TG Osthofen Handball e.V. – Tradition mit Zukunft

Aktuelles

September 2015
A-Jugend männlich

Erfolgreich in die Oberliga-Saison 2015/ 2016 gestartet

Zum Start der Oberliga-Saison 2015/ 2016 konnte die männliche A-Jugend und deren Trainer Björn Scheuer am vergangenen Wochenende auswärts einen ersten Sieg feiern.

Im Spiel gegen die DJK-GW-Büdesheim gestaltete sich die 1. Halbzeit zunächst ausgeglichen, wobei die TGO zwar ständig in Führung lag, sich jedoch nicht entscheidend absetzen konnte. Demnach trennten sich beide Teams beim Spielstand von 12:11 zur Halbzeitpause.

Doch schon kurz nach Anpfiff der 2. Hälfte war klar, dass die Büdesheimer am heutigen Tag keinen ebenbürtigen Gegner darstellten. Unsere Jungs wussten nun immer mehr zu überzeugen. Wichtige Erfolgsgaranten waren außer einer hervorragenden Torhüterleistung, eine deutliche kompakter agierende Abwehr, ein immer wieder schnell kombinierend und beweglich vorgetragenes Angriffsspiel sowie das jeweilig individuell starke Durchsetzungsvermögen im „Eins gegen Eins“. So baute man seinen Vorsprung Tor um Tor aus und beendete mit einem 34:25 Endstand die Partie.

Einen bitteren Beigeschmack hat dieser, aus Sicht der TGO, erfolgreiche Spieltag allerdings: Im Rahmen eines unglücklichen Zusammenpralls mit dem Gegner kugelte sich Martin Winter die Schulter aus und musste durch einen hinzugerufenen Notarzt behandelt werden. Martin, auch auf diesem Wege nochmals alles Gute und baldige Genesung.

An die vorgehend beschriebene Abwehr und Angriffsleistung gilt es nun in der nächsten Begegnung am 3.10.15/ 18:40 Uhr, wo man in der heimischen Wonnegauhalle auf die HG Saarlouis trifft, anzuknüpfen.

Aufgrund der nach wie vor angespannten Personalsituation sicherlich keine leichte Aufgabe, wobei sich die Mannschaft über eine rege Publikumsteilnahme und entsprechende Unterstützung freuen würde.

Erfolgreich für die TGO waren: Patrick Quickert (Tor), Nico Karapanagiotidis (Tor), Ansgar Bachmann, Jan Scherer, Kai Serbin, Luca Steinführer, Fabian Hack, Lars Hecke, Martin Winter sowie deren Trainer/ Betreuer Björn Scheuer/ Jutta Winter.

Veröffentlicht am 30.09.2015 von Oliver Hack

Herren 1

Bericht WZ: TG Osthofen siegreich aus Gonsenheim zurück

Rheinhessenliga: TG Osthofen siegreich aus Gonsenheim zurück

GONSENHEIM - (fst). „Wir haben unseren ersten Prüfstein der Saison mit Bravour bestanden“, sagte Trainer Dieter Bösing nach dem Auftritt seiner Schützlinge beim HC Gonsenheim. Am zweiten Spieltag der Rheinhessenliga feierte die TG Osthofen einen souveränen 38:32 (17:14)-Auswärtserfolg. Sie teilt sich nach zwei Siegen die Tabellenführung mit Oberligaabsteiger TV Bodenheim.

Nach einem anfänglichen Abtasten stand es zwischen dem etablierten Rheinhessenligisten aus Gonsenheim und der extrem verjüngten Osthofener Mannschaft 4:4 (10.). Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs legte die Bösing-Sieben jedoch den Respekt vorm Gegner mehr und mehr ab und erspielte sich durch gezielte Angriffskombinationen eine 13:10-Führung. Weil immer wieder TGO-Kreisläufer Tobias Aul (8) von Passstafetten profitierte und gekonnt vollendete, ging seine Mannschaft auch mit einem Drei-Tore-Vorsprung in die Pause (17:14). „Tobias hat ein super Spiel gemacht. Aber die Rückraumachse mit Peter Gasz, Daniel Strack und Eric Popple hat ihm immer wieder die Lücken in der Gonsenheimer 6:0-Abwehr erarbeitet“, kommentierte Dieter Bösing.

Nach dem Seitenwechsel behielten die TGOler ihren Spielstil bei, wodurch die Gastgeber auch weiterhin Probleme in Angriff und Abwehr hatten. Weil die Gäste in der Abwehr sogar noch eine Schippe drauf legten, bauten sie ihre Führung weiter aus. Über 25:21 und 31:26 zog die TGO, angeführt von den Torjägern Aul, Strack (10) und dem abermals äußerst treffsicheren Youngster Luca Steinführer (9), letztlich auf 38:32 davon. „Wir hatten auf alle Aktionen der Gonsenheimer eine Antwort“, urteilte Bösing zufrieden

Veröffentlicht am 29.09.2015 von Carsten Eckelmann

Damen 1

Bericht WZ: TG Osthofen siegt ohne Glanz

Frauen-Rheinhessenliga: TG Osthofen siegt ohne Glanz

GONSENHEIM - (fst). Glanzlos, aber erfolgreich bestritten die Handballerinnen der TG Osthofen ihr erstes Auswärtsspiel in der noch jungen Rheinhessenligasaison. Beim HC Gonsenheim siegten die TGOlerinnen mit 27:23 (12:7). Trotz des ungefährdeten Auswärtserfolgs war Trainer Christian Mentges nicht wirklich zufrieden: „Die 50 Tore gegen Büdesheim haben uns nicht gut getan und wohl dafür gesorgt, dass die eine oder andere dachte, das Spiel werde ein Selbstläufer.“

Ein Selbstläufer war die Partie in Gonsenheim aber wahrlich nicht. Trotz eines viel versprechenden 3:0-Starts entwickelte sich das Spiel nämlich zu einem Duell auf Augenhöhe. Der HC präsentierte sich kämpferisch und nutzte jede Osthofener Schwäche konsequent aus. Die individuell besser besetzte TGO-Sieben erspielte sich trotzdem ein Chancenübergewicht, welches sie in eine 12:7-Pausenführung ummünzten. Auch die Halbzeitpause änderte nur wenig am Auftreten der beiden Mannschaften. Während Gonsenheim weiterhin aufopferungsvoll kämpfte, fiel die TGO lediglich durch „müdes Verwalten des Vorsprungs“ auf, wie Coach Mentges die Leistung seiner Mannschaft beschrieb. Weil die Überraschung ausblieb, zeigte sich Mentges ob des Pflichtsieges versöhnlich: „Es ist noch Luft nach oben.“

Veröffentlicht am 29.09.2015 von Carsten Eckelmann

Herren 2

Bericht WZ: HC Gonsenheim II – TG Osthofen II 28:23 (14:13).

HC Gonsenheim II – TG Osthofen II 28:23 (14:13). – „Wir haben in den ersten 20
Minuten hervorragend gespielt und vier Tore vorne gelegen. Aber nach den ersten
Auswechslungen ging ein Riss durch unser Spiel“, berichtete TGO-Trainer Wolfgang
Schneider, dessen Team bis zur Pause eine 11:7-Führung verspielt hatte und mit
einem Tor zurück lag. Nach dem Seitenwechsel ging es gerade so weiter, und
Gonsenheim zog bis auf 22:17 davon. „Wir haben klarste Torchancen nicht
verwertet, allein drei Gegenstöße und zwei Siebenmeter verworfen. So haben wir
die Gastgeber dazu eingeladen, das Spiel zu gewinnen. Wenn man beste Chancen
nicht verwertet, baut man den Gegner auf“, ärgerte sich Schneider, der ansonsten
ein „schönes Spiel auf Augenhöhe“ sah. Selbst nach

Veröffentlicht am 29.09.2015 von Carsten Eckelmann

B1-Jugend männlich

TGO mB-Jugend startet mit 29:25 Derby Sieg in die Oberliga RPS!

Constantin Hammer für die TGO mB-Jugend

Am Sonntag, den 27.09.2015 konnte sich die TGO mB-Jugend in einer voll besetzten Wonnegauhalle im Derby gegen den einzigen Rheinhessischen Kontrahenten in der Oberliga RPS der JSG Ingelheim/Budenheim mit 29:25 durchsetzen und erfolgreich in die Saison starten.

In einer für Jugendhandball mit mehr als 100 Zuschauer voll besetzten Wonnegauhalle starteten beide Mannschaften ausgeglichen ins Spiel. Budenheim nutzte jedoch Schwächen in der TGO Abwehr und konnte immer wieder über ihre starke rechte Seite in Kooperation mit dem Kreisläufer zum Erfolg kommen, so dass die TGO mit einem 13:15 Rückstand in die Pause gehen musste.

Im zweiten Durchgang stabilisierte sich die TGO Abwehr, so dass man beim 18:18 wieder ausgleichen konnte. Die TGO Jungs konnten jetzt immer öfter den Platz im Innenblock nutzen um ihrerseits über den Kreis zum Erfolg zu kommen. Mitte der zweiten Halbzeit setzte man sich dann mit 3 Toren auf 24:21 ab. Mit einer kämpferisch geschlossenen Mannschaftsleistung erspielten sich die TGO Jungs dann vor einem begeisterten Publikum ihren ersten verdienten 29:25 Sieg in der Oberliga RPS.

Am kommenden Samstag, den 03.10.2015 um 16.45Uhr erwarten die TGO Jungs in der Wonnegauhalle das Rheinländische Team der JSG Bendorf/Vallendar, was ebenfalls wieder eine spannende und schwere Aufgabe werden wird. Die Mannschaft würde sich erneut über die tolle Unterstützung der TGO Fans freuen!

Für die TGO mB-Jugend spielten: Daniel Miess (TW), Marcel Ortigosa (TW), Niklas Ahl (1), Yannick Volk (1), Max Emde (3), Philipp Weber (1), Jan-Mika Geißler, Lukas Klimavicius (9), Tim Kratz (3), Malte von Moltke (6), Silas Höfler (4), Tim Bahr, Constantin Hammer (1)

Veröffentlicht am 28.09.2015 von Mirko Höfler

Herren 1

Bericht WZ: Kantersieg für Osthofen gegen Nieder-Olm II

OSTHOFEN - (fst). Auch das zweite Pflichtspiel endete für Osthofens neuen Trainer Dieter Bösing mit einem Kantersieg vor heimischem Publikum. Am ersten Spieltag der Rheinhessenliga gewannen Bösing und seine Schützlinge deutlich mit 41:15 (20:7) gegen die Reserve des TV Nieder-Olm.

„Meine Spieler haben eine tolle Abwehrarbeit, gepaart mit schnellen Angriffen in erster und zweiter Welle, gezeigt“, freute sich Bösing nach Spielende. Genau das hatte der Coach in der Trainingswoche von seiner Mannschaft gefordert, wie er rückblickend verriet. Weil seine Spieler die Marschroute vom Anpfiff weg konsequent umsetzten, zogen die TGOler in der Anfangsphase auf 8:0 davon. Trotz der eindeutigen Führung ließ die Bösing-Sieben auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit nicht locker. Immer wieder gelang es der jungen Osthofener Mannschaft, mit Hilfe der einstudierten Abläufe Lücken in die 6:0-Deckung des Gegners zu reißen und diese mit einem erfolgreichen Torabschluss konsequent zu bestrafen. So zogen die Gastgeber um ihren besten Werfer Luca Steinführer (10) auf 20:7 davon (30.).

Wer im Publikum glaubte, Osthofen würde im zweiten Durchgang nachlassen, der sah sich getäuscht. Wieder legten die TGOler einen Traumstart hin. Binnen weniger Minuten gelang ein weiterer 8:0-Lauf. Beim daraus resultierenden Spielstand von 28:7 begann Bösing fleißig zu rotieren. „Auch nach verschiedenen Wechselaktivitäten ließ die Mannschaft weder in der Abwehr- noch in der Angriffsleistung nach“, so Bösing, der nach dem 41:15-Sieg auch die Leistung der Unparteiischen honorierte: „Es war eine faire Partie mit einer guten Schiedsrichterleistung.“

Veröffentlicht am 22.09.2015 von Carsten Eckelmann

Damen 1

Bericht WZ: TG Osthofen knackt 50-Tore-Marke

Damen-Rheinhessenliga: TG Osthofen knackt 50-Tore-Marke

OSTHOFEN - (fst). Dank eines 50:19 (21:10)-Heimsieges gegen Grün-Weiß Büdesheim haben die Handballerinnen der TG Osthofen einen Traumstart in die neue Saison der Rheinhessenliga hingelegt. „Es ist immer schwierig, gegen einen überforderten Gegner über 60 Minuten die Spannung zu halten“, sagte TGO-Trainer Christian Mentges und merkte an, dass er deshalb im Großen und Ganzen zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft sei.

Der letztjährige Tabellenletzte, dem ein Abstieg nur aufgrund des Mangels an Mannschaften im rheinhessischen Frauenhandball erspart blieb, präsentierte sich vom Anpfiff weg völlig chancenlos. Nach der ersten und zugleich einzigen Büdesheimer Führung, dem 0:1, übernahm Osthofen die Spielkontrolle und überrollte Büdesheim. Aus der gewohnt offensiven 3:2:1-Deckung ging es nach Ballgewinn mit Tempo nach vorne, wovon vor allem die beiden erfolgreichsten Werferinnen Kristina Graf (10) und Constanze Schnaubelt (8) profitierten. Über 6:1 und 14:5 setzte sich die TGO bis zum Pausenpfiff auf 21:10 ab. Weil ein Aufbäumen der Büdesheimerinnen nach dem Seitenwechsel weiterhin ausblieb, vergrößerten die TGOlerinnen ihren Vorsprung im Minutentakt. Kritik gab es vom Trainer nur für die am Ende 19 Gegentore: „Da haben wir uns ab und an zu sehr einlullen lassen.“

Veröffentlicht am 22.09.2015 von Carsten Eckelmann

Herren 2

Bericht WZ: Verbandsliga: Niederlagen für TV Eich und TG Osthofen II

Verbandsliga: Niederlagen für TV Eich und TG Osthofen II

EICH - (wai). Mit zwei Heimniederlagen starteten die Verbandsliga-Handballer der Region in die neue Saison. Der TV Eich verspielte mit einer wenig überzeugenden Vorstellung zwei Punkte gegen den Aufsteiger TV Nierstein. Ganz knapp nur unterlag die TG Osthofen II dem HSV Sobernheim.

TG Osthofen II – HSV Sobernheim 30:31 (16:15). – In einem offenen Spiel hatten die Gastgeber ihre beste Phase, als sie sich Mitte der ersten Halbzeit von 7:7 auf 11:7 (18.) absetzten. „Diesen Vorsprung haben wir aber leichtfertig wieder verspielt“, ärgerte sich TGO-Trainer Wolfgang Schneider, dessen Team über 13:11 zur Pause nur noch mit einem Tor vorne lag. In der zweiten Halbzeit erarbeitete sich der HSV dann eine 22:20-Führung (40.), die er über 26:24 und 31:28 bis zum Ende verteidigte. „Der HSV war einfach cleverer“, kommentierte Schneider.

Veröffentlicht am 22.09.2015 von Carsten Eckelmann

B1-Jugend männlich

TGO mB-Jugend startet in die Oberliga Rheinland-Pfalz-Saar

TGO mB-Jugend Jahrgang 99/00 Saison 2015/2016 Oberliga RPS

Nachdem sich die männliche B-Jugend der TGO im Juni für die höchste Jugend-Spielklasse im B-Jugend Handball qualifizieren konnten, starten sie jetzt am kommenden Wochenende endlich in die Oberliga RPS Saison 2015/2016.

Der erste Gegner ist am kommenden Sonntag, den 27.09.2015 die JSG Budenheim/Ingelheim. Wir erwarten ein spannendes Spiel auf Augenhöhe und hoffen das wir den Auswärtssieg in der Qualifikation wiederholen können und erfolgreich in die Saison starten werden.

Anpfiff in der Wonnegauhalle ist um 17.00Uhr, für das Leibliche Wohl wird auch gesorgt sein. Die Mannschaft würde sich über die zahlreiche Unterstützung der TGO Fans bei diesem wichtigen ersten Spiel freuen!

An dieser Stelle möchten wir uns auch noch einmal bei unserem Sponsor Fidus Apotheke Osthofen für den neuen Trikotsatz bedanken!

Veröffentlicht am 21.09.2015 von Mirko Höfler

Herren 1

TG Osthofen- HSG Zotzenheim/St. Johann/

TG Osthofen- HSG Zotzenheim/St. Johann/
Sprendlingen 35:19 ( 18:7)

Für den verhinderten Trainer Dieter Bösing waren Ex-Trainer Jürgen Strack und
B-Jugend Coach Mirko Höfler für die Mannschaft verantwortlich.
Die TGO musste mit Manuel Pfaff, Tobias Aul, Tane Seitz
und Jan Keller auf wichtige Spieler verzichten und füllte die Lücke der zu der
HSG Worms gewechselten Leistungsträger mit aktuellen A-Jugend Spielern auf. Die
TGO nahm die Favoritenstellung an und war der HSG von Anfang an klar
überlegen.
Lediglich bis zum 3:3 konnte Zotzenheim einigermaßen mithalten. Über 6:3 , 10:4 setzte sich die TGO auf 15:6 in der 22. Minute ab. In dieser Phase stand die Abwehr vor einem gut aufgelegten
Thorsten Heck sehr sicher und zwang die HSG mehrmals ins Zeitspiel. Gewonnene
Bälle wurden sofort in Gegenstöße - insbesondere über Luca Steinführer und
Florian Sturm -umgesetzt, die auch sicher verwertet wurden.
Mit Leo Vuletic, Daniel Strack und Peter Gasz hatte die
TGO an diesem Tag einen spielstarken und wurfgewaltigen Rückraum aufzubieten,
der auf alle Abwehrversuche der HSG die richtige Antwort parat hatte. Auch die
eingesetzten A-Jugendspieler machten ihre Sache sehr gut. Ansgar Bachmann mit
starker Abwehrleistung und am Kreis, Kai Serbin auf Rückraum Mitte, Jan Scherer
auf Rückraum links und Luca Steinführer auf Rechtsaußen belebten das TGO Spiel
und zeigten sich für weitere Aufgaben gerüstet.
Nach dem 18:7 zur Pause konnten die Trainer nach dem Wechsel
munter durchmischen, was auch aufgrund von Rückenbeschwerden bei Peter Gasz
erforderlich wurde, der in der zweiten Halbzeit nicht mehr eingesetzt werden
konnte. Die TGO hatte in der zweiten Halbzeit eins,zwei kleine Hänger, konnte
den Vorsprung aber kontinuierlich über 25:11, 30:16 auf 35:19 ausbauen, wobei
sich alle eingesetzten Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Folgende Spieler kamen Zum Einsatz
:
Thorsten Heck, Jan-Niklas Seelig und
Patrick Quickert im Tor, Kai Serbin (2), Jan Scherer ( 3), Peter Gasz (2),
Daniel Strack ( 7 ), Luca Steinführer ( 6 ), Christoph Müller (1), Florian Sturm
(5), Mathias Zellmer (1), Ansgar Bachmann (2 ), Leo Vuletic (3), und Eric Popple
( 3 ).

Jürgen Strack

Veröffentlicht am 15.09.2015 von Carsten Eckelmann

Damen 3

Damen III mit Erfolg in die Saison gestartet

Damen III mit Erfolg in die Saison gestartet

Am 13.09.2015 wurde es ernst für die Damen III der TGO.

Die junge Mannschaft (am Sonntag keine älter als 20 Jahre!) konnte sich zum Start in die Saison 2015/2016 über einen 33:5 Sieg gegen den TV Alzey freuen. Aufgrund einer soliden Abwehr, vor allem in der zweiten Halbzeit, gab es für die Gäste kaum ein Durchkommen. Die Mädels nutzten ihre Chancen und konnten ein ums andere Mal den Ball im gegnerischen Tor unterbringen. Die Mannschaft begann von Anfang an konzentriert und man merkte ihr keinen Spieleraustausch während des Spiels an. Ein großes Lob an die Damen III, die hoffentlich viele Spiele für sich entscheiden kann.

Das nächste Heimspiel findet am 27.09.15 um 18:30 Uhr in der Wonnegauhalle statt.

Veröffentlicht am 15.09.2015 von Carsten Eckelmann

Herren 1

TGO drückt aufs Tempo

TGO drückt aufs Tempo

POKALSIEG Bösing-Sieben durch 35:19-Sieg gegen Zotzenheim in der nächsten Runde

OSTHOFEN - (fst). Dank eines mehr als deutlichen 35:19 (18:7)-Heimsiegs gegen die HSG Zotzenheim hat Dieter Bösing einen gelungen Einstand als Handball-Trainer der TG Osthofen gefeiert. In der ersten Runde des HVR-Pokals setzten sich die Wonnegauer damit souverän durch.

Von Beginn an drückten die TGOler der Pokalpartie ihren Stempel auf und bereiteten dem Konkurrenten aus der Rheinhessenliga erkennbare Probleme, überhaupt ins Spiel zu finden. Aus einer soliden und offensiv agierenden Abwehr heraus zeigten die Bösing-Schützlinge den von ihrem Trainer geforderten Tempohandball in der Offensive. Nach Ballgewinn ging es im Eiltempo nach vorne, wodurch sich die TGO bis zur 22. Spielminute einen 15:6-Vorsprung herausspielte. Bis zur Pause vergrößerte die neu formierte TGO-Mannschaft ihren Vorsprung auf 18:7. Bemerkenswert: In der Schlussphase der ersten Halbzeit agierte die Bösing-Sieben zwischenzeitlich mit fünf A-Jugendlichen. „Das tat dem Spielfluss keinerlei Abbruch“, urteilten Bösing und sein Co-Trainer Mirko Höfler.

Weil auch im zweiten Durchgang ein Aufbäumen des Gegners ausblieb, gewannen die Handballer aus dem Wonnegau das erste Pflichtspiel der neuen Saison ungefährdet mit 35:19. „Es ist erfreulich, dass sich dabei alle Spieler in die Torschützenliste eingetragen haben“, resümierte Höfler.

Die TGO-Tore: Strack (7), Steinführer (6), Sturm (5), Vuletic, Popple, Scherer (je 3), Serbin, Gasz, Bachmann (je 2), Müller und Zellmer.

Veröffentlicht am 15.09.2015 von Carsten Eckelmann

Damen 1

Neues von den Damen 1

Halli Hallo Hallöchen,

wir starten am Wochenende zum letzten Test vor Saisonbeginn eine kleine „Reise“ ins hessische Gießen. Dort werden wir in zwei Spielen über volle Länge gegen die HSG Lumdatal und gegen die SG Kirchhof 2 im Rahmen eines kleinen Turniers antreten.

Bisher liegen bereits 50 absolvierte Trainingseinheiten und 11 Vorbereitungsspiele - u.a. gegen den TUS Griesheim , FSG Biblis/Gernsheim , 1. FC Kaiserslautern , SG Bruchköbel , HR Göllheim-Eisenberg , TV Ruchheim und VTV Mundenheim - hinter uns.
Natürlich dienen die Spiele in der Vorbereitung dazu, die trainierten Dinge und vor allem auch die Taktik zu üben und umzusetzen; dennoch ist der Siegeswille immer mit dabei gewesen, sodass wir einige Male erfolgreich vom Platz gingen.
Auch die „Küken“ haben immer besser ins Team gefunden, das Zusammenspiel wird immer flüssiger und die Sicherheit untereinander wächst.
Dank der guten Trainingsbeteiligung über die komplette Vorbereitungszeit konnten wir trotz Urlaubs- und Krankheitsausfällen immer trainieren und es mussten fast keine Trainingseinheiten abgesagt werden. Auch der Hitzewelle und der Hallensperrung wurde getrotzt indem wir die Einheiten kurzfristig auf das Beachhandballfeld oder ins Freie verlegt haben.

Das erste Spiel ist am Sonntag dem 20.09.2015 um 16:10 Uhr gegen die DJK GW Büdesheim, dort wird sich zeigen wofür wir den ganzen Sommer über geschwitzt und geackert haben.

Wir freuen uns auch in der neuen Runde über jede Unterstützung und hoffen ihr seid wieder mit dabei
?

Eure Damen 1

Veröffentlicht am 09.09.2015 von Carsten Eckelmann

Allgemein

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung

TG Osthofen Handball e.V.

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung

am Mittwoch, den 16. September 2015

um 19:00 Uhr

im Nebenraum der Metzgerei Lenger in Osthofen  !!!ACHTUNG ÄNDERUNG!!!

Wonnegaustraße 3

Tagesordnung:

1. Begrüßung, Eröffnung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

2. Berichte des Vorstandes mit Aussprache

3. Anträge

4. Jahresabschluss 2014/2015 mit Aussprache

5. Bericht der Kassenprüfer

     a)Haushaltsjahr 2014/2015

6. Entlastung des Vorstandes

     a)Haushaltsjahr 2014/2015

7. Wahlen

     a)Neuwahlen

         aa) 2. Vorsitzende/r

         bb) Ressortleiter/in Herren

         cc) Schatzmeister/in

         dd) Ressortleiter/in männliche Jugend

      b) Wahl Kassenprüfer

8. Haushaltsvoranschlage 2015/2016 mit Aussprache und Abstimmung

9. Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung müssen dem Vorstand mindestens 7 Tage vor der Versammlung in schriftlicher Form vorliegen.

Osthofen, den 14.08.15

Der Vorstand der TG Osthofen Handball e.V.

Veröffentlicht am 03.09.2015 von Carsten Eckelmann

Herren 1

Bericht WZ: TG Osthofen unternimmt Neustart in der Rheinhessenliga

Handball: TG Osthofen unternimmt Neustart in der Rheinhessenliga

OSTHOFEN - (fst). Drei Jahre lang versuchten sich die Handballer der TG Osthofen unter der Führung des damaligen Trainers Frank Herbert am Aufstieg in die Oberliga. Trotz reichlich Erfahrung auf und abseits des Feldes scheiterten die TGOler jedoch immer wieder denkbar knapp. In diesem Sommer vollzogen die TGO-Verantwortlichen einen radikalen Schnitt und verpassten dem etablierten Rheinhessenligisten ein gänzlich neues Gesicht.

Vier Leistungsträger weg

Neue Mannschaft, neuer Trainer, neues Konzept: So lautet die Kurzfassung des Prozesses, der mit Ende der abgelaufenen Saison ins Rollen kam und trotz dem nahenden Ende der Vorbereitung auf die neue Handballsaison bei Weitem noch nicht abgeschlossen ist. Denn ein Umbruch braucht in der Regel Zeit. Dessen besonders bewusst ist sich Dieter Bösing, der das neue Gesicht der TGO verkörpert und als Trainer des Rheinhessenligateams die Nachfolge des zur TSG Friesenheim II abgewanderten Frank Herbert angetreten hat.

Anders als sein Vorgänger nimmt Bösing das Wort Aufstieg nicht in der Mund. Er möchte sich um „übergreifende Strukturen und ein gemeinsames Spielkonzept“ bemühen. Rein sportlich angepeilt ist ein Platz im oberen Tabellendrittel. Trotz der Abgänge von gleich vier Leistungsträgern in Richtung HSG Worms (Alexander Eusterholz, Christian Kulaszewicz, Orintas Klimavicius und Florian Reichelt) ist Bösing überzeugt, dass seine Mannschaft auch ohne externe Neuzugänge eine gute Rolle in der Liga spielen wird. Zum einen verfüge der erhaltene Stamm mit Routiniers wie Leo Vuletic oder Kapitän Manuel Pfaff nämlich über eine Menge Qualität, zum anderen machen die internen Neuzugänge aus der eigenen A-Jugend extrem große Fortschritte. Neben Florian Sturm, der bereits unter Herbert Einsatzzeiten erhielt, gehören sieben weitere A-Jugendliche künftig zum 20 Mann starken Kader. „Die Spieler werden die entstandenen Lücken schließen“, sagt Bösing.

Die junge Garde kennt Bösing bestens, führte er sie doch im vergangenen Jahr in der Osthofener A-Jugend zur Meisterschaft in der Rheinhessenliga und zur Qualifikation für die Oberliga. Zwischenzeitlich schafften viele seiner jungen Schützlinge aufgrund des Doppelspielrechts, das auch in dieser Saison gilt, sogar den Sprung in die Verbandsligamannschaft. Vor allem die „gute Zusammenarbeit mit der TGO-Zweiten“ habe neue Wege aufgezeigt, sagt Bösing. Sein Ziel werde es sein, den „entstandenen Spirit auch auf das Herrenteam zu übertragen“, so der Coach, dem mit Mirko Höfler und Jürgen Strack als Co-Trainer „zwei exzellente Fachleute“ zu Seite stehen.

An der Athletik gearbeitet

Spielerisch gebe es nach Auskunft des Trainers mit Beginn der neuen Saison aufgrund der Veränderungen innerhalb der Mannschaft die eine oder andere Veränderung. „Wir haben unsere Athletik stark verbessert“, urteilt Dieter Bösing. Kurz vor dem Rundenstart feilt er am Zusammenspiel der Mannschaft und seinen Spielkonzepten. Mit Blick auf die beiden Heimspiele zu Saisonbeginn, am 13. September geht es im Pokal gegen die HSG Zotzenheim, eine Woche später in der Liga gegen TV Nieder-Olm II, verspricht der Neue temporeichen Handball. „Wir wollen in der Abwehr agieren und nicht reagieren. Wir wollen die junge Spitzigkeit mit der Erfahrung der Routiniers verbinden. Die einen kannst du spielen, die anderen kannst du laufen lassen.“

 

Veröffentlicht am 02.09.2015 von Carsten Eckelmann