TG Osthofen Handball e.V. – Tradition mit Zukunft

Aktuelles

Oktober 2018
Damen 2

Punkte bleiben in Gonsenheim

Am vergangenen Sonntag trat die Zweitvertretung der TG Osthofen zu später Stunde in Mainz beim HC Gonsenheim an.

In der ersten Spielhälfte wurden die Überzahlsituationen, resultierend aus den drei Zeitstrafen gegen die Heimmanschaft, souverän genutzt und 4 von 5 Strafwürfe verwandelt. Mit einem Halbzeitstand von 11:14 konnten unsere Damen 2 zum ersten Mal für diese Saison die erste Halbzeit für sich entscheiden. Ein toller weiterer Ent...wicklungsschritt, da man in den vergangenen Spielen zu Beginn nie so richtig gut ins Spiel kam.

Doch gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit ging das ungeschlagene Mainzer Heimteam zum Angriff über und verkürzte den Abstand nach und nach bis zum Unentschieden beim 17:17 in der 40. Spielminute. Ab dann wechselten sich die Führungen ab und es entwickelte sich zu einem spannenden Schlagabtausch. Auf der Osthofener Seite wurde aber deutlich, dass diesmal die Puste nicht bis zum Ende ausreicht. In der Offensive fehlte die letzte Kraft und der letzte Biss sich durchzusetzen. Dadurch blieben die Zeitstrafen aus, die noch in der ersten Halbzeit clever genutzt wurden. In der Schlussphase kam es dann noch zu unnötigen technischen Fehlern. Nach 60 Spielminuten stand der Endstand von 28:26 auf der Anzeigetafel und die Damen II mussten ohne Punkte die Heimreise antreten.

Trotz der bitteren Niederlage bleibt zu betonen, dass sich die einzelnen Spielerinnen und das Team weiterentwickeln, was sich in einem attraktiven Handball zeigt. Nichtsdestotrotz müssen Siege her, denn für schöne Spiele gibt es keine Punkte. Und dafür brauchen wir euch!
Am Sonntag den 11.11. um 18:00 Uhr steht das nächste Heimspiel gegen TuS Kirn in der Wonnegau Halle an. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

 

Veröffentlicht am 31.10.2018 von Mirko Höfler

Herren 1

Rheinhessenliga: TG Osthofen gewinnt das Spitzenspiel

Timo Hochgesand für die TGO Herren 1

Spielbericht Wormser Zeitung unserer Herren I vom Spiel gegen die SG Saulheim II.

Im Duell mit der SG Saulheim II liefern die Wonnegauer zwar eine triste erste Hälfte. Nach der Halbzeit legen die Osthofener aber den Hebel um. 

 

 

https://www.wormser-zeitung.de/sport/handball/worms/rheinhessenliga-tg-osthofen-gewinnt-das-spitzenspiel_19151887

Veröffentlicht am 30.10.2018 von Mirko Höfler

C-Jugend männlich

Erstes Heimspiel und ein klarer Sieg gegen Schott Mainz!

TGO mC-Jugend gegen TSV Schott Mainz

Mit 35:24 landeten die Spieler der männlichen C- Jugend einen klaren und verdienten Sieg in einer schnellen und abwechslungsreichen Partie. Schott kam mit einem robusten und energischen Team in die heimische Wonnegauhalle und zu Beginn entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für die TGO. Schiedsrichter Kim Werner verstand es dabei, aufkommende Überhärte zu unterbinden und die Jungs zeitnah zu ermahnen. Bis Mitte der ersten Halbzeit verlief das Match recht ausgeglichen, wobei unsere Jungs eher durch Auslösehandlungen und Spielkonzepte zu gefallen wussten, Schott Mainz dagegen durch Einzelaktionen.

Nach dem Pausenwechsel (16:12) kippte die Partei zugunsten der TGO: durch eine Vielzahl eroberter Bälle in der Abwehr wurden über einfache und erweiterte Konter eine Vielzahl an Toren erzielt und zur Mitte der zweiten Spielhälfte stand es 30:20. Am Ende gingen unseren Buben ein wenig fahrlässig mit den Torchancen um, so dass das Endergebnis von 35:24 noch etwas höher hätte ausfallen können. Danke an das Publikum und die lautstarke Unterstützung!, am 03. November spielen wir in Budenheim.

Veröffentlicht am 29.10.2018 von Mirko Höfler

Damen 1

TGO geht nächsten Schritt

Spielbericht Wormser Zeitung unserer Damen I vom Spiel gegen die TG Waldsee.

https://www.wormser-zeitung.de/sport/handball/worms/tgo-geht-nachsten-schritt_19149857

Veröffentlicht am 29.10.2018 von Mirko Höfler

Damen 2

Knappe Niederlage beim ersten Heimspiel der Damen II

Für ihr erstes Heimspiel hatte die zweite Damenmannschaft kein einfaches Programm. Mit der HSV Sobernheim war der drittplatzierte aus der Vorsaison zu Gast, den die Zweitvertretung der TG Osthofen zuletzt deutlich unterlag (22:26 in Osthofen/ 28:15 in Sobernheim).

Das Spiel gestaltete sich zunächst recht ausgeglichen, wobei Sobernheim die Nase immer ein Stückchen vorraus hatte. Kurz vor dem Seitenwechsel konnten die Gäste ...ihre 2-Tore-Führung innerhalb von nur vier Minuten zum Halbzeitstand von 9:13 ausbauen. Diesen konnten sie dann auch bis zur 50. Spielminute halten. Dann startete die Aufholjagt der TG Osthofen bis zum Unentschieden von 25:25 in der 58. Spielminute. Den Zuschauern wurde dann eine spannende Schlussphase geliefert, die mit dem Endstand von 26:27 leider nicht mit Punkten belohnt wurde. Eine knappe und bittere Niederlage aber immerhin ein Ergebnis, das sich gegen Sobernheim sehen lassen kann.

Kopf hoch Mädels ! Weiter geht’s

 

Veröffentlicht am 25.10.2018 von Mirko Höfler

Herren 1

Handballer der TG Osthofen feiern 37:32-Sieg in Gonsenheim

Spielbericht unserer Herren I vom Spiel gegen die HC Gonsenheim I.

https://www.wormser-zeitung.de/sport/handball/worms/handballer-der-tg-osthofen-feiern-3732-sieg-in-gonsenheim_19136022

Veröffentlicht am 24.10.2018 von Mirko Höfler

Damen 1

Handballerinnen der TG Osthofen feiern ersten Saisonsieg

Spielbericht unserer Damen I vom Spiel gegen die SG Ottersheim/Bellheim/Kuhardt/Zeiskam.

https://www.wormser-zeitung.de/sport/handball/worms/handballerinnen-der-tg-osthofen-feiern-ersten-saisonsieg_19133853

Veröffentlicht am 22.10.2018 von Mirko Höfler

Damen 2

Saisonstart der Damen II

Auch die Damen II sind bereits in die Saison gestartet. Ganz heimlich still und leise, denn die ersten beiden Spiele waren auswärts.

Nach dem ersten Spiel in Meisenheim konnte wohl von einem gelungenem Saisonauftakt die Rede sein. Denn der Start in Meisenheim war sicherlich kein leichtes Programm. Die Ergebnisse aus der Vorsaison mit einem Unentschieden zuhause und einer 5-Tore Niederlage in Meisenheim und die Tabellennachbarschaft, bei der Meisenhei...m einen Sieg mehr auf ihrer Habenseite verschreiben konnte, ließen ahnen, dass es kein einfaches Spiel wird. Und so kam es dann auch. Beide Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, bei dem die Gastgeber aber immer die Führung behielten. Erst in der 45. Spielminute konnten die Osthofenerinnen die erste Führung mit dem 20:21 für sich verzeichnen und gaben diese dann bis zum Schlusspfiff beim 25:27 nicht mehr ab. Ein schöner Erfolg. Vor allem wenn man darauf zurückblickt, dass es in der Vergangenheit selten gelang knappe Spiele zu gewinnen.

Das Zweite Saisonspiel bei den Sportfreunden aus Budenheim war eine kleine Wundertüte. In der Vorsaison belegte Budenheim in der Kooperation mit Mainz 05 den ersten Tabellenplatz. Jedoch wurde die Spielgemeinschaft für diese Saison aufgelöst. Am Samstagabend waren die Gastgeberinnen mit nur 8 Feldspielerinnen schlecht besetzt und auch nicht so gut aufgelegt, wie man es von den Spielerinnen aus Budenheim gewohnt ist. Recht gute Bedingungen um Budenheim das erste Mal zu schlagen! Aber leider blieb der Erfolg aus. Denn nicht nur das Budenheimer Team war schlecht drauf, auch die Damen aus Osthofen hatten keinen guten Tag erwischt. So war das Spiel durch technische Fehler und Fehlwürfe gezeichnet. Auch wenn es mal zu guten Aktionen auf Osthofener Seite kam, die mit Strafwürfen belohnt wurden, konnten diese nicht verwandelt werden. Neben den fünf verworfenen 7-Metern gab es dann auch noch einige klare Torchancen die nicht genutzt wurden, was sich dann im Endstand von 22:17 wiederspiegelte.

Nach den zwei Auswärtsspielen hat die zweite Damen am kommenden Sonntag den 21.10.2018 um 16:00 Uhr ihr erstes Heimspiel der Saison. Mit dem Tabellendritten aus dem Vorjahr defintiv kein leichter Gegner, weshalb Team und Trainer jede Unterstützung auf der Tribüne gebrauchen können. Wir freuen uns euch zu sehen!

Veröffentlicht am 17.10.2018 von Mirko Höfler

Damen 1

Am Ende fehlen die Kraftreserven

Spielbericht unserer Damen I vom Spiel gegen die HSG Marpingen-Alsweiler.

https://www.wormser-zeitung.de/sport/handball/worms/am-ende-fehlen-die-kraftreserven_19119907

Veröffentlicht am 16.10.2018 von Mirko Höfler

Damen 1

Nach der Pause fahrig: Osthofer Handball-Frauen verlieren auch in Friesenheim

Spielbericht unserer Damen I vom Spiel gegen die TSG Friesenheim.

https://www.wormser-zeitung.de/sport/handball/worms/nach-der-pause-fahrig-osthofer-handball-frauen-verlieren-auch-in-friesenheim_19105874

Veröffentlicht am 16.10.2018 von Mirko Höfler

Herren 1

TGO Herren-1 nutzen Spielpause für ein Teamevent der anderen Art

TGO Herren-1 in der World of Lasertag in Frankenthal

Am Samstag, den 06.10.18 verbrachten unsere Herren-1 am Spielfreien Wochenende ihren Nachmittag in Frankenthal in der World of Lasertag Arena und tauschten den Handball gegen Laserpistolen.
In den 700 Quadratmeter großen Hallen konnten alle 21 Spieler und Trainer zeitgleich in unterschiedlichen Teams mit viel Aktion, Gruppen Taktik und Spaß gegeneinander und miteinander spielen, was sich nach 90 Minuten Daueradrenalin auch als körperlich anstrengend und sehr Schweiß treibend erwies.
Im Anschluss lies man den Abend noch gemütlich im Brauhaus zur Post ausklingen und geht nun als Team gestärkt wieder fokussiert in die kommenden beiden Trainingswochen bis zum nächsten Spiel Auswärts am 21.10.18 um 18Uhr beim HC Gonsenheim.

Veröffentlicht am 07.10.2018 von Mirko Höfler

B2-Jugend männlich

Trainingslager Tagebuch – Naumburg Diarys Tag 2&3

TGO mB-Jugend in Naumburg

Nach einer kurzen Nacht ging es am Donnerstag, den 04.10. 2018, schon sehr früh weiter. Um 07:30 Uhr stand unsere erste Laufeinheit unter der Führung von Udo auf dem Programm. Nach fünfundvierzigminütigem Schwitzen ging es dann ab zum Frühstücksbuffet. Gesättigt und nach kurzer Ruhepause ging es dann um 10:00 Uhr mit dem Bus in Richtung Altstadt. Der erste Anlaufpunkt war der Naumburger Dom. Christoph und Dennis hielten vor dem Dom ein dreißigminütiges Referat über die Naumburger Stadtgeschichte, ergänzt durch viele Informationen des Trainerteams und Informationen einiger interessierter Einheimischen. Nach dem Referat wurden wir herzlich im Naumburger Dom empfangen und bekamen eine sehr gute Führung, die etwas länger als eine Stunde dauerte. Anschließend besuchten wir noch den Domschatz, die Domausstellung und den Domgarten.
Nach dem ersten Programmpunkt hatten wir etwas Freizeit und nutzten diese um die Stadt unsicher zu machen und um uns etwas zu Essen zu besorgen. Nach unserer Mittagspause besuchten wir dann die St. Wenzels Kirche, in der die weltweit einzig authentische Bach-Orgel zu finden ist. Ein riesiges und sehr beeindruckendes Gebilde. Wir gingen dann auch den historischen Wenzels-Turm hinauf und genossen die Aussicht von dem Glockenturm, dazu mussten wir allerdings 272 Stufen nach oben gehen. Der letzte Programmpunkt war der Besuch des Museums zur Hohen Lilie, dem Stadtmuseum Naumburgs. Auch hier wurden wir sehr herzlich empfangen und lernten viele, für die Stadt Naumburg wichtige Dinge kennen.
Dann ging es zurück ins Euroville. Vor dem Abendessen hielten wir zunächst noch einmal ein Faszien-Training ab, bevor wir dann den Abend trainierend in der Sporthalle verbrachten. Um 22:00 Uhr war das Training dann vorüber und wir gingen sehr müde ins Bett.

Am Freitag, den 06.10.2018 lag der Schwerpunkt dann eher auf den Trainingseinheiten. Zunächst begann der Tag mit dem allmorgendlichen Lauftraining und dem obligatorischen Frühstück. Um 11:00 Uhr fand das erste Training des Tages, auf ungewohntem Terrain – einem Kunstrasenplatz- statt. Nach 90 Minuten schweißtreibenden Trainings in der schönen Naumburger Spätsommersonne folgte eine kurze Pause und das Mittagessen. Danach hatten wir um 14:00 Uhr schon unsere nächste Trainingseinheit in der Halle. Um 18:00 Uhr folgte dann eine weitere Lockerungseinheit. Die letzte Einheit des Tages fand von 20:30 Uhr bis 22:00 Uhr statt. Dieses Training war etwas sehr Besonderes, denn wir filmten unser Wurfverhalten mit mehreren GoPros aus verschiedenen Perspektiven und werden die Aufnahmen morgen mit unserem Trainerteam anschauen. Darauf freuen wir uns sehr.

Veröffentlicht am 07.10.2018 von Mirko Höfler

B2-Jugend männlich

Trainingslager Tagebuch – Naumburg Diarys Tag 1

TGO mB2-Jugend im Trainingslager in Naumburg

Heute am 03.10 2018 fuhren wir, die männlich B2-Jugend, nach Naumburg/Saale (nähe Leipzig) um unser erstes Trainingslager abzuhalten. Um 7:10 Uhr trafen wir uns am Bahnhof in Osthofen, um die anstehende Zugfahrt von 5h und 30 min hinter uns zu bringen. Um 7:31 fuhr dann die S-Bahn Richtung Mainz ab. In Mainz angekommen, erfuhren wir von der Bahn, dass unser ICE erst ab Frankfurt eingesetzt werden würde und wir weiter mit der Regionalbahn bis Frankfurt Hauptbahnhof müssten und dort 3 Minuten zum Umsteigen hätten. In Frankfurt angekommen, schafften wir es gerade so in den ICE. Glücklicherweise wurden wir anschließend von einer netten Reisegruppe, die im Zug neben uns saß, mit Nervennahrung in Form von sehr leckem schmeckendem Brötchen versorgt. Nach kurzem Umsteigen in Erfurt kamen wir um 12:51 Uhr im schönen Naumburg an. Am Bahnhofkiosk wurden dann erstmal einige Currywürste verzehrt, bevor dann die letzten Meter zum Hotel mit dem Bus zurückgelegt wurden. Anschließend bezogen wir erstmal unsere Zimmer. Um 15:30 Uhr stand dann die erste Laufeinheit auf dem Plan. Nach schweißtreibenden Minuten ging es dann unter die Dusche. Anschließend führte das Trainerteam die erste Teambuildingmaßnahme des Trainingslagers durch. Um 17:30 Uhr gab es dann Abendessen. Nach kurzer Verdauungspause fand dann um 19:00 Uhr das erste Training in der Halle statt. Das Training stand ganz unter dem Zeichen der Ballkoordination. Dann ging es erneut zum Duschen, bevor wir uns mit den Blackrolls ausrollten. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Annette Höfler, die uns vergangene Woche im Training viele tolle Übungen gezeigt hat. Dann war der erste Tag auch schon vorbei. Morgen früh geht es laufen, danach steht der Besuch des Naumburger Dom und der historischen Altstadt auf dem Plan, am Nachmittag und Abend finden weitere Trainingseinheiten statt.

Veröffentlicht am 04.10.2018 von Mirko Höfler

Herren 1

TGO Herren 1 gewinnen erstes Heimspiel überlegen 33:18 gegen GW Büdesheim

Team Timeout TGO Herren 1 gegen GW Büdesheim

Am Samstag, den 29.09.18 traten die TGO Herren 1 zu ihrem ersten Heimspiel gegen GW Büdesheim an und konnten nach den beiden gewonnen Auswärtsspielen zu Beginn der Saison auch dieses Spiel vor heimischen Publikum überlegen mit 33:18 (19:10) für sich entscheiden.

Auch im dritten Spiel der Saison zeigten die Herren der TGO in einer gut gefüllten Wonnegauhalle eine überlegene Leistung und konnten sich mit den dritten Sieg in Folge an die Tabellenspitze der Rheinhessenliga setzen.

Die TGO startete zunächst zu ungeduldig in das Spiel und agierte sowohl in der Abwehr als auch im Angriff nicht mit der allerletzten Konsequenz. Erst nach 10 Minuten kam man besser ins Spiel und setzte sich von 5:5 innerhalb von wenigen Minuten auf 11:5 ab. Im weiteren Spielverlauf merkte man dann doch deutlich dass man GW Büdesheim in allen Belangen überlegen war und so konnte man sich bereits zur Halbzeit entscheidend auf 19:10 absetzen.

In der zweiten Halbzeit konnte man dann auf Seiten der TGO viel durchwechseln, sodass alle Spieler zum Einsatz kamen. Hätte man die freien Abschluss Chancen konsequenter genutzt, wäre das Ergebnis noch deutlicher ausgefallen. Es ist jedoch schwer bei einem so einem einseitigen Spiel die Konzentration über das gesamte Spielzeit hoch zu halten. Büdesheim dagegen versuchte durch lange Angriffe die Zeit zu verschleppen und den Schaden möglichst gering zu halten. Am Ende stand trotzdem ein alles in allem zufrieden stellendes 33:18 für die TGO auf der Anzeigetafel.

Die kommenden beiden Wochenenden ist man nun aufgrund der Herbstferien spielfrei und muss dann am Sonntag, den 21.10.2018 um 16.10 Uhr zum nächsten schwereren Auswärtsspiel bei der HC Gonsenheim antreten.

Für die TGO Herren 1 spielten: Niklas Seelig, Julian Benkner, Max Emde (4), Jan Keller (6), Eric Popple (3), Tobias Aul, Fabian Hack, Peter Gasz, Silas Höfler, Maurice Meitzler (3), Lukas Klimavicius (15), Christoph Müller (1), Daniel Eckel (1), Yannick Volk

Veröffentlicht am 02.10.2018 von Mirko Höfler