spieler der JSG Bendorf/ Vallendar die Heimstärke der TGO zu spüren. In einem Handballkrimi der Extraklasse und vor prächtiger Kulisse, schlugen die Jungs um Trainer Björn Scheuer die ambitionierten Bendorfer letztlich verdient mit 34:31 (17:14).

Somit steht man mit sensationellen 14:0 Punkten weiterhin unangefochten auf dem 1. Tabellenplatz in der Oberliga RPS und ist ganz sicher das „Team der Stunde“ in dieser zweithöchsten Spielkasse.

Zum Spielverlauf:
Die Jungs der TGO brauchten keine Minute, um in das Spiel zu finden. Getragen von der Atmosphäre in der Halle (an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an die zahlreich erschienenen heimischen Handballfans, dem Anhang aus Bendorfer/ Vallendar welcher die weite Strecke bis in den Wonnegau auf sich genommen hatte und natürlich an die Trommler-Kids sowie Hallensprecher Tim Bachmann, die für eine super professionelle Kulisse gesorgt und die Wonnegauhalle förmlich zum kochen gebracht haben) setzten sie sich schnell über 4:0 und 9:4 ab. Auf beiden Seiten wurde mit aller Kraft um jeden Ballgewinn gekämpft. Verdientermaßen gelang es aber dem Team der TGO, die Führung immer wieder erfolgreich zu verteidigen und sich bei einem Halbzeitstand von 17:14 in die Kabine zu verabschieden.

Auch in Halbzeit zwei war die Bedeutung der Partie bei beiden Lagern von Beginn an zu spüren. Es ging hart zur Sache, man schenkte sich nichts. Aber die TGO blieb am „Drücker“ und war auch weiterhin das spielbestimmende Team auf dem Feld. Das Tempo wurde abermals angezogen, der Abstand kontinuierlich auf 30:25 (49.) ausgebaut und den Gästen deutlich gemacht, dass heute für sie in der Wonnegauhalle nichts zu holen sein würde.

Am Ende ging man dann dazu über, den sicheren Sieg zu verwalten, gewährte der JSG noch ein wenig Ergebniskorrektur und beendete letztendlich hochverdient bei einem Endstand von 34:31 als Gewinner die Partie.

Schmerzlich für den Gegner wiegt sicherlich die Disqualifikation ihres „Top-Scorers“, welcher in der letzten Spielminute die Ausführung eines Freistoßes verhinderte und dafür regelkonform die rote Karte sah.

„Das war ein klasse Auftritt meiner Mannschaft. Ganz im Gegensatz zur letzten Partie haben die Jungs vorne sehr diszipliniert gespielt, ein sehr gutes Rückzugsverhalten gezeigt und in der Abwehr aufopferungsvoll und konsequent gekämpft. Patrick, zwischen den Pfosten, war auch heute wieder ein überragender Rückhalt“ bilanziert Coach Björn Scheuer nach dem Spiel.

“Es ist fantastisch was das Team im bisherigen Saisonverlauf geleistet hat. Allerdings müssen wir gerade jetzt eine Sache zwingend verinnerlichen: Es gilt auf dem Boden zu bleiben und  entsprechend konzentriert und fokussiert in jedes Spiel zu gehen ! Auch wenn die Einstellung im Spiel gegen Haßloch nicht optimal war, glaube ich doch, dass sich die Mannschaft den Rückhalt der Fans heute verdient hat, jedoch durch entsprechende Leistung und Leidenschaft auch weiter verdienen muss.“

Die „Big Points“ holten: Patrick Quickert (Tor), Nico Karapanagiotidis (Tor), Ansgar Bachmann, Fabian Hack, Lars Hecke, Silas Höfler, Jan Keller, Sascha Magura, Malte von Moltke, Lukas Klimavicius, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Trainerteam Björn Scheuer/ Wolfgang „Wolle“ Schneider sowie Betreuerin Jutta Winter.

Vorschau:
Am kommenden Samstag den 28.11.15/ 16.00 Uhr trifft die TGO, wiederum in heimischer Halle, auf die HWE Homburg.
Auch zu dieser Begegnung würden sich die Jungs wieder über eine Unterstützung seitens zahlreich erscheinender Fans freuen. Für das leibliche Wohl wird wie gewohnt gesorgt sein.

Veröffentlicht am 24.11.2015 von Oliver Hack

A-Jugend männlich

Samstag 21.11.15/19.30 Uhr Wonnegauhalle - erste "Big Points" werden vergeben

Aktuelle Tabellensituation

Der Saisonauftakt der A-Jugend verlief bis jetzt äußerst erfolgreich. Die Mannschaft um Trainer Björn Scheuer hat von Beginn an die Tabellenführung übernommen und bis dato souverän behauptet.

Kann man diesen Höhenflug fortsetzen ?

Ein echte Herausforderung für die Jungs der TGO und die Vergabe erster „Big Points“ steht am kommenden Samstag an, wenn sie in eigener Halle auf den aktuellen Tabellennachbarn, die JSG Bendorf/ Vallendar, treffen.

Erste Kontakte mit den Bendorfern hatte man ja bereits in der B-Jugend Oberligasaison 2013, wobei sich natürlich beide Kontrahenten bis zum aktuellen Zeitpunkt sowohl personell verändert als auch handballerisch weiter entwickelt haben.

Man muss davon ausgehen, dass die JSG den weiten Weg nicht auf sich genommen hat, um nachfolgend ohne Punkte wieder die Heimreise anzutreten.

Aber die Jungs der TGO wissen um die Schwere ihrer Aufgabe und hoffen auch am Samstag wieder auf eine entsprechende Unterstützung zahlreicher Fans.

Tenor: „Die Unterstützung in den letzten Spielen war einfach großartig, das merken wir Spieler auf dem Feld. Bendorf kann wieder eins dieser Spiele werden, in denen die Halle bzw. unsere Fans den Ausschlag geben können“.

Also liebe Handballfans und Anhänger der TGO,                                                                                  unter diesen Voraussetzungen kann man von einem spannenden und wegweisenden Spiel ausgehen.

Vielleicht sieht man sich in der Halle, für das leibliche Wohl wird wie gewohnt gesorgt sein.

Veröffentlicht am 20.11.2015 von Oliver Hack

A-Jugend männlich

Kantersieg gegen die "Juniorbären" der TSG Haßloch

Übliches „Begrüßungsritual“ der Mannschaften

Deutlich gewonnen und doch nicht gut gespielt ! Auf diesen eher ungewöhnlichen Nenner lässt sich der Auftritt vom Spitzenreiter der Oberliga RPS bringen.

Dabei konnten die Jungs der TG Osthofen ihre Tabellenführung durch einen 34:26 (18:14) Heimerfolg gegen die TSG Haßloch erfolgreich verteidigten, blieben aber spielerisch dem zahlreich erschienenen Publikum doch einiges schuldig.

In aller Kürze zum Spielverlauf:

Falls sich die „Juniorbären“ aus Haßloch vor der Partie insgeheim etwas ausgerechnet hatten, so zerbrach diese Hoffnung bereits nach wenigen Minuten. Schnell erspielte sich das Team der TGO einen komfortablen Vorsprung und es war unschwer zu erkennen, dass dem Gast aus der Pfalz die notwendigen Mittel fehlten, den Favoriten in ernsthafte Schwierigkeiten zu bringen.

Diese offensichtliche Überlegenheit verleitete den Gastgeber wohl dazu, nicht an die Grenze seines Leistungsvermögens zu gehen, um die Möglichkeit zu nutzen, sein Torverhältnis etwas komfortabler zu gestalten.

Von der zuletzt gepriesenen Kombinationsfreude im Angriffsspiel und der kämpferischen Einstellung im Abwehrbereich konnte nur in Ausnahmefällen die Rede sein.

Zwar gelangen einige ansehnliche Treffer, doch mehr als eine durchwachsene Leistung bot die Mannschaft von Trainer Björn Scheuer an diesem Spieltag nicht.

Spielstationen: 6:1 (6.), 9:4 (12.), 14:8 (18.), 18:14 (30.), 20:14 (34.), 25:20 (49.), 31:23 (54.), 34:26 (60.).

Es mag zugegebenermaßen sehr kritisch klingen, aber irgendwie war man als Zuschauer dem Eindruck erlegen, dass dieses Spiel den Jungs der TGO so gar keinen großen Spaß gemacht hatte.

Letztendlich kann man, außer den zwei errungenen Punkten, diesem Auftritt natürlich auch positiv abgewinnen, dass, falls „Kiebitze“ anderer Vereine vor Ort waren um den kommenden Gegner zu beobachten, diese keine nennenswerten Erkenntnisse erlangt haben.

Abermals die Tabellenführung verteidigten: Patrick Quickert (Tor), Nico Karapanagiotidis (Tor), Ansgar Bachmann, Fabian Hack, Lars Hecke, Jan Keller, Tim Kratz, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Philipp Weber, Martin Winter, Trainer Björn Scheuer sowie Betreuerin Jutta Winter.

Man muss davon ausgehen, dass die Jungs der TGO am kommenden Samstag den 21.11.15/ 19:30 Uhr, wenn man zuhause im Spitzenspiel auf den aktuell Tabellen-Zweiten und heiß gehandelten Meisterschaftsfavoriten JSG Bendorf/ Vallendar trifft, eine deutlich motiviertere Einstellung auf die Platte bringen.

Nur so und mit der nötigen Unterstützung der hoffentlich wieder zahlreich erscheinenden, heimischen Fans, wird es möglich sein, den erfolgreichen Höhenflug fortzusetzen.

Für das leibliche Wohl wird wie gewohnt gesorgt sein.

Veröffentlicht am 17.11.2015 von Oliver Hack

Damen 2

TG Osthofen II - HV Weisenau I

TG Osthofen II - HV Weisenau I

Am Sonntag den 15.11.2015 war die bis dahin ungeschlagene Mannschaft aus Weisenau zu Gast in der Wonnegauhalle. Der Tabellen-Erste gegen den Zweiten versprach ein interessantes Spiel zu werden.

Die zahlreichen anwesenden Zuschauer sahen von der ersten Minute an ein gutes Handballspiel, dass am Anfang von zwei starken Abwehrreihen bestimmt wurde und keiner Mannschaft gelang es sich entscheidend abzusetzen. Aber dann Mitte der ersten Halbzeit konnten die Damen der TGO sich erste Vorteile im Spielaufbau und auch somit im Ergebnis verschaffen, und sich einen drei Tore Vorsprung erarbeiten. Jedoch durch einige kleinere technische Fehler, war der Vorsprung schnell geschmolzen und man ging mit 10:9 in die Halbzeit.

In der Pause gab es vom Trainerteam nicht viel zu beanstanden, da die Mannschaft mit viel Herz und den nötigen Enthusiasmus zur Sache ging. Der Wille zum Siegen war da und man knüpfte in der zweiten Halbzeit da an, wo man in der Ersten aufgehört hatte. Mit ruhigem und sicherem Spielaufbau und einer noch stabileren Abwehr (nur fünf Gegentore in der zweiten Halbzeit) lies man dem Gegner kaum Raum und Zeit sich zu entfalten und man zog Tor um Tor davon. Man konnte sich einen 5-Tore-Vorsprung erarbeiten, der fast bis zum Ende reichte und man gewann das Spiel letztendlich mit 18:14.

Als Belohnung für das tolle Auftreten belohnt sich die Mannschaft selbst und man belegt nun den ersten Tabellenplatz! Sollte die Mannschaft mit dieser Leidenschaft und Siegeswillen weiterspielen, werden auch die nun kommenden „schweren“ Spiele zu stemmen sein.

Allen Spielerinnen ein großes Lob! Und den anwesenden Fans ein herzlichen Dank für Eure Unterstützung!

Geschrieben am 16.11.2015 das Trainerteam

Veröffentlicht am 16.11.2015 von Carsten Eckelmann

Herren 1

Eindrucksvolle Leistung im Spitzenspiel, TGO gewinnt verdient gegen Budenheim

Eindrucksvolle Leistung im Spitzenspiel, TG Osthofen gewinnt verdient gegen Budenheim

Im Spitzenspiel der Rheinhessenliga in der Budenheimer Waldsporthalle haben wir in der ersten Halbzeit eine absolute Topleistung gezeigt, sowohl im Angriff wie auch in der Abwehr. Der komplette Innenblock hat sehr gut agiert und die beiden Halbdeckenden standen der Leitung der Kollegen in nichts nach. Auch Thorsten Heck bestach mit sehenswerten Paraden und brachte die Budenheimer Schützen reihenweise zur Verzweiflung.
Im Angriff konnten wir immer wieder mit Einzelaktionen glänzen oder mit kompromisslosen Angriffsabläufen Löcher in die Abwehr reißen, die wir effektiv in Tore ummünzten.
Das war das bisher beste Spiel meiner Mannschaft. Meine Vorgaben wurden alle absolut umgesetzt, ich habe ein konzentriertes Spiel im Angriff und Abwehr gesehen, die Mannschaft hat 60 min vollen Einsatz und Kampf gezeigt und wir haben die beiden Punkte für die Heimreise eingepackt. Die Jungs haben nach diesem Spiel bewiesen, dass sie zu Recht mit 12:0 Punkten an der Tabellenspitze stehen.

Budenheim war im gesamten Spiel nicht einmal in Führung oder konnte den Spielstand ausgleichen. Nach einer 2:0 Führung haben wir die zwei Tore Vorsprung bis zur 15 min gehalten, konnten dann aber mit sehenswertem Handball die Führung bis zur Halbzeit auf 13:19 ausbauen. Auch nach der Pausenansprache kamen wir hellwach aus der Kabine und haben den sechs Tore Abstand eindrucksvoll verteidigt. Budenheim hat hier im zweiten Spielabschnitt mächtig Gas gegeben und uns alles abverlangt. Erst ab der 50 min ließ die Kraft und Konzentration beim Spielstand von 24:30 bei uns etwas nach und Budenheim hat sich Tor um Tor herangearbeitet. Immer wieder verstanden wir es aber, Nadelstiche in die Offensive von Budenheim zu setzen, wodurch der Auswärtssieg nie so richtig in Gefahr kam und wir letztendlich verdient mit 31 : 33 gewonnen haben. Meine Spieler sind an ihre Leistungsgrenze gegangen, eine absolut tolle Mannschaftsleistung.
Das Spiel wurde von dem Schiedsrichtergespann aus Hessen souverän geleitet, beide Seiten waren mit Leitung am Ende zufrieden.

Spielfilm:
0:2, 3:5, 9:13, 10:15, 13:19 (HZ)

16:21, 21:27, 24:30, 29:32, 31:33

Torschützen:
Steinführer (10), Strack (8/1), Vuletic (6), Zellmer (4), Gasz (3), Pfaff (1), Popple (1), Müller, Seitz, Scherer, Serbin, Aul, Seelig, Heck

 

Veröffentlicht am 16.11.2015 von Carsten Eckelmann

B1-Jugend männlich

TGO mB-Jugend verlieren 26:30 gegen HSG Fraulautern/Überherrn

TGO mB-Jugend beim Dank an die mitgereisten Zuschauer

Am Sonntag, den 15.11.2015 musste sich die TGO mB-Jugend erneut nach einer katastrophalen ersten Halbzeit mit 26:30 gegen die HSG Fraulautern/Überherrn geschlagen geben.

Nach 2 stündiger Anreise hatte man sich in Fraulautern eigentlich vorgenommen die ersten Auswärtspunkte mit nach Hause zu nehmen, doch die TGO spielt wie zuletzt in den ersten 20 Minuten komplett unter ihren Möglichkeiten. Eine schwache Abwehrleistung, unzählige technische Fehler und ein indiskutables Rückzugsverhalten ermöglichten Fraulautern mit schnellen Gegenstößen über 5:1 mit einer sicheren 18:10 Führung in die Pause zu gehen.

Erst in der zweiten Halbzeit kamen die TGO Jungs ins Spiel und konnten mit einem 6 Tore Lauf beim 19:16 den Anschluss schaffen. Jetzt entwickelte sich ein sehr umkämpftes Spiel bei dem man beim 22:11 und 26:25 mehrfach die Möglichkeit zum Ausgleich hatte. Doch am Ende musste man sich auch durch einige unglückliche Entscheidungen der Unparteiischen mit 30:26 geschlagen geben, mit der bitteren Erkenntnis das auch dieses Spiel wieder bereits in der ersten Halbzeit verloren wurde.

Dies ist ein herber Rückschlag für die Jungs der TGO. Wieder einmal brachte man nur eine Halbzeit lang die Leistung auf die Platte die man in der Lage ist abzurufen, was selbst gegen die schwächeren Mannschaften in dieser Liga nicht ausreichend ist! In den kommenden Wochen gilt es nun dies aufzuarbeiten und nach den Ursachen zu suchen warum man jetzt schon mehrfach in der Saison nur schwer ins Spiel findet?

Am Sonntag, den 29.11.2015 spielt die männliche B-Jugend dann erneut im Saarland gegen den SV64 Zweibrücken, den letztjährigen Halbfinalisten um die deutsche Meisterschaft, was ein ganz schwerer Brocken wird. Die Mannschaft würde sich trotzdem weiter über die Unterstützung der Fans freuen!

Für die TGO mB-Jugend spielten: Daniel Miess (TW), Marcel Ortigosa (TW), Niklas Ahl (1), Max Emde (4), Philipp Weber (3), Jan-Mika Geißler (1), Lukas Klimavicius (2), Tim Kratz (2), Jan Libel, Malte von Moltke (6), Silas Höfler (7), Tim Bahr, Constantin Hammer

Veröffentlicht am 16.11.2015 von Mirko Höfler

A-Jugend männlich

Tabellenführer TGO zieht den „Hornissen" vom VTV Mundenheim den Stachel

Gaben den berühmten TGO-Song und die zugehörige Performance zum Besten - die Jungs der TGO

Nach einer großartigen kämpferischen Leistung konnten die Jungs der TGO in ihrem fünften Spiel der Oberliga-Saison 2015/ 2016 zwei weitere Punkte erringen, die man nicht fest eingeplant, aber im Stillen doch erhofft hatte.

Im Duell gegen die VTV Mundenheim konnte sich die Truppe um Coach Wolfgang Schneider, der den verhinderten Björn Scheuer vertrat, mit 31:26 Toren durchsetzen.

Einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren hierfür stand zwischen den Pfosten der TGO, wo es einem hervorragend aufgelegten „Hexer" Patrick Quickert immer wieder gelang, durch fantastische Paraden selbst frei vor ihm auftauchenden Hornissen den Stachel zu ziehen.

Mit ihrem körperbetonten und robusten Spiel gelang es den Oberliga erfahrenen Gästen aus Mundenheim, Tabellenfünfter vor der Partie, zunächst schnell mit 3:1 in Führung zu gehen. Die Jungs der TGO steckten aber nicht auf und so wechselten sich bis zur 25 Minute ständig eine ein Tore Führung der Hornissen mit dem Ausgleich der Gastgeber ab.                                     Eine vorübergehende zwei Tore Führung seitens der TGO konnte leider nicht in die Halbzeit gerettet werden und so trennte man sich bei einem Spielstand von 15:15 zum Pausentee.

Nach diesem sehr unterhaltsamen und spannenden ersten Spielabschnitt erwarteten die zahlreich erschienenen Zuschauer sehnsüchtig den Beginn der zweiten Hälfte. Würden es die Jungs der TGO schaffen und das Spiel gar für sich entscheiden ?

Anscheinend wurde die Pause von Coach Wolfgang Schneider optimal genutzt, um die Mannschaft neu zu justieren. Hochmotiviert und konzentriert kamen die Jungs der TGO aus der Kabine. Ein nun noch beweglicher vorgetragenes Angriffsspiel sorgte immer wieder dafür, sich noch besser in Szene zu setzen und den erfolgreichen Torabschluss zu suchen.

Die Abwehr der Hausherren zeigte sich nun wesentlich kompakter und aggressiver und das Miteinander/ die mannschaftliche Geschlossenheit traten nun deutlich stärker in den Vordergrund. Man konnte klar erkennen, dass man dem Gegner nicht gestatten würde, irgendwelche Punkte aus der Wonnegauhalle zu entführen. Ja, und das, was die Abwehrreihen passierte, fand schnell mit dem „Hexer" (s.o.) im Kasten der TGO seinen Meister.

Verdientermaßen wurde der Vorsprung, in einer sich zusehends kämpferisch entwickelnden Partie, über 24:19, 29:25 bis zum letztlichen Endstand von 31:26 ausgebaut.

Die Tabellenführung verteidigten: Patrick Quickert (Tor), Nico Karapanagiotidis (Tor), Ansgar Bachmann, Fabian Hack, Lars Hecke, Jan Keller, Tim Kratz, Malte von Moltke, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Martin Winter, Coach Wolfgang Schneider sowie Betreuerin Jutta Winter.

Die Fans der TGO waren sich einig: Das Team um „Wolle" Schneider war heute kämpferisch über sich hinausgewachsen. Die mentale Einstellung und Moral, speziell in der zweiten Halbzeit war großartig. Man war deutlich entschlossener als der Gegner, wollte dieses Spiel unbedingt gewinnen und wurde verdientermaßen für seinen nimmermüden Einsatz belohnt.

Wird es gelingen, an diese gute Vorstellung anzuknüpfen ? Die nächste Begegnung wird es zeigen, wenn man am Samstag den 14.11.15/ 18:00 Uhr, in der heimischen Wonnegauhalle, auf die TSG Haßloch trifft.

Wie auch in den letzten Heimspielen, würde sich die Mannschaft wieder über eine rege Unterstützung durch zahlreiche Fans und Handballfreunde freuen.

Für das leibliche Wohl wird wie gewohnt gesorgt sein.

Veröffentlicht am 12.11.2015 von Oliver Hack

Allgemein

Das Saisonheft 2015/2016 ist da!!!!

Am kommenden Sonntag – ein Heimspieltag mit Damen 1, Herren 1, Herren 2 und Herren 3 - ist es endlich so weit:

Das neue Saisonheft 2015/2016 ist endlich da!

 

Informativ, viele tolle Bilder und Berichte und jede Menge Spaß….

Also nicht verpassen: In die Halle kommen, unsere Spiele besuchen und gleich ein Exemplar sichern!

Veröffentlicht am 04.11.2015 von Ralph Müller

B1-Jugend männlich

TGO mB-Jugend verliert 19:26 gegen TSG Friesenheim

Silas Höfler für die TGO mB-Jugend

Am Sonntag, den 01.11.2015 musste sich die TGO mB-Jugend nach einer katastrophalen ersten Halbzeit mit 19:26 gegen den Bundesliga Nachwuchs der TSG Friesenheim geschlagen geben.

Eigentlich hatte man sich viel vorgenommen um den Bundesliga Nachwuchs der TSG Friesenheim in eigener Halle mächtig zu ärgern, doch man konnte nur bis zum 4:4 die Begegnung offen gestalten. Dann verlor die TGO komplett den Faden. Die Mannschaft spielte ängstlich, gehemmt, ohne jeden Druck und ermöglichte Friesenheim wieder einmal durch die vielen technischen Fehler mit einem 6 Tore Lauf auf 4:10 davon zu ziehen. Nach diesem Schlag fand die TGO nicht mehr ins Spiel zurück und ging mit nur 6 Toren und 14 Gegentreffern in die Pause.

Zur zweiten Hälfte stellte man die Abwehr um, was zu mehr Ballgewinnen führte und die TGO Jungs wieder besser ins Spiel zurück fanden. Beim 16:21 konnte man noch einmal auf 5 Tore verkürzen, aber Friesenheim ließ sich den Vorsprung aus der ersten Halbzeit nicht mehr nehmen. Der zweite Durchgang ging zwar an die Jungs der TGO, am Ende musste man sich aber trotzdem mit 19:26 geschlagen geben.

Wieder einmal konnte die Mannschaft nicht ihr volles Potential abrufen, was in der Oberliga allerdings notwendig ist, möchte man auch mit den stärkeren Mannschaften Mithalten. Dies ist allerdings kein Grund den Kopf hängen zu lassen und so werden wir alles daran setzen in den kommenden schweren Auswärts Spielen wieder 100% auf die Platte zu bringen!

Am Sonntag, den 15.11.2015 spielt die männliche B-Jugend im Saarland gegen die HSG Fraulautern/Überherrn und möchte sich dort wieder rehabilitieren. Die Mannschaft würde sich wieder über die Unterstützung der Fans freuen!

Für die TGO mB-Jugend spielten: Daniel Miess (TW), Marcel Ortigosa (TW), Niklas Ahl (2), Yannick Volk (1), Max Emde, Philipp Weber, Jan-Mika Geißler, Lukas Klimavicius (3), Tim Kratz (1), Jan Libel (1), Malte von Moltke (6), Silas Höfler (4), Tim Bahr, Constantin Hammer (1)

Veröffentlicht am 02.11.2015 von Mirko Höfler

A-Jugend männlich

Sieg gegen die HSG Dudenhofen/ Schifferstadt und erneut Tabellenführer

Appell vom Trainer im Rahmen des Team-Timeout der TGO

Nach Schlusspfiff der Oberligapartie gegen die HSG Dudenhofen/ Schifferstadt waren weitere zwei Punkte eingefahren und die erneute Übernahme der Tabellenführung perfekt.

In aller Kürze zum Spielverlauf:
Von Anfang an lies der Gastgeber keinen Zweifel daran, wer diese Partie als Sieger für sich entscheiden würde. Trotz einer offensiv ausgerichteten Deckung seitens der HSG, führte die TGO bereits nach den ersten zehn Minuten mit 6:2 und baute diesen Vorsprung zum Seitenwechsel bis auf 15:9 aus.

Auch in der zweiten Halbzeit erarbeiteten sich die Jungs um das Trainergespann Björn Scheuer/ Wolfgang Schneider weiter Chance um Chance. Der Vorsprung wurde, abermals innerhalb von etwa zehn Minuten, weiter bis auf 21:11 ausgebaut.

Wohl diese deutliche Führung, als auch eine kurze schöpferische Auszeit, was die Themen „Konzentration in Angriff als auch Abwehr“ angeht, führten dazu, dass die Jungs der TGO vorübergehend einen Gang zurückschalteten. Glücklicherweise fruchtete jedoch ein kurzer Appell des Trainers im Rahmen des demnach genommenen „Team-Timeout“. So wurden seitens des Gastgebers erneut die Zügel angezogen und der Vorsprung über 30:17 bis zum Endstand von 33:22 ausgebaut.

Erfolgreich im Dress der TGO waren: Patrick Quickert (Tor), Nico Karapanagiotidis (Tor), Ansgar Bachmann, Fabian Hack, Jan Keller, Tim Kratz, Jan Libel, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Martin Winter, Trainerteam Björn Scheuer/ Wolfgang Schneider sowie Betreuerin Jutta Winter.

Hochachtung gilt hier auch der jungen Gastmannschaft (lediglich 3 der 13 Spieler waren vom Jahrgang 97) die sich zu keiner Phase des Spielverlaufs aufgaben oder gar aufsteckten.

Bei aller Freude ist man sich seitens der TGO einig: Das Ergebnis hätte doch deutlich höher ausfallen müssen, denkt man nur an die vielen leichtfertig vergebenen Chancen und das doch ab und an zu passive Abwehrverhalten seitens der Gastgeber.

Stellschrauben, an welchen in den nächsten Trainingseinheiten gedreht werden muss, damit die Jungs auch weiterhin ihren erfolgreichen Saisonstart fortsetzen können.

Ob dies gelingt werden die nächsten Begegnungen zeigen. Hierbei trifft man am 7.11.15/ 17:30 Uhr in der Wonnegauhalle auf die „Hornissen“ vom VTV Mundenheim. Wird es den Jungs der TGO gelingen dem Gegner den Stachel zu ziehen ?

Wie auch in den letzten Heimspielen, würde sich die Mannschaft wieder über eine rege Unterstützung durch zahlreiche Fans und Handballfreunde freuen. Für das leibliche Wohl wird wie gewohnt gesorgt sein.

Veröffentlicht am 01.11.2015 von Oliver Hack

A-Jugend männlich

Ehrung im Rahmen vom Jahresempfang der Stadt Osthofen

Ehrung durch Stadtbürgermeister Thomas Goller

 

Am Samstag den 24.10.15 wurde die männliche A-Jugend, deren letztjähriger Trainer Dieter Bösing sowie Betreuerin Jutta Winter, im Rahmen vom Jahresempfang der Stadt Osthofen nachträglich geehrt.


Stadtbürgermeister Thomas Goller zeichnete im Rahmen dieser feierlichen Veranstaltung jeden vom Team für die errungene Meisterschaft in der Rheinhessenliga-Saison 2014/2015 mit der Sportplakette in Bronze und zugehöriger Urkunde aus.

Veröffentlicht am 01.11.2015 von Oliver Hack