TG Osthofen Handball e.V. – Tradition mit Zukunft

C-Jugend männlich Rheinhessenliga

Alle Mannschaften
TGO C-Jugend männlich

Hintere Reihe von links:
Frank Bonin, Mika Boch, Sebastian Ufer, Renko Willms, Maximilian Lott, Marco Miess, Marion Bonin

Vordere Reihe von links:
Esteban Wolf, Semih Demir, Paul Bonin, Sebastian Seidel, Leon Deibert, Christian Zapf, Adrien Grün

Fehlend: 
Balthasar Nachreiner, Nils Kalthoff
 
Trainer / Betreuer: Frank und Marion Bonin


  • TGO männliche C Jugend erreicht den zweiten Platz beim Turnier des TV Wörth

    TGO mC-Jugend beim Jugendturnier des TV 03 Wörth

    Das letzte Turnier für die Osthofener C Jugend am 08.09.2018 war nochmal ein erfolgreicher Abschlusstest vor Beginn der neuen Spielzeit 2018/2019. 

    Die Mannschaften, vornehmlich aus der Pfalz- und Badenliga kommend, spielten in zwei Vorrundengruppen die Zwischenstände aus, danach erfolgten gruppenübergreifend die Platzierungs- und Finalspiele.

    In den ersten beiden Gruppenspielen gegen die TS Durlach und TSV Malsch konnten sich die TGO ler mit 12:9 und 19:14 durchsetzen. Die etwas robustere Gangart, die in den Nachbarliegen gespielt wird, war für unsere Jungs eine körperliche Herausforderung, der man sich allerdings erfolgreich stellen konnte.

    Nach einer längeren Pause, in der die Platzierungsspiele ausgetragen wurden, traten wir im Finale gegen den Ausrichter TV 03 Wörth an. Handballerisch auf Augenhöhe, war das Spiel hauptsächlich durch kernige 3:2:1 Abwehrreihen auf beiden Seiten geprägt. Keine der Mannschaften konnte sich signifikant absetzten, so dass es über 5:5 bis zum 9:9 kurz vor Ende eine sehr enge Partie blieb. Leider verpassten es unsere Jungs mehrmals in den entscheidenden Momenten glasklare Chancen zu verwandeln und 10 Sekunden vor Schluss kassierte man das Tor zur 9:10 Niederlage.

    Trotz des knapp verpassten Turniersiegs war die Stimmung im Anschluss gut und die Mannschaft samt Trainer- Betreuerteam freut sich nach der intensiven Vorbereitungszeit auf den anstehenden Rundenbeginn in zwei Wochen.

    Für die TGO spielten: Seidel, Dick (Tor), Wolf, Bonin, Demir, Deibert, Willms, Zapf, Miess, Grün, Gross, Ufer, Lott, Hofmann, Kukla, Wild, Boch

    Veröffentlicht am 09.09.2018 von Mirko Höfler

  • TGO männliche C-Jugend gewinnt Testspiel gegen TV Groß-Rohrheim

    TGO mC-Jugend nach dem Testspiel gegen den TV Groß-Rohrheim

    Die Runde 2018/19 nähert sich in großen Schritten und so durften die Jungs um das Trainer- und Betreuergespann "Schorsch"/Mirko/Marion/Ralf am 01.09. um 09:30 zu einem mehrstündigen Trainingslager in der heimischen Wonnehauhalle auflaufen. Nach einer kurzen Begrüßung erfolgte eine halbstündige, spielerische Team Building Maßnahme durch Ralf Weber, die bei allen Jungs sehr gut ankam und für eine fantastische Grundstimmung sorgte.

    Im Anschluss konzentrierte man sich die nächste Stunde unter den Fittichen von Mirko Höfler auf ball- und wurftechnische Übungen und Abläufe. Um den Puls runter zu fahren und die Konzentration oben zu halten, wurden danach unter der Anleitung von Frank Bonin die letztjährigen Auslösehandlungen und Spielkonzepte an der Magnetwand besprochen und dann live in der Halle wiederholt und verfeinert.

    Danach konnten sich die Jungs in der Kabine die Speicher mit Bananen und Müsliriegeln füllen und das anstehende Spiel wurde besprochen. Gegen 12:00 Uhr ertönte der Anpfiff über unseren Sportskamerad Frank Wagner gegen die angereisten Rohrheimer (Bezirksoberliga Hessen). Bereits nach einigen Minuten verletzte sich unser Torhüter nach einer unglücklichen Situation am Sprunggelenk und musste durch unseren Kreisläufer Leon Deibert ersetzt werden. "Sepp" Seidel kam aber nach fünf minütiger Behandlung wieder zurück ins Spiel und konnte wie gewohnt eine sehr gute Leistung zwischen den Pfosten abrufen. Nach ersten ausgeglichenen 10 Minuten bis zum 5:4 schaffte es unsere C-Jugend über eine clevere und sehr konsequente 3:2:1 Abwehr immer wieder schnelle Tore über die erste und zweite Welle zu erzielen. Zu Pause stand es 11:8.

    Zu Beginn der zweiten Halbzeit legte die TGO einen Gang zu, agierte sehr proaktiv in der Deckung und zwang die Groß-Rohrheimer ein ums andere Mal zu technischen Fehlern, die direkt ins eigene Tempospiel mündeten. Über 12:8 erhöhte die Mannschaft binnen kürzester Zeit auf 21:10, der Endstand lautete 25:16. Vielen Dank nochmal an die Jungs aus Hessen, die ohne Auwechselspieler anreisen mussten und das Tempo am Ende nicht mehr ganz mitgehen konnten. Auf TGO Seite hatten wir einen vollzähligen Kader und weitaus mehr Möglichkeiten zu wechseln. Das soll unsere Leistung nicht schmälern, aber das Ergebnis fiel am Ende schon zu deutlich aus.

    Nächstes Wochenende spielt die C- Jugend ihr letztes Vorbereitungsturnier in Wörth und dann freuen wir uns auf den anstehenden Rundenstart am 23.09.2018

    Für die TGO mC-Jugend spielten: Seidel (Tor), Grün, Hofmann, Lott (4), Kukla, Wild, Wolff (5), Bonin (5), Deibert (4), Miess, Zapf (1), Willms (3), Demir (3), Boch, Gross (1)

    Veröffentlicht am 03.09.2018 von Mirko Höfler

  • TGO mC-Jugend gewinnt das 13. Werner-Gallon-Turnier in Ginsheim-Gustavsburg

    TGO mC-Jugend Sieger beim Werner-Gallon-Gedächtnisturnier

    Lautstarke Jubelgesänge hörte man vom TGO C-Jugendnachwuchs beim Gesamtsieg des hervorragend organisierten Hallenturniers der ausrichtenden TV Bischofsheim/TV Gustavsburg am vergangenen Sonntag. Insgesamt waren sechs hessische Mannschaften am Start, deren Leistungsniveau für uns im Vorfeld jedoch unbekannt war. Es wurde parallel in zwei Gruppenphasen in beiden Hallen unter einem Dach gespielt, anschließend wurden die Halbfinale, die Platzierungsspiele und am Ende das Finale bestritten; jedes Spiel ging über 25 Minuten.

    Mit fast allen Spielern des Kaders, vielen mitgereisten Eltern und einer gesunden Anspannung starteten die Jungs um das vierköpfige Trainer - und Betreuerteam direkt um 09:30 Uhr in das erste Spiel des Turniertages gegen die HSG Bensheim/Auerbach. Bereits nach einigen Minuten war erkennbar, dass die derzeitigen Schwerpunkte unserer Vorbereitung (Weiterentwicklung des 3:2.1 Deckungsverbands und schnelle Angriffe über die erste und zweite Welle) sehr gut umgesetzt wurden und man dem Gegner kaum Raum und Möglichkeiten zur eigenen Entfaltung gab. Bis auf einige unkonzentrierte Chancenverwertungen, die im Nachgang in der Kabine besprochen wurden, waren alle nach den ersten 25 Minuten zufrieden und das Ergebnis von 19:6 für die TGO war leistungsgerecht. Die Rückraumachse Bonin/Demir/Wilms und beide Kreisläufer Lott und Deibert verdienten sich im Angriff Bestnoten und steuerten zusammen 15 Tore zum Sieg bei.

    Das zweite Spiel gegen die TG Kastel, die mit einigen groß gewachsenen Spielern antraten, war zu Beginn recht ausgeglichen. Bis zum 5:5 sah es noch nach einer engen Partie aus, zumal sich Maximilian Lott am Sprunggelenk verletzte und während des restlichen Turniers nicht mehr einsatzfähig war. Hinzu kam eine Info vom Schiedrichter, dass in der C-Jugend im Verband Darmstadt wohl noch eine 1:5 Deckung zu spielen sei. Wir mussten unsere Jungs hier noch kurz instruieren, da in unserem Verband in der C-Jugend eine 3:2:1 zu decken ist. Offensichtlich animierte das den Rest der Mannschaft umso mehr und mit einigen sehenswerten Tempogegenstößen und sehr gut umgesetzten Konzepten im Angriff erhöhte man recht schnell auf 16:6. Auch in der Abwehr gab man dem Gegner kaum noch Chancen, über das gebundene Spiel oder über Einzelaktionen erfolgreich zu agieren. Der Endstand fiel auch hier mit 19:7 für uns sehr deutlich aus. In diesem Spiel waren es vor allen Dingen die Außenspieler, die mit ihren Tempogegenstoßtoren glänzten. Neben Christian Zapf konnte unser Jüngster, David Gross, der als 2006er immer noch D-Jugend spielberechtigt ist, ebenfalls einige sehenswerte Treffer zum Spiel beisteuern. Neben "Sepp" Sebastian Seidel, der gewohnt seine Leistung im Tor abrufen konnte, parierte auch unser neuer Keeper aus der D-Jugend, Elias Dick, einige scharf geworfene Bälle.

    Das Halbfinale gegen die JSG Rüsselsheim war ein Spielgelbild des vorangegangenen Spiels. Nach einem kurzen Abklopfen auf beiden Seiten mit zum Teil unnötigen technischen Fehlern, kam unsere C-Jugend in eine sehr konzentrierte Phase und konnte sich über 5:3, 9:3, 13:5 letztendlich verdient auf den Endstand von 18:7 absetzen. In diesem Spiel konnten sich die Außenspieler wie Adrien Grün und Mika Boch in die Torschützenlisten eintragen und auch Sebastian Ufer, der sich immer mehr mit der Rückraumposition anfreundet, konnte erfolgreich einnetzen. Letzendlich war es auch der stabilen und konzentrierten Abwehr zu verdanken, die den Spielfluss des Gegners immer wieder störte und die Möglichkeiten zu schnellen Kontertoren für die TGO eröffnete.

    Im Finale vor gut besuchten Zuschauerrängen ging es dann gegen den VFL Heppenheim. Auch hier blieb man vor dem Verletzungspech nicht verschont und Renko Wilms musste nach einigen Spielminuten das Feld verlassen. Nach diesem erneuten Ausfall mussten wir ein wenig jonglieren und Spieler in für sie bisher ungewohntere Positionen einsetzen. Bis zum 4:2 für die TGO war das Spiel noch recht ausgeglichen und trotz der Umstellungen verlor man den spielerischen Faden zu keiner Zeit. Über 8:2 und 13:2 stellte man sehr schnell die Weichen für den verdienten Finalsieg zum 19:9. Marlon Wild, ebenfalls ein 2005er newy aus der D-Jugend, wurde kurz vor Spielende noch unsanft von den Beinen geholt und versenkte den anschließenden Strafwurf noch mit einem sehenswerten Heber.

    Insgesamt war das für alle teilnehmenden Spieler, Eltern und das Trainergespann ein erfolgreicher und spaßiger Tag und zeigt, dass sich die Mannschaft mit dem Mix aus "alten Hasen" und Youngsters, die aus der D-Jugend integriert werden, auf einem guten Weg Richtung Rundenbeginn am 23. September befindet.

    Last but not least möchten wir uns noch recht herzlich bei Familie Dick für das Sponsoring des neuen Trikotsatz bedanken. Unsere Spieler haben in den Sommerferien wohl den nächsten Wachstumsschub mitgenommen...umso erfreulicher ist es, dass man uns in der Form so schnell geholfen hat - VIELEN DANK!

    Für die TGO mC-Jugend spielten: Sebastian Seidel (TW), Elias Dick (TW), Christian Zapf, Mika Boch, Adrien Grün, Sebastian Ufer, Paul Bonin, Semih Demir, Leon Deibert, Maximilian Lott, Renko Willms, Marco Miess, Joshua Kukla, Marlon Wild, David Groß

    Veröffentlicht am 20.08.2018 von Mirko Höfler

  • C-Jugend beim Beach-Turnier in Fürth

    Dennis Schmitt, Christoph Mejer, Tjark Glaser, Willi Winter,Jan Stitzel, Janne Grittmann, Finn Temlak, Marlon Wenzel, Philipp Blass, Oscar Zaguhn, Tom Edenhofer, Florian Schmitt, Philipp Weinbach, Edu Stitzel, Carsten Schmitt

    Bei ihrem ersten Beachturnier konnte die männliche C-Jugend der TGO Handball in Fürth/Krumbach einen guten 4. Platz erreichen. Am Ende war man mit dem Ergebnis sehr zufrieden, da bei einem solchen Turnier der Spaß im Vordergrund stehen sollte.
    Zu Beginn mussten sich die Jungs erst einmal an den völlig ungewohntem Untergrund und die neuen Rahmenbedingungen gewöhnen. So tat man sich im ersten Spiel etwas schwer. Jedoch steigerten die Spieler sich im Laufe des Turniers immer mehr, sodass man gegen die starken hessischen Gegner aus Erbach, der JSG Odenwald und der gastgebenden Mannschaft aus Fürth den 2.Platz in der Gruppenphase erringen konnte.
    Somit stand man im kleinen Finale und spielte um den dritten Platz. Gegen die TuS Griesheim entwickelte sich ein spannendes Spiel mit wechselnder Führung. Zum Schluss musste man sich aber einem starken Gegner mit 16:15 geschlagen geben.
    Am Ende eines anstrengenden Tages, konnte man Stolz auf das Turnier zurückblicken. Ohne spezielle Vorbereitung und vorheriges Training auf Sand haben die Jungs sich mit sehenswerten Aktionen, einigen Trickwürfen und schnellem Spiel gegen starke Gegner durchsetzen können. Den Spielern hat es sehr viel Spaß gemacht, sodass man beschloss, in diesem Jahr an einem weiteren Beach-Turnier teilzunehmen.

    Veröffentlicht am 08.06.2017 von Eduard Stitzel

  • TGO Handball mC2-Jugend wird Meister

    Team: Carsten Schmitt, Edu Stitzel, Marius Guttrof, Willi Winter, Philipp Weinbach, Jan Stitzel, Tom Edenhofer, Dennis Schmitt, Florian Schmitt, Christoph Mejer, Oscar Zaguhn, Tjark Glaser, Janne Grittmann, Marlon Wenzel, Finn Temlak, Udo Winter.

    Mit einem souveränen 35:11 Auswärtssieg bei der SG Bretzenheim unterstrich der jüngere Jahrgang der TGO C-Jugend die Tabellenführung in der Kreisklasse 1 und feierte dadurch die verdiente Meisterschaft.
    Durch zwei überzeugende Siege gegen den Tabellenzweiten aus Nierstein wurde der Grundstein für den Titel gelegt. Eindrucksvoll steigerte sich die Mannschaft, die immer von einem großen Anhang begleitet wurde, von Spiel zu Spiel und unterstrich damit ihre positive Entwicklung. In allen Mannschaftsteilen konnte man sich deutlich verbessern. Durch eine ausgezeichnete Torwartleistung wurde der Abwehr immer ein sicherer Rückhalt geboten, die dadurch mit sehr viel Selbstvertrauen agieren konnte. Die Gegner behielt man dadurch sicher im Griff, sodass das schnelle Umschaltspiel für viele einfache Tore sorgte. Auch konnte man mit Ballsicherheit über schöne Kombinationen weitere wichtige Tore erzielen. Bezeichnend für den starken Angriff war, dass sich bei den meisten Spielen immer alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. In der nächsten Saison wird die Mannschaft in der gleichen Besetzung zusammenbleiben, sodass man von ihr bestimmt auch in der nächsthöheren Spielklasse einiges erwarten kann. Bedanken möchte man sich bei allen Unterstützern, besonders der Fa. Rohrwick Estriche – Parkett – Bodenbeläge und der Sprachschule ‚English for Friendz‘ aus Osthofen.

    Veröffentlicht am 01.05.2017 von Eduard Stitzel

  • TGO Handball: C2 mit gutem Start in die Saison – Sponsorendank!

    Auf dem Bild oben v.l.n.r.: : Edu Stitzel, Marlon Wenzel, Finn Temlak, Christoph Mejer, Tjark Glaser, Dennis Schmitt, Jan Stitzel, Oscar Zaguhn, Udo Winter, Florian Schmitt, Tom Edenhofer, Janne Grittmann, Willi Winter, Carsten Schmitt, Marius Guttrof,

    Der C-Jugend jüngerer Jahrgang der Handballer der TGO hat einen guten Start in die neue Saison hingelegt.


    Bei den beiden Auswärtsspielen wusste man in spielerischer Hinsicht zu überzeugen. Obwohl man in allen Spielen körperlich unterlegen war, hat man diesen Nachteil mit läuferischen und spieltaktischen Mittel ausgeglichen. Beim ersten Spiel in Gonsenheim fuhr man einen überzeugenden 18:10 Sieg ein. Auch beim letzten Spiel in Nieder-Olm setzte man sich ungefährdet mit 28:20 durch. Nur im Heimspiel gegen den derzeitigen Tabellenführer aus Nierstein musste man sich aufgrund von fehlenden Leistungsträgern geschlagen geben. Zur Zeit rangiert man auf dem dritten Tabellenplatz, aber aufgrund der bisher gezeigten Leistungen schielt man schon auf die Spitzenplätze in der Gruppe.


    Mit der Firma Rohrwick – Bodenbeläge aus Westhofen hat man einen Sponsor für die neuen Trainingsanzüge gefunden, bei der wir uns ganz herzlich bedanken möchten.

    Veröffentlicht am 31.10.2016 von Eduard Stitzel

Neue Herausforderungen...

Die abgelaufene Spielsaison im zweiten Jahr der D-Jugend konnte, wie im Vorjahr auch, unter dem Aspekt "Entwicklung vor Ergebnis" erfolgreich und weitgehend verletzungsfrei beendet werden. Die Umstellung von der 6gg6 Spielweise mit einer offenen Manndeckung hin zu der im HVR vorgeschriebenen sinkenden Manndeckung für das zweite D-Jugendjahr wurde konsequent umgesetzt und war mitunter Garant für attraktive Spiele und die insgesamt sehr gute Entwicklung der Mannschaft.  Da wir für das zweite D-Jugendjahr in der stärkeren Kreisklasse 1 gemeldet hatten, waren die Spiele bereits körperlich intensiver, dabei schneller, bisweilen sehr spannend und handballerisch mit Sicherheit auf der nächsten Entwicklungsstufe. Am Rundenende stand als Nebeneffekt ein fantastischer vierter Tabellenplatz auf unserem Konto.

 

Erwähnenswert hierbei ist die Tatsache, dass aus unserem Kader fünf Stützpunktspieler den Sprung in die 2004er-Rheinhessenauswahl geschafft haben: neben Renko Willms, Semih Demir und Leon Deibert wurden auch die beiden 2005er Esteban Wolf und Paul Bonin nominiert. Die zusätzliche Ausbildung über die HVR Trainer unterstützt die Spieler in vielen Aspekten ihrer athletischen, motorischen, konditionellen und spielerischen Fähigkeiten. Die Mehrbelastungen durch die allwöchentlichen Auswahltrainings in Alzey und Bingen im laufenden Spielbetrieb führte aber auch punktuell zu einigen Leistungsabfällen während der Runde. Im kommenden Jahr werden die Auswahlspieler laut dem neuem Trainingskonzept des HVR zeitlich ein wenig geschont.   

 

In der Spielsaison 2017/2018 wechseln wir nun in die C-Jugend und treten als jüngerer Jahrgang C2 mit unseren 2004ern und den drei 2005ern (Esteban Wolf, Paul Bonin und Christian Zapf) in der Rheinhessenliga an. Dies wird umso interessanter, da auch die C1 für die gleiche Klasse gemeldet hat und wir in der nächsten Saison über unser "traditionelles" freitägliches Trainingsspiel hinaus nun auch zweimal in der Runde "miteinander" antreten werden.  

 

Unser Kader wird ergänzt um die 2004er "Rückkehrer" Mika Boch und Balthasar Nachreiner. Hinzu stößt Maximilian Lott, der ebenfalls in der vergangenen Saison in der D2 unter der Leitung von Sebastian Gross gespielt hat. Alle drei wechseln nun altersbedingt in unsere C- Jugend Mannschaft. Einen weiteren Zugang haben wir mit Nils Kalthoff zu verzeichnen, der seit dem Frühjahr 2017 den Trainingsbetrieb kennenlernt und für die im September startende Runde spielberechtigt sein wird. Philipp Blass wechselt für die kommende Spielzeit zurück in die C1.

 

Gleich nach Rundenende haben wir den Trainingsbetrieb fortgesetzt, um uns nun intensiv mit der nächsten und im Jugendhandball wohl intensivsten taktischen Veränderung zu beschäftigen. Ab der C-Jugend wird aus der sinkenden Manndeckung auf die 3:2:1 Deckung umgestellt. An der Stelle ein herzliches Dankeschön an unseren A-Jugendtrainer und Gastcoach Mirko Höfler für seine theoretische und praktische Einheit im Rahmen unseres Trainingslagers im Mai.

 

Neben dem sportlichen Fokus ist der Spaß- und Erlebnisfaktor ein ebenso wichtiges Element unseres TGO Jugendkonzepts: unsere Weihnachtsfeier in der "Kellerwirtschaft" inklusive Kegeln, Bescherung und Abendessen gehört genauso in unser Programm wie der Trainings- und Spielbetrieb. Das ein oder andere gemeinsame Eis nach einer härteren Trainingseinheit darf auch nicht fehlen. Ein "Erlebnis der besonderen Art" war für unsere Jungs das Rasenturnier im Juni diesen Jahres bei der HSG Mannheim. Dort musste man bereits als C-Jugend antreten und die neue Gangart in der nächsten Spielklasse war für den ein oder anderen doch eine körperlich anstrengende Überraschung. Umso erstaunlicher war es, dass die Jungs den physisch überlegenen und meist älteren Mannschaften recht gut Paroli bieten konnten. 

 

Das sicherlich herausragendste Ereignis war das "Body Combat Training" mit Fitnesstrainerin Patricia Altfelix aus dem "Injoy" Worms kurz nach Rundenabschluss. Patricia, selbst früher Handballerin und Jugendauswahlspielerin in Berlin fand mit Ihrem zweistündigen Training den absolut perfekten Zugang zur Mannschaft. Der Mix aus choreografischen - motorischen Übungen verbunden mit Kick- und Schlagabfolgen zu den Beats der Musik war nicht nur schweißtreibend, sondern brachte für alle Beteiligten eine Menge Spaß und ausgelassene Stimmung.  An dieser Stelle möchten wir uns auch für die finanzielle Unterstützung im Rahmen des "Sternstundenprojekts TGO-Jugend" für diese Veranstaltung bei unseren Verantwortlichen im Verein bedanken! 

 

Wir freuen uns auf die kommende Saison und werden weiterhin mit dem bisherigen Trainerteam Frank und Marion Bonin samt 14 Jungs zusammen in die Runde gehen. Jörg Deibert wird die Betreuerfunktion im nächsten Jahr nicht mehr ausüben können, bleibt uns aber dankenswerterweise als neuer Zeitnehmer erhalten. Vielen Dank auch in diesem Jahr natürlich an alle Eltern für ihr Engagement bei den Bewirtungen, Fahrdiensten, Trikotwäschen, Zeitnehmerlehrgängen sowie für die generelle Unterstützung des Trainer- und Betreuerteams.  

 

"Schorsch" & Marion  

Premium-Partner

› Premium-Partner werden

Mannschafts-Partner

› Mannschafts-Partner werden